Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?    

Power is nothing without control!

Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby Elby-Bayern » Sun 12. Nov 2017, 16:59

Hallo zusammen,

vom Yokohama gibt's ja den Geolandar G012 und wohl einen neuen G015. Hat jemand vielleicht beide schon mal drauf gehabt? Wie seid ihr zufrieden?
Wie sind die bei Nässe ?

Gruß Elby
Elby-Bayern
 
Posts: 2
Joined: Sun 20. Mar 2016, 13:24

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby jorgjean » Thu 16. Nov 2017, 10:49

Gestatte mir eine Rückmeldung. Ich hatte anfänglich Yokohama Geolandar G012 als AT Reifen fürs Gelände montiert. Im steinigen Gelände habe ich 2 davon an der Seite aufgeschlitzt. Für anspruchsvolles Terrain würde ich sie nicht mehr kaufen. Eher Coopers mit Armor-Tek oder BFG AT. Sind beide auf der Seite stärker.

Kommt drauf an für was man sie braucht. Für Waldwege in unseren Gegenden sind sie sicher ok aber eben nicht fürs grosse Offroad Abenteuer.
Prado 150 2011KDSS - ASFIR UFS -OME Federn - Reiger Shocks - Snorkel - IBS DBS - 2xOptima Yellowtop - Schubladensystem - Sahara Bar - Rockslider - Racor Dieselfilter - Waeco Külschrank - Maggiolino Carbon - Foxwing Eco - Zusatztank Toyota 63 Liter - Folierung - BFG 265/65-18
jorgjean
 
Posts: 140
Joined: Mon 10. Jan 2011, 19:29

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby robert2345 » Fri 17. Nov 2017, 00:00

Gerade bei Waldwegen im Sommer bei trockenem Holz würde ich einen robusten Reifen wählen, zu schnell bohrt sich da ein Ast in die Reifenflanke.
Yokohama habe ich vor vielen Jahren mal gehabt, ist in meinen Augen nur ein durchschnittlicher Offroadreifen, da gibt es bessere AT Reifen.

Elby, schaue Dir mal den General Grabber AT2 (nicht AT3) an. Dieser hat neben der M+S Kennung auch die Schneeflocke und ein sehr gut arbeitendes Profil. Zusätzlich hat er eine Felgenschutzlippe, die den Reifen auch etwas breiter optisch dastehen lässt.
Ähnlich dem Yoko aber einen touch besser sind auch die Toyo Open Country AT und wenn Gelände nicht oft das Thema ist sind die Cooper Discoverer AT3 ein sehr guter Preis/LeistungsReifen.
Mit einer sehr guten Optik und hohem Speedindex natürlich die neuen BFG KO2 AT, auch wenn ich nun nach einem Jahr sagen kann, dass im Gelände der Grabber AT2 besser ist.

Gute Preise finde ich oft hier: reifen-abgefahrn.de

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4530
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby Lavendel » Fri 23. Mar 2018, 19:37

Hallo Elby-Bayern,

wenn du zwischen dem G012 und G015 überlegst, nehme den G015, der hat "Schneeflocke" Symbol, da bist du versicherungstechnisch auf der besseren Seite.
Zu Yokohama AT generell, die Schreiben 40% Gelände und 60% Straße, da ist eigentlich alles gesagt. Für schweres Gelände eben nicht. Für Alltag und mal Gelände - super. Vom BFG AT halte ich im Straßenbetrieb gar nichts, schon gleich gar nicht bei Nässe.
Ich habe den G011 jetzt den Satz mit echten über 110.000 km Laufleistung auf einem J9 und sehr viel Geländebetrieb, tlw. Wettbewerb. An keinem der 5 Reifen habe ich mir eine Flanke zerschnitten. Ab und zu mal einen runtergedrückt, ja. Es stimmt aber, die Seitenwand ist etwas dünn. Wenn also viel Geröll auf der Tagesordnung steht, dann lieber was anderes.
Nässehaftung beim G011, Kurvenhaftung und -Stabilität ist hervorragend, selbst jetzt bei den 14 Jahre alten Reifen noch. Bremsen wird jetzt langsam kritisch. Werde mir wohl dieses Jahr mal was Neues suchen (kommen auch langsam an die Verschleißmarken). Der G015 steht ganz oben auf der Wunschliste, dann ggf. der Toyo AT.
Für schweres Gelände habe ich dann später mal noch einen Satz Toyo MT dazugekauft.

viel Grüße
Lavendel
 
Posts: 605
Joined: Wed 28. Jun 2006, 15:58
Location: Dresden

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby Kieler Sprotte » Fri 23. Mar 2018, 20:36

Ich hatte den 012 aufm Vitara für Straße und gelegentlichem Einsatz auf unbefestigten Wegen und Wiesen mit leichtem Anhänger, war zufrieden, für ernsthaften Gelände Einsatz ist der zu fein, der 015 ist der modernere Reifen und wie auch schon erwähnt für den Winterbetrieb zugelassen...
Kieler Sprotte
 
Posts: 94
Joined: Mon 12. Dec 2016, 14:11
Location: Kiel

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby brummel-wolf » Fri 23. Mar 2018, 21:33

Moin, ich habe den G 015 vor 3 Wochen montieren lassen.
Der Nässegrip ist gut, das Abrollgeräusch und die Seitenführung finde ich auch sehr gut.
Allerdings habe ich den Luftdruck auf 2,4 bar gepumpt, 2,0 ist doch zu weich.
Ich fahr den Lux auch mal etwas zügiger.

Ich hatte vorher den Blizzak als WR und den Cooper Discoverer AT 3 gefahren. Da ich nur einen Satz Felgen habe, musste immer ummontiert werden.

Mal sehen wie der neue Reifen sich im Wohnwagenzugbetrieb und in Kroatien im Gebirge schlägt.

Christian
User avatar
brummel-wolf
 
Posts: 38
Joined: Sun 23. Feb 2014, 09:32

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby One fifty » Fri 23. Mar 2018, 23:55

Ich hatte 70k oder 80k km mit G012 gemacht und war sehr zufrieden. Vor 1 Woche, direkt bevor Schneefall bei uns kam, habe Originalreifen nach 60k km gegen G015 getauscht. Bin voll begeistert. Verhalten auf Schnee wie bei Quattro mit Winterreifen. Beim Beschleunigen hat Elektronik nicht viel zu tun. Bremsen „vorhersehbar”. Kurvenhalt optimal. Lautstärke vielleich sogar niedriger als bei G012. Habe Montag-Dienstag uber 2000km gemacht und bei Geschwidingkeiten von 160-170km/h keine Ohrenschmerzen erlitten.
Momentan kann ich nach ca. 2500 km noch nicht viel sagen, denke aber Verbrauch ist wie beim Diesel mit G012 um 1 Liter gestiegen. Kann also nur empfehlen.
Gestern auch leichtes Gelände ausprobiert und klar, mit BFG AT gar kein Vergleich. Die Kiste rutscht im Matsch, fährt aber trotzdem weiter.
Meiner Meinung nach - super Reifen fur Einsatz auf der Strasse und manchmal abseits. Anderseits hat G012 vieles abseits uberlebt, glaube G015 wird nicht schlimmer.

Gruss
One Fifty
User avatar
One fifty
 
Posts: 411
Joined: Sun 17. Oct 2010, 01:55
Location: Polen

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby toyotamartin » Sat 31. Mar 2018, 18:03

Ich habe die G015 auf einem Pathfinder drauf.Schwieriges Gelände wird mit dem Wagen eh nicht gefahren,habe ich also kein Erfahrung.
Aber im Schnee auf vereisten Feldwegen etc ist der Reifen top.
Auf der Straße, trocken oder nass, unauffällig.
Würde ich wiederkaufen.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5176
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Yokohama Geolandar G012 oder G015 welcher ist besser?

Postby stricki » Mon 9. Apr 2018, 18:23

In der aktuellen AB Allrad ist ein umfassender Reifentest bei dem der Geolandar G015 wirklich gut abschneidet.
Momentan wohl der beste Allrounder.
Fazit: Koofn 8)

Gruß stricki
KDJ95 Limited, Bj. 2002, TTE Box, OME mittel, 285/75 R16 Cooper Discoverer STT, ASFIR UFS, Airflow Snorkel, mattschwarz foliert 8)...2013 leider verkauft!
2017 Wiedereinstieg mit J15, 2,8L Executive AT :bulb:
User avatar
stricki
 
Posts: 433
Joined: Thu 28. Sep 2006, 10:19
Location: Dresden

0 persons like this post.


Return to Reifen & Felgen / Tires & Rims

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests