Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!    

1980 - 1989

Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby Paco » Sun 28. Feb 2021, 17:33

Hallo zusammen,

mein letzter Eintrag hier liegt knapp 10 Jahre zurück. :roll:
Damals hatte ich mir gerade einen HJ60 gekauft. Blattfedern hinten waren platt, Vorderachse undicht und Rost an der Karrosserie war vorhanden (Regenrinne, Heckklappe, Türen waren gut, glaub ich zumindest), ansonsten hat er funktioniert und der Rahmen war ok (dachte ich zumindest vor 10 Jahren).

Jetzt 10 Jahre später - nachdem ich drauf gekommen bin, dass Nachwuchs und Hausbau mich doch länger und intensiver beschäftigt haben als gedacht :bulb: - überlege ich den Flitzer zu restaurieren.

Nur bin ich mir absolut nicht sicher, ob ich dass nochmal schaffe. Ich bin mir auch nicht sicher wie es inzwischen um die Ersatzteilversorgung steht. Früher kaufte ich meine Teile bei Allrad-Keba, aber der scheint den J6 gar nicht mehr im Online-Katalog zu haben.

Kurz:
Ich bitte um eure Meinungen. Packt das jemand der nicht voll entschlossen ist nochmal. Welche Kosten schätzt ihr (jaja, aus der Ferne ohne das Fahrzeug zu kennen :biggrin: )
Was muss quasi nach 10 Jahren immer gemacht werden? Bremserei inkl. Leitungen, Öle, Vorderachse abdichten, ROST und Lack, Kühlerschläuche, Batterien, Felgen und Reifen, Fahrersitz evtl., Fahrwerk komplett, ...
Image Image

lg,
Paco
Paco
 
Posts: 101
Joined: Mon 7. Apr 2003, 11:23
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby Hydro » Sun 28. Feb 2021, 18:05

An deiner Stelle würde ich es lassen. Wenn man da nicht voll überzeugt ist wir Alles nur nen Kompromiss oder so halbwegs ... da verkaufst ihn lieber an jemanden der Feuer und Flamme ist . Dann bleibt der 60er auch erhalten .
Gruß Oli/Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2901
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby FrankBerlin » Sun 28. Feb 2021, 18:08

Ich verstehe nicht ganz – sollen die traurigen Fotos uns sagen, daß der Wagen 10 Jahre rumstand?
Allrad-Keba . . . scheint den J6 gar nicht mehr im Online-Katalog zu haben

https://www.landcruiser-parts.de/Landcruiser-J6
HZJ78 (2006) seit 2010
User avatar
FrankBerlin
 
Posts: 485
Joined: Sun 9. May 2010, 10:48
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby toyotamartin » Sun 28. Feb 2021, 18:23

10 Jahre Einzelhaft können bei zB feuchter Umgebung den Tod des Fahrzeuges bedeuten zumindest wirtschaftlich.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6574
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby Schraubenversteher » Sun 28. Feb 2021, 18:28

Hallo Paco,
zum Teil bereits beantwortet:
Wenn Du nicht voll entschlossen bist, würde ich keine Restauration beginnen.
Hast Du keinen persönlichen Bezug zu dem Fahrzeug, geht meistens der
Atem auf halber Strecke aus.
Ist es nur der Wunsch, einen Geländewagen im speziellen einen Landcruiser
zu fahren, gibt es sicherlich andere, günstigere Möglichkeiten.
Hier im Forum gibt es zahlreiche Berichte über Restaurationen (auch J6).
Verbringe ein Wochenende damit, diese alle von Anfang bis Ende durchzulesen.
Entweder bist Du danach infiziert und greifst die Sache an, oder Du entscheidest
Dich für eine Weitergabe.
Bester Gruß,
Armin
User avatar
Schraubenversteher
 
Posts: 287
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby belgier.ch » Sun 28. Feb 2021, 19:35

Der Diesel müsste sicher zuerst auch noch raus :wink:

So wie Du schreibst würde ich den reinigen und verkaufen.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 392
Images: 12
Joined: Sat 17. Jun 2017, 23:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby GRJ78 » Sun 28. Feb 2021, 20:15

Batterie rein
20 Liter Aral Ultimate Diesel und vorher mal gucken ob noch Wasser und Öl drin sind.
Dann mal kurz am Schlüssel drehen.

Wenn er dann brav brabbelt, spürst du sofort ob er dir ein Wiederbelebung wert ist.

Viel Erfolg!

Flo
GRJ78
 
Posts: 2188
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby syphest » Sun 28. Feb 2021, 20:23

Wie die Kollegen schon gesagt haben - halbherzige Restaurationen ohne 100%igen Einsatz enden meistens in halbzerlegten und keineswegs fahrbereiten Autos, 20 Schäferkisten voll Teilen und einem massiven Geld- und Zeitverlust für den Verkäufer. Ich spreche da aus Erfahrung :lol: von der Frustration der fehlenden Eigendisziplin mal ganz zu schweigen...

Lieber sauber machen, so gut es geht fahrbereit machen (Batterie, Öl, Reifen etc) und für gutes Geld an jemand verkaufen, der da Vollgas rangeht.
Gruß Max

'18 GRJ71
'97 Honda CR-V 2.0
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 440
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby Paco » Sun 28. Feb 2021, 20:27

Hydro wrote:... da verkaufst ihn lieber an jemanden der Feuer und Flamme ist . Dann bleibt der 60er auch erhalten .
Gruß Oli/Hydro
Bin kurz davor.
FrankBerlin wrote:Ich verstehe nicht ganz – sollen die traurigen Fotos uns sagen, daß der Wagen 10 Jahre rumstand?
Allrad-Keba . . . scheint den J6 gar nicht mehr im Online-Katalog zu haben

https://www.landcruiser-parts.de/Landcruiser-J6
Das mit dem Shop ist wohl Hexerei. Die letzten Male habe ich den J6-Reiter nicht angezeigt bekommen. Und ja, die Bilder sollen die Dramatik steigern :lol:
toyotamartin wrote:10 Jahre Einzelhaft können bei zB feuchter Umgebung den Tod des Fahrzeuges bedeuten zumindest wirtschaftlich.
Stand staubtrocken in einer Halle.
Schraubenversteher wrote:Ist es nur der Wunsch, einen Geländewagen im speziellen einen Landcruiser
zu fahren, gibt es sicherlich andere, günstigere Möglichkeiten.
Das hängt natürlich von den Kosten der Restauration ab. Spontan fallen mir nur LJ7x und Hilux ein. Welche Modelle meinst du?
Schraubenversteher wrote:
Hier im Forum gibt es zahlreiche Berichte über Restaurationen (auch J6).
Das mach' ich :bulb:
belgier.ch wrote:Der Diesel müsste sicher zuerst auch noch raus :wink:
Stimmt, aber das plane ich sowieso zu machen. Wenn er läuft, dann läßt er sich natürlich auch viel einfacher verkaufen.

Danke mal! Hat noch jemand (grobe) Schätzungen oder Beispiele zu den Kosten. Meinen FJ40 habe ich damals mit rund 5.000.- EUR wieder fit bekommen.
lg, Paco
Paco
 
Posts: 101
Joined: Mon 7. Apr 2003, 11:23
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby belgier.ch » Sun 28. Feb 2021, 22:05

Paco wrote:................................
Danke mal! Hat noch jemand (grobe) Schätzungen oder Beispiele zu den Kosten. Meinen FJ40 habe ich damals mit rund 5.000.- EUR wieder fit bekommen.
lg, Paco


Das kann Dir keiner beantworten da man nicht wissen kann was gut ist und was nicht.

Da ich zB. kein Schrauber bin, hab ich meinem für umgerechnet ca. 16'000Euro beim Mech. rein gesteckt bis der 61er da stand wie ich es haben wollte (ohne Innenausbau).

Jeder wie er will und kann.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 392
Images: 12
Joined: Sat 17. Jun 2017, 23:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby BJ Axel » Mon 1. Mar 2021, 08:50

GRJ78 wrote:Batterie rein
20 Liter Aral Ultimate Diesel und vorher mal gucken ob noch Wasser und Öl drin sind.
Dann mal kurz am Schlüssel drehen.

Wenn er dann brav brabbelt, spürst du sofort ob er dir ein Wiederbelebung wert ist.


Die J6 sterben zu allerletzt am Motor. Viel spannender ist alles Blechartige, also Rahmen und Karosserie.
21 Jahre Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Hydraulik-, PTO-, Berge- & Energiesysteme vom Quad bis zum LkW, Victron Bordnetzsysteme - 19 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 5090
Joined: Sat 26. Jan 2002, 15:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby Feldi » Mon 1. Mar 2021, 09:11

Mit Verlaub - das ist auch eine Altersfrage.
Vor 20 Jahren hätte eine Vollresto begeistert angegangen. Heute täte ich mir das nicht mehr an.
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9612
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby quattro » Mon 1. Mar 2021, 09:55

Außer Alter spielt Geld und Zeit und die richtige Frau (oder besser keine) die Hauptrolle.
Meine Resto:
2 Jahre lang im Schnitt JEDEN Tag 2 Stunden Arbeit = 1500 Std. in 2 Jahren.
Ich war zu der Zeit schon im Ruhestand. Sonst gleich 4 Jahre.
Material und Fremdarbeiten 15.000,-€. Außer Lackieren und Sandstrahlen habe ich alles selbst gemacht.
Wobei Du für die Lackierung min. 3-5 k rechnen musst, wenn Dein Bruder kein Lackierer ist.
Wenn doch, dann nur 1k. :lol:
Wenn ich mir die Bilder der Resto meines J6 ansehe, würde ich es mir heute nicht mehr antuen.
Wie hier schon einige geschrieben haben, muss man ziemlich besessen sein!
Wenn Du das alles hast und kannst, entseht zwischen Dir und dem Wagen aber eine untrennbare Beziehung.
Alernative ist für 2000€ das Ding fahrbar und TÜV-fähig zu machen und bei jeder Gelegenheit weiterfriemeln....
Viel Spass,
Reinhard
HJ60 1987, Sprinter 316 4x4 2015
www.azawakh-arnold.de
User avatar
quattro
 
Posts: 775
Joined: Mon 21. Jun 2004, 22:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby tentoyo » Mon 1. Mar 2021, 10:15

Erstmal klären was das Ziel ist. Was hast du mit einem restaurierten J6 vor? In Urlaub fahren? Dann erstmal klären, ob der Rest der Familie überhaupt Lust hat mit sowas unterwegs zu sein. Wenn ihr alle seit Jahren moderne Autos gewohnt seid, könnte der Plan nach hinten los gehen.
Wenn die Restauration zu einem höheren Verkaufserlös führen soll, kann man auch nur abraten. Ich denke die 60er sind noch nicht in dem entsprechenden Preisbereich angekommen, dass sich eine Resto lohnt.

Wenn du andere Gründe hast, würde ich versuchen die zeitaufwendigen Karosseriearbeiten abzugeben. Als Österreicher mal in den Nachbarländern Angebote einholen. Da soll es ja fähige Spengler geben.
Was Technik und Interieur angeht, ist der J6 doch herrlich überschaubar.
Es kommt eben stark auf den genauen Zustand an. Erstmal sauber machen und Überblick verschaffen.
Es gibt auch noch andere Teilelieranten. ZB hat sich Cruiserworld in den Niederlanden auf J6 spezialisiert.

Aber insgesamt kann ich den vorangegangenen Antworten zustimmen. Wenn es viel Arbeit ist und man auch noch Familie hat, kann man schnell die Lust verlieren.

Ich persönlich würde es nur starten, wenn der in meiner Garage neben dem Haus steht. 10km zu irgendeiner gemieteten Scheune sind schon ein nogo.
tentoyo
 
Posts: 467
Joined: Wed 4. Sep 2013, 19:29

0 persons like this post.

Re: Restaurieren oder weitergeben, das ist hier die Frage!

Postby GRJ78 » Mon 1. Mar 2021, 10:22

Ohje. Ich würde ihn dann einfach nochmal 10 Jahre stehen lassen. Günstiger werden die alten StationWagon vermutlich nicht mehr.
Dafür aber immer weniger....
GRJ78
 
Posts: 2188
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 23 guests