Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Problem mit Ladebooster CTEK D250SE    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Jibkid » Sun 22. May 2022, 10:50

Hallo zusammen,

bin normalerweise nur im Hilux Bereich hier im Forum unterwegs, aber aktuell habe ich ein Problem, bei dem vielleicht auch andere helfen könnten. Daher poste ich mal hier.

Mein CTEK D250SE Ladebooster hat vor ein paar Wochen auf einmal aufgehört, die Zweitbatterie zu laden. Eingebaut hab ich ihn Anfang Februar und er lief eigentlich ohne Probleme. Letztens stand der Hilux mehrere Wochen. Als ich ihn wieder gefahren bin, funktionierte der Ladebooster erst noch. Ein paar Tage später schickte er dann aber auf ein mal keine Spannung mehr zur Zweitbatterie beim Fahren. Ich kann den zeitlichen Verlauf genau sehen, weil ich auch ein Battery Sense angehängt hab, das alles in der App dokumentiert. Seit dem 2. Mai lädt er nicht mehr. Das einzige, was ich damit an dem Datum in Verbindung bringe ist, dass ich da zum ersten mal meine Kompressorkühlbox angeschlossen hab. Kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass das die Ursache sein soll...

Eine Schilderung des Problems bei CTEK selbst hat dazu geführt, dass ich ein Tauschgerät bekommen habe. Das hab ich gestern eingebaut. Es hat sich aber leider nichts verändert. Der neue Ladebooster verhält sich exakt wie der alte.
Habe beim Tausch auch sämtliche Kabel überprüft und alles drei mal kontrolliert. Der Aufbau ist nach Anleitung und hat ja genau so auch schon funktioniert vorher. Ich kann mir einfach nicht erklären, woran es liegt... :ka:

Falls sich jemand hier mit dem Gerät auskennt, hier noch ein paar Infos zu meinem Einbau:

  • Eingebaut im Motorraum hinter der Zweitbatterie
  • Zweitbatterie ist 95Ah Gel, daher kleines rotes Kabel nicht angeschlossen
  • Gehe davon aus, dass der Hilux Revo keine smarte LiMa hat (?), daher kleines schwarzes Kabel auf Masse
  • Grüne Lampe blinkt (laut Anleitung = "Energiesparmodus")
  • Die "A" und "Batterie" Lampen sind aus, leuchten aber ca. ein mal pro Minute kurz auf. Dann liegt auch ganz kurz mehr Spannung an der Zweitbatterie an
  • Am "A +IN" Anschluss, der mit Starterbatterie-Plus verbunden ist, messe ich 14,3V bei laufendem Motor. Die Spannung scheint nur nicht weitergegeben zu werden vom CTEK

Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand von euch per Ferndiagnose versuchen würde zu helfen! :)
Ich bin mit meinem Latein am Ende... :confused:

Viele Grüße,
Johannes
Attachments
Screenshot 2022-05-22 at 10.24.36.png
2021 Hilux Extra Cab 2.8 Executive · @jibs.lux
Pro Comp 17x9 ET30 · BFG KO2 265/70 · Carryboy Hardtop · Prime Tech Gamma Dachzelt · Decked Schubladensystem
User avatar
Jibkid
 
Posts: 105
Joined: Tue 16. Jun 2020, 23:03
Location: München

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Landkind70 » Sun 22. May 2022, 14:19

Eine Lösung kann ich dir zwar leider nicht direkt bieten , nur meine Erfahrung mit diesem Gerät weitergeben.
Ich hatte es auch im Motorraum, weit entfernt von einer direkten Wärmequelle, montiert.
Im Sommer hat es offensichtlich dort Hitzestau gegeben und das Gerät hat versagt. Abkühlen hat kurzzeitig eine Verbesserung gebracht, irgendwann war es dann komplett hinüber- leider ausserhalb der GW.
Ich hab's rausgeschmissen und durch ein Trennrelais und einem externen Solarregler ersetzt. Diese Teile funktionieren nun seit ein paar Jahren problemlos.
Da dies die zweite schlechte Erfahrung mit den Geräten von CTek war, jedes mal kurz ausserhalb der GW, werde ich künftig auf deren Geräte verzichten. Zu teuer und zu wenig Zuverlässig.

In deinem Fall klingt es aber nach einem anderen Problem! Wenn das Neugerät auch nicht funktioniert, würde ich den Fehler in der Verkabelung etc...suchen.
...Landcruiser...


VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 2296
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 13:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby ikarus » Sun 22. May 2022, 20:15

Hallo Johannes,

laut Datenblatt ist das CTEK für eine Umgebungstemperatur von -20 °C bis +50 °C spezifiziert.
Bei dem recht sonnigen Wetter letzte Zeit können im Motorraum die 50 °C schon mal überschritten werden. Das passt dann auch dazu, dass das CTEK im Februar noch funktioniert hat und im Mai nicht mehr.

Aus genau diesem Grund habe ich mich vor ca. drei Jahren gegen das CTEK entschieden.
Statt dessen habe ich mir damals ein Redarc BCDC1225D gekauft.
Das ist bis 80 °C Umgebungstemperatur spezifiziert.
Seit drei Jahren funktioniert das bei mir ohne Probleme. Damals musste ich das noch aus Australien importieren - inzwischen gibt es auch Händler in Europa, die das Redarc anbieten.

Noch zwei Ideen:
- Eventuell ist Deine Zweitbatterie ja auch voll. Dann braucht das CTEK ja nicht laden.
- Viele Gel-Batterien mögen auch keine Temperaturen über 45 °C. Bist Du dir sicher, dass die Gel-Batterie noch OK ist.

Gruß

Theo
Land Cruiser GDJ 150, BJ 2018, EURO 6d-TEMP, Webasto Thermo Top C, BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 265/70R17 auf Borbet CWE (schwarz) 8,0 x 17, Dual-Batteriesystem mit Redarc BCDC1225D, Bear-Lock, Safari Snorkel (geTÜVt).
User avatar
ikarus
 
Posts: 71
Joined: Sat 23. Jun 2018, 15:50
Location: Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Jibkid » Mon 23. May 2022, 00:46

Danke euch schon mal für eure Antworten!

Landkind70 wrote:In deinem Fall klingt es aber nach einem anderen Problem! Wenn das Neugerät auch nicht funktioniert, würde ich den Fehler in der Verkabelung etc...suchen.

Ich hab alle Kabel und Sicherungen beim neu Einbauen mit dem Voltmeter überprüft. Da scheint alles in Ordnung zu sein.

ikarus wrote:laut Datenblatt ist das CTEK für eine Umgebungstemperatur von -20 °C bis +50 °C spezifiziert.
Bei dem recht sonnigen Wetter letzte Zeit können im Motorraum die 50 °C schon mal überschritten werden. Das passt dann auch dazu, dass das CTEK im Februar noch funktioniert hat und im Mai nicht mehr.

Der Battery Sense misst auch die Temperatur. Die ist seit Februar zwar gestiegen, aber auch während der Fahrt max. so um die 40°C. Die 50°C wurden laut der Aufzeichnung nie erreicht.
Aber ja, vielleicht ist eine kleine Ecke im Motorraum nicht der beste Ort für das Gerät... auch wenn das eigentlich der Grund für mich war, das Teil zu kaufen. Weil's wasserdicht ist. Es gibt viele Berichte im Netz zu dem Teil, dass man es eher nicht dort verbauen sollte. Andere wiederum haben es da seit Jahren ohne Probleme.
Und wenn das das Problem wäre, müsste es ja zumindest am Anfang, wenn es noch nicht so heiß geworden ist laden. Tat es letztens übrigens auch nicht, als ich bei 2°C in den Bergen unterwegs war.
Werde mich mit der Theorie aber noch weiter beschäftigen.

ikarus wrote:- Eventuell ist Deine Zweitbatterie ja auch voll. Dann braucht das CTEK ja nicht laden.

Ist leer (12.2 V).

ikarus wrote:- Viele Gel-Batterien mögen auch keine Temperaturen über 45 °C. Bist Du dir sicher, dass die Gel-Batterie noch OK ist.

Hmm ok, das ist mir auch neu. Dachte, die verhalten sich wie alle AGM Batterien. Sie ist jedenfalls nagelneu und kaum genutzt. Mit dem Batterieladegerät für den Landstrom lässt sie sich auch ohne Probleme laden (so lade ich sie gerade vor jedem Trip am Wochenende... ziemlich nervig).
2021 Hilux Extra Cab 2.8 Executive · @jibs.lux
Pro Comp 17x9 ET30 · BFG KO2 265/70 · Carryboy Hardtop · Prime Tech Gamma Dachzelt · Decked Schubladensystem
User avatar
Jibkid
 
Posts: 105
Joined: Tue 16. Jun 2020, 23:03
Location: München

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Lender » Mon 23. May 2022, 17:12

Sofern deine Beschreibung mit der Verkabelung übereinstimmt wundert es mich wieso es zuerst funktioniert hat. Gemäss Handbuch gehört das rote Kabel fliegend und das schwarze auf Masse, also umgekehrt wie von dir beschrieben.

3C0BFC75-CCDB-402C-9E39-6EAC72DA06E0.jpeg
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 837
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Jibkid » Mon 23. May 2022, 19:05

Genau so hab ich es angeschlossen. Schwarz auf Masse, Rot nicht angeschlossen. Steht oben auch so.
2021 Hilux Extra Cab 2.8 Executive · @jibs.lux
Pro Comp 17x9 ET30 · BFG KO2 265/70 · Carryboy Hardtop · Prime Tech Gamma Dachzelt · Decked Schubladensystem
User avatar
Jibkid
 
Posts: 105
Joined: Tue 16. Jun 2020, 23:03
Location: München

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby ikarus » Wed 25. May 2022, 11:14

Hallo Johannes,

was mir noch aufgefallen ist:
Du setzt Deine Gel-Batterie mit einer AGM gleich.
Ich würde eine Gel-Batterie eher mit einer normalen Blei-Säure oder EFB gleichsetzen.

Die maximale Ladespannung ist für AGM meist bis zu 15,3V.
Für Gel ist die maximale Ladespannung meist 14.4V.

Im AGM Modus lädt das D250SE in Phase „BULK“ und „Adsorption“ mit 14,7V.
Eventuell könnte das zu viel sein.

Was genau für Deine Gel-Batterie zutrifft, musst Du aber in deren Datenblatt nachlesen.

Falls Du mit falscher Spannung lädst, schadet das der Batterie auf Dauer und eventuell kann auch das Ladegerät Schaden nehmen.


Gruß

Theo
Land Cruiser GDJ 150, BJ 2018, EURO 6d-TEMP, Webasto Thermo Top C, BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 265/70R17 auf Borbet CWE (schwarz) 8,0 x 17, Dual-Batteriesystem mit Redarc BCDC1225D, Bear-Lock, Safari Snorkel (geTÜVt).
User avatar
ikarus
 
Posts: 71
Joined: Sat 23. Jun 2018, 15:50
Location: Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby raili » Wed 25. May 2022, 12:50

..der Hilux hat meiner Meinung nach aber schon irgendeine intelligente Lichtmaschine eingebaut. Nicht sehr oft, aber doch fahre ich mit 12,7V Batteriespannung durch die Gegend, kurze Zeit später wieder mit den "normalen" 14V und mehr.....
liebe Grüße
Raimund ->2021 2,8 D AT Doka "Lounge"
raili
 
Posts: 78
Images: 1
Joined: Tue 9. Feb 2021, 13:22
Location: Graz Austria

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Nordland-Virus » Wed 25. May 2022, 13:10

raili wrote:..der Hilux hat meiner Meinung nach aber schon irgendeine intelligente Lichtmaschine eingebaut. Nicht sehr oft, aber doch fahre ich mit 12,7V Batteriespannung durch die Gegend, kurze Zeit später wieder mit den "normalen" 14V und mehr.....


kann ich zustimmen. Hab ein Victron Battery Sense dran und habs auch beobachtet.
Nordland-Virus
 
Posts: 243
Joined: Mon 19. Oct 2020, 09:27

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Feldi » Wed 25. May 2022, 13:45

Es könnte aber auch sein, daß durch das Nachglühen nach dem Startvorgang die Lima den A... nicht hochbekommt (zumindest im Leerlauf) und erst nach Abschalten der Glühanlage die volle Ladespannung anliegt.
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 10091
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby ikarus » Wed 25. May 2022, 14:11

Wenn der Hilux von Johannes eine Start-Stopp-Automatik hat, wäre das ein deutliches Indiz für eine "intelligente LiMa". In dem Fall sollte man die Einstellung/Verkabelung des CTEK D250SE noch mal überdenken/ändern.

Allerdings schreibt Johannes:

Jibkid wrote:Am "A +IN" Anschluss, der mit Starterbatterie-Plus verbunden ist, messe ich 14,3V bei laufendem Motor. Die Spannung scheint nur nicht weitergegeben zu werden vom CTEK


14,3V sollte eigentlich ausreichen, damit das CTEK mit dem Ladevorgang der Versorgungsbatterie beginnt.
Eventuell dann auch mal mit einem geeigneten Zangenamperemeter für Gleichstrom an "+out" messen, ob dann (bei ca. 14V an "A +IN") auch wirklich Ladestrom fließt.
Dass irgendwo Spannung anliegt, heißt noch nicht, dass auch Strom fließt. Eventuell ist ja doch vom CTEK zur Versorgungsbatterie oder in der Masseverbindung beider Batterien ein unzureichender Kontakt.

Gruß

Theo
Land Cruiser GDJ 150, BJ 2018, EURO 6d-TEMP, Webasto Thermo Top C, BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 265/70R17 auf Borbet CWE (schwarz) 8,0 x 17, Dual-Batteriesystem mit Redarc BCDC1225D, Bear-Lock, Safari Snorkel (geTÜVt).
User avatar
ikarus
 
Posts: 71
Joined: Sat 23. Jun 2018, 15:50
Location: Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby GRJ78 » Wed 25. May 2022, 14:17

Bei anderen Herstellern hilft es mit manuellem Dauerlichtan zu fahren….

So wird die Lima gezwungen, mit mindestens 13.4 V zu laden….
GRJ78
 
Posts: 3219
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby Jibkid » Wed 25. May 2022, 18:02

ikarus wrote:Du setzt Deine Gel-Batterie mit einer AGM gleich.
Ich würde eine Gel-Batterie eher mit einer normalen Blei-Säure oder EFB gleichsetzen.

Das scheint es gewesen zu sein! :)

Hab das schwarze Kabel eben mal einfach von der Masse genommen, wie es für normale Batterien vorgegeben ist. Sofort gingen die zwei gelben Lampen an bei Motorstart! :bulb:
Konnte es jetzt nur kurz testen aber das sieht schon mal gut aus.

Da war das Problem mal wieder der Anwender :lol: Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass Gel eine Unterart von AGMs sind... Vielen Dank dir, Theo!

Es wundert mich aber schon, dass der Ladebooster vorher mit angeschlossener Masse (also quasi im AGM Modus) überhaupt lief... so ganz gelöst ist der Fall für mich noch nicht.

Was die Smart-LiMa-oder-nicht Thematik beim Hilux betrifft. Da hab ich auch schon ganz unterschiedliche Meinungen dazu gelesen. Hab mir einen USB Adapter für den Zigarettenanzünder geholt, der auch eine Spannungsanzeige hat. Damit werd ich es jetzt selbst mal bei der Fahrt überwachen. Ne Start-Stop-Automatik hat der Hilux auf jeden Fall.
Attachments
IMG_4710.jpg
2021 Hilux Extra Cab 2.8 Executive · @jibs.lux
Pro Comp 17x9 ET30 · BFG KO2 265/70 · Carryboy Hardtop · Prime Tech Gamma Dachzelt · Decked Schubladensystem
User avatar
Jibkid
 
Posts: 105
Joined: Tue 16. Jun 2020, 23:03
Location: München

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby ikarus » Wed 25. May 2022, 19:30

Hallo Johannes,

freut mich, dass es jetzt funktioniert.
Berichte mal nach hinreichender Testzeit, ob es weiter funktioniert.

Ansonsten sind hier ja noch andere "Stellschrauben" genannt worden, an die Du "drehen" könntest oder die problematisch sein könnten.

Gruß

Theo
Land Cruiser GDJ 150, BJ 2018, EURO 6d-TEMP, Webasto Thermo Top C, BF Goodrich All-Terrain T/A KO2 265/70R17 auf Borbet CWE (schwarz) 8,0 x 17, Dual-Batteriesystem mit Redarc BCDC1225D, Bear-Lock, Safari Snorkel (geTÜVt).
User avatar
ikarus
 
Posts: 71
Joined: Sat 23. Jun 2018, 15:50
Location: Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Problem mit Ladebooster CTEK D250SE

Postby robert2345 » Wed 25. May 2022, 22:40

Jibkid wrote: Hab mir einen USB Adapter für den Zigarettenanzünder geholt, der auch eine Spannungsanzeige hat. Damit werd ich es jetzt selbst mal bei der Fahrt überwachen. Ne Start-Stop-Automatik hat der Hilux auf jeden Fall.


Die Leitung zum Zigarettenanzünder ist so Mager, dass an dieser das gleiche Voltmeter weniger anzeigt, als die LIMA tatsächlich liefert. Aber auch unterschiedliche Voltmeter können schwanken, so zeigt mein digitales Voltmeter immer 0,2V weniger an als mein über OBD angeschlossenes Scangauge2, welches ich übrigens jedem Hiluxfahrer ans Herz legen kann, da es neben Verbrauch, Geschwindigkeit, Voltmeter auch die Temp des Getriebeöls anzeigt, was gerade bei der Automatik ein wichtiger Punkt ist, besonders mit großen Reifen oder viel Hängerbetrieb. Da sind die ca. 150,-€ gut angelegt. (zur Programmierung usw. gibt es hier im Forum einiges)

P.S. mein D250 läuft seit nun 8 Jahren im Innenraum Problemlos.
Gruß
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5232
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Next

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 74 guests