Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

HZJ als Familienauto?    

Die Beiträge aus dem allerallerersten Buschtaxi-Forum im Jahre 2001...

HZJ als Familienauto?

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:30

Frank 16.Feb.2001 10:55

Hallo Leute,
HZJ-Wüstenfüchse scheinen immer nur zu zweit unterwegs zu sein und haben entsprechend ihre Autos ausgebaut. Nutzt jemand von Euch den HZJ als Familienkutsche und hat evtl. eine Quersitzbank eingabaut?
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:30

thorwald 16.Feb.2001 13:02

Hallo!
1. Wir sind mit 2Er. + 3Ki. mit unserem HZJ 75 unterwegs.
2. Alternativ zur nachgefragten Rücksitzbank und ideal für die Kombination mit Wohnmobileigenschaften ist eine um 180° gedrehte "Rücksitzbank" (man schaut als rückwärts!
Gruß
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:49

webmaster 16.Feb.2001 13:20

Hi Frank,

Es gibt die Möglichkeit, eine hintere Sitzbank nachzurüsten - Spezialist ist die Firma Allrad-Christ in Österreich. Die Preise bewegen sich wohl zwischen 2500,- und 3000,- DM, da die fehlenden Versteifungen eingebaut werden müssen und die Bank an sich schon heftig teuer zu sein scheint. Soviel dazu. Wurde erst kürzlich im Toyo-Forum von viermalvier diskutiert...

Ich habe auch schon Lösungen gesehen, bei denen in der zweiten Reihe links und rechts ein Einzelsitz montiert wurde, Entweder ein Autositz oder eine Konstruktion, die auch gleichzeitig die Basis für die Liegefläche bildet. Auch nicht schlecht.

@Thorwald: fahren die Mitfahrer dann die ganze Zeit entgegen der Fahrtrichtung? Für mich persönlich wäre das nichts, ich würde Dir vermutlich nach einer Stunde Fahrt die Inneneinrichtung voll...aber lassen wir das...

In diesem Sinne,
Alexander Wohlfarth
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:49

Stephan Rux 9.Aug.2001 14:09

Herr Christ hat mir eine e-mail zugeschickt in der er ausdrücklich sagt, er hätte noch nie eine Sitzbank in den J78 gebaut(oder J75)und könne so auch nichts über die Preise sagen.
Also, was soll diese mail hier im Forum?
Ich verstehe das nicht, daß hier wohl anscheinend absichtlich Falsches geschrieben wird.
Ich habe mir eine Bank einbauen lassen von einer Dorf KFZ Werkstatt + T.Ü.V. und habe inklusive der gebrauchten J70 - Bank nicht mehr als 1500,- DM bezahlt.
Naja, es hat mir einmal wieder gezeigt, daß man sich doch besser auf sich selber verlassen sollte und auf seinen gesunden Menschenverstand.
St.R.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:50

Felix 21.Feb.2001 13:44

Hallo Frank,
Innovation Campers war im Juli letzten Jahres der einzige Importeur, der den nachträglichen Einbau der Toyota Querbank vom HZJ 75 anbieten konnte. Der Eintrag im KFZ Brief enthält keine Benutzungseinschränkungen, das Vergleichsangebot von EXTREM war 2000.- teurer und das Fahrzeug wäre zum Sonderkfz für Behindertentransport deklariert worden. Allrad Christ wollte gar nicht (" des geht ned..."). Im Viermalvierforum habe ich jetzt gelesen, daß Erich es jetzt doch auch anbietet. Statt dessen nimmt Erich die Eintragung von 255/85R16 Reifen oder 3,5t Anhängerkupplungen nicht mehr vor, was am Tag der Probefahrt (Juni´00) ohne "Problem" hätte möglich sein sollen.
So habe ich den Kontakt zu Toyota Autohaus Nestle gefunden, die seriös, schnell und häufig sogar billiger als die Mitstreiter sind. Z.B. 5St 6,5 Zoll Stahlfelge:
- Nestle: 850,-
- Allrad Christ: 1195,-
- Extrem: 950,-
Zurück zur Sitzbank: der einzige Nachteil ist, daß der Blick nach hinten etwas eingeschränkt wird. Wenn du aber den Resevereifen am Heck montiert hast, dann ist der Reifen das Limit. Übrigens läßt sich die Bank gut nach vorne klappen, so daß immer noch 2m Laderaum zur Verfügung steht. Die Mehrkosten von ca. 3000,- stehen in einem guten Verhältnis mit der Nutzungssteigerung.

M.F.G.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:50

Unteregger Manfred 22.Feb.2001 13:58

bei Bedarf hätte ich eine neue Quersitzbank mit Gurten ggf. Bügel aus einem KJ73 Komplett. Hab sonst keine Erfahrungen mit Sitzbankeinbauten bzw. TÜV Abnahme beim Buschtaxi. Vielleicht besteht Interesse.
Fahr selber einen HZJ73 mit Wohnmobilumbau
2 sitzig. Gruß Manfred Unteregger
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:51

Ludger 23.Feb.2001 08:09

Wir reisen im 75iger zu dritt. Hinten sind 2 Längssitzbänke inkl.Staukisten angebracht.
Ist nicht super bequem, aber geht, da unsere Tochter noch im Kindersitz sitzt.
Die Sitzeplätze sind als 'Notsitze' eingetragen. Für Langssitzbänke besteht KEINE Gurtpflicht; nichtsdestotrotz habe ich Beckengurte eingebaut.
Richtig glücklich bin ich über die Lösung noch nicht - bei einem Unfall ist eine Quersitzbank entgegen der Fahrtrichtung sicherlich besser (auch hier besteht - glaub ich - KEINE Gurtpflicht).
Die Familientauglichkeit unseres Toyos wird durch ein Hubdach deutlich erhöht (tagsüber stehhöhe, nachts 2 komfortable Schlafplätze).
Fazit: Wenn man nicht gleich in der LKW-Klasse fahren möchte, dann gibt's nach meiner Meinung kaum eine Alternative zu den langen 7enern (sorry, die 45iger sind natürlich auch nicht zu verachten, haben innen sogar noch etwas mehr Platz)
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 13:51

Frank 25.Feb.2001 14:02

Danke euch allen für die Antworten,
bei Geländewagen ist das Thema Sicherheit beim Crash ja nicht die Nummer Eins; man hat es aber auch nicht so eilig wie im BMW. Eine Querbank oder Einzelsitze mit stablilster Verankerung und Dreipunktgurte sind aber unerläßlich, sowohl in heimischen Chaos, als auch fern ab. Im VW-Bus-Lager ist das Thema auch nicht neu und miserabel verlaufende Crashtests haben die Mängel mancher Klappsitzbankkonstruktion der 70er Jahre aufgezeigt.
Danke. Gruß Frank.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24035
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.


Return to Archiv 'Erstes Forum'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests