Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Broesel » Wed 23. Nov 2022, 10:17

Moin!

Aaaalso, sortieren wir das mal:

Art der Zulassung:
DIe Importierten Fahrzeuge (egal ob HZJ, GRJ etc.) sind alles Einzelabnahmen nach nationalem Recht mit Umbauten die mehr oder weniger standardisiert umgebaut wurden, und deren Einzelzulassungsfähigkeit mit Gutachten nachgewiesen wurde.
Diese basieren auf Emissionsgutachten (Geräusche, Abgaswerte), gewissen Ausnahmegenehmigungen (keine Scheinwerfer Höhenregulierung etc.).
Das ist keine Homologation im eigentlichen Sinne.


Motorinfos:
Da will jemand einen 4,5L V8 mit angeblich Euro 0 auf Euro 6 bringen. Da passt was nicht, da der Motor IMMER Euro 4 ab Werk hat!

Es gibt den 1VD-FTV in 2 Versionen im J7:
Version 1: Euro 4, EGR, 3 Katalysatoren
Version 2: Euro 5, EGR (geregelt), Katalysator und DPF, aufwändige Regelung und Überwachung des Kats (Beheizter Air Fuel Ratio Sensor etc...)

Es ist also an der Stelle schon einiges an Technik verbaut - das Problem dabei ist: Je mehr Technik ab Werk verbaut ist, desto schwieriger ist eine "Nachbehandlung" ohne die Motorregelung aus dem Konzept zu bringen.


Modellinfos:
Ab Werk gibt es den VDJ7 als Linkslenker, das ist kein Problem.
Es gibt ihn als 76, 78, 79SC und 79DC - es gibt ihn nicht als 71.
Technische Aussattung sonst vergleichbar mit den GRJs, also ist das Hauptproblem bei der Zulassung hier tatsächlich die Abgasbehandlung.


Nachrüstung generell:
Nachrüstung Euro4/5 auf Euro6 ist prinzipiell technisch machbar und in Deutschland auch schon für Fahrzeuge im Verkauf.
(z.B. Dr. Pley https://www.clean-for-future.com/ , Oberland Mangold https://www.low-nox.de/ , HJS https://www.hjs.com/transporternachruestung/)
Gemeinsam haben diese Systeme das die Homologisierte Abgasstufe NICHT angepasst wird, es werden nur Zusatzvermerke eingetragen.
Das wäre bei EInzelabnahmen kein Problem, da dort ja das Abgasgutachten für die Abnahme zählt. Es würde demnach die mit dem Gutachten nachgewiesene Einstufung eingetragen werden können.

Wo liegt nun das Problem?
Die Systeme (teils oben verlinkt) sind auf Volumenmodelle ausgelegt, teils noch nicht serienreif, teils hat es Hersteller bei der Entwicklung finanziell zerrissen.
Es geht dabei auch prinzipiell um die Vermeidung von Fahrverboten etc. nicht um eine Zulassungsfähigkeit oder dergleichen. Da ist, was den Aufwand für die Gutachten angeht, ein deutlicher Unterschied.
Hier waren auch die Fahrzeughersteller teils mit im Boot.

Einen Euro 4 Benziner auf Euro 6 zu bekommen ist bei einem Saugermotor "Peanuts" (wie beim GRJ) , bei einem Direkteinspritzer schon deutlich aufwändiger (weitere Werte im Abgas relevant bei Direkteinspritzer).
Bei einem Diesel sind noch mehr Werte relevant und die Anpassung daher technisch deutlich aufwändiger, da auch das generelle Abgasverhalten eines Diesels anders ist.

Hinzu kommt, das eben das Basisfahrzeug schon eine Nachbehandlung hat - und damit eine Integration (in die Originalsoftware) oder eine "Emulation" der Parameter notwendig ist. Das ist ohne den Fahrzeughersteller im Boot zu haben, enorm aufwändig.

So etwas zu entwicklen kostet Geld, Zeit und braucht entsprechende "Versuchsfahrzeuge".
Alles das, ohne zu wissen ob sich das je rentiert.
Soetwas jetzt zu beginnen, wo Euro 7 vor der Tür steht und der V8 4,5l nicht ewig weiter gebaut werden wird, wäre ein absoluter Firmensuizid. Das wird sich niemand antun.
Die Absatzzahlen sind dafür viel zu gering.


Preis:
Der VDJ kostet ab Werk schon merklich mehr als der GRJ - insbesondere die EU5 Version.
Die Preise oben im Thread mit 20.000€für die Umrüstung passen nicht, da sind auch Zoll, Steuern, Transport etc. mit drin...
Natürlich lassen die Importuere sich das ganze gut bezahlen - sie tragen aber auch das RIsiko das es eben mal nicht klappt oder was schiefgeht.

Ein GRJ liegt aktuell um die 60.000€ zulassungsfertig in Deutschland.
Ein VDJ würde vermutlich bei mindestens 85.000€ liegen (Höherer EK, dadurch mehr EUSt., Mehr Zoll, Mehrkosten Umrüstung etc.).

Wnen man davon 100 Stück in kurzer Zeit umbaut mag sich das rechnen für den Umrüster - wir sprechen dann aber von einem Volumen von 85.000€ x 100 Autos = 8,5 Mio Euro.
Und 100 "ernstzunehmende Interessenten" werden keine Firma dazu bringen, immense Entwicklungskosten auf sich zu nehmen - man braucht 100 Leute die kaufen (und bezahlen....). Das ist ein massiver Unterschied.


Ja, die Zahl an GRJs steigt momentan recht schnell - aber 100 VDJs noch in den Markt drücken?
Klar klingt ein V8 toll - aber:
- Lesitung VDJ nahezu ident zum GRJ, etwas durchzugskräftiger
- Mehr Leergewicht
- Deutlich anfälligerere Technik beim VDJ statt GRJ: Direkteinspritzer, Turbolader, DPF, Nachrüstung AdBlue etc... Das zeigen auch die Postings in den Australischen Foren und Gruppen.
- Mehrbelastung für den Motor durch Nachrüstung im Abgasstrang
- Weiter weg von der Serie: Was macht man wenn da irgendwas streikt?
- Abhängig von einem Nachrüst-Hersteller: Was ist wenn der Entwickler der Nachbehandlung insolvent geht, und man Ersatzteile, Service etc. bräuchte?
- Mehrpreis....

Ich halte das ganze zwar technisch für realistisch und machbar - aber wirtschaftlich für absolut unrealistisch.
Das gibt der Markt nicht her - das wird ähnlich Enden wie die gottlosen Versuche den 1HZ auf Euro 6 zu bringen, auch wenn der 1VD eine bessere Basis bietet.
Das ganze dann hier als Beitrag eintüten, ohne Firmen- und Namennennung macht es dabei auch nicht besser...



Just my 2 Cents
Broesel
Last edited by Broesel on Wed 23. Nov 2022, 11:20, edited 3 times in total.
Broesel
 
Posts: 929
Joined: Thu 13. Sep 2007, 12:41
Location: Titz

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Feldi » Wed 23. Nov 2022, 10:28

Ich schätze, Detlef ist mit seinem 300er-Projekt nicht weitergekommen. :lol:
Feldi (ganz im Süden)

"Wir haben in letzter Zeit den Trend, unsinnige Entscheidungen als Haltung zu verkaufen." Christian Rieck

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 10163
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby laurent.d » Wed 23. Nov 2022, 10:42

Sehr relevanter Beitrag Broesel, :thumbsup:


Die Abgasnachbehandlung ist bei einem Dieselmotor viel komplexer als bei einem Benzinmotor.

Die Anpassung eines 4,5L V8 an die aktuellen europäischen Normen würde zu viele technische Änderungen erfordern (neue Einspritzdüsen, Katalysator, Partikelfilter, System zur Behandlung von Stickoxiden, usw.), sowie die gesamte Abstimmung und Validierung, die nur ein Hersteller in der Lage ist, durchzuführen.

Mission impossible!
User avatar
laurent.d
 
Posts: 30
Joined: Thu 25. Feb 2021, 16:33

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby se7en6 » Wed 23. Nov 2022, 12:35

Danke Broesel für den Beitrag, gute Zusammenfassung.


@Abba:

Nach heutigem Stand würde ich mir keinen VDJ Euro 6 kaufen.
Nur Nachteile, keine Vorteile.

Ob du innerhalb der nächsten 2-3 Jahre mindestens 100 Käufer bzw. schätzungsweise um die 8 Mio. Euro Kaufkraft vorfinden wirst kann dir nur das J7-Händlernetzwerk beantworten. Die Importeure können realistisch abschätzen ob das Sinn macht. Da sie aber alle lange schon keine VDJ mehr verkaufen denke ich hat sich das erledigt, oder? Sonst hättest du doch geschrieben, dass dir bereits einige Händler den Rücken stärken mit dem Vorhaben.
LG Leon
User avatar
se7en6
 
Posts: 1119
Images: 0
Joined: Tue 27. Oct 2020, 20:29

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby onkel » Wed 23. Nov 2022, 13:26

mal so ein Gedankenspiel :
Man kauft einen VDJ und er wird in der Ukranie Tages zugelassen ( Euro Normen spielen aktuell keine Rolle )
nach Beitritt in die EU wird er in D ganz normal angemeldet .

oder :
man kauft einen minimal " gepanzerten " VDJ oder HZJ in Deutschland , der wird per Einzelabnahme vom Hersteller zugelassen .
Gruss Onkel,

HZJ 78 Sondermodell Schwarzwald : 2 Sitze und ein Lenkrad

und auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de
onkel
 
Posts: 1509
Joined: Tue 6. Jan 2004, 21:44

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Abba » Wed 23. Nov 2022, 14:58

Abba wrote:Betrifft: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel
STAND 23.11.2023

Liebe Forum Mitglieder,

an den stattgefundenen Diskusionen erkenne ich, dass sich das Potential für die weiteren entscheidenen Entwicklungsgänge in Grenzen hält.

Damit beende ich hiermit die Ansage und wünsche den Mitgliedern alles Gute.
Schöne Grüße
Abba


Liebe Forum Mitglieder,

hiermit möchte ich die Initiative ergreifen, um die Voraussetzungen für die deutsche Zulassung von Toyota V8 Motor für die 7er Serien zu schaffen.

Die erste Voraussetzung ist ein reges Interesse.

Bekanntlicherweise hat der Toyota Land Cruiser der 7er Serie mit V8 Turbodiesel eine Emissionsklasse Euro null. Gemäß der aktuellen KBA-Vorschriften muss das Fahrzeug mindestens die Emissionsklasse von Euro 6 erfüllen, Stand November 2022.

Nach den eingehenden Gesprächen mit den Liefereanten von Abgasreinigungssystem haben sich ergeben, dass eine Neuentwicklung und ein Nachrüst-Abgasreinigungssystem für die Toyota mit dem Motor 1VD-FTV, V8 4,5 Liter, möglich sind.

Nun möchte ich hiermit die Frage in die Runde geben, um zu erfahren, ob es, unter euch, Liebhaber für die alte robuste V8 Technik gibt. Der Motor sollte ca. 2 bis 3 Liter weniger als das 6-Zylinder-Pendant kosumieren und für die Nockenwellen-Steuereung eine Steuerkette anstatt Zahnriemen haben.

Eine Angabe über den Preis für solche Fahrzeuge kann ich zu der Zeit NICHT machen.

Zum Schluss möchte ich euch nur die Zusammenfassung der Gespräche mit den Entwicklern vekünden.
-Wenn es eine Interessengemeinschaft von mindestens 100 Leuten geben würde, würde sich eine Neuentwicklung lohnen!

Eure Fragen würde ich gerne gebündelt beantworten.
Ihr erreicht mich per Email: kamchab@aol.com

Schöne Grüße
Abba
Abba
 
Posts: 3
Joined: Thu 10. Nov 2022, 17:22

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Broesel » Wed 23. Nov 2022, 15:00

onkel wrote:mal so ein Gedankenspiel :
Man kauft einen VDJ und er wird in der Ukranie Tages zugelassen ( Euro Normen spielen aktuell keine Rolle )
nach Beitritt in die EU wird er in D ganz normal angemeldet .

oder :
man kauft einen minimal " gepanzerten " VDJ oder HZJ in Deutschland , der wird per Einzelabnahme vom Hersteller zugelassen .



Moin,

der erste Weg wird nicht klappen - eine Zulassung dort wäre eine "nationale Zulassung".
Sicher hat die nach einem EU Beitritt national weiter bestand und bleibt "zugelassen" und dort zulassbar.
Es wird aber durch den Beitritt keine "EU-Weit gültige" Zulassung.
Der Weg als "Umzugsgut" ginge natürlich - aber jetzt aktuell den "Lebensmittelpunkt" in die Ukraine verlagern ist glaub ich nicht unbedingt jedermans Sache...

Der zweite Weg entbindet nicht von EU6.
Staatsschutz, Polizei, Feuerwehr, Militär, Katastrophenschutz sind teils davon ausgenommen, aber wer darunter fällt muss das Ding nicht mal panzern um den Ausnahmestatus zu bekommen, der dann aber nur für den Zweck gilt.


Viele Grüße
Broesel
Broesel
 
Posts: 929
Joined: Thu 13. Sep 2007, 12:41
Location: Titz

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby onkel » Wed 23. Nov 2022, 15:09

Broesel wrote:
onkel wrote:mal so ein Gedankenspiel :
Man kauft einen VDJ und er wird in der Ukranie Tages zugelassen ( Euro Normen spielen aktuell keine Rolle )
nach Beitritt in die EU wird er in D ganz normal angemeldet .

oder :
man kauft einen minimal " gepanzerten " VDJ oder HZJ in Deutschland , der wird per Einzelabnahme vom Hersteller zugelassen .



Moin,

der erste Weg wird nicht klappen - eine Zulassung dort wäre eine "nationale Zulassung".
Sicher hat die nach einem EU Beitritt national weiter bestand und bleibt "zugelassen" und dort zulassbar.
Es wird aber durch den Beitritt keine "EU-Weit gültige" Zulassung.
Der Weg als "Umzugsgut" ginge natürlich - aber jetzt aktuell den "Lebensmittelpunkt" in die Ukraine verlagern ist glaub ich nicht unbedingt jedermans Sache...

Der zweite Weg entbindet nicht von EU6.
Staatsschutz, Polizei, Feuerwehr, Militär, Katastrophenschutz sind teils davon ausgenommen, aber wer darunter fällt muss das Ding nicht mal panzern um den Ausnahmestatus zu bekommen, der dann aber nur für den Zweck gilt.


Viele Grüße
Broesel



Dacht ich mir doch dass es da einen Haken gibt :wink: :lol:
Dann fahr ich meinen HZJ halt nochmal 20 Jahre und dann schau mer mol
Gruss Onkel,

HZJ 78 Sondermodell Schwarzwald : 2 Sitze und ein Lenkrad

und auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de
onkel
 
Posts: 1509
Joined: Tue 6. Jan 2004, 21:44

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby JWD » Wed 23. Nov 2022, 15:19

Feldi wrote:Ich schätze, Detlef ist mit seinem 300er-Projekt nicht weitergekommen. :lol:


Hänschen D und seine multiplen Persönlichkeiten?

who the f.... knows? :biggrin:
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 5279
Joined: Sun 18. Dec 2005, 23:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby se7en6 » Wed 23. Nov 2022, 15:57

onkel wrote:mal so ein Gedankenspiel :
Man kauft einen VDJ und er wird in der Ukranie Tages zugelassen ( Euro Normen spielen aktuell keine Rolle )
nach Beitritt in die EU wird er in D ganz normal angemeldet .

oder :
man kauft einen minimal " gepanzerten " VDJ oder HZJ in Deutschland , der wird per Einzelabnahme vom Hersteller zugelassen .

Wenn ich die Möglichkeit hätte als Umzugsgut einen mitzunehmen, dann würde ich sicherlich einen neuen HZJ ohne den ganzen Mist nehmen, nicht den VDJ.
LG Leon
User avatar
se7en6
 
Posts: 1119
Images: 0
Joined: Tue 27. Oct 2020, 20:29

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Buschschnecke » Wed 23. Nov 2022, 16:02

Merhaba,
wenn ich das hier so lese, sollte ich mir vielleicht doch zusätzlich zu meinem HZJ auch noch einen VDJ kaufen und mit nach Deutschland nehmen :lol:!
Gruß Timo
HZJ79 DC Erstzulassung 24/12/2021
HJ61 Erstzulassung 1987
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Land Rover Discovery Sport
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 419
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Hiasl » Wed 23. Nov 2022, 16:42

Vielleicht passend zum Weihnachtstraum ein Osternest, oder einen Pfingstochsen :think:
GRJ 76, vorher HZJ 71 und HZJ 78
User avatar
Hiasl
 
Posts: 754
Joined: Fri 9. Jan 2009, 21:10
Location: München

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby onkel » Wed 23. Nov 2022, 17:02

se7en6 wrote:....
Wenn ich die Möglichkeit hätte als Umzugsgut einen mitzunehmen, dann würde ich sicherlich einen neuen HZJ ohne den ganzen Mist nehmen, nicht den VDJ.


Das ist richtig , ich hab über die Jahre immer mal wieder überlegt, was der Nachfolger von meinem HZJ sein könnte, bin aber immer wieder darauf gekommen, dass es genau mein Wunschfahrzeug ist und es keinen Grund gibt den zu verkaufen und was anderes zu versuchen ( Einzig dieses scheiß verkackte Getriebe würde ich gleich tauschen ) .
Gruss Onkel,

HZJ 78 Sondermodell Schwarzwald : 2 Sitze und ein Lenkrad

und auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de
onkel
 
Posts: 1509
Joined: Tue 6. Jan 2004, 21:44

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Buschschnecke » Wed 23. Nov 2022, 17:29

onkel wrote:
se7en6 wrote:....
Wenn ich die Möglichkeit hätte als Umzugsgut einen mitzunehmen, dann würde ich sicherlich einen neuen HZJ ohne den ganzen Mist nehmen, nicht den VDJ.


Das ist richtig , ich hab über die Jahre immer mal wieder überlegt, was der Nachfolger von meinem HZJ sein könnte, bin aber immer wieder darauf gekommen, dass es genau mein Wunschfahrzeug ist und es keinen Grund gibt den zu verkaufen und was anderes zu versuchen ( Einzig dieses scheiß verkackte Getriebe würde ich gleich tauschen ) .


... Das sehe ich genauso, wobei mein Getriebe erst rauskommt, wenn es die "Grätsche" macht und dann wird auf permanent Allrad umgebaut...
HZJ79 DC Erstzulassung 24/12/2021
HJ61 Erstzulassung 1987
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Land Rover Discovery Sport
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 419
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

Re: Homologation Toyota 7-Serie V8 4,5 Turbo Diesel

Postby Buschschnecke » Wed 23. Nov 2022, 17:39

Hiasl wrote:Vielleicht passend zum Weihnachtstraum ein Osternest, oder einen Pfingstochsen :think:


.... Der ein oder andere Weihnachtraum ist von der Zeit noch möglich, bevor es zurück nach Deutschland geht :aetsch:!
Gruß Timo
HZJ79 DC Erstzulassung 24/12/2021
HJ61 Erstzulassung 1987
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Land Rover Discovery Sport
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 419
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 12 guests