Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Raptor Beschichtung    

Farben, Lacke, Beschichtungen, Unterbodenschutz, Fette, Wachse usw.

Raptor Beschichtung

Postby Hanjo » Sun 3. Jan 2021, 08:39

Moin Leute und ein frohes neues Jahr!

Die Raptorbeschichtungen sind ja mittlerweile in aller Munde. Wir haben es vor einiger Zeit machen lassen. Hätten wir erneut die Wahl, würden wir es nicht wieder machen.
Wofür wir es genau verwendet haben und warum und wieso, könnt ihr im folgenden Link lesen.

https://www.einluxaufreisen.de/2021/01/02/raptorbeschichtung-ein-fazit/

Vielleicht hilft es euch für euer Vorhaben.

Bis dahin

Schöne Grüße Hanjo
Hilux Extra Cab Ez. 2011, Diff. Sperre, 235/85 R16 auf Serienfelge mattschwarz, OME BP 51, Hilux Snorkel mit Zyklonfilter, Unterfahrschutz N4, ARB Commercial, Eigenbau Wohnkabine, Tankvolumen 200l 8) zulässiges Gesamtgewicht 3.050kg http://www.einluxaufreisen.de
Hanjo
 
Posts: 313
Joined: Sun 26. Feb 2012, 16:54

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Buschschnecke » Sun 3. Jan 2021, 10:03

Hallo Hanjo,
deine Erfahrungen decken sich zu 100% mit meinen. Ich würde es auch nicht wieder verwenden, Gruß Timo.
HDJ 100 Heckverlängerung
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Land Rover Discovery Sport
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 282
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby PJ1607 » Sun 3. Jan 2021, 10:53

Ein rundum gutes Jahr 2021 wünsche ich allen Forumsmitgliedern :this:

Die Erfahrungen meiner Vorredner kann ich ebenfalls bestätigen.
Der Lack härtet viel zu stark aus, wird spröde und blättert bei Steinschlag ab.
Gerade auf Alu - auch vorbehandelt mit UPOL Acid Etch Primer - ein "Volldesaster" in Sachen Haltbarkeit :roll:
Wie Hanjo schon sagt, sollte man das Geld - dort wo Folieren einigermaßen machbar ist - lieber in eine Steinschlagfolie guter Qualität investieren.
Grüße aus Franken

Peter 8)

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 224
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 11:50

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Michi070166 » Sun 3. Jan 2021, 10:54

Danke für die Info. Sieht doch gar nicht so übel aus,oder?
Ich schätze ein Folie hätte das sich nicht besser gemacht. Gerade im Frontbereich. Bisschen Smart repair muss wohl immer sein. Und das geht bei Beschichtungen oder Lack sicher besser als bei einer Folie?
Grüße vom Fuzzymobil, Michi.
Hier könnte ihre Werbung stehen!
User avatar
Michi070166

Fuzzymobil

 
Posts: 1264
Images: 8
Joined: Sun 11. Sep 2011, 17:00
Location: Mittelhessen

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Hydro » Sun 3. Jan 2021, 11:04

Hallo zusammen.
Ich habe im Sommer meinen gebraucht gekauften Dachkorb mit der Dose mit Herculiner lackiert . Ich habe nur gereinigt und entfettet , nicht abgeschliffen. Das Trocken hat trotz sehr warmen Temperaturen auf dem gut belüfteten Dachboden mehrere Tage gedauert. Hab dann den Korb auf das Auto montiert. Sind 2 oder 3 Stellen hab ich die Beschichtung nur leicht mit irgendwas touchierte. Die Farbe war sofort weg wenn auch nur kleine Stellen . Ich war dann ein paar Tage in den Alpen unterwegs. Da ist eigentlich nix mehr passiert . Es gab allerdings auch keine Belastung.
Nach der Ausfahrt hab ich den demontiert und in den Keller gelegt . Ich hab so das Gefühl dass das Material ewig braucht bis es durchtrocknet . Ich bin auch gespalten was ich davon halte das Zeug aufs Auto zu bringen ... hatte das auch evtl. vor . Ich schau jetzt mal dieses Jahr was passiert ob es immernoch so empfindlich ist .
Sorry für die vielen Ichs :roll:
Gruß Oli/Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2742
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby harri » Sun 3. Jan 2021, 12:27

Herculiner hält bei mir sehr gut!
Hab bei meinem einen Teil der Motorhaube und Teile der Seitenverkleidung gemacht.
Seitenteile sind aus Kunststoff, Haube Stahl.
Ich bin sehr zufrieden, hab aber festgestellt, da wo nicht ordentlich geschliffen wurde bzw. überhaupt nicht, da hat der Herculiner nicht gehalten.
Nachgeschliffen und lackiert (Spraydose), jetzt passt das!

Eigentlich ist das doch eine Schutzbeschichtung für die Ladeflächen der Pick Up's usw. :confused:
Wie soll das da funktionieren, wenn's nicht mal auf so simplen Teilen klappt :hmmm:

harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 481
Joined: Mon 15. Aug 2011, 14:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby superXcruiser » Sun 3. Jan 2021, 13:45

Das ist ja mal wirklich interessant mit der Langzeiterfahrung von Hanjo.

Bisher schien es ja DAS Wundermittel für alles zu sein. War ebenfalls versucht. Werde jetzt einige wichtige Sachen KTL beschichten lassen(www.carblast.de). Soll ebenfalls langlebig sein.

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3111
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Hydro » Sun 3. Jan 2021, 15:19

KTL ist aber eine Grundierung und muss bei Einzelteilen gerne mal nachbearbeitet werden . Is aber ansonsten schon gut . Bei Carblast hab ich meinen LCP konservieren lassen . Ist von mir starke 15 Autominuten entfernt.
Gruß Oli/Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2742
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Lars188 » Sun 3. Jan 2021, 15:53

Ich habe gerade meinen Zusatztank entrostet und mit Mipa Protector Lackiert. Nach 3 tagen aushärten ist die Beschichtung wirklich super stabil. Es kommt wohl auch auf die Schichtstärke und die Aushärtezeit an.
Lars188
 
Posts: 16
Joined: Sun 8. Dec 2019, 13:43

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Hilux2007 » Sun 3. Jan 2021, 17:02

Ein weiterer Vorteil von Raptor ist ja, dass man es einfach nachlackieren kann, ohne dass danach aussieht.
Hilux Doka 3.0 SOL 07, 31x10,5R15, BFG Ko2, Bravo Snorkel, African Outback Hardtop, Rockslider, Lightbar, Unterfahrschutz, Dachkonsole, Frontrunner Slimline, Fischer Stahlflex, Ladeflächen Auszug
User avatar
Hilux2007
 
Posts: 58
Joined: Sat 20. Jan 2018, 23:28

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Georg70 » Sun 3. Jan 2021, 19:26

Steinschlag beim Trecker, oh Gott, oh Gott, Katastrophe :brokenbulb:
Finde auch, sieht doch nicht schlimm aus :ka:
Wenn es stört, dann nimmt man halt einen Pinsel und gut ist :roll:
:wink:
VZJ 95 8)
User avatar
Georg70
 
Posts: 241
Joined: Tue 12. Nov 2019, 22:33
Location: SH - Nord

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby Selar » Sun 3. Jan 2021, 20:53

:ka:
Selar
 
Posts: 138
Joined: Tue 4. Oct 2016, 17:25

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby robert2345 » Tue 5. Jan 2021, 19:00

Wie bei vielen 2K Lacken ist das genaue Mischverhältnis zum Härter entscheidend, zudem wie genannt die Vorarbeit des Anschleifens und natürlich die Schichtstärke.
An einer Steinschlag ausgesetzten Stelle natürlich umso mehr. Man sieht natürlich, dass die Schichtstärke anscheinend zu schwach war, wenn Steinschläge durchschlagen, denn richtig genannt soll es auf einer Ladefläche auch halten und Schützen.
Die Frontstoßstange noch einmal Nachlackieren und Ruhe ist. Kunststoffteile müssen vor dem Lackieren mit einem Haftvermittler eingesprüht werden, dann hält es auch da.

Eine gute kostengünstige Alternative ist "Brantho Korrux Nitrofest" 750ml ca.15,-€ (5L ca 100,-€). Aber auch da sollten an der Stoßstange mindestens 3 Schichten mit der Rolle ohne Verdünner (Optik wie Raptor dann) aufgetragen werden, ist leicht Elastisch und so auch bei Steinen und Kratzern recht robust, Nachlackieren jederzeit möglich ohne Vorarbeit. Hinzu dient Brantho auch als Rostschutzfarbe ist Öl, Benzin oder auch AdBlue unempfindlich.

VG
Robert
HILUX 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFCPro, CooperSTTPro 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock, 145LTank
User avatar
robert2345
 
Posts: 5000
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 12:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby tentoyo » Tue 5. Jan 2021, 20:58

Ich habe bei meinem J9 Ende 2016 auch den Unteren Bereich wie am Hilux mit Raptor lackiert. Seitdem bin ich etwa 75000km gefahren. An den Kunststoff Stoßstangen hat es sich recht schnell stellenweise gelöst, aber ich habe auch komplett ohne den Primer lackiert. Da kann man keinen Vorwurf machen. Auf den Blechteilen bin ich mit der Haltbarkeit zufrieden. An den Schwellern habe ich diesen Sommer eine Hand voll Stellen mit Brantho nachgetupft. Das finde ich bei der Fahrleistung absolut in Ordnung. Was ist schon für die Ewigkeit :ka:
Bei mir war es damals das 4L Set mit Pistole für etwas über 100€. Das ganze war ein Tag Arbeit unter Garagenbedingungen. Super easy, obwohl ich zum ersten Mal mit Pistole was lackiert habe. Die Flaschen haben noch Luft für die exakt nötige Menge Härter. Da kann man auch nichts falsch machen. Scheint mir bewusst auf DIY ausgelegt zu sein.
Unterm Strich kann ich das Zeug also schon empfehlen. Beim Lackierer mag es besseres geben. Aber das muss man teuer bezahlen und ist noch lange nicht sicher, dass man bessere Arbeit bekommt.
tentoyo
 
Posts: 443
Joined: Wed 4. Sep 2013, 19:29

0 persons like this post.

Re: Raptor Beschichtung

Postby PJ1607 » Tue 5. Jan 2021, 21:14

robert2345 wrote:Wie bei vielen 2K Lacken ist das genaue Mischverhältnis zum Härter entscheidend, zudem wie genannt die Vorarbeit des Anschleifens und natürlich die Schichtstärke.


Das ist wohl in der Tat so. Ein Bekannter hat sich vor 3 Jahren die Front seines Trailers in den USA mit Raptor lackieren lassen und ist damit anschließend tausende Kilometer Piste gefahren, ohne das da irgendwas abgelättert wäre oder durchgeschlagen hätte.
Allerdings ist die Lackierung deutlich elastischer als meine und fühlt sich wie Gummi an ... ohne zu kleben ... :wink:
Grüße aus Franken

Peter 8)

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 224
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 11:50

0 persons like this post.

Next

Return to Beschichtung, Korrosionsschutz, Pflege / Paint, Rust Protection, Care

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests