Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20    

2008 - heute

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby HJ61-Freak » Mon 22. Feb 2021, 17:32

Ich frag mich bei solchen Vorgängen und diesen Preisen (immerhin knapp 1.300 €) immer, warum man das Fahrzeug dann nicht einfach auf nen Rollenprüfstand stellt, die vorhandenen Werte der Steuerung ausliest und ein optimiertes Mapping aufspielt. Das ist heutzutage auch nicht viel teurer und vor allem technisch absolut unproblematisch - jedenfalls wenn es jemand vom Fach macht. Vor allem ist es fahrzeugspezifisch und bietet meistens auch ein größeres Verbesserungspotential. Und reversibel ist es auch, man hat ja die Originaldaten.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4519
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Sauerländer-Lux » Mon 22. Feb 2021, 18:31

Surfy wrote:Danke für die ausführliche Erklärung! Das ist ja ähnlich wie EconLock, einfach am ODB2 Anschluss dran... :think:

Surfy


Die J-Box kann man mit dem OBD Anschluss nicht vergleichen.

Die Box ist praktisch eine zweite ECU welche zwischen dem Ausgang der Motor ECU und Kabelbaum
gesteckt wird. Dies wird ersichtlich, wenn Du dir den Anschlussstecker anschaust. Da sind genau so viele
Kabel dran wie am originalem Kabelbaum.
Alle Motordaten werden bei Entwicklungsfahrten am LapTop angezeigt und können in Echtzeit verändert werden.
Das funktioniert genau so wie in der F1.

Wir sind nicht ganz so weit weg von den Kölnern und ich hatte mal die Gelegenheit bei solch einer Entwicklungsfahrt am Steuer zu sitzen. Die Datenflut auf dem LapTop war für mich schon recht faszinierend.

Zusätzlich wurden noch einige Messwertgeber z.B. im Abgasstrang eingebaut um z.B.Überhitzungen im Turbobereich bei starker Belastung zu vermeiden. Das heißt, dass bei der Entwicklung
dementsprechende Kennfelder für aussergewöhnlich Fahrsituationen/Belastungen programmiert werden.

Das ist schon richtig gute Ingenieursleistung.

Wer diese gebrauchte Box kauft, macht nichts falsch.


Hier noch mal die Stecker
Attachments
IMG_7377.jpg
Sauerländer-Lux
 
Posts: 67
Joined: Tue 21. Jun 2016, 20:17

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Surfy » Mon 22. Feb 2021, 18:41

Würde die Box die Performance-Probleme auf über 4000m Höhe beheben? Oder wäre da ein angepasstes Mapping besser?

In den Anden war ich da mit 30km/h aufwärts zwar noch doppelt so schnell wie alle anderen (in 4lo) - aber im Gelände war dann das Anfahren alleine schon ein Problem..

Bei mir ist links unten zwar wegen Econ*lock von Alut schon alles recht eng geworden..

http://www.econ-lock.com/index.htm

Könnte sich beides gegenseitig stören? Mit der Transsibiria stehen zwar aktuell keine >4000m Pässe an, aber der Pamir ist nicht weit.

Surfy
User avatar
Surfy
 
Posts: 1064
Joined: Fri 11. Feb 2011, 14:39

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Sauerländer-Lux » Mon 22. Feb 2021, 19:05

HJ61-Freak wrote:Ich frag mich bei solchen Vorgängen und diesen Preisen (immerhin knapp 1.300 €) immer, warum man das Fahrzeug dann nicht einfach auf nen Rollenprüfstand stellt, die vorhandenen Werte der Steuerung ausliest und ein optimiertes Mapping aufspielt. Das ist heutzutage auch nicht viel teurer und vor allem technisch absolut unproblematisch - jedenfalls wenn es jemand vom Fach macht. Vor allem ist es fahrzeugspezifisch und bietet meistens auch ein größeres Verbesserungspotential. Und reversibel ist es auch, man hat ja die Originaldaten.

Gruß

Florian


Hallo Florian,
bei uns im Ort wohnt jemand, der lebt und arbeitet in Steuergeräten vom Volkswagen Konzern. Der macht
dir so viel Leistung wie Du möchtest.
Der Punkt daran ist, nur Er kann das rückgängig machen.

Du weißt schon, dass ein Motor Mapping locker 2 Jahre Entwicklungszeit in Anspruch nimmt??

Mir ist nicht bekannt, dass die von Toyota verwendete Software der Denso ECU von jemandem geknackt worden ist. Die haben da bei Denso recht gute Arbeit geleistet.

Und ich bezweifle mal, dass es hier im Forum jemanden gibt, der in der Lage ist, selbst wenn er ein BackUp hat eine Veränderung im Motor ECU rückgängig zu machen.

Bei so einer Motor ECU gibt es unterschiedliche Level zum auslesen oder verändern:
1) Normaler Benutzer(Besitzer) über die OBD Buchse

2)Frei Werkstätten

3)Vertragshändler

4)Hersteller(Toyota)

5)Hersteller der ECU(Denso)

Falls solch eine Box(J-Sport) kaputt geht(in den letzten 17 Jahren nicht passiert) kann jeder, egal ob er in Russland, Kanada, Usbekistan oder sonst wo auf der Welt ist die Box einfach zurück bauen.

Da bezahle ich doch lieber etwas mehr und weiß was ich habe.
Sauerländer-Lux
 
Posts: 67
Joined: Tue 21. Jun 2016, 20:17

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Sauerländer-Lux » Mon 22. Feb 2021, 19:18

Surfy wrote:Würde die Box die Performance-Probleme auf über 4000m Höhe beheben? Oder wäre da ein angepasstes Mapping besser?

In den Anden war ich da mit 30km/h aufwärts zwar noch doppelt so schnell wie alle anderen (in 4lo) - aber im Gelände war dann das Anfahren alleine schon ein Problem..

Bei mir ist links unten zwar wegen Econ*lock von Alut schon alles recht eng geworden..

http://www.econ-lock.com/index.htm

Könnte sich beides gegenseitig stören? Mit der Transsibiria stehen zwar aktuell keine >4000m Pässe an, aber der Pamir ist nicht weit.

Surfy


Diese Frage kann ich Dir nicht beantworten. Am besten mal J-Sport anschreiben. Ich habe mal einen 200er mit Box gefahren. Läuft gut. :D

Was meinst Du mit dem Pamirpass? Kennst Du die Tour von 4x4Passion? Falls nicht, hier der Link dazu.
Die haben eine tolle Tour mit 8 Autos gefahren. Sehr gut gemacht und kurzweilig zum anschauen. Der Pamir hat bei keinem der Fahrzeuge Schwierigkeiten bereitet. Selbst die Gaskocher haben einwandfrei funktioniert.
1.Teil:https://www.youtube.com/watch?v=4y3GdbIDYEk

Viel Spass
Sauerländer-Lux
 
Posts: 67
Joined: Tue 21. Jun 2016, 20:17

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby HJ61-Freak » Mon 22. Feb 2021, 19:43

Sauerländer-Lux wrote:Du weißt schon, dass ein Motor Mapping locker 2 Jahre Entwicklungszeit in Anspruch nimmt??

Das es nicht von jedem gemacht werden kann, hab ich ja angedeutet. :wink:

Sauerländer-Lux wrote:Mir ist nicht bekannt, dass die von Toyota verwendete Software der Denso ECU von jemandem geknackt worden ist. Die haben da bei Denso recht gute Arbeit geleistet.

Du bekommst für jedes Serienfahrzeug, was länger als 1, 2 Jahre auf dem Markt ist, von den etablierten Anbietern entsprechende Software verkauft bzw. individuell aufgespielt. Da ist es relativ egal, ob es nun BMW, VAG oder ein Japaner ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass DENSO, die genauso wie BOSCH oder SIEMENS auch nur mit Wasser kochen, das Thema ausgerechnet beim 200er irgendwie besser abgesichert oder schwerer gestaltet hat.

Ein Schulfreund von mir arbeitet schon seit vielen Jahren bei BOSCH in der Entwicklung der Motorsteuerung für Dieselmotoren. So oft wie der bei DENSO und die DENSO-Leute bei BOSCH waren, muss da zwangsläufig ein reger Austausch stattfinden.

Aber vielleicht fehlte beim 200er auch die entsprechend qualifizierte bzw. quantitative Nachfrage seitens der Anwender für diesen Bereich. :ka:

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4519
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby J9 Andy » Mon 22. Feb 2021, 20:04

@ peter :wink:
Wer sich einen "Geländewagen", kein SUV, kauft, der hat doch zumindest eine Ahnung davon was auf ihn zukommt.
Wenn man den offiziellen Berichten nicht über den Weg traut, gibt es doch immer noch die eigene Probefahrt und auch diverse Berichte in den Foren.
Man muss ja nicht alles glauben was irgendwo geschrieben steht, aber das wäre für mich ein Ansatzpunkt zum Nachbohren.

Gute Verschränkung bekommt man nicht so einfach mit einem straffen Fahrwerk.
Nicht wenige haben tolle PU Fahrwerksbuchsen nachgerüstet, bis dann bei artgerechter Haltung irgendwas weggerissen ist. Die (weichen) original Gummis schlucken sowas einfach.

Wer nicht auf die letzten 5cm Bodenfreiheit angewiesen ist, geht zu tiefer- schneller- breiter, und hat dann das Fahrwerk der Wahl. Dazu noch große Felgen für die große Bremse. Problem gelöst.
Zum Anhänger ziehen, mit den Pferden zum Turnier, oder dem Boot ans Wasser braucht man keine 20cm + Bodenfreiheit.

Welcher [IRONIE on]"ernsthafte Offroader der was auf sich hält"[IRONIE off] fährt denn noch mit dem flachen Originalfahrwerk und Reifen. :biggrin:

Spezielle Anwendungen brauchen spezielle Maßnahmen, ist halt so. :bulb:


Bei der Suche nach der Eierlegenden Wollmilchsau bitte eine Nummer ziehen und nicht drängeln.
Ich suche auch noch! :cries:


@ Surfy
Die Range Klientel hat scheinbar andere Präferenzen. :ka:

Mein Interesse an Offroadern im Allgemeinen hat vor ca. 10 Jahren stark nachgelassen.
Da kommt einfach nichts Vernünftiges mehr.
Entweder deutlich SUV, oder aber (mir zu) groß, schwer, teuer.
So ein kompakter wendiger 3-Türer fiele in mein Beuteschema.
Der kurze J15 ist aber schon wieder 200kg schwerer als mein J90. :alarm:
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2134
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 23:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Sauerländer-Lux » Mon 22. Feb 2021, 20:15

HJ61-Freak wrote:
Sauerländer-Lux wrote:Du weißt schon, dass ein Motor Mapping locker 2 Jahre Entwicklungszeit in Anspruch nimmt??

Das es nicht von jedem gemacht werden kann, hab ich ja angedeutet. :wink:

Sauerländer-Lux wrote:Mir ist nicht bekannt, dass die von Toyota verwendete Software der Denso ECU von jemandem geknackt worden ist. Die haben da bei Denso recht gute Arbeit geleistet.

Du bekommst für jedes Serienfahrzeug, was länger als 1, 2 Jahre auf dem Markt ist, von den etablierten Anbietern entsprechende Software verkauft bzw. individuell aufgespielt. Da ist es relativ egal, ob es nun BMW, VAG oder ein Japaner ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass DENSO, die genauso wie BOSCH oder SIEMENS auch nur mit Wasser kochen, das Thema ausgerechnet beim 200er irgendwie besser abgesichert oder schwerer gestaltet hat.

Ein Schulfreund von mir arbeitet schon seit vielen Jahren bei BOSCH in der Entwicklung der Motorsteuerung für Dieselmotoren. So oft wie der bei DENSO und die DENSO-Leute bei BOSCH waren, muss da zwangsläufig ein reger Austausch stattfinden.

Aber vielleicht fehlte beim 200er auch die entsprechend qualifizierte bzw. quantitative Nachfrage seitens der Anwender für diesen Bereich. :ka:

Gruß

Florian


Hallo Florian,
ich bekomme es nicht hin, einzelne Sätze zu editieren. Deshalb noch mal dein ganzer Text.

Ich spreche hier nur von der Denso Box welche in LC´s oder Luxen bis 2015 verbaut sind. Wenn es diese einfache Lösung fürs ändern des Mapping gegeben hätte, wären die Paris Dakar Fahrzeuge damit ausgestattet worden.
Aber, auch die hatten diese J-Box eingebaut. Nur mit mehr Dampf.

Bei den deutschen Herstellern scheint es einfacher zu sein. Und wie schon geschrieben, mir ist in Europa und Russland keine Community bekannt, die das können.

Natürlich tauschen sich die Entwickler der verschiedenen Hersteller untereinander aus, aber auch nur bis zu einem gewissen Level. :)

Gruß

Sauerländer Lux
Sauerländer-Lux
 
Posts: 67
Joined: Tue 21. Jun 2016, 20:17

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Surfy » Mon 22. Feb 2021, 21:48

Sauerländer-Lux wrote:Die haben eine tolle Tour mit 8 Autos gefahren. Sehr gut gemacht und kurzweilig zum anschauen. Der Pamir hat bei keinem der Fahrzeuge Schwierigkeiten bereitet. Selbst die Gaskocher haben einwandfrei funktioniert.
s


Da hab ich auch schon mal reingeschaut :wink: Ich mache sowas selber aber bisher lieber alleine mit nur einem Fahrzeug - ohne mich mit anderen abstimmen zu müssen...

Image

In Südamerika so ab 4200m Höhe hat die Power merklich nachgelassen. Im obenstenenden Bild konnte ich nicht mehr vorwärts losfahren, in Untersetzung - um mal ein Beispiel zu bringen.

Hier mein Reiseblog für Südamerika:
http://adventure-overland.blogspot.com/ ... .html#more

Das war kein Toyota Issue, auf dem Weg hoch war ich zumindest noch doppelt so schnell wie der Rest der Meute. Interessanterweise war nicht jeder Pass gleich schlimm für das Fahrzeug, auf 4600m Höhe ging es einige Wochen später ohne so deutliche Leistungseinbussen.

Surfy
User avatar
Surfy
 
Posts: 1064
Joined: Fri 11. Feb 2011, 14:39

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Olut » Fri 26. Feb 2021, 08:59

Hallo Kollegen,

Wenn das Ding tatsächlich von J-Sports ist und in der Größe der originalen ECU gleicht und tatsächlich über den riesigen Hauptstecker eingesteckt wird, dann ist es ein echtes und sollte funktionieren. Mein 200-er stammt aus der ersten Serie und ich habe von J-Sports (Fr.Dipl.Ing.Bösing, sie war früher die Entwicklungsleiterin) den Prototyp eingebaut bekommen mit einer eigenen Software, welche die Aktivierung über den Power-Modus ermöglicht, zusätzlich auch noch ein Spielchen für ECON*LOCK. Man hat dann weiterentwickelt für den zweiten Facelift und Euro5.
Fazit: ohne gesperrter Wandlerkupplung geht die Mehrleistung in Wärme über, mit gesperrter Wandlerkupplung ist eine merkbare Verbesserung der Beschleunigung feststellbar, im Normalbetrieb etwa 10% weniger Verbrauch. Rennsemmel wird der 200 nie werden, weil bei 205km/h abgedreht wird, abgesehen sind die Originalbremsen unzureichend und die 3t müssen erst mal eingefangen werden.

WICHTIG: nach dem Einbau, BEVOR den ersten Motorstart über das Diagnosegerät von Toyota das Mapping zurücksetzen und dann 50 bis 70km/h auf vorwiegend Landesstraßen easy cruisen, Drehzahlen im Keller halten, dann macht das Ding Sinn....

....ohne Wandlersperre aber halber fun...
...there are no bad roads, just sometimes wrong vehicles...
LC100/1999 LED-converted, custom pimped, AirLift, doing the hard jobs
LC200/2008 J-Sport, ECON*LOCK, LED-converted, custom pimped, doing the nice jobs
Olut
 
Posts: 1129
Joined: Wed 7. Nov 2007, 07:48
Location: Vienna, Austria

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Olut » Fri 26. Feb 2021, 09:09

Nachsatz:
Anders als bei fast allen Herstellern, ist bei Toyota an Umprogrammieren der ECU (Chiptuning) NICHT möglich. Ich konnte vor einigen Jahren die Steuercodes hacken (ECON*LOCK) und habe festgestellt, daß in der ECU ein Core-Rechner sitzt, welcher nicht zugänglich ist, außer man nimmt das Ding heraus und ersetzt es durch ein anderes programmiertes. Die J-Sport-Kiste ist eine eigene ECU und stellt die onboard-ECU in einen Loop-Modus (nur Engine control) und übernimmt die Motorsteuerung, NICHT die Getriebesteuerung...
...there are no bad roads, just sometimes wrong vehicles...
LC100/1999 LED-converted, custom pimped, AirLift, doing the hard jobs
LC200/2008 J-Sport, ECON*LOCK, LED-converted, custom pimped, doing the nice jobs
Olut
 
Posts: 1129
Joined: Wed 7. Nov 2007, 07:48
Location: Vienna, Austria

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Surfy » Fri 26. Feb 2021, 09:55

Olut wrote:ich habe von J-Sports (Fr.Dipl.Ing.Bösing, sie war früher die Entwicklungsleiterin) den Prototyp eingebaut bekommen mit einer eigenen Software, welche die Aktivierung über den Power-Modus ermöglicht, zusätzlich auch noch ein Spielchen für ECON*LOCK.


Meinst Du die Box würde bei mir Sinn machen, mit Econlock zusammen, oder würde sich das beissen?

Du kannst vermutlich auch am besten Einschätzen, ob dies einen Einfluss auf das Fahren über 4200m Höhe hätte?

Surfy
User avatar
Surfy
 
Posts: 1064
Joined: Fri 11. Feb 2011, 14:39

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby landcruiser » Fri 26. Feb 2021, 10:00

HJ61-Freak wrote: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass DENSO, die genauso wie BOSCH oder SIEMENS auch nur mit Wasser kochen, das Thema ausgerechnet beim 200er irgendwie besser abgesichert oder schwerer gestaltet hat.


Nachdem was Olut schrieb sieht es nun aber genauso aus.
Die scheinen es besser abgesichert zu haben?
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15485
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Olut » Fri 26. Feb 2021, 10:29

ECON*LOCK alleine hat mehr Wirkung als jede Leistungserhöhung, weil der hydraulische Schlupf beim gesperrten Wandler (= Wandlerüberbrückung, eine aktivierte mechanische Verbindung zwischen Motor und Getriebe ohne Schlupf), ohne dieser wird die (Mehr)Leistung ausschließlich in Wärme umgewandelt. Das merkt man auch beim Verbrauch im Hängerbetrieb, von einem Sachverständigen getestet:
Hänger: 4-Achser-Drehschemelhänger mit exakt 3,5t, Rundfahrt Wien A2, Baden bei Wien, Bundesstraßen bis Sittendorf, wieder Autobahn zurück nach Wien, 65km, 550 Höhenmeter, Vmax 90km/h

1) ohne Econ*Lock, in “D”, ausgenommen Motor bremsen, Verbrauch 28,2lit/100km
2) ohne Econ*Lock, in S selektiv, 25.6lit/100km
3) mit Econ*Lock ohne J-Sport, in S selektiv power shifting (praktisch manuell), Verbrauch 15.7lit/100km
4) wie 3 aber mit J-Sport, Verbrauch 14.9 LIT/100km
...there are no bad roads, just sometimes wrong vehicles...
LC100/1999 LED-converted, custom pimped, AirLift, doing the hard jobs
LC200/2008 J-Sport, ECON*LOCK, LED-converted, custom pimped, doing the nice jobs
Olut
 
Posts: 1129
Joined: Wed 7. Nov 2007, 07:48
Location: Vienna, Austria

0 persons like this post.

Re: Chiptuning Landcruiser 200 V8 J20

Postby Olut » Fri 26. Feb 2021, 10:36

ECON*LOCK mache ich nicht mehr, das Hacken der 256 notwendigen Codes für das Mapping von ECON*LOCK ist extrem aufwendig, braucht mindestens eine Woche und hunderte Kilometer, jedes Facelift ist so unterschiedlich, daß der kleinste Code-Unterschied schon zu einen Fehlercode führt. Ich wollte meine Technologie kostenlos an eine Profifirma weitergeben, aber alle haben die Hosen voll und Toyota war nicht glücklich, daß ich die Getriebesteuerung enttarnt habe...
...there are no bad roads, just sometimes wrong vehicles...
LC100/1999 LED-converted, custom pimped, AirLift, doing the hard jobs
LC200/2008 J-Sport, ECON*LOCK, LED-converted, custom pimped, doing the nice jobs
Olut
 
Posts: 1129
Joined: Wed 7. Nov 2007, 07:48
Location: Vienna, Austria

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J20 / 200 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests