Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Wohnkabinen, kennt / hat jemand von Alpha-Cap eine Kabine?    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Wohnkabinen, kennt / hat jemand von Alpha-Cap eine Kabine?

Postby raalaafer » Tue 31. Jul 2007, 19:17

Hallo,

wie bereits erwähnt soll auf meinen 79 eine Kabine mit Alkovnen. Irgendwie sind mir die ganzen GFK-Kabinen von der Haltbarkeit suspekt. Ich weiß die sind vom Gewicht leichter und vom Preis günstiger. Hat jemand Erfahrung mit den Kabinen von Alpha-Cab in Sigmaringen. Ich habe mir die Kabine in Bad Kissingen angeguckt.
Das Material ist innen und außen 1 mm Alu und dazwischen PU Hartschaum. Die Kabinen machen einen soliden Eindruck.
Über Infos und Meinungen wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße Holger
raalaafer
 
Posts: 26
Joined: Sun 15. Apr 2007, 15:00
Location: 89075 Ulm

0 persons like this post.

Postby Der neue 79 » Wed 1. Aug 2007, 08:16

Hallo Holger,

mein erster Kontakt mit Alpha Cab war auf den Allradtagen in Bad Kissingen 2006. Dabei war Herr Achermann dafür verantwortlich, dass ich mich mit dem HZJ-Virus angesteckt habe :D

12 Monate habe ich dann damit verbracht, eine Kabine mit CAD und auch im Modell zu planen.

Im Rahmen der Allradtage 2007 bin ich dann mit diesen Plänen nicht nur zu Alpha Cab, sondern auch zu etlichen anderen Kabinenbauern gegangen. Nicht nur, dass mir das Material der anderen nicht zusagt. Darüber hinaus bekam ich bei vielen den Eindruck vermittelt, solange nicht die Rolex an meinem Arm schaukelt, kein interessanter Ansprechpartner zu sein.

Ganz anders bei Alpha Cab: Hier gab's nicht nur ein gutes Bier :thumbsup: , sondern Herr Achermann hat sich intensiv über einen langen Zeitraum mit mir und meinen Plänen beschäftigt. Nach meinem Urlaub hat er mich dann auch in seine Werkstatt eingeladen, um mir das Fahrzeug eines anderen Kunden zu zeigen. Das nenne ich wirklichen Service und Kundenorientierung.

Und das Material (1mm Alu, 40 mm PU, 1mm Alu) spricht glaube ich auch für eine lange Lebensdauer.

Also für mich steht eindeutig fest: Ich baue meine Kabine mit Alpha Cab. Leider aber erst Ende nächsten/Anfang übernächsten Jahres, da mir der Platz fehlt, Auto mit Kabine vernünftig abzustellen, ohne dass mir die Nachbarn auf die Barikaden steigen.

Ich kann Dir nur empfehlen: Schau Dir Alpha Cab ruhig näher an - auch mich machen die fachlich und menschlich einen tollen Eindruck.

Wenn es Dich interessiert, kannst Du Dir ja mal meine Ausbau-Pläne anschauen (obwohl davon schon einiges wieder überholt ist nach den Erfahrungen, die ich in Bad Kissingen gesammelt habe). Du findest Sie auf meiner Homepage unter "Expedi".

Viele Grüße
Klaus
Der neue 79
 
Posts: 6
Joined: Tue 31. Jul 2007, 19:27
Location: Leverkusen

0 persons like this post.

Postby HZJ syttini » Wed 1. Aug 2007, 09:07

Hi Holger,

den persönlichen Kontakt mit Herrn Achermann finde ich auch sehr nett - über seine Arbeit, seinen Kabinenbau kann ich nichts sagen.

Versuch doch mal "Ali" aus Rottweil zu erreichen, der hat meines Wissens nach eine Kabine in dieser Qualität bzw. teilweise von Herrn Achermann bauen lassen.

Ich habe zwar eine schwere, jedoch eine niedrige Kabine - trotzdem wäre bei mir eine hohe Priorität das Gesamtgewicht der Kabine und die Gewichtsverteilung im oberen Bereich.

Viele und Grüße und viel Spaß bei deinem Projekt!

Andi
"Man braucht keinen vollen Tank, um vorwärts zu kommen!"

Image

Wolper-Blog
User avatar
HZJ syttini

Bodenseestammtisch

 
Posts: 9306
Images: 1
Joined: Fri 4. Nov 2005, 13:15
Location: Haigerloch

0 persons like this post.

Postby Gerrie » Wed 1. Aug 2007, 10:29

HZJ syttini wrote:Hi Holger,

Versuch doch mal "Ali" aus Rottweil zu erreichen, der hat meines Wissens nach eine Kabine in dieser Qualität bzw. teilweise von Herrn Achermann bauen lassen.

Andi


Ali hat die Kabine von EXTREM .

Die Alpha Cab scheint mir aber auch sehr robust zu sein.

Wenn ich mir aber auf der anderen Seite die GFK Teile anschaue bei dem deutlichen Gewichtsvorteil würde ich es in Erwägung ziehen. Sicher ist die Stabilität geringer, jedoch in den meisten Fällen ausreichend.

Ein Knackpunkt ist wie das Ding befestigt wird auf dem Rahmen. Wenn das sauber gemacht wird das sich der Rahmen verwinden kann ohne die Spannungen auf die Kabinen zu übertragen funktioniert das auch.
Da hilft die 3 Punktauflage.
Bei den ganzen LKW Expeditionssmobilen funzt das ja auch.

Was als Praxistest überzeugt ist auch die Ausführung von Tourfactory.

Eine Kabine die eine Südamerika Tour über diese Distanz übersteht kann so schlecht nicht sein.

Grüsse Gerhard
carpe diem
User avatar
Gerrie
 
Posts: 1604
Joined: Thu 9. Feb 2006, 16:58
Location: Western Black Forest Territory

0 persons like this post.

Postby HZJ syttini » Wed 1. Aug 2007, 11:17

Hallo Gerhard,

du hast natürlich recht, Ali hat die Kabine von Extrem - jedoch war seinerseits der Herr Achermann bei Extrem angestellt und war damals für den Kabinenbau veranwortlich, soweit ich informiert bin - also indirekt Alpha Cab.

Ali und Uschi können sicherlich ihren Qualitätssenf dazu beitragen.

Einer Meinung mit dir bin ich zu deiner Aussage zu TF - wobei natürlich auch IC nicht davon ausgenommen werden sollte - zumindest haben die "alten" Ausbauten und Aufbauten bei mir seinerseits einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Liebe Grüße

Andi
"Man braucht keinen vollen Tank, um vorwärts zu kommen!"

Image

Wolper-Blog
User avatar
HZJ syttini

Bodenseestammtisch

 
Posts: 9306
Images: 1
Joined: Fri 4. Nov 2005, 13:15
Location: Haigerloch

0 persons like this post.

Postby Gerrie » Wed 1. Aug 2007, 13:02

Hi Andi,

den Hintergrund kannte ich nicht das Ex Extrem Mitarbeiter jetzt Alpha Chef ist. :D

TF habe ich erwähnt weil ich da den Praxiseinsatz kenne, bzw. verfolgt habe.
Das soll nicht heißen das es der einzige Hersteller ist der das kann.

@all

Die Plattenrohlinge werden vermutlich von einem Hersteller kommen.
Das Zuschneiden kann auch nicht das Hexenwerk sein.

2 Punkte sind denke ich entscheidend.

1. Hilfsrahmen / Unterbau.
Verwindung des Rahmens darf sich nicht auf die Kabine
übertragen

2. Verkleben der Platten an den Ecken.

TF hat auf jeden Fall bewiessen das man die Verabreitung beherrscht.
Das können sicher noch mehr.

Zu dem Thema Selbstbau und Ausführung gibt es einen sehr interessanten Artikel im Allradler.
Ich glaube vorletzte Ausgabe.
Da steht auch einiges zum Thema Verarbeitung.
Ist für mich auch interessant um den Anbieter einer fertigen Kabine auszuwählen.

Grüsse Gerhard
carpe diem
User avatar
Gerrie
 
Posts: 1604
Joined: Thu 9. Feb 2006, 16:58
Location: Western Black Forest Territory

0 persons like this post.

Postby Pinzgauer710 » Wed 1. Aug 2007, 22:18

Hallo an Alle hier,

mein Komentar passt vielleicht nur indirekt hierher....
Aber ich denke die Bauweise von TF, also GFK-Sandwich mit GFK Winkeln verklebt ist gut, stabil und leicht.
...Hab ich nämlich auch so gemacht und will mir jetzt nicht nochmal Gedanken machen ob ich das Richtige getan hab... :wink:
Wenn mein Projekt soweit ist und ich erste Werte hab werde ich das mal Vorstellen.


Viele Grüße
Claus
User avatar
Pinzgauer710
 
Posts: 4
Joined: Sun 29. Jul 2007, 10:06
Location: Horn-Bad Meineberg

0 persons like this post.

Postby jonas » Thu 2. Aug 2007, 15:22

Hallo Holger

Schau Dir mal folgende Homepage an. Charly und Sylvia waren zwei Jahre mit einer Kabine von Alpha-Cab unterwegs und können Dir sicher weitere Infos geben. Auch findest Du auf der HP Infos zur Kabine.
Charly war dieses Jahr mit seinem 79-er auch in Bad Kissingen.

Gruss
jonas
User avatar
jonas

Bodenseestammtisch

 
Posts: 1485
Images: 0
Joined: Mon 10. Oct 2005, 23:59
Location: Staufen, CH

0 persons like this post.

Postby raalaafer » Mon 13. Aug 2007, 20:04

Hallo zusammen,

ich war letzte Woche mal bei Alpha-Cab, bzw. bei Herrn Achermann in Sigmaringendorf. Und habe mir die Kabinen noch mal live angeschaut. Die machen schon ein sehr robusten Eindruck und sind echt sauber verarbeitet. Es war ein ein verunfalltes Kundenfahrzug da. Dabei hat der Kunde seitlich einen Fels getroffen. Ich vermute eine GFK-Kabine wäre wahrscheinlich zerborsten und nicht mehr zu reparieren. Das hat mich schon überzeugt.
Alpha-Cap baut die Kabinen auf einen stabilen Rahmen, dadurch gibt es beim bremsen und anfahren und im Gelände kein Nicken der Kabine. Kennt jemand das Problem das die Kabine nickt?
Ich überlege mir jetzt schon ernsthaft, ob ich meine Kabine von Herrn Achermann bauen lasse. Gibt es nicht mehr Alpha-Cab Kabinen-Besitzer in Forum? Wer hat noch Erfahrungen?

Herzliche Grüße Holger
raalaafer
 
Posts: 26
Joined: Sun 15. Apr 2007, 15:00
Location: 89075 Ulm

0 persons like this post.

Postby HZJ syttini » Mon 13. Aug 2007, 21:25

Jetzt mal als Laie:

Die Kabine muß nicken, oder?
Wenn sie nicht nicken kann, dann bricht der HZJ-Rahmen direkt an seiner weichsten Stelle, hinterm Fahrerhaus - irgendwann mal, oder?
Außerdem sollten doch 4 bis 5cm Platz zwischen dem Fahrerhaus und der Kabine sein, bzw. mit einem weichen etwas verbunden, oder?

Also mein Kabinchen nickt, bzw. bewegt sich schon merklich, aber nicht störend.

Gruß

Andi
"Man braucht keinen vollen Tank, um vorwärts zu kommen!"

Image

Wolper-Blog
User avatar
HZJ syttini

Bodenseestammtisch

 
Posts: 9306
Images: 1
Joined: Fri 4. Nov 2005, 13:15
Location: Haigerloch

0 persons like this post.

Postby ulidoc » Mon 13. Aug 2007, 22:41

Hallo Andi!
Da habe ich schmerzliche gegenteilige Erfahrung. :cry:
Es handelte sich zwar um ein "Fremdmodell"Mitsubishi L200 mit einer Aeroplastkabine.
Nach der 3."Transsahara" ist der Rahmen unmittelbar hinter der Kabine auf beiden Seiten gebrochen.
Schon auf der Zweiten hatten wir wegen des Eigenlebens der Kabine den Spitznamen die"Kängurus"weg.
Deshalb habe ich heute einen 78iger.
Zugegeben die Befestigund der Kabine auf der Pritsche mit 3Schrauben durch den Pritschenboden mag ihren Teil dazu beigetragen haben(Originalbefestigung),aber genickt hat sie wie Teufel.
Ich denke über Ursache und Wirkung werden sich noch "berufenenere"Leute äussern. :ka:
Diese Seite
[/url] http://www.dustdevil.de/fernreise_gesamt.html [url] habe ich
zu Mitsu-Zeiten als "Klugsch... Werbeschwätz" angesehen,Verständlicherweise denke ich heute darüber anders.
Gruß Uli
ulidoc
Wer seinen Traumberuf lebt,braucht lebenslang nicht zu arbeiten.
ein überzeugter 47iger
und 68iger mit 78iger

47=Jahrgang,68=Sturm und Drangzeit,mit 78iger=heute
User avatar
ulidoc
 
Posts: 371
Joined: Sun 24. Mar 2002, 20:00
Location: Moringen

0 persons like this post.

Postby ALI » Sat 18. Aug 2007, 01:15

Hallo Holger,

wie es Andi und Gerhard schon so schön durenand gebracht haben: Meine Kabine ist von extrem, Herr Ackermann hat damals bei extrem die Kabinen gebaut.
Ich wurde von Herrn Ackermann bei der Planung der Kabine so gut und professionell beraten, dass ich heute, 4 Jahre Erfahrungen später, nicht ein Detail anders machen würde. Am Bau meiner Kabine war Herr Ackermann nur sporadisch beteiligt. Ich kenne ihn und seine Arbeit jedoch nun seit sechs Jahren und glaube sagen zu können, dass seine Kabinen 1A Qualität sind.


In der engeren Auswahl waren damals Ormocar, AluStar und extrem.

Ormocar
habe ich, trotz des günstigsten Angebots nicht genommen, weil mich zum einen die Qualität des Ausbaus nicht überzeugt hat und wegen der Kabine aus GFK. GFK hat zwar vergleichbare Eigenschaften wie Alu was die Festigkeit und Gewicht angeht und lässt sich im Schadenfall leichter reparieren, soll aber nach ca. 15 Jahren Haarrisse bekommen, was an Fahrzeugen, die dieses Alter erreichen, auch gelegentlich zu beobachten ist.

AluStar
hätte ich genommen. Die Beratung durch Herrn Feldweg war erstklassig. Während der Angebotserstellung hat mich Herr Feldweg angerufen und mir erklärt, er könne die Kabine nicht bauen, da bei dem angepeilten zGG von 3,5t eine Zuladung von grad mal ca. 200 kg übrig bliebe. Ich rechne ihm diese Ehrlichkeit hoch an.

Blieb extrem
siehe oben und http://members.aol.com/rinet33/

Für mich war auch die Entfernung ein Kriterium, vor allem in der Endphase des Ausbaus war es von Vorteil, abends mal eben hin fahren zu können, zu gucken und auch das Eine oder andere noch zu ändern.

Grüße Ali
User avatar
ALI
 
Posts: 8683
Joined: Sun 10. Nov 2002, 00:06
Location: Freie Reichs- und Narrenstadt Rottweil

0 persons like this post.

Postby raalaafer » Wed 3. Oct 2007, 20:10

Hallo Kabinen-Fans!

Huhu, jetzt ist es soweit!!! Nachdem ich mich jetzt einige Monate mit den diversen Kabinenherstellern und den verschiedenen Werkstoffen ausgibig beschäftigt habe (meine Frau kann schon lange nicht mehr hören hihi), habe ich letzte Woche bei Alpha-Cab meine Kabinen bestellt. Und kann es jetzt kaum erwarten, dass sie fertig wird.
Ich kann mich meinen Vorredner im Forum nur anschließen, Herr Achermann und sein Sohn, sind sehr freundlich und man wird sehr kompetent beraten. Auch versuchen sie jegliche Sonderwünsche zu erfüllen. Daher kann ich Alpha-Cab nur empfehlen. Wenn ich die Kabine habe, werde ich euch berichten und natürlich Bilder ins Forum stellen.

Bis bald mal, Holger
raalaafer
 
Posts: 26
Joined: Sun 15. Apr 2007, 15:00
Location: 89075 Ulm

0 persons like this post.

Postby Charly » Sat 6. Oct 2007, 09:32

Hoi zusammen

Wie ihr ja schon aus diesem Beitrag gelesen habt, war ich mit Sylvia zwei Jahre mit einer Extrem/Alpha-Kabine durch 30 Länder auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs.

Ich kann nur meine positiven Erfahrungen wiederspiegeln. Wir hatten unterwegs keinerlei Probleme mit der Kabine. Der konzeptionelle Aufbau mit Innen- und Aussenrahmen zur Stabilisierung ist absolut durchdacht. Der verscheisste Alu-Zwischenrahmen gelagert auf Gummielementen auf dem Rahmen weist bis jetzt keinerlei Schäden auf, obwohl wir sehr lange Zeit auf sehr schlechten Pisten unterwegs waren.

Bezüglich Stabilität des Innenausbaus kann ich nichts aussagen, da ich bei meiner Kabine alles selbst gemacht hatte. Meine Innenkonstruktion besteht aus geklebten und vernieteten, selbsttragenden Aluminiumrahmen auf welchen Okume-Holz aufgeklebt wurden. Alle Scharniere und Klappen bestehen aus Edelstahl.

Ich kann die Kabinen von Alfred Achermann wärmstens weiterempfehlen. Er ist sehr hilfsbereit, weiss von was er redet und versucht nicht einem etwas aufzuschwätzen was man sicher nie brauchen wird. Die Qualität der von ihm ausgeführten Arbeiten ist meineserachtens konkurrenzlos.

Ich würde jederzeit wieder auf eine Alu-Kabine zurückkommen, da ich unterwegs schon Kabinen aus anderen Materialien gesehen hatte. Auch namhafte österreichische Hersteller von GFK-Luxuskabinen auf MAN-Basis können einer Alu-Kabine nicht das Wasser reichen. Wenn jemand anders denkt, kann ich gerne mit ihm darüber reden.

Wenn jemand noch gerne was wissen möchte, so kann er mir gerne ein Mail zuschicken.

Liebe Grüsse
Charly Julier
Charly
 
Posts: 49
Joined: Mon 20. Aug 2001, 18:45
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Alpha-Cab Kabinen

Postby Alpha-CAB » Mon 8. Oct 2007, 07:03

Hallo Charly !

Schön Dich im Forum zu sehen ! :!: :D

Liebe Grüße aus Sig,-dorf 8)
Gut unterwegs - Neues erfahren !
User avatar
Alpha-CAB
 
Posts: 85
Joined: Wed 22. Aug 2007, 06:42
Location: Herbertingen

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest