Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Andreas R. » Thu 22. Sep 2022, 17:57

Hallo zusammen.
Ich bin der Andreas, 58 aus Hanau und seid einer Woche froher neuer Besitzer eines GRJ 78. Farbe beige, innen grau, gekauft bei Nestle.

Warum "ein langer Weg"? Damit meine ich nicht den Bestellprozess (das lief wirklich gut bei Nestle!), sondern mein Weg zu der Entscheidung. Schon Ende der 80er Jahre bin ich mit einem 68er Ex Frankfuter Feuerwehr Hanomag in Sizilien "Offroad" zu den versteckten Stränden gefahren um dort wild zu campen. Tolle Zeit! Später kamen dann immer mal normale weiße Ware Leihcamper zum Einsatz, dann bei Haus und Kind verebbte das Thema über Jahre ziemlich, ein Opel Frontera machte auch ein paar Jahre Spaß und dann in den letzten 10 Jahren waren ein selbst ausgebauter T4, dann ein T3 und letztlich endlich wieder mit Allrad seit 4 Jahren ein Mercedes Sprinter der ersten Generation mit Woelke Ausbau. Trotzdem bin ich immer mal wieder "heimlich" auf einem Buschtaxitreffen gewesen und auf der Abenteuer Allrad um die 78er bei den üblichen Verdächtigen rumgeschlichen.
Nun also eine Scheidung und ein Hausverkauf später war mit der Sprinter doch irgendwie zu unhandlich. Habe ihn deshalb im April ziemlich schnell und gut verkaufen können und der Weg war frei für den GRJ78.

Ich habe in der Zeit vor der Bestellung "das Netz quergelesen" immer auch der Suche nach Informationen wie den Benzinverbrauch, eine Beschreibung des Fahrgefühls allgemein, von verschiedenen Maßen, das Für und Wieder etc. pp.
Deshalb möchte ich mit diesem Thread immer mal dann und wann wenn es aus meiner Sicht was Erzählens- und Erwähnenswertes gibt, darüber berichten. Für die Profis und langjährigen Fahrer hier mag das vielleicht banal sein, aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen Newbie wie mich.

Was habe ich mich dem Fahrzeug vor: Ja, es soll ein Camper-und Reisefahrzeug werden. Anregungen gibt es ja mehr als genug, mal schauen welche Lösungen dann bei mir Einzug halten werden. Einen definierten Zeitplan habe ich nicht, ganz grob plane ich in 3 Jahren die erste längere Reise, vorher nur "normale" Urlaube in Europa.

Die erste Amtshandlung war in dieser Woche die Umrüstung auf 6,5er Stahl mit 235/85er Bereifung. Ich habe mich erst mal bewusst gegen die 8x16 mit 285/75 entschieden, die sind mir (noch) zu mächtig und ich wollte auch keine Verbreiterungen.
Das Fahrgefühl mit den 235er ist wesentlich besser, Spurstabiler, die Originalreifen haben durch den höheren Querschnitt viel mehr gewankt was man speziell in den Kurven gemerkt hat. Das war richtig eirig. Der Abrollumfang der 235/85 ist laut reifenrechner.at um 9,5 cm geringer, ich habe beide Reifen nachgemessen und kam auf ca.11 cm. Demzufolge steigt bei gleicher Geschwindigkeit die Drehzahl. Bei 100 km/h (GPS) waren es vorher 2500 Umdrehungen, jetzt sind es 2600 und ein bißchen. Für den Verbrauch eigentlich negativ, ich werde es sehen.

Apropos Verbrauch: Das war eines der Dinge mit denen ich lange gehadert habe auch ob der eigentlich politisch unkorrekten Fahrzeugwahl. Die ersten 500 KM im Mix Landstraße/Autobahn (mit Stau) und ein bisschen Stadt hatte ich mit allerdings wirklich sanftem Gasfuß 12,2 Liter. Geht ja noch so, wird aber auf Dauer sicherlich nicht zu halten sein.

Nochmal zu den Felgen/Reifen: Man denkt ja immer 225er Breite bedeutet 22,5 cm Profilbreite auf der Straße. Dem ist nicht so. Die effektive Profilbreite der Originalbereifung beträgt 15,8 cm und die der 235er (Cooper) = 17 cm. Der Rest zu 235 ist der "Ballon" des Reifens.
Das Gewicht von Originalfelge mit Reifen sind 31,7 kg, die 6,5er mit 235/85er wiegen 35,8 kg.

Die Fahrzeughöhe ist in den Papieren mit 211,5 cm angegeben, gemessen habe ich mit den neuen Reifen 206 cm.
Die Bodenfreiheit ist aber nur knapp 2 cm weniger als vorher, somit scheint der Wert 211,5 zu hoch zu sein. (den hatte ich nicht gemessen)
Auf die Waage fahre ich demnächst auch nochmal um zu sehen von welchem tatsächlichem Startgewicht ich vor dem Camperausbau ausgehe.

So, das war es erst mal, danke für die Aufmerksamkeit und bis demnächst.
Liebe Grüße, Andreas.
Grüße Andreas
User avatar
Andreas R.
 
Posts: 5
Joined: Fri 19. Nov 2021, 12:03

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Odessa » Thu 22. Sep 2022, 18:17

Herzlich willkommen und Glückwunsch zum Fahrzeug!
Eine gute Entscheidung.

Zeig uns doch noch ein Bild von deinem und ob Du ihn nackt bestellt hast, oder was alles drin und dran ist.

Kurze Anmerkung: Wolltest Du die 235er mit Absicht nicht auf der Originalfelge fahren?

Interessante Werte mit den Gewichten und dem Umfang, gerne mehr davon :thumbsup:

PS: Die 12,2l wirst Du wohl tatsächlich nach und nach erhöhen :)
Gruß Florian

---------
2019er GRJ 76 auf 255/85 R16 mit hydraulischer Seilwinde.
Mittlerweile auch als DO2FL unterwegs.
Odessa
 
Posts: 457
Joined: Sun 20. Oct 2019, 21:41
Location: Achental

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby quadman » Thu 22. Sep 2022, 18:37

235er auf 6.5" ist super, passt prima.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 6149
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Andreas R. » Thu 22. Sep 2022, 22:51

@Florian: Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau welche Ausstattung es so gibt. So viele sind es glaube ich nicht. Auf Sperren habe ich bewusst verzichtet, später soll mal eine ARB Hecksperre nachgerüstet werden, mehr Sperren brauche ich nicht. Ansonsten hat er Klima, Drehzahlmesser, Zentralverriegelung und elektrische Fenster. Das war's. Airbags und Servo sind ja Serie denke ich. Und das verbaute Radio empfängt hier nix, ist aber egal, kommt eh raus.

Die 6,5 Stahl gefallen mir einfach besser als die Originalen und sitzen aufgrund der Breite und ET auch breiter. 235 auf 6 Zoll geht zwar, ist aber knapp. 6,5 passt besser m.M.

Die originalen Sitze finde ich übrigens zumindest auf den ersten 500 km nicht sooo schlecht. Bin 1,86 groß und passt noch gut. Scheelmann's stehen zwar auf der Wunschliste, aber nicht mit Prio 1.
Grüße Andreas
Attachments
IMG_20220919_141229~3.jpg
Grüße Andreas
User avatar
Andreas R.
 
Posts: 5
Joined: Fri 19. Nov 2021, 12:03

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Kieler Sprotte » Thu 22. Sep 2022, 23:07

Glückwunsch, viel Spaß damit.....
Wir holen nächste Woche unseren J15 vom Händler...
Kieler Sprotte
 
Posts: 256
Joined: Mon 12. Dec 2016, 15:11
Location: Kiel

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby docdamien » Thu 22. Sep 2022, 23:26

Glückwunsch zum neuen Auto! Beste Farbkombi, wenn ich das mal unvoreingenommen sagen darf ;)

Andreas R. wrote:Und das verbaute Radio empfängt hier nix, ist aber egal, kommt eh raus.

Was willst du reinmachen?
Und: hast du Unterbodenkonservierung gemacht?
ZU VERKAUFEN (Infos per PN)
  • Stoßstange Chrom inkl Nebelscheinwerfer für J7
  • Kühlergrill Chrom für J7

2021 GRJ78 ~ Bilder auf Instagram
1996 FZJ80 (RIP)
User avatar
docdamien
 
Posts: 221
Joined: Sun 21. Nov 2021, 19:44
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Andreas R. » Fri 23. Sep 2022, 09:28

Radio weiß ich noch bzw. bin da nicht aktuell was es derzeit so gibt. Ein halbwegs gescheites Navi mit ausreichend großem Bildschirm sollte es haben, Bluetoth, Freisprech, ob 1 DIN oder 2 DIN ?, beides passt oder?.

Wie geht das original Radio eigentlich raus? Das sitzt da sso kompakt drin, habe keinen Ansatzpunkt gefunden das Schadfrei auszubauen.

Und ja, das Wachsen hat Nestle gleich mit erledigt.
Grüße Andreas
Grüße Andreas
User avatar
Andreas R.
 
Posts: 5
Joined: Fri 19. Nov 2021, 12:03

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Kleinh17 » Fri 23. Sep 2022, 09:45

Hallo Andreas,
Danke für den Bericht und den Einblick in Deine Gedankenwelt. Ich sitz hier auch auf Kohlen wann ich meinen Abholen darf.... bei dem Thema Reifen bin auch noch hin und hergerissen und tendiere in Deine Richtung. Aber erst will ich mal die 225er als Referenz eine Zeitlang fahren. Oder auch nicht, wenn sie zu furchtbar sind.

Bin jedenfalls super-gespannt auf Deinen weiteren "Build" und Erfahrungen.

Grüße,
Oliver.
Pajero V80 3.2 DiD, OME Lift +200kg, Cooper S/T Maxx 265/70R17, Rival UFS, DIY Side Steps, Dachzelt, Redarc BCDC+ DIY 100Ah LifePO4. Warten auf den GRJ 78
Kleinh17
 
Posts: 73
Joined: Sat 18. Sep 2021, 16:50

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby docdamien » Fri 23. Sep 2022, 10:00

Schau mal: trooposaurus-mein-neuer-grj78-t77960.html#p965476
Erst die Blende wo die Uhr drin ist, dann das Radio. Auf jeden Fall vorher bei eBay einen Toyota<>ISO Adapter besorgen, damit man das neue Teil auch anschließen kann.

Wir haben uns für ein 1 DIN mit schwebenden 10“ Bildschirm entschieden, viele hier machen 2 DIN 7“ rein, die allerdings nicht rausstehen. Muss jeder wissen wie er es mag.
Last edited by docdamien on Fri 23. Sep 2022, 11:50, edited 1 time in total.
ZU VERKAUFEN (Infos per PN)
  • Stoßstange Chrom inkl Nebelscheinwerfer für J7
  • Kühlergrill Chrom für J7

2021 GRJ78 ~ Bilder auf Instagram
1996 FZJ80 (RIP)
User avatar
docdamien
 
Posts: 221
Joined: Sun 21. Nov 2021, 19:44
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Daniel Frank » Fri 23. Sep 2022, 10:07

Hallo Andreas,
herzlichen Glückwunsch zum GRJ,
komme auch aus Hanau, fahre einen Schwarzen GRJ 79 mit Alukabkiste drauf.

Image
GRJ 79 SC,Landcruiser 150, BJ 42,Rav 4 Diesel,Chausson 720,Boss Hoss zz 4
Daniel Frank
 
Posts: 95
Images: 0
Joined: Sat 20. Oct 2018, 14:04
Location: Hanau-Hessen-Deutschland + St Gallen Schweiz

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Andreas R. » Fri 23. Sep 2022, 11:37

@ Oliver Dann hoffe ich mal, dass es bei dir nicht mehr so lange dauert. Bei mir gab es auch ein bisschen Lieferverzögerung, umso größer war dann die Freude. Bei der Abholung war ich aufgeregt wie ein kleines Kind :lol: , ein herrliches Gefühl und bin dann die 250km vom Schwarzwald nach Hause wie in Trance gefahren. Ulkig was?

@docdamiien: Danke, schaue ich mir an!

@Daniel Frank: Hast du drüben beim Bauhaus einer der Garagen in dem Garagenpark? Bin aus Steinheim, also quasi direkt gegenüber.

Grüße Andreas
Grüße Andreas
User avatar
Andreas R.
 
Posts: 5
Joined: Fri 19. Nov 2021, 12:03

0 persons like this post.

Re: Der lange Weg zum GRJ und lfd. updates

Postby Daniel Frank » Fri 23. Sep 2022, 15:04

Hallo Andreas,
ja hab da beim Bauhaus( Garagenmax) 6 Garagen angemietet
und komme von der anderen Mainseite, wie du aus Steinheim. :wink:
GRJ 79 SC,Landcruiser 150, BJ 42,Rav 4 Diesel,Chausson 720,Boss Hoss zz 4
Daniel Frank
 
Posts: 95
Images: 0
Joined: Sat 20. Oct 2018, 14:04
Location: Hanau-Hessen-Deutschland + St Gallen Schweiz

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: Th.Schuchardt and 21 guests