Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Bord-Batteriesystem für Hilux    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Tanki » Wed 1. Jan 2020, 19:15

Hallo,
pünktlich zum neuen Jahr wollte ich auch mal fast fertiges Projekt zum Batteriesystem vorstellen.
Beim Campingwochenende im Sommer war bereits nach rund 36Stunden die Starterbattie (2x65AH) vom Hilux soweit runter, das die Kühlbox (12VKompressor) abgeschaltet hat. Da wurde mir bewusst, das ich da Abhilfe schaffen muss...
Da ich ja meinen Wohnaufbau abnehmbar habe, zusätzlich das noch Dachzelt und den Wohnwagen. Wollte ich ein System haben, das eigentlich immer für alle Varianten verfügbar ist. (ohne großen Aufwand)
Auf der Ladefläche wollte ich nichts weiter haben, da diese auch zum Holzholen usw. brauche.
Die Stromversorgung sollte in der Lage sein morgens die Kaffeemaschine mit ihren 800W versorgen zu können, so das wir unsren Kaffee ohne großen Aufwand kochen können.
Natürlich sollte auch die Standheizung, die jetzt unter dem Beifahrersitz wohnt und eine Kompressorkühlbox versorgt werden können.
Der Bauraum sollte auch gut erreicht werden können, um z.B. auch mal eine Fehlersuche zu ermöglichen, oder eine Sicherung zu tauschen.
Nach dem ich die Rückenlehne der Rückbank zum Umklappen umgebaut hatte, ergab sich für mich der passende Einbauort.


anbei ein paar Bilder von der Entstehung:

Bild von der Rückbank und den möglichen Befestigungspunkten:
Image

Gundplatte beim Dachdecker aus Alu auf seiner Kantbankgebogen:
Image

Maßnehmen für die Akkuzellen:
Image

Plazieren der Kompnenten:
Image

Image

Prüfen der Montageorte wegen der C-Schienen:
Image

Image

Image

Montage von dem BMS - Untern der Notausschalter -direkt zu erreichen ohne umklappen der Rückbank:
Image

Der Laderegler:
Image

und die nötigen Sicherungen:
Image

Gehäusedruck für das Bedinpanel:
Image

Image

Solarpanel auf der Ladefäde für den Alltag:
Image



Batterie 4x 3,2V 100AH(in Reihe geschaltet - also 12,8V - 100AH):
https://www.litrade.de/shop/Akkus,Zubeh ... ,TALL.html
Die Batterien hatte wegen der Bauform ausgewählt, nebeneinander passen Sie gut auf den Boden hinter der Rückbank.
Das war die größte Bauform, die dort so hinpasste. (Nach meinem Empfinden)


BMS (Batteriemanagement system)
https://www.litrade.de/shop/BMS,Balance ... ,3,5A.html
Ein BMS ist ja notwendig, dieses ist nicht das teuerste gewesen, da es aber alle Zellen gleichzeitig überwacht/regelt erschin es mir vorteilhaft. Ausserdem wurde es von dem Anbieter für die Winstonzellen "voreingestellt" so das ich mich damit nicht näher beschäftigen musste. Auch sind eine Über-und Unterspannungsabschaltung damit intigriert.

Solar und Laderegler:
https://www.votronic.de/index.php/de/pr ... -30-20-250
Der Laderegler erschin mir passend für die Dimensionierung, ist kompakt, und ein MPPT-Solarregler ist auch intigriert.
Ausserdem läd er auch bei Landstrom oder Solarladung die Starterbatterie (wenn auch nur gering mit bis zu 4A(glaube ich)

Wechselrichter 1000W :
https://werksverkauf.dometic.de/produkt ... elrichter/
Aus meiner Sicht ein günstiger Marken Sinus- Wechselrichter. Der Wechselrichter ist aber noch über ein Relais angesteuert, da mir die Ruheströme noch zu hoch waren.

Bededinpanel bzw. Ladeastandsanzeige den VPC Jupiter 100:
https://www.votronic.de/index.php/de/pr ... el/660-vpc
'Zeigt den Ladezustand der Bordbatterie an, kann aber die Solarladung anzeigen.

Solarplanel Solarmodul ETFE Marine Monokristallin 100Wp :
https://greenakku.de/Solarmodule/Flexib ... :1876.html
Flaches und leichtes Modul, passend zu dem Faltmaß der Laderaumabdeckung. Außerdem will ich schauen, ob ich mir größere davon später auf den Wohnaufbau bauen will, da sie doch deutlich leichter sind als die gerahmten Module.

Erfahrungswerte kann ich natürlich noch nicht liefern, werde das dann aber nachholen.

Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen noch eine Anregung....

VG Jörg
Last edited by Tanki on Wed 1. Jan 2020, 22:23, edited 1 time in total.
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 526
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Cruisero » Wed 1. Jan 2020, 21:47

Respekt! Beeindruckende Lösung. Wieviel Akku-Kapazität hast Du denn nun verbaut? Die Kaffemaschine braucht je einiges. Und wie und wo ist der Power-Outlet zu den Verbrauchern (also WoWa, Kabine, Dachzelt)?

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT auf Dotz Dakar, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 1197
Joined: Wed 6. Feb 2008, 14:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Tanki » Wed 1. Jan 2020, 22:44

100AH Battieren
Lebenserwartung bei 70% Nutzung 8000 Zyklen
Lebenserwartung bei 80% Nutzung 5000 Zyklen
Lebenserwartung bei 80% Nutzung 3000 Zyklen
Lebenserwartung bei 100% Nutzung 1000 Zyklen

Für die Verbraucher in der Wohnkabine liegt eine 10qmm Leitung 30A abgesichert.
Die gehen von dem Verteilerblock ab (ein Block ist für "Zündunsplus" und einer "Dauerplus" - schaltbar über die 2 Halbleiterrelais : https://www.voelkner.de/products/154746 ... -1St..html

230V wird dann durch die Durchführung beim Schiebefenster erfolgen, wo auch der Schlauch von der Standheizung auch durch geht.

Für den Wowa habe ich erstmal nur die Dauerplusleitung über die 13pol.Steckdose laufen 230V muss ich wohl bei bedarf separat verlegen, ebenso die Solarladung vom Wowa her kommend.

die 1000W sollten für die Zellen kein Problem darstellen das entspricht ja rund 1C wenn man genau rechnet - 800W (Kaffeemaschine) / 12,8V = 62,5 A -> 62,5A/100AH = 0,62C

Ich hoffe das soweit aussreichend ?!
VG Jörg
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 526
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby GRJ78 » Wed 1. Jan 2020, 22:56

Wenn die Zellen voll sind hast du deutlich mehr wie 12,x Volt.
Also noch mehr Bums!

Coole Idee!
GRJ78
 
Posts: 1738
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Highfive » Thu 2. Jan 2020, 12:00

Prima, danke fürs Vorstellen!!
Neujahrsgrüsse,
Sören.
HILUX 3,0 DKTTE+Bumms,305/60/18 SST,60mmSPV,Ironman FC PRO, OME884X/045R,Goldschmitt,140l,Snorkel,ARBTop,Asfir,Outback Daträ,AluCab,3"Exhaust, Lazer/VisionX/Moto-Lights,ARB Locker,Alcantara Innenraum,220Volt, Solar,etc.
DODGEB300 HighTopCamper,BJ75,5.2V8
MAN 535HO BJ66 7,0l Alu,Wohnausbau
User avatar
Highfive
 
Posts: 1338
Joined: Thu 25. Dec 2014, 13:39
Location: Berlin&München&GAP

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Hanjo » Fri 3. Jan 2020, 17:22

Moin und frohes Neues noch!!!

Sehr schön gelöst!

Habe aber auch nichts anderes von dir erwartet :wink:

Gruß Hanjo
Hilux Extra Cab Ez. 2011, Diff. Sperre, 235/85 R16 auf Serienfelge mattschwarz, OME BP 51, Hilux Snorkel mit Zyklonfilter, Unterfahrschutz N4, ARB Commercial, Eigenbau Wohnkabine, Tankvolumen 200l 8) zulässiges Gesamtgewicht 3.050kg http://www.einluxaufreisen.de
Hanjo
 
Posts: 310
Joined: Sun 26. Feb 2012, 16:54

0 persons like this post.

Re: Bord-Batteriesystem für Hilux

Postby Rebhuhn » Mon 6. Jan 2020, 00:10

Sehr cool, da kann man sich was abschauen :D
Danke für die ausführliche Doku :bulb:

Gerhard
HDJ80, KDJ150
Rebhuhn
 
Posts: 1220
Joined: Sun 1. Jan 2012, 17:36

0 persons like this post.


Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 46 guests