Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Wo Zusatz-Kanister transportieren    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby superXcruiser » Mon 9. Dec 2019, 17:57

Hi Simon

Aus Erfahrung wurde ich Benzin oder Diesel an die Seite eines Autos packen. Eher hinten oder oben auf das Auto. Zum einen baut das Auto breiter und bei seitlicher Berührung, die es eher gibt als oben oder unten, läuft der Sprit nur heraus, oder entzündet sich.

Ich würde bei deinem Auto immer einen Dachträger nutzen, da passt dann noch mehr drauf als nur ein paar Kanister. Bei eurem Bus würde ich mir keine Gedanken zur Kopflastigkeit des Fahrzeugs machen, dass was ihr mit der Kiste machen könnt, geht auch mit Dachträger ganz gut.

Wenn die Kanister auf dem Dach stehen würde ich mir nur ein "KlackKlack" kaufen mit langem Schlauch, so könnt ihr vom Dach aus tanken ohne große Sauerreien.
Ich würde auf Dach auch Feuerholz packen, Sandbleche legen und auch Bergematerial packen damit man im Notfall mit dreckigen Pfoten und Kleidern nicht nach dem Zeugs im Auto suchen muß.

Der Dachträger ist nach dem Urlaub wieder abbaubar und auch verkaufbar. Im besten Fall kostet er so fast gar nichts wenn man ihn nicht mehr benötigt.

Dann viel Spass bei eurer Tour.

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2869
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby GRJ-CH » Mon 9. Dec 2019, 18:16

In meinem alten Thread findest Du vielleicht auch noch Inspirationen, auch wenn die Fragestellung nicht genau die gleiche war:

rotopax-kanister-t67190.html

Den Benzingestank im Auto wollte ich eben auch nicht. Ich habe mich schlussendlich für eine Kaymar Heckstossstange mit Blechkanister und Ersatzradhalter entschieden. Der Entscheid für die Stossstange fiel aber vor allem wegen der Ersatzradunterbringung. Ersatzrad und Benzinkanister auf dem Dach verändert den Schwerpunkt des Fahrzeugs schon markant. Ich weiss, das Gewicht hinten ist auch nicht ideal, aber einen Tod muss man sterben....
Allerdings fülle ich den Kanister nur, wenn ich eine längere Strecke ohne Benzinversorgung vor mir habe, dies um das Zusatzgewicht wann immer möglich zu vermeiden. Den Benzingestank im Auto wollte ich auch nicht.

Gruss, Nik
GRJ-CH
 
Posts: 305
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:44

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby GRJ78 » Mon 9. Dec 2019, 19:06

Die beste Idee schlechthin! Kanister nur füllen bei Bedarf, ansonsten leer lassen.
Ganz extrem konnte man das in Helikoptern mit Gummitanks beobachten - SAR Bell UH1D beispielsweise.
GRJ78
 
Posts: 871
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby kanzler » Mon 9. Dec 2019, 19:31

Hallo,meine Idee wäre eine hintere Seitenscheiben rauszunehmen,stattdessen ein stabiles Blech einsetzen und daran die Kanisterhalter befestigen.Nach der Reise dann wieder zurück tauschen.
Gruß Uwe
kanzler
 
Posts: 101
Joined: Wed 18. Oct 2017, 20:17

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby Theo » Mon 9. Dec 2019, 19:52

Hallo,

ich hatte in der Firma 3 Hiace und bezweifle stark das die Heckklappenscharniere die 50kg aushalten, die Gasdruckdämpfer heben das zusätzliche Gewicht auf keinen Fall.

Wenn ich mich recht erinnere hat der Hiace das Reserverad hinten unterm Auto, Reserverad ins Auto (seitlich stehend) und an der Stelle einen günstigen Kunststofftank aus dem Yachtbereich. Oder, wenn die Reserve sowieso nur im Notfall genutzt wird die Jerry Can´s an die Stelle des Reserverades.

Reifenpannen werden vermutlich auf dieser Strecke öfters auftreten, aber wo andere Autos fahren gibt es im allgemeine Treibstoff ohne Probleme (ist aber mangels Erfahrung in der Gegend nur eine Vermutung).

Schöne Reise!
Theo
 
Posts: 893
Joined: Mon 16. Jul 2001, 19:59
Location: Landsberg-Ellighofen

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby JollyJumper » Tue 10. Dec 2019, 02:00

Hallo Simon,

habe mal vor einigen Jahren was Ähnliches für eine Afrikatour bei meinem T3 gemacht.
Ich hatte mir 4 einfache Hilfsrahmen aus 20x20er Winkeleisen zusammengebraten und auf die Stossstangen geschraubt. An die Heckklappe habe ich pro Kanister ein Flacheisen angeschraubt (natürlich mit Flacheisen innen), an dem eine Lasche geschweisst war. Zum Öffnen der Klappe musste ich pro Halter eine M8 Flügelmutter lösen und konnte dann die Kanister nach hinten klappen. War nicht super praktisch, aber hat auch nicht sonderlich gestört. Das Gewicht stand unten auf der Stossstange.

"quick and dirty" ohne Beschichtung o,ä. aber super stabil. Die Kanister habe ich dann mit einer kurzen Kette und einem billgen Vorhängeschloss gegen den schnellen Zugriff gesichert.

War vermutlich nicht 100%ig Rennleitungskonform... :ka:

Hier ein paar Bilder, die ich auf die Schnelle finden konnte als Anregung:
002-r.jpg

-
0252-r.jpg

-
1059-r.jpg

-
1074-r.jpg


Viel Vergnügen.
Gruss
Hagen
User avatar
JollyJumper
 
Posts: 6
Images: 8
Joined: Sun 1. Sep 2019, 06:42
Location: 79539

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby jimbo » Tue 10. Dec 2019, 11:24

Vielen lieben Dank für die ganzen Anregungen und Meinungen (die ja auch teilweise recht weit auseinander gehen).

Ich werde mir das mit den Airline-Schienen mal anschauen, ob das Blech zwischen C und D Säule zur Horizonzalen Anbringung geeignet ist, ich glaube die vertikale Anbringung funktioniert nicht so gut, da die Wölbung zu groß ist.

Ansonsten wäre mein Plan jetzt, vorne entweder die Dachwanne abnehmen und einen Dachträger montieren, oder einen Dachträger über die Gepäckwanne montieren. Dann dort zunächst zwei (meistens leere) 20l-Kunststoffkanister unterbringen.
Auf dem Weg gen Osten würde ich dann eventuell nen Zusatztank unter das Auto bauen lassen, dort ist eigentlich noch reichlich Platz. Dann bin ich auch nicht mehr in Reichweite des TÜVs etc. und die Kosten sind geringer.

Viele Grüße
Simon
Hiace LH66 ('87, 4WD)
jimbo
 
Posts: 18
Images: 1
Joined: Fri 28. Dec 2018, 23:49

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby jimbo » Sun 15. Mar 2020, 10:23

Hallo zusammen,

ich hole das Thema nochmal hervor. Hab hier ja vorher schon sehr gute Hinweise und Tipps bekommen.

Ich habe mir überlegt, jetzt doch die Airline-Schienen an die Fahrerseite zwischen C- und D-Säule, über und unter das Fenster, volle Länge horizontal (150cm) zu montieren (Nieten+Kleben).

Das einzige was dem Ganzen im Weg steht aktuell, ist die große Wölbung in vertikaler Richtung. Wenn man von hinten auf das Auto schaut, hat die Seiten eine etwas konvexe Form. Das würde bedeuten, dass die Gewinde-Bolzen der Schraubfittinge an der Airline-Schiene nicht im rechten Winkel in den Löchern der Kanisterhalter stecken würden.

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht, wie man das Problem am Besten löst? Muss ich ein Winkelstück basteln oder Scharnier nehmen, oder gibt es für sowas bereits in irgendeiner Form Lösungen, die einen Winkelversatz der Airline-Schienen ausgleichen? Google hilft nicht wirklich weiter.

Viele Grüße
Simon
Hiace LH66 ('87, 4WD)
jimbo
 
Posts: 18
Images: 1
Joined: Fri 28. Dec 2018, 23:49

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby Lender » Mon 16. Mar 2020, 20:15

Viele Fittinge, auch die mit Gewinde, haben etwas Spiel in den Schienen wodurch sich so ein paar Grad ausgleichen lassen. Ggf. reicht das ja, und ansonsten ein paar gebogene Bleche mit Löcher versehen und zum überbrücken nutzen.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 385
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby sv-speedy » Wed 25. Mar 2020, 00:19

Eventuell helfen keilförmige Unterlegscheiben (eine zwischen Schiene und Kanisterhalter, eine zwischen Kanisterhalter und Mutter), damit die Halter ordentlich verschraubt werden können, auch wenn das Gewinde schief steht?
Attachments
shopping.jpeg.jpg
shopping.jpeg.jpg (2.43 KiB) Viewed 184 times
LG, Sascha.

"GO AHEAD, MAKE MY DAY!"
User avatar
sv-speedy
 
Posts: 58
Joined: Wed 27. Jan 2016, 13:59
Location: Ingolstadt, im Herzen Bayerns

0 persons like this post.

Re: Wo Zusatz-Kanister transportieren

Postby HJ60Vienna » Wed 25. Mar 2020, 07:31

Zu überlegen wäre auch ob Plastik oder Blechkanister. Ich weiss zumindest aus Kasachstan dass dort keine Plastikkanister befüllt werden dürfen und auch bisher keine Tankstelle das gemacht hat, nur in Blechkanister.
In Usbekistan werden gar keine Kanister befüllt, aber hier gibt es mittlerweile eigentlich genug Tankstellen auch mit Diesel im Land.

Grüße aus dem frühlingshaften Taschkent
Tom
HJ60Vienna
 
Posts: 42
Joined: Mon 15. Jun 2015, 15:44
Location: Taschkent

0 persons like this post.

Previous

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests