Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby Stonehorn » Sun 6. Jun 2021, 10:02

Zweiter! :D
Stonehorn
 
Posts: 25
Joined: Sun 13. Aug 2017, 21:21
Location: Hamburg

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby suzukidriver » Sun 6. Jun 2021, 10:56

dritter :D
suzukidriver
 
Posts: 265
Joined: Sun 6. Jun 2010, 18:54

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby UH1D » Tue 29. Jun 2021, 22:12

IMG-20210629-WA0002_copy_921x851.jpg
IMG-20210629-WA0004_copy_878x845.jpg


Das beendet das Projekt "Tapferes Schneiderlein". Einzelheiten des Kampfes mit der Nähmaschine .. ach nö .. lieber nicht.
:biggrin:

MfG
Peter
User avatar
UH1D
 
Posts: 646
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby Reiti » Tue 29. Jun 2021, 22:25

Respekt!

Das sieht richtig gut aus.




:unwuerdig:

Den "7 auf einen Streich Gürtel" gibt es bald im Shop.
User avatar
Reiti
 
Posts: 3819
Joined: Fri 16. Aug 2002, 17:21

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby UH1D » Wed 30. Jun 2021, 19:06

Dank für die Blumen...

Wenn jemand so etwas basteln möchte: Letztendlich hab ich oben innen einen Reißverschluss quer gesetzt. So hoch, dass ich noch an die Einstiegsleuchte und Kleiderhaken komme wenn das Netz nicht dran hängt. Außerdem kann man so die Netze wenn dran nach innen weiter hoch rollen.

IMG-20210617-WA0003_copy_900x560.jpg


IMG-20210630-WA0010_copy_900x560.jpg


Außerdem hat man innen so eine gerade Kannte. Rechts und links habe ich kleine Neodymmagneten in den beschichteten Cordura geklebt. Unten zwei Stücke Neodymband. Das zieht gut an und stört die Türen nicht wenn zu. Damit kann man die Netze auch einzeln schnell mal hochhängen um z.B. rechts an Tisch und Stühle zu kommen oder links das Bergegeraffel.

IMG-20210630-WA0016_copy_883x720.jpg


MfG
User avatar
UH1D
 
Posts: 646
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby fordfahrer » Wed 30. Jun 2021, 19:41

Hi,
das sieht echt top professionell aus. Da sind aber sicherlich auch einige Stunden reingeflossen.
Respekt. Was ist das Material außen?
Gruss
Christian
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1342
Joined: Wed 21. Jan 2004, 11:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby UH1D » Wed 30. Jun 2021, 20:02

Beschäftigung hilft gegen Coronakoller...

Außen rum Cordura Oxford 600 D. Ist PVC beschichtet. Am besten hält UHU Kraft beim Magneten einkleben. Die verwendeten sind auch mit Kunststoff ummantelt. Beim Versuch vorab frisst alternativer Kleber den Cordura tlw. stark an, wird hart oder hält nicht. Gilt auch für das Netz, da hab ich deshalb überall nur genäht.

MfG
User avatar
UH1D
 
Posts: 646
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby 2afrika.de » Sat 3. Jul 2021, 10:08

Moin - Moin
Hut ab, sieht wirklich sehr professionell aus - genauso wie der Rest am / im Fahrzeug - fast schon steril ...lol...

Wir haben durch jahrelanges Reisen auf beengtem Raum eines Buschtaxi gelernt, das jeder "überflüssige Handgriff" auf Dauer extrem nervt.

Bei uns muss das Meiste rapp-zapp gehen und vor allem praktisch sein. Wir haben uns von der typisch deutschen Präzision/Genauigkeit/Perfektionismus schon lange verabschiedet und ein wenig Afrika-Mentalität einfliessen lassen.
Da wir bei stehendem Fz. zig mal rein und raus/aus dem Heck bzw. nur mal eben mit der Hand/Arm ins Fz.-Innere greifen- ist deine Lösung für uns nur "bedingt praktisch"

Verstehe das bitte richtig- deine Arbeit möchten wir nicht kritisieren- die ist Perfekt - würde für uns so aber nicht in Frage kommen - da zu viele "Handgriffe" notwendig und alles viel zu aufwendig. Du hast da sicher unzählige Stunden dran gearbeitet.
Alleine schon das Aufrollen einer Seite nach oben und festmachen würde mich subjektiv nach ein paar Tagen im Outback schon nerven - dazu ist dann der "Mücken-Schutz" zu diesem Zeitpunkt nicht vorhanden.

Jeder hat seine eigenen Vorlieben/Abneigungen und das ist auch gut so.

Grüßle
Miki
Bei vielen Leuten steht hier ein kluger Spruch.
User avatar
2afrika.de
 
Posts: 134
Joined: Thu 3. Aug 2006, 10:03
Location: Nähe Aachen

0 persons like this post.

Re: Moskitonetz für originalen Heckeinstieg (78er)

Postby UH1D » Sat 3. Jul 2021, 14:21

Genau, verschiedene Erfahrungen führen halt auch oft zu anderen Lösungen.

Mit den Pfadfindern Anfang der 70er in der finnischen Seenplatte, um mal ganz weit auszuholen, wäre mir noch jedes Mittel der Moskitoabwehr im Gruppenzelt recht gewesen. Einschmieren war aber damals das einzige Mittel. In den folgenden Jahrzehnte mit Motorrädern war es auch nicht immer einfach. Die Everglades z.B. waren 1988 mit 80cci Moped und Zelt schon sehr grenzwertig.

Dann, viel später, der Schritt in die "Dekadenz" eines Allradfahrzeugs mit richtigen Sitzen, Heizung, Klima und Türen zum zumachen. Geil! Nur wenn man letztere öffnet, sind die Viecher halt leider schnell wieder auf Kontakt. Wie im ersten Beitrag geschrieben, hatte ich dann im Toyo zunächst eine Lösung ähnlich der euren. Ich fand sie aber dann doch etwas minimalisisch für die 3 bis 3,5 t+ die man so durch die Gegend schaukelt, wenn man andererseits sogar kaltes Bier mitführt. Mann (oder war´s Frau?) verhedderte sich schon gern mal des nachts beim Ein- oder Ausstieg und das folgende Rumgezuppele an der Überlappung oder gar die Neubefestigung des Klett oben, am Besten noch im Dunkeln... Suboptimal war da meine Bewertung. Das waren nun mir viel zu viele korrigierende Handgriffe, bis immer wieder alles dicht war. Nach Sibirien und deren Fluggetier in 2017 stand dann endgültig fest: Das muss auch anders gehen. Das lässt sich in Stabilität und Handling verbessern.

Also musste eine Lösung her ohne ständig die Überlappung glatt zuppeln und/oder den Klett kontrolliere oder gar korrigieren zu müssen. Gut laufende YKK Reißverschlüsse sind sehr schnell auf und wieder zu. Und selbst wenn sie oben sind, muss man ja nichts aufrollen wenn man nicht will. Das Netz ist sehr geschmeidig, verheddert sich nicht und die Magnetbänder unten finden ihren Halt praktisch allein. Oder man klappt sie - auch ohne zu rollen - einfach mal kurz nach oben an den Rahmen, um sie anschließend wieder hinter sich runter fallen zu lassen. Auch die Magneten an den Seiten der Oxford-Plane halten bombig und geben nur bei drohendem Bruch von Plane/Netz nach. Oben, und das ist so gewollt, gibt gar nichts nach. Da kommt nichts von allein vom Reißverschluss runter.

Aber ich gebe zu, ich stecke gern daheim Zeit in die Lösung von Problemen, damit ich sie nicht unterwegs lösen muss. Da, so zeigt uns doch allen die Erfahrung, kommt noch genug Überraschendes hinzu. Und Zeit hatte ich als Neu-Ruheständler in den letzten Wochen und Monaten der Reisebeschränkungen wirklich reichlich.

Wir werden sehen ob es sich bewährt. Das gilt übrigens auch für den Rest. Jeder Ausbau, hier war´s der Umbau vom Hubdach auf ein Hochdach, bringt andere Zwänge aber auch neue Ideen und Möglichkeiten mit sich. Und - da spreche ich jetzt natürlich ausschließlich für mich - ich mag nicht mehr in einer Jaffa-Kisten-Ambiente reisen. Auch Flight Case und andere Alu(Regal)-Systeme haben natürlich ihre Berechtigung im Hinblick auf Kosten oder Gewicht. Man kann aber auch auf engstem Raum etwas mit mehr Farbe und ohne Aluprofile ausplanen. Dafür braucht es noch keine Kabine hinten drauf mit entsprechendem Überhang und Breite oder etwa einen Kastenwagen. Da reicht mir meine Schlumpfmütze völlig. Die hat mächtig Platz im Inneraum gegeben.

Aber nochmals: Jeder wie er mag.

Moskito ergo Sum ! :biggrin:

MfG
Peter
User avatar
UH1D
 
Posts: 646
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 52 guests