Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Fri 27. Mar 2015, 13:50

Auf den verschiedenen Plattformen/Kleinanzeigen/Bucht wird man das Set 4-5 Reifen um 250,- bis 320,-€ , spich max. 70,-€/St. als Neuware gut los, gerade jetzt da die Leute Sommerreifen suchen.
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Redneck » Fri 27. Mar 2015, 20:05

Servus!

Wird man schwer los, die Dinger. Ich hatte nach einiger Zeit Glück und hab für 5 x Reifen + 5 x Originalfelgen 400 Euro gekriegt, war ein guter Preis. Nicht der Hammer, aber besser, wie wenn die Dinger im Keller vor sich hingammeln! :wink:

Gruß, Jürgen
Ford Ranger Wildtrak 3.2 Automatik. 285/70 R 17 BF Goodrich auf 9x17" ProComp-Felgen, Höherlegung Trailmaster.
User avatar
Redneck
 
Posts: 4656
Joined: Fri 28. Sep 2007, 11:33
Location: 92637 Weiden/Opf

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Fri 27. Mar 2015, 22:29

Ich spreche auch vom Serienreifen 265/65R17 Bridgestone D840 der auch auf vielen anderen Geländewagen drauf ist. Neupreis im Handel 110,-€
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Explorer II » Fri 25. Sep 2015, 23:04

Hallo zusammen,

es ist ja schwer zu glauben, aber es gibt tatsächlich noch Fragen zum Tema Felgen/Reifen... :lol:
Ich habe folgende Situation:

Auf einen nagelneuen Hilux SingleCab "Luna" Chassis (eine Basisversion ohne Pritsche und ohne Kunststoffverbreiterungen) mit Schweizer Zulassung im Kanton St. Gallen sollen Felgen 17" mit 265/70R17S montiert werden. Das Fahrzeug hat ein zGG von 3.080 Kg und eine Hinterachslast von 1.900 Kg. D.h., die Felgen müssen bei einem Abrollumfang von 2.400 Millimeter über 950 Kg Last vertragen. OK, das ist klar.
Eine Reifenfreigabe von Toyota für die 265/70er liegt vor, auch gut. Die Serienalus sind lt. Toyota auch von der Tragkraft ausreichend und zugelassen - nur nicht lieferbar... :brokenbulb:

Und jetzt? Klar gibt es div. Zubehörfelgen, nur bei einer Prüfung der MFK in der Schweiz muss alles passen.
Welche Felge gibt die wenigsten Probleme? Die Brock in 7,5x17 ET 30 (knappe Traglast 970Kg), die neue Dezent TJ 8x17 ET20, oder von Delta gibt es auch eine schöne, die Avventura. Die ist aber sogar 8,5 Zoll breit ET 25.., trägt aber 1000 Kg.
Ideen sehr willkommen.

Gruß,
Jürgen
Erfahrung ist eine gute Sache, leider hat man sie erst nachdem man sie gebraucht hätte!
User avatar
Explorer II
 
Posts: 1048
Joined: Sun 27. Sep 2009, 21:30
Location: Südbaden

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Sat 26. Sep 2015, 00:22

Hallo Jürgen,
ich hatte das Thema Alufelgen in der Schweiz schon mal mit dem ALE durchgekaut, die gängigen TÜV Gutachten aus DE oder AT werden in der Schweiz nicht anerkannt, da braucht man ein eigenes Papier.
Die Serienalus sind bei uns in AT lagernd, DE sollte ja auch welche haben und manchmal verkaufen auch die Luxfahrer die Serienalus da sie ihnen nicht taugen.
So waren auch letzte Woche noch junge Gebrauchte bei uns im Set um 700,-€ zu kriegen.
Sonst gibt es auch noch 16" Felgen mit Festigkeitsgutachten mit über 1000kg/1300kg und 1500kg aber ohne TÜV, aber vielleicht trägt die Toyota CH auch ein.
news-rund-um-den-lux-t42768-60.html#p652268

Sonst würde ich die Dezent mit 1.075kg Radlast und 106,1mm Mittenlochzentrierung nehmen.
LG
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Explorer II » Sat 26. Sep 2015, 08:32

Danke Robert,

Du bestätigst meine Gedanken!

Für die Abnahme bei der MFK ist es am einfachsten die Originalfelge zu verwenden - ich frage mal bei Toyota-D an, oder hier will sie jemand gerade zufällig los werden.

Etwas an meinem Thema vorbei, aber sehr interessant:
Die im Link von Dir gezeigten Winrace T von Braid aus Spanien gibt es inzwischen auch in 7,5x17 ET wird auf Kundenwunsch und Millimetergenau hergestellt. Eingelassene Buchsen aus Stahl für die Radbolzen, Miitenzentrierung, dazu super leicht und die Farbe geht in jedem RAL-Farbton... Ich habe aber bisher noch keinen TÜVler gefunden, der die einträgt. Alle wollen einen "Vergleichsschrieb"... wurde schonmal eingetragen bei...

Gruß,
Jürgen
Erfahrung ist eine gute Sache, leider hat man sie erst nachdem man sie gebraucht hätte!
User avatar
Explorer II
 
Posts: 1048
Joined: Sun 27. Sep 2009, 21:30
Location: Südbaden

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Sat 26. Sep 2015, 11:13

Also wenn man die exakt in der gleichen Größe wie die Serienfelge 7,5x17ET30 bekommt, sehe ich eigentlich kein Problem die auch einzutragen.
LG
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Explorer II » Sat 26. Sep 2015, 12:13

Braid liefert kein Festigkeitsgutachten! Kein Gutachten bzgl. der Traglast... Ich habe mit denen schonmal Kontakt gehabt - lt. Interner Tests verträgt die 1.300 Kg! Aber von Toyota gibt's auch keine Freigabe, obwohl die Dakar Hiluxe die Felgen fahren... :roll: Aber das ist eben Rallyesport und kein Straßenverkehr.
Selbst wenn das hier ein TÜV-Ing.nmacht, bei der MFK klappt das nie.

Übrigens in Frankreich hab ich die Winrace T schon öfter gesehen - Equipe Raid verkauft die und die Franzosen scheinen es etwas weniger problematisch zu haben.

Gruß,
Jürgen
Erfahrung ist eine gute Sache, leider hat man sie erst nachdem man sie gebraucht hätte!
User avatar
Explorer II
 
Posts: 1048
Joined: Sun 27. Sep 2009, 21:30
Location: Südbaden

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Sat 26. Sep 2015, 12:35

In Österreich gab es mal Braid AT :
http://www.braid.at/fooldal.php?id=lap9#4x4
Leider ist weder deren Seite noch die des Händlers Reifen Dorfner in Maria Ellend http://www.reifendrofner.at mehr online. Diese hatten für die Braid ein Festigkeitsgutachten.

Der Einzige der in AT die BRAID wie auch die ARCASTING in AT verbaut hatte und auch eingetragen bekommen hat war Ewald Holler früher HR-Offroad in Achau und nun Hekla ebenfalls in Maria Ellend http://www.hekla.at/ ist auch AT Partner von Extremfahrzeuge. (selbst am Titelbild der Homepage ist eine Racer Felge am HZJ)
Er arbeitet da mit den TÜV Wien zusammen, hab auch einige Jeeps von mir bei Ihm umbauen lassen.
Vielleicht hat er eine Idee.
LG
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Gerard » Tue 24. Nov 2015, 13:12

Hallo,

ich möchte Euch von meiner Umrüstung von den Originalen 265/65 R17 auf die 265/70 R17 BFG AT K02 berichten.
Die erste Anfrage beim örtlichen TÜV war verheerend, keine Gutachten im PC vorhanden, Abgasverhalten, Tacho abweichung usw., alles sehr schwierig!
Gestern habe ich dann bei Michelin angerufen, ein freundlicher Service Mensch wollte nur die Schlüsselnummer vom Lux und hat mir ein paar Minuten später per Mail eine Unbedenklichkeitsbescheinigung gesendet.
Ich wieder zum TÜV und diesesmal hatte ich das Glück an einen anderen Prüfer zu geraten, der hat sich den Zettel kurz angeschaut und meinte, kein Problem! Kommen Sie mit dem Auto und den Reifen, dann machen wir noch eine kurze Testfahrt mit GPS (bzw. seinem Handy) und ich bekomme die Eintragung!
In ein paar Tagen werden die Reifen montiert und ich bin mir sicher, dass wird klappen.
So kann es auch gehen.

Grüße, Gerhard
Image
2015´er HiLux, DoKa, 3.0 Automatik
User avatar
Gerard
 
Posts: 1310
Images: 0
Joined: Wed 4. Jul 2001, 18:20
Location: Landsberg / Bayern

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Tanki » Thu 26. Nov 2015, 01:36

Ich bin gerade bei der gleichen Umrüstung, bei mir zeigt der Tacho zu wenig an, und musste eine Korrektur einbauen, damit es Abgenommen wird. Auch der KM-Zähler zeigt zu wenig an. Nach einer 40km Messfahrt (mit GPS-Navi) habe ich mir den Korrekturwert über die KM gemacht. Fazit: die Reifen sind zwar nur 4% Grösser (glaube ich) aber die reale Abweichung vom KM-Zähler sind 7,4% bei mir. - -> auch der KM-Zähler im Original-Zustand hat bei mir zu wenig angezeigt. Jetzt habe ich die 7,4% eingestellt und die Tachowerte liegen wieder voll im grünen Bereich(Ich war heute zur Offiziellen Tachoprüfung. Die Bescheinigung will der TÜV-Prüfer sehen.

Wenn Deiner also GPS-Messfahrt machen möchte, würde ich das an deiner Stelle auf jeden Fall im Vorfeld schon machen, um ggf auch eine Anpassung noch machen zu können.

VG Jörg
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 531
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby hakim » Thu 26. Nov 2015, 07:43

Hallo,
wenn´s bei Dir, Jörg am Ende paßt, ist ja alles gut. Aber generell: nach meiner Erfahrung ist es beim Hilux so, daß der Km-Zähler immer eine etwas geringere Voreilung zeigt als der Tacho. Andersherum ausgedrückt: die gefahrenen Kilometer werden exakter angezeigt als die Geschwindigkeit. Für den TÜV ist nur der Tacho relevant, man sollte also bei der Eigenmessung per GPS/Navi den Korrekturwert des Tachos und nicht des Km-Zählers ermitteln. Denn wenn ich stattdessen die Abweichung des Km-Zählers nehme und davon ausgehend den Korrekturwert so berechne, daß der Km-Zähler exakt anzeigt oder leicht voreilt, dann kann es vorkommen, daß jetzt der Tacho zu weit voreilt. Tacho und Km-Zähler sind zwei separate Instrumente. Sie bekommen zwar das gleiche Signal vom Speedsensor, also auch das gleiche per elektronischem Tachoangleicher korrigierte Signal. Aber jedes Instrument hat seine eigene Anzeigeabweichung. Beim Tacho mit seiner analogen Anzeige kommt hinzu, daß er i.d.R. in verschiedenen Geschwindigkeitsbereichen unterschiedlich abweicht. Und genau das prüft der TÜV: die passende Voreilung des Tachos in allen Geschwindigkeitsbereichen - in der Regel ab 20 bis 120km/h. Hier für die Kalibrierung des Tachoangleichers den Wert der Km-Abweichung zu verwenden, kann passen, muß aber nicht. Standardwerte kann ich hierzu keine nennen, denn die Streuung der Tacho-Abweichungen ist bei den Serien-Hiluxen sehr groß.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 4278
Joined: Wed 29. Sep 2010, 07:49

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Conan1 » Fri 27. Nov 2015, 12:48

hallo,

war heut beim TÜV und habe bfg all terrain k02 265/70/ 17 auf originalfelge eintragen lassen.

hatte weder eine freigabe von toyota noch von einem reifenhersteller. prüfer hat kurz den umfang ausgerechnet - gesagt: das geht! wir müssen nur noch fahren- wegen dem Tacho.

kurze fahrt mit navi- foto gemacht - fertig.

war völlig unproblematisch

gruß

conan1
2015 er, Hilux, DoKa, 3,0 L, Automatik, Sammitr V4 Hardtop (Ullstein), ausziehbarer Ladeboden, Herculiner Ladeflächenbeschichtung, Unterfahrschutz Vorderachse von Asfir, BFG All Terrain K02 265/70/17,
Conan1
 
Posts: 17
Joined: Fri 1. May 2015, 14:48
Location: Schwabach

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Gerard » Thu 25. Feb 2016, 21:48

Hallo,

ich habe die Eintragung meiner Reifen schlussendlich ohne Probleme hinbekommen.
Unter anderem auch deshalb, weil ich von einem freundlichen Menschen von BFG eine Bescheinigung bekommen habe.
Diese Bescheinigung gilt für den 265/70 R17 121/118S M&S All-Terrain T/A KO2 auf einem Toyota Europe (B) Hilux N2 (EU/TSAM).

Wer möchte kann eine Kopie dieser Bescheinigung per Mail von mir bekommen.

Grüße, Gerhard
Image
2015´er HiLux, DoKa, 3.0 Automatik
User avatar
Gerard
 
Posts: 1310
Images: 0
Joined: Wed 4. Jul 2001, 18:20
Location: Landsberg / Bayern

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby christophsuperstar » Tue 4. May 2021, 13:30

Hallo zusammen,

ich habe seit gestern auf meinem Hilux die General Grabber X3 in 265/70R17.

Zur Freigeängigkeit musste ich Vorne nur die Schmutzfänger ein wenig warmverformen, jedoch streift noch der linke Reifen bei vollem Einschlag nach links leicht am Rahmen :( beim rechten Reifen ist noch genügend Luft zum Rahmen.

Reifen_streifen.jpg
hier streift der Reifen am Rahmen


Hat jemand eine Idee, was ich in diesem Fall machen kann? :ka:

Danke und LG

Christoph
christophsuperstar
 
Posts: 2
Joined: Tue 23. Feb 2021, 08:41
Location: Deutsch-Wagram

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 66 guests