Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Zuladung Reisemobil Auflasten?    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Nizzacruiser » Sun 5. May 2019, 10:18

Servus,

Ich habe einen 91 er PZJ mit Alligator Mobils Reiseaufbau (Kiste auf Pick up Fahrgestell) mit Ausstelldach. Solide Wertarbeit, Expeditionstauglich. Zusatztank Diesel, 120 Liter Frischwasser.

Es ist ein OME Fahrwerk Plus 110 kg vorne und Constant 600 kg hinten verbaut mit einstellbaren Dämpfern.

Leer gefahren ist die Federung gleich Eisenbahnschwellen, oder Knochenbrecher hart.

Alles Eingetragen, selbst die Ersatzradmontage an der Frontstoßstange!, Gut gemacht für die Gewichtsverteilung.

Mein Problem ist die Zuladung.

Leergewicht laut Schein 2735 kg ( wird höher sein, es sind 285 /75 16 auf Stahl verbaut, die sind später eingetragen worden)

Zu. Gesamtgewicht 3035 kg

Zum PZJ Originalgewicht sind 535 dazugekommen.

2 Personen, und die Räder, dann sind wir sicher bei 2950kg. Zuladung also nix!

Kann man das Auflasten?

Besten Dank für Hilfe.

Grüße
Thomas
Nizzacruiser
 
Posts: 19
Joined: Tue 15. Mar 2016, 18:42

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Theo » Sun 5. May 2019, 22:31

Hallo Thomas,

Kabinen werden immer zu schwer, das ist auch bei meinem 79er so.

Ob Dir jemand über HA+VA-Last auflastet ist fraglich, gibt es ein Gutachten vom Federimporteur/Verkäufer des Fahrwerks?

Außerdem wird meist eine kaum zu bekommende Freigabe von Toyota verlangt.

Ansonsten hilft nur Abspecken, zB Alufelgen das sind mit Reserverad 35kg (und über 2000,--€ teure) Ersparniss, auch die übrige Ausrüstung muss Gewichtsoptimiert werden, vom Geschirr und Besteck bis zum Werkzeug und Bergeausrüstung(auch Spaten) da können kleine Gewichtsersparnisse sich im Endeffekt ganz schön bemerkbar machen.
Am besten Alles bewegliche/entbehrliche wiegen und in eine Exceltabelle eintragen und dann nach leichteren Alternativen suchen.

Solange Du in D unterwegs bist ist es nicht so schlimm, aber in Ö,I,F und in diversen anderen Ländern kennen die bei einer eventuellen Kontrolle keinen Spaß.

Wichtig ist auch die Optik, also das Fahrzeug darf optisch nicht "hängen" sonst ist die Kontrolle schon sicher.

Ich hatte in 40 Jahren keine einzige Gewichtskontrolle - wird schon gutgehen - der Toyota hält das bei vernünftiger Fahrweise aus.

Alles Gute und schöne Reisen!
Theo
 
Posts: 796
Joined: Mon 16. Jul 2001, 18:59
Location: Landsberg-Ellighofen

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Nizzacruiser » Mon 6. May 2019, 05:43

Servus,

Was ich bislang gefunden habe zur Auflastung auf 3,5 to ist nicht wirklich aussagekräftig.

Es soll ein Gutachten aus Belgien geben, das früher benutzt wurde.

Von OME habe ich nichts gefunden.

Vom Fahrzeug und dem Fahtwerk her sehe ich keine Probleme, die verstärkten Federn halten das sicher aus.

Strafen sind in Italien und Österreich sehr teuer, in Deutschland ist es so günstig, da lohnt eine Auflastung nicht.

Man muss halt die Zusatztank s leer lassen, und möglichst leichte Sachen mitnehmen, dann sollte es gehen.
Ich muss mal auf die Waage, mal sehen was der Brummer wirklich wiegt.

Beste Grüße
Thomas
Nizzacruiser
 
Posts: 19
Joined: Tue 15. Mar 2016, 18:42

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Nizzacruiser » Mon 6. May 2019, 05:53

Bild vom Bomber
Attachments
toyota_land_cruiser_1991_diesel_toyota_land_cruiserhzj_78_wonmobil_3860057540302669309.jpg
Nizzacruiser
 
Posts: 19
Joined: Tue 15. Mar 2016, 18:42

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Nizzacruiser » Mon 6. May 2019, 18:54

Leider in der falschen Rubrik gepostet, kann der Mod das bitte verschieben, sorry!
Nizzacruiser
 
Posts: 19
Joined: Tue 15. Mar 2016, 18:42

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Theo » Wed 8. May 2019, 16:59

Hallo Thomas,

zuerst auf die Waage ist gut - aber meist frustierend.

Hast Du schon mal mit SK-Handels GmbH und/oder Goldschmidt wegen einer Auflastung angefragt.
Goldschmidt macht das mit Luftfedern und einer Einzelabnahme im Haus.

Viel Erfolg
Theo
 
Posts: 796
Joined: Mon 16. Jul 2001, 18:59
Location: Landsberg-Ellighofen

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby GooSe_1977 » Fri 10. May 2019, 08:37

Mit dem OME Federn sollte es an sich machbar sein auf 3450Kilo auf zu lasten. Hab ich bei meinem PZJ75 auch so gemacht. Frag doch mal bei den üblichen Händlern die auch OME einbauen nach ob sie dir da vll helfen können ?

Oder frag beim TÜV was er den haben möchte damit er das macht ?
User avatar
GooSe_1977
 
Posts: 1546
Joined: Wed 7. Dec 2011, 14:50
Location: Leverkusen

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Ralpha » Fri 10. May 2019, 09:55

Moin,
ich bin der Meinung bei tourfactory im Katalog mal folgenden Satz gelesen zu haben:

"...Auflastung auf 3500kg möglich..."

Das war, glaube ich, auch auf den Seiten für Fahrwerke.
Grüße
Ralph
User avatar
Ralpha
 
Posts: 66
Joined: Sat 14. Oct 2017, 20:18

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Onkelchen » Fri 10. May 2019, 10:07

Nizzacruiser wrote:Servus,

Was ich bislang gefunden habe zur Auflastung auf 3,5 to ist nicht wirklich aussagekräftig.




Hi,

den 75er kannst Du normalerweise auf 3450 kg auflasten, bei gleichzeitiger Reduzierung der Anhängelast.
Das ist der Bremsleistung geschuldet.

Die "üblichen Verdächtigen" - also die Werkstätten die sich tagtäglich mit den Landcruisern beschäftigen - kennen die Voraussetzungen, das Prozedere und haben das auch schon häufig gemacht.

Mein 75er ist auch seit Jahren mit 3450kg eingetragen. Da ich keine Kabine habe, hat er seither eine Tonne Zuladung, wodurch ich auch bei Beladung für lääängere Reisen weit unter der Grenze bleibe. :-)

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15175
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby JL » Fri 10. May 2019, 12:55

Moin, ich melde mich hier auch Mal, bei mir ist es noch drastischer.
Mein HZJ hat ein Leergewicht laut Schein 2500kg.
Zul. Gesamtgewicht 2800kg (eigentlich zum kaputtlachen)..
Mit vollen Tanks, kleinem Ausbau, Dachträger, leeren Kisten, Dachzelt, OHNE Fahrer wiegt er tatsächlich 2730kg.
:-D yeah.
Praktisch ist er ein, von der Nutzlast her, einsitziger Elefant.
Da würden 35kg die man bei Felgen sparen kann 50% Nutzlast mehr bringen. TOP

Janis
Janis

HZJ75, LJ70, HJ61, Carina GTi, Starlet P8 U P7, Kubota HST7100 4WD
User avatar
JL
 
Posts: 464
Joined: Fri 30. Jul 2010, 08:07
Location: Lübbecke

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby thores » Fri 10. May 2019, 16:53

JL wrote:Moin, ich melde mich hier auch Mal, bei mir ist es noch drastischer.
Mein HZJ hat ein Leergewicht laut Schein 2500kg.
Zul. Gesamtgewicht 2800kg (eigentlich zum kaputtlachen)..
Mit vollen Tanks, kleinem Ausbau, Dachträger, leeren Kisten, Dachzelt, OHNE Fahrer wiegt er tatsächlich 2730kg.
:-D yeah.
Praktisch ist er ein, von der Nutzlast her, einsitziger Elefant.
Da würden 35kg die man bei Felgen sparen kann 50% Nutzlast mehr bringen. TOP

Janis


... mit anderen Worten ... wenn Du die Räder abschraubst, könnte auch ich einsteigen und losfahren! :biggrin:
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 9916
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 12:52

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby JL » Fri 10. May 2019, 16:57

Richtig, Thomas.
Wobei dann auch der Motor raus kann...
Janis

HZJ75, LJ70, HJ61, Carina GTi, Starlet P8 U P7, Kubota HST7100 4WD
User avatar
JL
 
Posts: 464
Joined: Fri 30. Jul 2010, 08:07
Location: Lübbecke

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby Nizzacruiser » Wed 15. May 2019, 11:50

Servus,

Toms Fahrzeugtechnik kann Auflasten wenn:

OME Federn (12 Blatt) mit OME Dämpfer an HA verbaut sind

Ein Stabi HA verbaut ist.

Kostenpunkt ohne Teile 1.500€

Hier für ein PZJ 75, HZJ wird sicher auch gehen.

Grüße
Thomas
Nizzacruiser
 
Posts: 19
Joined: Tue 15. Mar 2016, 18:42

0 persons like this post.

Re: Zuladung Reisemobil Auflasten?

Postby sahrauis » Wed 15. May 2019, 15:00

Hallo ihr Schwergewichtigen,

in D ist es in der Tat ein Kavaliersdelikt mit überhötem Gewicht herum zu fahren.
In der CH erfüllt das fast den Tatbestand einer Straftat. Geahndet wird das ohne erkennbare Toleranz.
(eigene schmerzliche Erfahrung)
Hier in A ist das ähnlich, was zu schwer, muss vor Ort abgebaut, abgelassen und gegen Gebühr eingelagert werden, ansonsten keine Weiterfahrt. Teuer ist es zudem noch. Kontrollen gibt es regelmässig auf Autobahnen. Meist werden alle Fahrzeuge mit zgG ab 2,8 to. heraus gezogen.
Soweit zur Info.

Die Auflastung eines HZJ75 z.B. geht beim geneigten TÜVler durch das zusammenzählen der im Motorraum auf dem Typenschild gelisteten Achslasten.
Gerade erst bei meinem 75er PickUp durchgemacht.

Im Zweifel mal bei Allrad Keba nachfragen. Habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht.

Hoffe ich konnte damit ein wenig helfen und wünsche allzeit eine Handbreit Luft unterm Diff.

Frank
sahrauis
User avatar
sahrauis
 
Posts: 53
Joined: Sun 17. Mar 2002, 22:26
Location: Kirchham (Austria)

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests