Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.    

2002 - 2009

Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 08:48

Guten Morgen,
Ich möchte mich hier nochmal kurz vorstellen und dann noch einige Fragen stellen.
Ich heiße Christoph und komme aus Österreich in der Nähe von Linz. Seit vielen Jahren bin ich begeistert von Geländewagen und habe schon einige gefahren. Sie werden immer wieder für leichte Arbeiten eingesetzt - aber immer mit Verstand wie ich meine.
Ich habe sehr genaue Vorstellungen über den für mich perfekten Geländewagen- den es leider hierzulande nicht gibt
(Diesel, 6Zylinder in Reihe, Starrachsen)
Somit hatte ich zuletzt einen Y61 Patrol mit RD28 (der kam den Wünschen am nächsten). Motor und Getriebe waren leider zu schwach (nicht von der leistung aber der Haltbarkeit). Der Rost hat ihn trotz jährlicher Vorsorge verschlungen :cries:

Nun habe ich einen J12 con 2003 mit dem 163 Ps Motor mit Automatik (Über den ZD30 im Patrol hatte ich soooo viel schlechtes gelesen- den konnte ich einfach nicht kaufen)

Nun lese ich neugierig über den 1KD Motor und mir wird auch übel :hmmm:
In Australien verrecken die auch wie die Fliegen!! (den ZD30 nennen sie sogar Handgranate)
Was ist nur los mit den 3l Motoren? Was kann man tun um sie haltbarer zu machen?
Für den ZD30 gibts eine Anleitung was alles geändert werden soll um ihn haltbarer zu machen.
Gibts sowas auch für den 1KD?
Hab schon von Provent eine oil-catch-can und dieAGR stillgelegt. Trotzdem hab ich Bedenken mit meiner Familie damit 1500Km in den Urlaub zu fahren.

Das waren meine Paranoia zum Sonntag (Hab eben gerade viel nachgelesen)
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby harri » Sun 11. Feb 2018, 10:23

Hallo Christoph.
Leider hast du Recht, daß der Motor Probleme macht. Auch ich habe den 163PS Motor und habe vorsorglich die Injektoren tauschen lassen. 2400€ sind ne Stange Geld, aber mir macht der 12er auch sehr viel Freude und hab mittlerweile 245tsd Km auf der Uhr. Rostvorsorge ist auch ein MUSS beim J12 aber mein Bj. 03 steht für sein Alter noch super da. Das AGR hab wurde vor ca. zwei Jahren stillgelegt. Da muß ich dieses Jahr mal nachsehen, ob das was gebracht hat.
Mit dem 12er war ich jetzt 2x in Marokko und letztes Jahr in Griechenland, dieses Jahr geht's nach Sardinien. Insgesamt hab ich mit dem Wagen knapp 100tsd auf der Straße verbracht, ohne Problem.
Es werden sicherlich noch einige Antworten kommen zu deinem Thema aber du kannst ganz beruhigt in deinen Urlaub mit der Familie fahren!

harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 326
Joined: Mon 15. Aug 2011, 13:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 10:31

Danke für die ermunternden Worte.
Die oil-catch-can von Provent solltest dir dann auch mal anschauen!

Soll man regelmäßig die Injektoren auslesen/überprüfen lassen?
(Einfach so tauschen ist schon eine menge Geld. Vorallem wenn dann trotz allem ein Kolben reißen kann)

Ich habe jetzt erst 110tkm drauf. Der Zahnriemen ist schon neu.
Die Ölwanne war schon ab- das sieb ist sauber.

Kann eine toyotawerkstatt einsehen ob die Dichtungen der Injektoren schon getauscht wurden?
Ganz ehrlich gesagt: Wenn der 1KD nicht haltbarer scheint als der ZD30 vom Patrol- hätte ich eher diesen gekauft :ka:
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby hellllli » Sun 11. Feb 2018, 10:38

Also da redst da nur was ein :)

Hab inzwischen selber mit dem Motortyp in zwei verschiedenen Fahrzeugen Erfahrung (einmal J9, leider verunfallt, somit als Nachfolger einen J12), beide in den Händen von meinem Vater, und er is keiner, der sein Fahrzeug schont :lol: Viel Anhängerbetrieb mit schweren Lasten, von Kaltbluthengsten bis Erntemaschinen wird da alles ummazahrt.
Absolut zuverlässige, brave Motoren, de a super gehen und dabei einen niedrigen Verbrauch haben.

Was sich auszahlt, is einen feineren Filter für den Diesel nachzurüsten, da in der Common Rail Technik viel kleinere Toleranzen und Maßgenauigkeiten vorkommen (Injektoren beispielsweise), und je partikelärmer der Sprit ankommt, desto gut :D Laut meinem Händler waren die Injektoren anfangs generell ein Problem beim J12, wurden aber auf Kulanz von den Werkstätten getauscht, kannst ja mit deiner VIN mal bei einem Händler nachfragen, obs scho gmacht worden is.

SHSV is auch no so ein Schlagwort, die waren bei unserem J9 mal hin, is beim J12 aber anscheinend nicht mehr das Problem.

Sofern du deinen Toyo bisher immer brav gewartet hast (Öl, Wasser etc.), seh i da kein Problem wegen der 1500km - einsteigen und los gehts!

Wo hast du die Provent eigentlich her? Sowas möcht i für mein 75er auch mal nachrüsten.

Wo kommts ihr eigentlich her? Grüße aus dem Woid4tel!
LG, Stefan
hellllli
 
Posts: 222
Joined: Wed 10. Apr 2013, 20:46
Location: W4tel

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 11:58

Den Provent hab ich direkt aus asutralien.
Aber bei ebay gibts welche mit schlauchsatz dazu.
Wo bekomme ich einen feineren Filter bzw wie oft muß ich den wechseln.
Wie fein sollte der sein?
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby hellllli » Sun 11. Feb 2018, 12:15

Ah, alles klar. Bei uns sind die ja eher auf da teureren Seitn...

Such mal im Forum nach Delphi, Racor, Prefilter, Preline usw. Findet sich ziemlich viel Info, kurz gesagt is die Idee einen größeren Vorfilter (evtl mit Wasserabscheider, 30µm bis 5µm alles möglich), und als Hauptfilter einen feineren als bisher, evtl 2µm. Aber schau mal da rein:
prefilter-t50293-15.html
d4d-und-zusatz-kraftstoffilter-zusatz-batterie-t49962.html
LG, Stefan
hellllli
 
Posts: 222
Joined: Wed 10. Apr 2013, 20:46
Location: W4tel

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby fsk18 » Sun 11. Feb 2018, 12:30

christoph8311 wrote:Wo bekomme ich einen feineren Filter bzw wie oft muß ich den wechseln.
Wie fein sollte der sein?


Den feinsten Kraftstoffilter ist der Originale Toyota "ohne OPTIFIT mit YZZxx"
User avatar
fsk18
 
Posts: 3756
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby hellllli » Sun 11. Feb 2018, 12:47

Gut zu wissen, von dem Optifit hab i no ned mal was ghört bisher :bulb:
LG, Stefan
hellllli
 
Posts: 222
Joined: Wed 10. Apr 2013, 20:46
Location: W4tel

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby robert2345 » Sun 11. Feb 2018, 13:39

fsk18 wrote:
Den feinsten Kraftstoffilter ist der Originale Toyota "ohne OPTIFIT mit YZZxx"


Nicht mehr ganz, sind die Toyo Originalfilter alle max mit 5 Mikronen, Delphi hat bei den Fahrzeugfiltern die ab 2017 produziert werden alle Austauschfilter auf 2 Mikronen gebracht.

Und die paar Krankheiten die der 1KD in den Baujahren 1999 bis 2005 (mit Injektoren bis 2008) hatte sind nahezu alle aus der Welt, Laufleistungen von 500tsd km keine Seltenheit, bei guter Wartung locker mehr.
Und man liest viel schlechtes (bei allem) da nur die Leute die negative Erfahrungen machen sich Luft machen müssen, die zufriedenen Eigner schreiben doch kein Blödsinn.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OMEHD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4487
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 14:27

Daß nur die unzufriedenen schreiben mag sein.
Habe aber schon viel in australischen Foren gelesen und auch so manchen Reisebericht (zB Marokko) wo die Motoren ohne Vorwarnung kaputt gingen.

Die australier fahren auch viel den 3l Patrol (Handgranate). Dort ist das Thema Motorschaden wohl noch mehr present. Die gleichen Probleme treffen ja unendlich viele Motoren. Einfache Technik ist das halt keine.

Hätte auch schon einmal einen Jeep probegefahren mit dem 2,5lVM Motor mit den einzelnen Köpfen( eigentlich Bootsmotor). MIr würden 115PS ausreichen. Diese Motoren haben immer Probleme mit Zylinderköpfen, bringen einem aber angeblich trotz Schaden immer noch nach Hause (d.h. der steht nicht sofort und ist tot)

Die Provent sind die teuersten!! gefallen mir aber wirklich gut und sind gut verarbeitet.
Sie haben auch wirklich große ein- und auslaßöffnungen. Viele haben ja nur den halben Originalquerschnitt.
Ich glaube er ist den Mehrpreis wert.

Mein Motor ist wohl relativ dicht. Nach 2000Km ist der Einsatz erst ein wenig ölig (Auch Wasserdampf von Kondenswasser wird ausgeschieden und nicht wieder zurück geleitet!)
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 14:38

Habe heute Vormittag de Dieselfilter gewechselt.
War ein Herth+Buss Filter . Da steht nirgendwo drauf wie fein der Filter ist! Auch auf deren Homepage finde ich keine Angaben. Habe die Verpackung vor mir. Da steht nichts dazu :ka:
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby fsk18 » Sun 11. Feb 2018, 15:14

christoph8311 wrote:Habe heute Vormittag de Dieselfilter gewechselt.
War ein Herth+Buss Filter . Da steht nirgendwo drauf wie fein der Filter ist! Auch auf deren Homepage finde ich keine Angaben. Habe die Verpackung vor mir. Da steht nichts dazu :ka:


DAS wirst du wohl bei keinem Hersteller offiziel finden. Ich hatte mal vor Jahren in Funktion des Garagenmanagers intern bei TDG angefragt: keine Information aus Japan zubekommen, ausser das die OEM die derzeit (damals) feinsten Filterungswerte im Markt haben, u.a. wegen den Injektoren und Kraftstoffpumpen. :ka:
User avatar
fsk18
 
Posts: 3756
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby robert2345 » Sun 11. Feb 2018, 19:27

christoph8311 wrote:Hätte auch schon einmal einen Jeep probegefahren mit dem 2,5lVM Motor mit den einzelnen Köpfen( eigentlich Bootsmotor). MIr würden 115PS ausreichen. Diese Motoren haben immer Probleme mit Zylinderköpfen, bringen einem aber angeblich trotz Schaden immer noch nach Hause (d.h. der steht nicht sofort und ist tot)


Also VM Motori ist aus der Geschichte ein Motorenbauer für Bootsmotoren, diese haben als Kühlwasser immer schön eine niedrige Temp aus dem Meer, als Jeep für Europa einen Diesel brauchte haben sie gedacht machen sie es wie bei Cummins und nehmen sich einfach einen Motor und fertig. Doch dies war das Problem, dass das Kühlwasser zu hohe Temp erreicht hatte und so die Motoren der Reihe nach alle eine Zylinderkopfdichtung zerschossen haben.
Nach Hause gebracht nur dann, wenn es nicht mehr als 10 km war und kein Hochsommer, die Reparaturen dieser waren manchmal auch Haarstreubend.
Die VM Motoren waren lange kein Hit auch nach Übernahme von Fiat und den wechsel der 3L V6 Mercedesmotoren gegen die 3L V6 VM gab es nur Probleme im Grand Chreokee wie auch in den DodgeRam 1500. Erst vor ca. 2 Jahrne haben Sie die Probleme in Griff bekommen.
Also Jeep und Diesel bitte um Vorsicht.

Sonst sind als Beispiel beim Hilux solche Schwächen bekannt, da ist der Motor ob 1KD oder 2KD nicht relevant.
hilux-3-0l-250-000km-kaufen-oder-nicht-t45728.html#p630632
(Wer es gelesen hat, der Käufter hat aktuell 490tsd.km auf der Uhr - sind ja schon wieder fast 4 Jahre) :lol:

fsk18 wrote:
christoph8311 wrote: Da steht nirgendwo drauf wie fein der Filter ist! Auch auf deren Homepage finde ich keine Angaben.


DAS wirst du wohl bei keinem Hersteller offiziel finden.


Na ja einige Trauen es sich so wie eben Delphi diese schreiben es sogar auf die Homepage
und-gleich-noch-einer-t49208-405.html?hilit=Delphi#p782205

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OMEHD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4487
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby toyotamartin » Sun 11. Feb 2018, 20:12

Also dass der RD28 nicht lange hält naja... bei diesem Motor ist eben wichtig dass der Kühler schön sauber ist und der Zahnriemen samt Wapu rechtzeitig getauscht wird sonst eher problemlos. Es kommt auch drauf an welches Baujahr und Autobahntreten mag der gar nicht-man muß bedenken wie alt die Motorkostruktion ist,immerhin stammt der Motor vom Datsun Laurel!
Der ZD30 wird da schon öfter kaputt aber aus den unterschiedlichsten Gründen,seltsamerweise geht der ZD30 nur im Patrol häufig ein,in anderen Fahrzeugen hält der ewig.
Bei meinem ehemaligen Y61 hatte bei 316.000 km der Zylinderkopf einen Haarriß,das war natürlich das Ende.Ich wollte einen Motor mit soviel KM nicht mehr reparieren.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5102
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Zu viel schlechtes gelesen über 1Kd-Motor.

Postby christoph8311 » Sun 11. Feb 2018, 20:19

Nun hab ich auch einiges zu den zusätzlichen Filtern gelesen.
Es wäre also sinnvoll einen weiteren zwischen Tank und originalen Filter einzubauen.
Dieser Vorfilter kann bis zu 30Mikron haben. Beim Hauptfilter geht man dann bis auf 2Mikron runter.
Warum sollte dieser Vorfilter mehr Wasser abscheiden können als der originale?

Hab mir den 150von Mann und Hummel angeschaut. Gefällt mir sehr gut. Der Preis tut weh.

Beim Landmaschinenhändler kostet ein Dieselfiltergehäuse für zwei Filter 42€. Da ist halt keine Handpumpe und keine Heizung dabei.

Also: Für Hauptfilter wären dann 2 Mikron gut (gibts die auch von Mann und Hummel?)
Welchen Filter würdet ihr als Vorfilter empfehlen(in Mikron)?
Bekommt man den Mann und Hummel 150 auch irgendwo aus Europa (hab in Österreich gar nichts gefunden)?

(Kann ich davon ausgehen daß der Herth+Buss Filter den ich bei Forstinger gekauft habe und den ich heute eingebaut habe 5 Mikron hat?)
christoph8311
 
Posts: 37
Joined: Mon 15. Jan 2018, 21:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests