Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Anlasserwechsel beim Hilux    

Alles bis zur 6. Generation des HiLux (bis 2004) bzw. 3. Generation des 4Runner (bis 2002)

Anlasserwechsel beim Hilux

Postby Henri » Wed 21. Feb 2007, 19:26

Seit einiger Zeit zickte schon mein Anlasser ein wenig. Da ich noch einen alten Anlasser hatte von meinem LN 65, habe ich mir kurzerhand die neuen Kontakte bei Toyota besorgt und wollte den alten Anlasser reparieren. Da aber der Anlasser doch schon ein paar Jahre runter hatte und bei E-Bay immer wieder neue Anlasser versteigert werden habe ich dort dann günstig direkt noch einen neuen ersteigert.
Der kam dann auch und nach einem Vergleich mit meinem alten Anlasser aus dem LN 65 war schnell klar, das dieser sogar der größere Anlasser mit 2,7 KW war.
Von Toyota gibt es drei Anlasser für den 2Lt Motor. Den normalen mit 2 KW, und zwei stärkere mit 2,5 und 2,7 KW.
Diese stärkeren werden in Gegenden mit extremer Kälte eingesetzt.

Der stärkere ist deutlich größer, war aber ansonsten gleich mit dem alten Anlasser. (Verschraubung und Ritzel mit 11 Zähnen)

Gestern habe ich mich dann daran begeben den Anlasser zu wechseln.
Nachdem ich den Anlasser aus dem LN 105 ausgebaut hatte mußte ich aber feststellen, obwohl ziemlich baugleich mit dem alten Anlasser aus dem LN 65, das er ein Ritzel mit nur 10 Zähnen hat.
Bei meinem Toyotahändler konnte sich das auch keiner erklären.

Also habe ich einfach den neuen Anlasser auf Verdacht eingebaut. Im schlimmsten Fall hätte es eben mal Krach gemacht und ich hätte den Anlasser wieder ausbauen müssen.
Aber siehe, oh Wunder, es funktionierte, und der neue Anlasser läuft leiser als der alte.

Warum jetzt der eine Anlasser mit 2 KW ein Ritzel mit 10 Zähnen und der andere Anlasser mit 2 KW eins mit 11 Zähnen hat, und der mit 2.7 KW auch eins mit 11 Zähnen und trotzdem alle funktionieren, keine Ahnung.
Vielleicht kennt ja einer von euch die Lösung.

Ich dachte es wäre mal erwähnenswert.

Viele Grüße

Henri
sei eine Möwe: scheiß drauf
User avatar
Henri
 
Posts: 1189
Joined: Mon 24. Jan 2005, 22:56
Location: Düsseldorf Fahrzeug: 2017er Hilux Doka

0 persons like this post.

Re: Anlasserwechsel beim Hilux

Postby 04frank022 » Wed 21. Feb 2007, 21:57

Henri wrote:
Warum jetzt der eine Anlasser mit 2 KW ein Ritzel mit 10 Zähnen und der andere Anlasser mit 2 KW eins mit 11 Zähnen hat, und der mit 2.7 KW auch eins mit 11 Zähnen und trotzdem alle funktionieren, keine Ahnung.
Vielleicht kennt ja einer von euch die Lösung.

Henri


Hallo Henri,

das Geheimniss der ganzen Geschichte ist einfacher, als Du denkst.

Zahnrad-Paarungen definiert man im Maschinenbau mit dem sog.

Zahnrad - Modul

Er sagt etwas über die Größe und die Maße des Zahnrades aus

Hier der Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Modul_%28Technik%29

Zahnräder gleichen Moduls , in Deinem Fall die Schwungscheibe und das Zahnrad vom Anlasser können bei festgelegtem Achsabstand zusammen eingesetzt werden. Ändert sich die Zähnezahl eines Zahnrades, so ändert sich auch der Achsabstand.

Auf gut Deutsch: Das größere Zahnrad hat einen etwas größeren Achs-Abstand zur Schwungscheibe.

Das merkst Du aber nicht, weil es konstruktiv bei den Anschraub-Bohrungen am Motorblock schon berücksichtigt ist.

Was soll jetzt das Ganze

Hast Du jetzt einen Anlasser mit 11 Zähnen ,treibt er das Schwungrad ein bißchen schneller an. Der Motor dreht dann schneller drehen beim Anlassen.

Allerdings zieht der Anlasser mit 11 Zähnen auch etwas mehr Saft ( Strom ), sodas die Batterie eher in die Knie geht.

das Ganze ist mehr Maschinenbau als Automobiltechnik. Vielleicht wußte es die Werkstatt deswegen nicht. :roll:

Ich hoffe, ich habe es Dir einigermaßen rübergebracht ohne in den

.......modus zu verfallen.

wenn Du noch eine Frage dazu hast, melde Dich :wink:

startende Grüße

Frank
Techniker machen alles ganz... oder ganz kaputt
User avatar
04frank022
 
Posts: 805
Joined: Wed 1. Mar 2006, 22:28
Location: In der Nähe von Kassel

0 persons like this post.

Postby Henri » Thu 22. Feb 2007, 11:08

@Frank

AAAAAAHHHHHHH

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann ist bei dem Anlasser der Achsabstand um die Differenz des Radiuses zwischen dem 10 und dem 11 zähnigen Ritzel größer.

Leider habe ich keine Schieblehre, sonst könnte ich den Durchmesser der zwei Ritzel messen.
Aber mal theoretisch:
Wäre der Durchmesser des 11 zähnigen Ritzels um 4 mm größer als des 10 zähnigen, dann würden die Maschinenbauer die Achse einfach um 2 mm nach außen setzen. Und schon passt es. Ist dann einfach eine andere Übersetzung. In diesem Fall eine größere.
Ergo sollte man die Ritzel der Anlasser nicht untereinander tauschen. Da sonst der Achsabstand nicht mehr passt und die Zähne wahlweise zu tief oder zu wenig greifen würden.

Du hattest recht, eigentlich ganz einfach wenn man es mal kapiert hat. Danke

Viele Grüße

Henri
sei eine Möwe: scheiß drauf
User avatar
Henri
 
Posts: 1189
Joined: Mon 24. Jan 2005, 22:56
Location: Düsseldorf Fahrzeug: 2017er Hilux Doka

0 persons like this post.

Postby Hiluxsuperduty » Thu 22. Feb 2007, 11:23

Hi!

Ich hab für unseren Runner auch mal ausm Zubehör einen Anlasser bestellt, nachdem der Originale defekt war.
Der Erste kam, wurde eingebaut und machte so einen Krach, dass ich ihn sofort umtauschte.
Der Zweite machte so einen Krach, dass ich ihn sofort umtauschte.
Der Dritte machte so einen Krach, dass ich mir das Geld zurückholte
und 600€ bei Toyota für einen Neuen Originalen bezahlte. Nun war ich zu frieden und pleite!

Kleine Japcar-Anekdote am Rande! (Hoffentlich hab ich Anekdote richtig geschrieben?)

Grüße,
Marc
ARB, OME und SED! TJM, OCB, ohje oh je!
User avatar
Hiluxsuperduty
 
Posts: 1306
Joined: Mon 6. Oct 2003, 15:22
Location: Warstein

0 persons like this post.

Postby Colt » Thu 22. Feb 2007, 12:03

Hiluxsuperduty wrote:Kleine Japcar-Anekdote am Rande! (Hoffentlich hab ich Anekdote richtig geschrieben?)


Hast du. ;)
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17782
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: bei Heidelberg

0 persons like this post.

Postby Hiluxsuperduty » Thu 22. Feb 2007, 12:12

Colt wrote:
Hiluxsuperduty wrote:Kleine Japcar-Anekdote am Rande! (Hoffentlich hab ich Anekdote richtig geschrieben?)


Hast du. ;)


Gut! Dann schreib ich das Wort in mein Vokabelheft!
ARB, OME und SED! TJM, OCB, ohje oh je!
User avatar
Hiluxsuperduty
 
Posts: 1306
Joined: Mon 6. Oct 2003, 15:22
Location: Warstein

0 persons like this post.

Postby Henri » Thu 22. Feb 2007, 12:16

@Marc (HSD)

in diesem meinem Falle handelt es sich um einen orginalen Toyota Anlasser.
http://cgi.ebay.de/Anlasser-fuer-Toyota ... dZViewItem
Es ist der 2,7 KW Anlassser und kostet bei Toyota sowas um die 800 Euro plus MwSt.

Es steht seit ein paar Wochen jede Woche einer drin.

Viele Grüße

Henri
sei eine Möwe: scheiß drauf
User avatar
Henri
 
Posts: 1189
Joined: Mon 24. Jan 2005, 22:56
Location: Düsseldorf Fahrzeug: 2017er Hilux Doka

0 persons like this post.

Postby Hiluxsuperduty » Thu 22. Feb 2007, 13:35

Hi Henri,

ist ja äußerst interessant!

Verbessert mich, wenn ich mich irre:

Anbieter ist scheinbar eine Firma, die in Verbindung mit VW steht?
Es handelt sich vordergründig um einen Anlasser für den Taro?
Der Taro wird seit 97 nich meht hergestellt? (Mehr Vermutung als Tatsache!)
10 Jahre sind vergangen und VW löst das E-Teillager für ein Fahrzeug auf?
Wenn das stimmt, kann man nur hoffen, dass alle Tarofahrer wissen, dass sie einen Lux haben! Da gibts die Teile nämlich deutlich länger zu kaufen, wenn auch zu Wucherpreisen!

Stimmt meine These?

Grüße,
Marc
ARB, OME und SED! TJM, OCB, ohje oh je!
User avatar
Hiluxsuperduty
 
Posts: 1306
Joined: Mon 6. Oct 2003, 15:22
Location: Warstein

0 persons like this post.

Postby 04frank022 » Thu 22. Feb 2007, 13:36

@Henri:
ja, so in ungefähr stimmt das, 10er Zahnrad in 11er Anlasser läuft laut und gibt Bruch, umgekehrt geht nicht zusammen.

Für alle nochmal ein Link über Maße am Zahnrad, falls jemand noch etwas tiefer in die Sache reinmöchte..

http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Zahnrad



Vorsicht beim Messen :!:
... dies ist mit einem Meßschieber nur dann in etwa möglich, wenn sich zwei Zähne genau gegenüber sitzen. 8)

Die Zahnform nach DIN sollte natürlich auch bekannt sein. Gerade verzahnte Stirnräder sind oft nach DIN 867 genormt.

Bitte Eingabe DIN 867 in Google, kann man sich das eine oder andere runterladen. :wink:

verzahnende Grüße

Frank
Techniker machen alles ganz... oder ganz kaputt
User avatar
04frank022
 
Posts: 805
Joined: Wed 1. Mar 2006, 22:28
Location: In der Nähe von Kassel

0 persons like this post.

Postby Frank 222 » Thu 22. Feb 2007, 21:33

Ob es sich um einen der kleinen Anlasser oder um den Dicken mit 2,7kw, kann man zweifelsfrei von außen erkennen. Der Gewindebolzen des Anschlußkabels hat bei den kleinen M8 und beim großen M10-Gewinde.

Bei der Zähnezahl des Anlasserritzels bin ich mir nicht mehr ganz sicher.
Ich hatte vor einigen Jahren selbst einmal Streit mit dem Anlasser vom Taro.
Bei Ebay konnte ich dann einen neuen Anlasser, für kleines, von einem VW-Autohaus in Altenkirchen erweben, der Händler gab ebenfalls 2Jahre Garantie auf das Teil.
Wie sich dann beim Einbau herausstellte war es ebenfalls der dicke Anlasser mit 2,7kw, es war zwar etwas fummelig das Biest in die Einbaulage zu bekommen gepasst hat es dann aber auf den Schnupp. Geräusche gab es beim Anlassen auch keine. Auf die Zähnezahl habe ich nicht geachtet, es ist aber möglich das dieser Anlasser ebenfalls mit einem 11er Ritzel versehen war. Ich gehe einmal davon aus, daß der Achsabstand über einen leicht versetzten Montageflansch des Anlassers korrigiert wird um Motorseitig „Gleichteile“ einsetzen zu können.
Bei mir hat die Geschichte noch 1,5Jahre tadellos funktioniert bevor ich den Taro verkauft habe.

Frank
My wife: yes    My dog: may be    My Hilux: never
Frank 222
 
Posts: 63
Joined: Wed 16. Jun 2004, 21:42
Location: Solingen

0 persons like this post.

Re: Anlasserwechsel beim Hilux

Postby ktmexc » Thu 24. Nov 2022, 02:56

Moin,
lange nicht mehr hier gewesen, aber immer noch den Taro am Start.
Kurz zum Thema.
Anlasser zickte rumm nach 26 Jahren und 388tkm .... Garantiefall oder???
Neuen bestellt 2kw, alten ausgebaut, 2,7 kw... egal, neuen eingebaut, insgesamt 4 Stunden arbeit und funktioniert erstaunlicherweise 1a.
Ist erheblich kleiner, Stützblech am Getriebe hat keine Funktion mehr, aber läuft.

Den alten werde ich überholen, da der Taro auch in 20 Jahren noch laufen soll ;-).
ktmexc
 
Posts: 88
Joined: Mon 10. Jan 2011, 02:27

0 persons like this post.


Return to HiLux, 4Runner ( - 2004)

Who is online

Users browsing this forum: Marvin Raßbach and 18 guests