Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kombinations Kfz bald ab 3,5t??    

Die Beiträge aus dem allerallerersten Buschtaxi-Forum im Jahre 2001...

Kombinations Kfz bald ab 3,5t??

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:48

Tom 8.Mar.2001 18:12

Ich habe in diversen Berichten gelesen das die Gewichtsgrenze für Kombinations Kfz von 2,8t auf 3,5t erhöht werden soll.Ist da was dran bzw hat Jemand genauere Infos?
Gibt es überhaupt Geländewagen die man über 3,5t auflasten kann (HJ61?????)?
Für jede Info wäre Ich dankbar!
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:48

Ralf Beck 9.Mar.2001 10:26

Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte, die schon seit Jahren kursieren und immer wieder neu aufleben.

Schau mal ins Viermalvierforum bei Toyota unter dem 27.09.2000 (derzeit Seite 10) nach. Dort findest Du eine Abhandlung, die dieses Thema betrifft. Die dortige Diskussion ist dann zwar etwas ausgeufert, aber das Wesentliche lässt sich entnehmen, nämlich: Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte, ...

Viele Grüße Ralf
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:48

Markus 9.Mar.2001 11:41

Moin Ralf

da Du ja an der Quelle sitzt(zumindest fast), eine Frage:
Da in Europa Alle Regelungen den gewerblichen Güterverkehr betreffen(Personalvorschriften, Lenkzeitregelungen, EG-Kontrollgerät, Geschwindigkeitsregelungen, Überholverbote...) in den letzten Jahren zusehends auf 3,5to angeglichen wurden, warum sollen die Finanzminister da nicht auch abkassieren?
Gilt eine Besitzstandswahrung im Falle der Erhöhung des ZGG, für Fahrzeugbesitzer die dann darunter fallen, oder ist so etwas mit vielen Geschädigten vor Gericht klagbar?

Ich denke der einzige Grund warum die 3,5to Regelung steuermässig noch nicht gilt, sind die kleinen Handwerksbetriebe und deren Interresenvertreter.

Mit Grüssen nach Villingen

Markus
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:49

Andi 9.Mar.2001 20:15

Hallo

Ein Freund von mir arbeitet bei Mercedes (Stellvertretender Niederlassungsleiter) der sagt auch das es nicht mehr allzulange dauern wird. Die billige Steuer gibt es dann nur noch für Kombi von 3,5 -4,6 to.
Wenn im Brief "anderes Fahrzeug "eingetragen ist, darf der auch schneller als 80 Fahren
Die Sprinter werden dann so gebaut das sie ein zgg.über 3,5 to haben
Dann sind auch die Handwerker wieder fein raus.
Auto's über 3,5 to z.B. der neue 78/79er,
(möglich da die vordere Achslast um 100 Kg erhöht wurde + größere Bremsscheibe)
auch die großen Ami PICK UP haben über 3,5 to.
Deutschland ist meines Wissens noch das einzige Land mit der 2,8 to Regelung

Gruß Andi
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:49

Gerhard 11.Mar.2001 14:53

wichtig ist, daß im Brief orginal ein LKW eingetragen ist. Alle Umbauten sind fragwürdig und werden über kurz oder lang nicht mehr anerkannt. Glaubt ihr denn wirklich unser Staat verteilt Geschenke?
Herr Trittin sagte neulich im Fernsehen, mann kommt in Deutschland ohne Geländewagen aus, ferner fordert er das 3 Liter Auto.Solang die Grünen an der Regierung sind, müssen wir jeden Tag mit neuen Strafsteuern rechnen. Die Anhebung der Gewichtsbesteuerung ist der erste Schritt und der kommt mit Sicherheit. Beim HZJ 75 bzw. 79 und bei einigen Landy Modellen steht im Brief LKW- offener Kasten. Das bedeutet, der Hersteller hat dieses Fahrzeug als LKW gebaut. Alle nachträglichen Umbauten haben keine Chance. Nicht aufregen, weiter die Grünen wählen dann wird alles Gut !!!!!!
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:49

Tommi 11.Mar.2001 20:45

Hallo,

Ihr könnt ja wirklich Mut machen. Nächste Woche möchte ich meinen HJ60 abholen und wenn das Gesetz fallen sollte stehe ich echt dumm da.
Wenn ich Trittin höre, da könnt ich wirklich platzen. Er erzählt was von Umwelt und selbst fährt auf unsere kosten einen Spritvernichter dabei will er uns noch vorschreiben was wir fahren sollen. Es lebe Deutschland und die dort herschende Gesetze.
Ich bleibe trotzdem bei meiner Entscheidung und laß mich dann überraschen...

Grüße an alle Kombinationsfahrzeug-Freunde
Tommi
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:49

landcruiser 12.Mar.2001 13:32

@Gerhard
Was Du schreibst ist so nicht richtig. Für die Gewichtsbesteuerung muß das Fahrzeug derzeit nicht unbedingt als LKW zugelassen sein.

Die LKW-Zulassung nützt Dir auch überhaupt nichts, wie man am Biespiel der Pickups sieht. Selbst wenn sie tagtäglich als LKW eingesetzt werden besteht u.U. das Problem, das das Finanzamt Schwierigkeiten macht.

Ales andere sind Mutmaßungen. Schreibe doch jeder der hier behauptet "er habe gehört" oder "ich habe in diversen Berichten gelesen" mal genau woher er seine Infos hat.

Sonst sollten wir uns eine Diskusion zu dem Thema schenken. Halbwissen als Grundlage und Vermutungen als Argumente bringen uns nicht weiter.

Weiterhin viel Spaß am 4x4 für alle !
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Postby netzmeister » Wed 2. Dec 2009, 19:49

Frank M 13.Mar.2001 11:31

Nun, was Herr Trittin sagt, und was er tun kann sind ja zweierlei Dinge. Wenn man sich anschaut wofür 90% der Geländewagenfahrer ihre Fzge. benutzen, hat Herr Trittin vielleicht nicht ganz unrecht.
Er will sie ja nicht abschaffen - aber es steht wohl nirgends im Grundgesetz dass ein "gutverdienender" Angestellter für seinen Luxus-Geländewagen weniger Steuer zu zahlen braucht als ein Student mit einem 10 Jahre alten Golf-Diesel. Deshalb ist ein kollektives Jammern wohl fehl am Platz, zumal die jetzige, für uns günstige Regelung ja noch besteht.
95% aller Transporter und Kleinlaster sind unter 3,5 to, meist weit davon entfernt. Die mittelständische Handwerkerschaft und Kleinspediteure könnten sich eine Vervielfachung der Kfz-Steuer weit weniger leisten als wir, haben eine ganz gute Lobby und würden das auch kaum hinnehmen, wenn ich an das Weihnachtstheater um 6 Pf Ökosteuer letztes Jahr zurückdenke.
Also cool bleiben und abwarten (und wer einen grossen Geländewagen eben am kaufen ist, vielleicht mal an den Wiederverkaufswert denken wenn die jetzige Regelung kippt, denn das ist während der durchschnittlichen Neuwagen-Nutzungszeit recht wahrscheinlich!)

Gruss Frank
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24038
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.


Return to Archiv 'Erstes Forum'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests