Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby mehling » Sat 21. Feb 2015, 10:02

Hallo in die Runde,
Die Serienreifen sind verbraucht und als Ersatz schweben mir AT- Reifen in der genannten Größe auf der originalen Alufelge vor.
In dem meisten Beiträgen zu diesem Thema ist hier von einer Freigabe durch Toyota zu lesen.
Bei den großen Umrüstern gibt es ja auch das Rundumpaket mit Tacho, Freigängigkeit und Eintrag.
Bin dann also schön mit Termin zum TÜV Nord in Mülheim/R gefahren, wo leider mein bisheriger Ansprechpartner nicht mehr anzutreffen war.
Der nun zuständige Ingenieur verwies mich auf die Eintragung in den COC- Papieren. Hilfsweise könne ich ja versuchen, etwas von Toyota oder dem Hersteller der Felge oder der Reifen zu bekommen.
Eine Anfrage per Mail in Köln wurde freundlich, schnell und abschlägig beantwortet.
Die Freigaben der Reifenhersteller enden alle unterhalb meiner Wunschgröße.

Was mach ich denn jetzt? Klinkenputzen bei Tüv oder Toyota, Urlaub nehmen für Nestle?
Bin für jeden Tipp dankbar.
Gruß Frank
Hilux LN165 Doka 1998, 235 85 16 Originalstahlfelge, HD Fahrwerk + 5cm., Schnorchel
Hilux Kun26 Doka 2011, 265 70 17 Originalalus, 15mm Spurplatten, Webasto Thermotop, HD Fahrwerk +5cm., Recaro Ergomed
mehling
 
Posts: 143
Joined: Wed 30. Aug 2006, 04:19
Location: Ruhrgebiet

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Gnarf » Sat 21. Feb 2015, 10:33

Der nun zuständige "Inschenöör" ist evt gar keiner. Zumindest scheut er den Aufwand einer Einzelabnahme wenn er auf die Freigaben gemäß COC-Papieren verweißt.
Such Dir doch einen TÜV, der auch Eintragungen per Einzelabnahme machen kann und besprech das im Vorfeld mit dem Mann. Kann sein, dass er mehr haben will als praktisch lieferbar.
Wenn Du keinen findest, der Dir die Pellen mit vertretbarem Aufwand einträgt bleibt Dir nur der Weg über die üblichen Verdächtigen (Nestle, Hurter usw)
Gnarf
 
Posts: 35
Joined: Sat 23. Nov 2013, 00:47

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Sat 21. Feb 2015, 12:20

Hallo Frank,
es gibt tatsächlich eine Freigaben von Toyo, wenn dein Lux vorher als Serienreifen den 265/65R17 hat.
Und selbst dann ist eine Eintragung ohne Freigabe nicht wirklich problematisch, da es innerhalb der Tolleranz liegt.

Sehr viele fahren eben diese Reifengröße, daher sollten auch andere Forumsmitglieder aus DE helfen können.

Eine Tachoangleichung oder anpassungen zur Freigängigkeit sind selbst mit Serienfahrwerk nicht wirklich notwendig, nur wenn der Nachlauf an der VA nicht korrekt eingestellt ist, können die Reifen beim einschlagen an den Schmutzfängern schleifen. Lösung: Schmutzfänger entfernen (zumindest für den TÜV) oder Nachlauf einstellen lassen.
Natürlich helfen hier Umrüster, ist aber nicht wirklich notwenidg.

Rest per Mail
LG
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby hakim » Sat 21. Feb 2015, 21:27

mehling wrote:...Die Freigaben der Reifenhersteller enden alle unterhalb meiner Wunschgröße.
...

Hallo Frank,
das kann nicht sein! Wo hast Du denn diese Info her? Suche Dir Deinen Wunschreifen aus in 265/70R17 und wende Dich per Email an den Kundenservice des betreffenden Reifenherstellers oder Importeurs, dazu im Anhang eine Kopie Deines Kfz-Scheins. Bitte um Freigabe des genannten Reifens in 265/70R17 für Deinen Hilux. Ich bin sicher, Du bekommst postwendend eine Freigabebescheinigung. Ich habe sogar welche für 285/75R16, und natürlich 265/75R16 für meinen Lux. Von Michelin (BFGoodrich-Importeur), Cooper-Reifen, Yokohama. Den Rest zu beurteilen, nämlich passende Felgenmaulweite, ausreichende Freigängigkeit, passende Tachoeinstellung ist TÜV-Sache. Wende Dich direkt an den Prüfer, der Einzelabnahmen nach §21 machen darf, die anderen wimmeln Dich meist ab und sagen, es ginge nicht - weil sie selbst es nicht dürfen! Beachten: im Westen nur TÜV, im Osten nur Dekra. Kein GTÜ, kein KÜS, die dürfen das alle nicht!
Viel Erfolg,
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 4278
Joined: Wed 29. Sep 2010, 07:49

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby mehling » Sun 22. Feb 2015, 10:28

Erstmal heißen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten.
Ist ja fast schon eine Hotline hier.
Morgen werde ich erstmal einen anderen TÜV aufsuchen.
Beim ersten Anlauf hatte ich tatsächlich einen Termin zur Beratung beim Oberingenieur, der dort für die Einzelabnahmen zuständig ist.
Morgen werde ich schonmal die Unterlagen mitnehmen, die mir Robert zugeschickt hat.
Dann kann man ja mal schauen.
Den Reifenhersteller (Diesmal General Tire) habe ich bereits angemailt.
Zuvor war ich im Irrglauben, die online aufrufbaren Freigabebescheinigungen seien quasi das letzte Herstellerwort.
Also nochmal Dank in die Runde, schönen Sonntag noch und ich werde berichten.
Gruß Frank
Hilux LN165 Doka 1998, 235 85 16 Originalstahlfelge, HD Fahrwerk + 5cm., Schnorchel
Hilux Kun26 Doka 2011, 265 70 17 Originalalus, 15mm Spurplatten, Webasto Thermotop, HD Fahrwerk +5cm., Recaro Ergomed
mehling
 
Posts: 143
Joined: Wed 30. Aug 2006, 04:19
Location: Ruhrgebiet

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby mehling » Sat 28. Feb 2015, 07:57

Hallo,
kleines Update.
Die Herstellerfreigaben habe ich bestellt und warte noch.
General tire prüft derzeit ob es mit dem Hilux geht, kostet dann 20 Euro, Michelin hat bisher nur automatisch geantwortet und von Cooper gibt es eine Freigabe mit dem Vorbehalt Tacho und Abgas nur für die allgemeine Felgenbreite 7,00 bis 9,00. Fahrzeugspezifisch wird ausdrücklich abgelehnt.
In der realen Welt stehen wir jetzt allerdings schon auf den neuen Rädern. Erste Geschwindigkeitsmessungen lassen befürchten, dass es mit dem Tacho knapp werden könnte. Kann es sein, dass mit zunehmender Geschwindigkeit der Tacho immer weniger voreilt?
Eng wird es in Rechtskurven, da schrappt das rechte Vorderrad am Schmutzfänger, welcher gleich wohl verschwinden wird.
Ein schönes WE wünscht Frank
Image
Hilux LN165 Doka 1998, 235 85 16 Originalstahlfelge, HD Fahrwerk + 5cm., Schnorchel
Hilux Kun26 Doka 2011, 265 70 17 Originalalus, 15mm Spurplatten, Webasto Thermotop, HD Fahrwerk +5cm., Recaro Ergomed
mehling
 
Posts: 143
Joined: Wed 30. Aug 2006, 04:19
Location: Ruhrgebiet

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby hakim » Sat 28. Feb 2015, 09:11

mehling wrote:... Erste Geschwindigkeitsmessungen lassen befürchten, dass es mit dem Tacho knapp werden könnte. Kann es sein, dass mit zunehmender Geschwindigkeit der Tacho immer weniger voreilt?...

Hallo Frank,
ja, das ist nicht überraschend. Es handelt sich ja um ein Messystem mit diversen Meßfehlern, bis hin zur Ableseungenauigkeit bei der analogen Tachoanzeige. Darum prüft man die Tachoabweichung in allen Geschwindigkeitsbereichen, mindestens bis 120km/h. In jedem Bereich muß eine Nacheilung ausgeschlossen sein. Die Tachoangleichung beim Hilux ist preiswert und recht einfach zu machen (etwas raufscrollen):
post469214.html?hilit=hilux%20speedohealer#p469214
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 4278
Joined: Wed 29. Sep 2010, 07:49

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby mehling » Sat 28. Feb 2015, 09:27

Hallo Hakim,
kenne diesen Thread natürlich schon längst :glasses:.
Ich hatte jetzt vor zu warten, was die Reifenfirmen noch bringen. Ansonsten gibt es hier im Forum ja momentan einige Leute, die sich mit genau diesem Thema befassen.

Wenn alle Stricke reißen, wäre die Angleichung des Tachos ja auch ein schöner Auftrag anlässlich der Eintragung über einen Umrüster.
Mal sehen, ich werde berichten.
Frank
Hilux LN165 Doka 1998, 235 85 16 Originalstahlfelge, HD Fahrwerk + 5cm., Schnorchel
Hilux Kun26 Doka 2011, 265 70 17 Originalalus, 15mm Spurplatten, Webasto Thermotop, HD Fahrwerk +5cm., Recaro Ergomed
mehling
 
Posts: 143
Joined: Wed 30. Aug 2006, 04:19
Location: Ruhrgebiet

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Ben Spencer » Thu 19. Mar 2015, 21:55

Hallo zusammen!

Ich habe ein ähnliches Problem, bzw. zur Zeit ist es noch das Problem des örtlichen Toyota Händlers.

Ich habe mir einen neuen Lux gekauft und beim Kauf mit ausgehandelt, dass die Serienreifen (265 65 17) gegen Cooper St MAxx in 265 70 17 getauscht werden. Die Serienstahlfelge belibt erhalten.

Jetzt hat mich heute die Werkstatt angerufen und gemeint es gäbe arge Probleme mit der Freigängigkeit, denen man nur mit Höherlegung beikäme. Und dann wär man sich immer noch seeeeehr unsicher, ob der TÜV da mitspielt.

Was haltet ihr davon?

Morgen Nachmittag werde ich in der Werkstatt mit dem zuständigen Meister reden können. Leider haben die mit Offroadern überhaupt keine Erfahrung - ich gehe also davon aus, dass es am einfachsten wäre, wenn ich schon ein paar Lösungsvorschläge parat hätte.

Was ich bisher immer gelesen habe ist eventuell Nachlauf einstellen, Schmutzfänger entfernen und für den TÜV um die Freigabe beim Reifenhersteller ersuchen.
Habt ihr noch andere heiße Tips, wie ich den Jungs in der Werkstatt etwas unter die Arme greifen könnte?? :bulb: :bulb: :bulb:
Ben Spencer
 
Posts: 134
Joined: Tue 27. Jan 2015, 23:47

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby mehling » Fri 20. Mar 2015, 07:32

Hallo,
die Freigängigkeit mit Serienfahrwerk sollte mit Entfernung der Schmutzfänger und kleiner Beschneidung vorne an den Radausschnitten bzw. Kotflügelverbreiterungen zu erreichen sein.
Die Innenkotflügel müssen dort unter Wärmeeinwirkung etwas nach vorne gebeult werden.
Eine verwertbare Freigabe von Toyota habe ich bis jetzt nicht.
Viel Glück Frank
Hilux LN165 Doka 1998, 235 85 16 Originalstahlfelge, HD Fahrwerk + 5cm., Schnorchel
Hilux Kun26 Doka 2011, 265 70 17 Originalalus, 15mm Spurplatten, Webasto Thermotop, HD Fahrwerk +5cm., Recaro Ergomed
mehling
 
Posts: 143
Joined: Wed 30. Aug 2006, 04:19
Location: Ruhrgebiet

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Ben Spencer » Fri 20. Mar 2015, 08:53

Guten Morgen Frank,

Danke für die rasche Antwort! Ich bin wirklich gespannt, was der Meister mir heute erzählt.

Gibt es noch weitere Tips?
Ben Spencer
 
Posts: 134
Joined: Tue 27. Jan 2015, 23:47

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Fri 20. Mar 2015, 10:16

Hallo Ben
hast Post.

Hier habt ihr die Info, dass selbst bei einem 285/70R17 es möglich ist mit Serienfahrwerk zu fahren.
285-70r17-ohne-umbau-t50302.html

Warum es weder Felgenhersteller noch Toyota DE fertig bringt ein Gutachten bzw. Freigabe zum 265/70R17 auszustellen entzieht sich meiner Kenntnis. Gerade da nun die neueren Modelle alle mit den 17 Zoll Felgen fahren und die Abweichung zwischen einem 265/65R17 Serienreifen und dem 265/70R17 gerade mal 3,4% beträgt, daher auch innerhalb der 5% Tolleranzabweichung liegt. Da bei den meisten Luxen der Tacho bei 100km/h um ca. 7-8% voreilt, sollte das Thema der Tachoangleichung/-justierung sich auch erledigt haben.
Einfach mit GPS auf die Autobahn und schauen, was es bei Tacho 100km/h anzeigt.
Und meist gleicht sich ein Tacho mit höherer Geschwindigkeit nicht aus, sondern läuft noch mehr vor.

Bis dann
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby Ben Spencer » Sat 21. Mar 2015, 00:42

Guten Abend zusammen,

heute Mittag war ich in der Werkstatt und musste etwas schmunzeln. Nachdem die Herren dort mir vorher am Telefon erzählt hatten wie hochproblematisch mein Anliegen sei, stellte sich vor Ort heraus, dass das einzige Problem ein paar Zentimeter Plastik sind.
Die hatten schon recherchiert, was eine Höherlegung kosten würde und diverse TÜV Leute durchtelefoniert, die alle ob der etwas größeren Reifen "nur den Kopf schütteln konnten". Dabei siehts aus wie folgt: Tacho passt, Schmutzfänger können dran bleiben - lediglich vorn an der Stoßstange fehlt es ein Wenig am Platz.
Die Werkstatt sah das etwas komplizierter als ich. Auch noch, nachdem ich der Mannschaft meinen kleinen Suzuki Jimny gezeigt habe, bei dem seinerzeit wegen Reifen und Spurplatten wesentlich mehr Plastik weichen musste. Am Montag wolle man das jetzt alles mit dem TÜV Ingenieur des Vertrauens besprechen, bevor weitere Schritte unternommen werden. Ich habe dann nochmal nachdrücklich an den Mut zur Laubsäge appelliert und harre jetzt der weiteren Ergebnisse am Montag...
Ben Spencer
 
Posts: 134
Joined: Tue 27. Jan 2015, 23:47

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby LS-Roger » Sat 21. Mar 2015, 12:45

Mal ne Frage (bezüglich oben ein bisschen Off Topic, zugegeben): Ab 265er + X Breite scheint mir Kotflügelverbreiterung notwendig, oder? Ich fahre 255er auf der Standard-Version und da passen die Laufflächen gerade noch unter die Kotflügel... Ist klar, dass bei Version Life oder Executive mit Kotflügelringen dickere Schlappen gehen.
PS: Das ist er übrigens: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... b_2013.jpg
X-Cab 2014
User avatar
LS-Roger
 
Posts: 67
Joined: Tue 17. Mar 2015, 19:10
Location: Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Hilux N25 Umbereifung auf 265 70 17

Postby robert2345 » Sat 21. Mar 2015, 18:13

Dann hast Dir die Frage je selbst beantwortet, ohne Verbreiterungen gehen mit einer hohen ET maximal die 255.
Bei 265 brauchts mindestens eine ET von 30 oder weniger und somit auch Verbreiterungen.
Es müssen dann zumindest Gummilippen sein, wie zB hier im Forum beim Explorer II.
Bis dann
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5101
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Next

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 79 guests