Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schäkel vs. Softschäkel    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Schäkel vs. Softschäkel

Postby Detlef123 » Mon 20. Jul 2020, 19:24

Ich lese, man solle Softschäkel https://www.seilwinden-direkt.de/Seilfl ... -12000-daN verwenden statt Metallschäkel. Grund: kleinere Verletzungsgefahr. Leuchtet so weit ein. Aber wie setzt man so ein Ding ein? Es ist ja geschlossen, wie kann man den Softschäkel öffnen?

Grundsätzlich: stimmt die Aussage, man solle Softschäkel nutzen? Wie macht ihr das?
Detlef123
 
Posts: 267
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby J9 Andy » Mon 20. Jul 2020, 19:37

Detlef123 wrote: Aber wie setzt man so ein Ding ein? Es ist ja geschlossen, wie kann man den Softschäkel öffnen?
Das Seil des Schäkels muss gestaucht werden, dann öffnet sich die Öse.
Da gibt es sicherlich was auf youtube.
Wenn ein Stahlschäkel wegfliegt gibt es mächtig Aua, beim Softschäkel nicht so sehr.
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2110
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 23:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Detlef123 » Mon 20. Jul 2020, 19:53

https://www.youtube.com/watch?v=A0gD7m2kF1M Ist ja geil so ein Teil. Soll der Softschäkel die gleiche Bruchlast haben wie das Seil? Oder etwas schwächer, damit der billigere Softschäkel reisst? Oder etwas stärker, damit kein neues schwächstes Glied entsteht?
Detlef123
 
Posts: 267
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby bandeirante » Mon 20. Jul 2020, 20:11

Alle Teile sollten so bemessen sein dass sie der zu erwartenden Last standhalten! Auch die Anschlagpunkte am Fahrzeug.

Schöne Grüsse, Axel O.
Der Weg ist das Ziel
User avatar
bandeirante
 
Posts: 4469
Joined: Tue 23. Apr 2002, 14:46
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Detlef123 » Mon 20. Jul 2020, 20:21

Tja, das ist schön in der Theorie. Aber woher weiss ich, wie hoch die Belastung ist?

Meine Frage ist: Sollbruchstelle Seil oder Softschäkel oder beide?
Detlef123
 
Posts: 267
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Reiti » Mon 20. Jul 2020, 20:23

Ronny Dahl mit guten Erklärungen zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=a9sOBnOr6f8
User avatar
Reiti
 
Posts: 3644
Joined: Fri 16. Aug 2002, 17:21

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby GRJ78 » Mon 20. Jul 2020, 20:37

Detlef123 wrote:Tja, das ist schön in der Theorie. Aber woher weiss ich, wie hoch die Belastung ist?

Meine Frage ist: Sollbruchstelle Seil oder Softschäkel oder beide?

Zu deiner Frage:

Das Seil!
Der Schäkel muss mehr aushalten!
GRJ78
 
Posts: 1625
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Lender » Mon 20. Jul 2020, 20:47

Ich würde den Schäkel als Sollbruchstelle dimensionieren. Lieber ein Schäkel weniger als ein zerrissenes Seil, davon hat man meist nur eines.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 525
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby fsk18 » Mon 20. Jul 2020, 20:51

mhh, hättste was gesagt hätt ichs dir gezeigt ;-)
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe
User avatar
fsk18
 
Posts: 4381
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 13:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby 80-Series » Mon 20. Jul 2020, 21:10

GRJ78 wrote:Das Seil!
Der Schäkel muss mehr aushalten!


Lender wrote:Ich würde den Schäkel als Sollbruchstelle dimensionieren. Lieber ein Schäkel weniger als ein zerrissenes Seil, davon hat man meist nur eines.


Hallo zusammen,

diese Fragestellung lässt sich nicht so einfach pauschal beantworten.
Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Wird an zwei Punkten vorne (oder hinten) am zu bergenden Fahrzeug angeschlagen ?
Wenn ja, halbiert sich dabei die Kraft auf den jeweiligen Anschlagpunkt und auch den verwendeten Schäkel.
Was ist nun die "Sollbruchstelle" ? Genau, wieder das Seil. ;-)

Wenn an eher scharfkantigen Stellen (Anschlagplatten zur Bergung) angeschlagen werden soll
ist ein Softschäkel ohnehin eher ungeeignet.

Womit vorab zu klären wäre:
Was genau soll mit dem Soft- oder Stahlschäkel eigenlich gemacht werden ?
Was ist der Einsatzzweck ?

Bevor wir an der Lösung arbeiten sollten wir erst einmal die Problemstellung sauber abgrenzen und verstehen.... ;-)

Liebe Grüsse
80-Series
 
Posts: 98
Joined: Sat 5. Jan 2019, 17:10

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Detlef123 » Tue 21. Jul 2020, 08:40

Basti, als ich bei dir war, war das Thema noch nicht aktuell, mein Abschleppseil noch nicht zerrissen und ich hatte mich noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt :-)

Meine Idee ist, Softschäkel am Zugfahrzeug und am gezogenen Fahrzeug anstelle von Metallschäkeln. Klar, bei scharfkantigen Oesen sind Softschäkel ungeeignet aber die heutigen Autos habe ja oft Einschraubösen, welche schön rund sind.
Detlef123
 
Posts: 267
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Schäkel vs. Softschäkel

Postby GRJ78 » Tue 21. Jul 2020, 08:48

Und genau diese Einschraubhaken sind zum Bergen vollkommen ungeeignet.

Du musst zunächst mal differenzieren zwischen Bergen und Abschleppen auf der Straße.

Kenne übrigens keinen Landcruiser mit solchen Einschraubhaken. Das haben doch nur kurzlebige Plastikschüsseln für die Asphaltnotmalfraktion?
GRJ78
 
Posts: 1625
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby 80-Series » Tue 21. Jul 2020, 09:21

GRJ78 wrote:Du musst zunächst mal differenzieren zwischen Bergen und Abschleppen auf der Straße.


Ganz genau,

sollen mit dem Seil/Gurt und Schäkeln auf der Strasse liegengebliebene Autos Abgeschleppt oder im Gelände
festgefahrene Geländewagen geborgen werden ?

Und je nach dem wird dann das entsprechende Equipment besorgt und eingesetzt.

Wenn du nur "auf der Strasse Abschleppen" willst, kauf dir ein Abschleppseil (statisch) und ein paar ähnlich ausgelegte Softschäkel falls überhaupt dazu nötig. Da würde ich mir über Sollbruchstellen ect. noch keinen Kopf machen. Wenn "vernünftig" abgeschleppt wird, sollte da auch nicht reissen.

Bei der Bergung im Gelände sieht es anders aus.
Dort haben sich dynamische Seile/Gurte je nach dem in Kombination mit einem statischen Gurt
(zum doppelt Anschlagen) und Schäkeln bewährt.

Liebe Grüsse
80-Series
 
Posts: 98
Joined: Sat 5. Jan 2019, 17:10

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Detlef123 » Tue 21. Jul 2020, 13:47

Tja, wenn ich denn wüsste, wann und wo ich welches Equipment brauche....
Abschleppen auf der Strasse ist ein wahrscheinliches Szenario, hier hat das abzuschleppende Fahrzeug vermutlich eine Einschrauböse, der Softschäkel passt. Auch der 40tönner, den ich mal aus der Wiese gezogen hatte, hatte eine Einschrauböse. Ich nutzte damals einen Metallschäkel, weil ich den Softy nicht kannte. Nachdem was ich hier lese, würde ich heute einen Softy nutzen, weil da kein oder weniger Metall in meinen Nacken fliegt.
Am Landcruiser nutze ich wohl meist die AHK zum Abschleppen, die ist schön rund und softy-tauglich.
Die vordere Oese am LC ist bei mir scharfkantig, da muss ein Schäkel rein. Der hängt dort fix.
Ich kaufe mir mal ein paar Softy-Schäkel, das Zeug wirkt sympathisch.
Danke für eure Tipps.
Detlef123
 
Posts: 267
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: Schäkel vs. Softschäkel

Postby Lender » Tue 21. Jul 2020, 18:07

Was beim Bergen im Gelände hält, hält auch auf der Strasse. Nur ist es dort ggf. suboptimal. Wenn also beides vorkommen kann, würde ich die Sachen aufs Gelände auslegen.

Es gibt übrigens ein schönes Video aus Australien weshalb man NICHT mit der AHK Bergen sollte.

https://m.youtube.com/watch?v=eFD4Fd03bq8

Ist zwar eine eingeschraubte Kugel und sie scheint immer oberhalb des Gewindes zu brechen, doch je nach AHK und Anschlagpunkt könnte es ähnlich enden.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 525
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Next

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests