Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

(m)ein neuer GRJ71    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby Peter_G » Mon 23. Nov 2020, 10:19

Max, ich befürchte Du bekommst jetzt einen der Standard Vorträge
über die Qualität von OME Dämpfern übergeholfen. :wink:

Allerdings hatte auch GRJ78 einige Bilder von noch nicht allzu alten
OME Blattfedern gezeigt, die waren etwas aus der Form geraten.
Derzeit Toyota Verso. Vernunft ist so.......vernünftig.

Davor:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4765
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Mon 23. Nov 2020, 10:55

Peter_G wrote:Max, ich befürchte Du bekommst jetzt einen der Standard Vorträge
über die Qualität von OME Dämpfern übergeholfen. :wink:

Allerdings hatte auch GRJ78 einige Bilder von noch nicht allzu alten
OME Blattfedern gezeigt, die waren etwas aus der Form geraten.


:rofl:

Die Blattfedern hab ich auch gesehen, allerdings bewegt Flo seinen 78er ja auch nahe oder an der 3to Grenze..
Hab jetzt wenig Erfahrungsberichte zu den Standzeiten der Fahrwerke gefunden, bei denen die in leichteren Fahrzeugen wie meinem 71er eingebaut waren.
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby superXcruiser » Mon 23. Nov 2020, 19:36

Hi Zusammen

Das freut mich aber, dass bei einem kleinen Eintrag von mir direkt ein Vortrag erwartet wird. :rofl:

Ich finde es jedenfalls interessant zu lesen wie hartnäckig sich zig Jahre alte und völlig falsche Argumentationslinien halten.

Also weiter machen......

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3170
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Mon 23. Nov 2020, 22:24

superXcruiser wrote:Ich finde es jedenfalls interessant zu lesen wie hartnäckig sich zig Jahre alte und völlig falsche Argumentationslinien halten.


Klär mich auf! Von welchen Argumentationslinien sprichst du?

Ich hab keinerlei Erfahrungen mit OME, weder am Toyota noch sonstwo. Von meinen Pickups kenn ich Rancho, Rough Country, Tough Dog, Ironman und wie sie alle heißen. Der ganze Amischrott eben :lol:

Edit: ich hab die OME Dämpfer auch nicht gekauft, weil ich eiserner Verfechter deren Qualität bin, sondern weil das Komplettfahrwerk einfach so verkauft wird. Und da ich jetzt keine desaströsen Erfahrungsberichte a la „Kauf das bloß nicht, das ist Kernschrott“ gelesen habe, wollte ich es der Einfachheit halber mal testen. Dass die Meinungen auseinander gehen und einige eher negative Erfahrungen gemacht haben, weiß ich; hab ich ja oben auch schon geschrieben gehabt. Aber wie sich gewisse Teile im Einsatz schlagen hängt erfahrungsgemäß auch maßgeblich von der Anwendung und dem Fahrprofil ab (leichtes Auto, schweres Auto, Straße/Piste/offroad Anteil usw...

Ich bin aber nach wie vor offen für die !persönliche! Erfahrung und Meinung eines Jeden :) auf Beiträge wie “der Bruder meines Schwagers hat mal beim Frisör eine Zeitschrift gelesen, da stand drin...” kann man allerdings verzichten :lol:
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby Peter_G » Mon 23. Nov 2020, 23:14

Zum Stichwort ‚Gelbe Pest‘ bietet das Forum diverse Beiträge mit teils
amüsanten Pro und Contra OME Dämpfer Beiträgen.

post711252.html?hilit=Gelbe%20Pest#p711252
Derzeit Toyota Verso. Vernunft ist so.......vernünftig.

Davor:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4765
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby superXcruiser » Mon 23. Nov 2020, 23:20

Hi

Es gibt immer eine Idee ein Fahrwerk zu wechseln, die Antwort ist so vielfältig wie es Fahrwerke gibt. Deinen Grund kenne ich eigentlich nicht wirklich. Du schreibst, dass du ständig leer fahren willst und der einzig entscheidene Grund ein OME zu nehmen, die Zulassung und die Höherlegung ist, gehe ich davon aus, dass du etwas unkompliziertes suchst, ist doch OK.

Die OME Dämpfer werden es sicherlich leisten.

Das man allerdings keine guten Dämpfer benötigt wenn man "leer" fährt, ist schlicht falsch, aber dazu gibt es sehr viele Threads und Antworten. Nur eins vorweg, wenn du das Ansprechverhalten eines Top-Dämpfers gegen ein Billigteil wie das OME vergleichst, wirst du den Unterschied bei jeden Gullideckel und Schlagloch merken. Man muss kein Rallyefahrer sein um die Dakar zu gewinnen, es ist der Alltag mit dem Fahrzeug, der das Fahren einfach einfacher macht.

bis denn



PS: Die Federn von OME fand ich eigentlich immer ganz gut, nur halt sehr rostanfällig wenn man sie neu nicht in Fluidfilm tränkt :biggrin:
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3170
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby Chriri » Sun 13. Dec 2020, 14:26

syphest wrote:Weiter im Text; nachdem gestern alle Teile für den Radioumbau da waren, bin ich das gleich angegangen.

Verbaut habe ich dabei:
Sony XAV-AX1000 Radio
Antennenadapterkabel Toyota auf ISO
Radiokabelbaumadapter von Toyota auf ISO
Adapterkabelbaum von ISO auf Sony XAV (war beim Radio dabei)
Toyota RAV4 / MR2 Radioschachtblenden von 200mm auf 2DIN

Einbaudauer: 30 Minuten. Funktioniert alles auf Anhieb, alles hat gepasst. Da ich keine elektrische Antenne hab, hab ich das zusätzliche Antenna-Power-Kabel aus dem Antennenkabel-Stecker ausgepinnt.
Man schraubt bloß die Halter vom originalen Radio weg und an den neuen hin, samt den Schachtblenden. Den Kabelbaum hab ich zusätzlich gewickelt, damit es nachher mit den ganzen Steckern nicht klappert.
Image
Fazit: der komplette Krempel hat mich 240€ gekostet. Für das Geld absolut empfehlenswert, das Radio hat einen guten Touchscreen, Bluetooth und Apple CarPlay. Für den Alltag super!

Die originalen Lautsprecher habe ich auch getauscht, gegen die zuvor erwähnten Pioneer TS-G1030F (3-Wege).
Hat super gepasst, musste zwei Befestigungsohren abschneiden, sowie den originalen Stecker vom Kabelbaum auspinnen und den mitgelieferten Kabelschwanz mit Flachsteckern drauf anlöten.
Für 10cm ist der Sound erstaunlich gut. Klar, es fehlt der Bass.. aber mehr kann man von 10cm wohl auch nicht erwarten. Die Speaker Pods in den Türen folgen irgendwann. Fürs Erste schonmal deutlich besser als original. :wink:
Image

Und zu guter Letzt noch die AVM462 FLN verbaut.
Ziemlich simple Sache, hat wunderbar gepasst. Allerdings hat es mächtig Gewalt gebraucht, die Konusringe runter zu bringen. Mein Aluhammer hat gut gelitten :lol: Habe jetzt noch die Toyota Nabenkappen für serienmäßige FLN geordert, bin gespannt ob die mit den AVM Naben passen.
Image



Hallo,

erstmal vielen Dank für deine Beschreibung, hat mir sehr geholfen. Habe eine Frage - kriegst Du dein Radio ohne Zündung an und aus ?

Gruß

Christian
Chriri
 
Posts: 5
Joined: Sun 6. Dec 2020, 19:08
Location: D-27711 OHZ

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Mon 14. Dec 2020, 10:59

Chriri wrote:Habe eine Frage - kriegst Du dein Radio ohne Zündung an und aus ?


Wenn ich am Stecker zwei Drähte umpinne, dann ja. Du musst einfach Kl.30 (Bat+) auch auf den Pin für Kl.15 (geschaltetes Plus / Zündung) legen, dann geht das. Ich glaube, das steht so auch in der Anleitung vom Radio drin, bin mir da aber nicht mehr ganz sicher

In den letzten Tagen hat sich (zumindest auch auf dem Papier) einiges getan;

Das OME Fahrwerk wird morgen geliefert.
Ich habe Front- & Heckstoßstange von RIF aus Russland bestellt, über den Vertreter in Tschechien. Natürlich die Variante für Cruiser mit Verbreiterung und ohne OEM Winde
Image
Image

Außerdem habe ich (wie in einem anderen Thread schon erwähnt) einen Satz Nokian Hakkapeliitta in 285/75R16 in mühsamer Handarbeit "entspiked" und montiert. Ergebnis ist optisch wie auch fahrtechnisch sehr zufriedenstellend :D
Image

In Vorbereitung auf die Heckstoßstange (Liefertermin ca Februar 2021) hab ich endlich das Ersatzrad demontiert (die Hecktür wird es mir danken) und gestern dann auch die Rückleuchten nach oben verlegt.
Dazu hab ich originale Toyota Leuchten sowie die zugehörigen Kabelbäume in den Innenraum bei Partsouq bestellt.
Die Hoffnung, die beiden Stecker im Innenraum seien eventuell schon "voll" belegt, wurde leider zerstört :lol:
Bei mir waren an den beiden Steckern Li+Re lediglich Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlussleuchte sowie Masse vorhanden. Also hab ich kurzerhand die Kabelbäume zu den Leuchten in der Stoßstange durch die Durchführungen in der Karosse links und rechts in den Innenraum gezogen, verlängert und die originalen Pins der Stecker unter dem Auto oben in die Stecker im Innenraum eingepinnt (Belegung laut Schaltplan bzw. rausgemessen logischerweise). Wen's interessiert: die Buchsen sind vom Typ "Yazaki 090 II female". Die männlichen Pins dann "Yazaki 090 II male". War mir aber zu doof, lange auf die Pins zu warten, deshalb habe ich die von unterm Auto (abgedichtet) dann im Auto (normal ohne Abdichtung) verwendet.
Image
Image

und es werde Licht :bulb:
Image

Die OEM Toyota Rückleuchten haben übrigens zumindest im Reflektor ein E-Prüfzeichen. NSL gibt es aktuell keine, zum nächsten TÜV kann ich aber den einzelnen Pin (hab ich aus dem linken Stecker ausgepinnt und blind gelegt) einfach anzwacken und die Leuchte irgendwo hin basteln.

Die Stecker lassen sich im Übrigen ziemlich easy mit einer großen Sicherheitsnadel auspinnen, wenn man vorher die Verriegelung aufkriegt :)
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Fri 19. Mar 2021, 11:31

Da mir der J7 etwas zu laut war und ich nicht unbedingt das Gefühl haben wollte, in einer Sardinenbüchse zu sitzen, bin ich mal das Thema "Dämmung" angegangen.

Material: Reckhorn ABX Alubutyl 2mm (6m2)
Zeitaufwand für 3 Türer Innenraum & Dach (ohne Türen und Hecktüren): ca. 10h inkl Innenraum strippen und komplettieren

Ich hab die Alubutylmatten mit einer Messer zurechtgeschnitten und mit einem Tapetennahtroller und dem runden Ende eines Plastikschraubendrehers angepresst und in die Falze etc. eingearbeitet. Handschuhe sind zu empfehlen :lol:

Vorher:
Image

Nachher:
Image
Image
Image
Image

Fazit: Gefühlt ist der Wagen deutlich leiser geworden. Viel weniger Motorgeräusche im Innenraum, auch der Sound der (noch) 10cm Lautsprecher im Armaturenbrett kommt jetzt besser an :rofl:
Rückblickend hätte ich wohl noch Armaflex oder einen anderen Schaumstoff auf das Alubutyl am Dach oder in den Seitenwänden aufkleben können. Aber naja - hätte hätte.
Im Fahrerfußraum habe ich die originale Dämmung nochmal mit ABX überklebt, im Laderaum hab ich mir das gespart.

Der Sound, wenn man aufs Dach klopft, ist übrigens ziemlich cool!

Die Türen vorn und am Heck folgen noch. Ich denke gerade die Türen vorne werden einen großen Unterschied machen. In die vorderen Türen kommen dann noch ein paar CruiserConsoles Speakerpods für je einen 6,5" Lautsprecher links und rechts. Update kommt!
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Sun 21. Mar 2021, 18:11

Jetzt ist alles gedämmt.

Die 6m2 haben grade gereicht für den 71er - 25cm sind von der letzten Rolle übrig geblieben.
Beklebt wurde der komplette Kabinenboden vorn, die Türen, Hecktüren, das Dach sowie das Außenblech der Seitenteile hinten.
Ist deutlich leiser geworden, die Türen und Hecktüren machen da extrem viel aus.

Kurzes "Review" zu den CruiserConsoles 6,5" Speaker Pods für die vorderen Türen:

Verarbeitung echt super, mit gefrästem MDF-Einsatz zur Befestigung der Lautsprecher, Farbe passt perfekt, originales Kartenfach passt auch 1A, nun sogar mit Ausbuchtung für eine Flasche o.Ä.

Definitiv das Geld wert, erst Recht weil ich mir Zoll+Versand gespart habe, da ich sie von einer Dienstreise mitgebracht hab :lol:

Montage ist auch super einfach, man braucht bloß eine >100mm Lochsäge, oder man häckselt mit der Stichsäge rum. Wenn man einen flach bauenden Lautsprecher benutzt, muss auch vom Türblech nichts ausgeschnitten werden.
Bei mir sah das so aus:
Image
Image

Jaja, ich weiß. Schande über mich, wer verbaut auch Koax-Lautsprecher wenn es Kompo gibt :roll:

Fertig eingebaut sieht das so aus:
Image

Schwierigster Teil des Einbaus: die Kabeldurchführung im Türspalt mit selbstverschweißendem Klebeband neu wickeln, wenn das Lautsprecherkabel mit durchgezogen ist. Kinderhände wären von Vorteil :lol:
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby se7en6 » Sun 21. Mar 2021, 18:28

Hach ja bei deinen Dienstreisen wäre ich mal gerne dabei :wink:

Hast du mal über einen Subwoofer nachgedacht?
Es gibt diese flachen "Untersitz" "flat bass" Subwoofer, die passen bei vielen Autos einfach unter den oder die Sitze.
Ich hatte vor vielen vielen Jahren mal so eine Kombi und war nach ein wenig Gefummel an den Frequenzweichen sehr zufrieden:
VIBE LiteAir Optisound Auto 8
Dazu 4-Kanal Endstufe ESX Signum SX 460.
LG Leon
Image
User avatar
se7en6
 
Posts: 350
Images: 0
Joined: Tue 27. Oct 2020, 20:29

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Sun 21. Mar 2021, 19:11

se7en6 wrote:Hach ja bei deinen Dienstreisen wäre ich mal gerne dabei :wink:

Hast du mal über einen Subwoofer nachgedacht?
Es gibt diese flachen "Untersitz" "flat bass" Subwoofer, die passen bei vielen Autos einfach unter den oder die Sitze.
Ich hatte vor vielen vielen Jahren mal so eine Kombi und war nach ein wenig Gefummel an den Frequenzweichen sehr zufrieden:
VIBE LiteAir Optisound Auto 8
Dazu 4-Kanal Endstufe ESX Signum SX 460.


Drüber nachgedacht hab ich, ja. Da das Radio schon aber nicht wirklich viel Ausgangsleistung hat und ich jetzt auch nicht unbedingt hunderte Euros investieren wollte, hab ich entschieden, keine Endstufe, Kompo-Lautsprecher oder Subwoofer zu verbauen. Die Karre ist ja trotz Dämmung noch laut genug :lol:

Dank den jetzt 17cm statt 10cm Lautsprecher kommt aus dem Tieftöner schon bedeutend mehr raus. Das reicht mir fürs Erste!
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby superXcruiser » Sun 21. Mar 2021, 21:45

Hi

Viel liebe zum Detail wird sichtbar, das gefällt mir.

Ich habe da aber eine bescheidene Frage, wieviel Liter Benzin benötigt den dein 71er bei normaler Fahrweise. Bisher hörte ich nur von Verbräuchen der 76, 78 und 79er Baureihe.

Vielen Dank im voraus.


bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3170
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby syphest » Mon 22. Mar 2021, 01:14

Danke!

Ich fahre im Alltag fast nur Strecken zwischen 20 und 50km Landstraße mit gelegentlichen Langstrecken- oder Hängeretappen.

Im Durchschnitt komme ich da auf ca 15-16L/100km mit dem Fahrwerk und den 285er Winterreifen.
Mit Serienbereifung und ohne Fahrwerk waren es 13. Langstrecke Autobahn mit 120 aktuell 14 Liter, Serie 11
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 435
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: (m)ein neuer GRJ71

Postby Harald KJ70 » Mon 22. Mar 2021, 08:49

Hast Du bei den 285ern die Abweichung der KM-Anzeige berücksichtigt ? Ich komme mit 285ern auf 14 Ltr im Durchschnitt, die KM-Anzeige zeigt 7,5% zu wenig an.
Bei Fahrten mit Wohnwagen kommen etwa 1 - 1,5 Ltr. dazu.
Gruß   Harald    


Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen.

Curt Goetz
User avatar
Harald KJ70
Spender
 
Posts: 2940
Joined: Mon 27. Aug 2001, 09:39
Location: Altenbeken

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 54 guests