Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka    

My Car, my Castle!

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby quadman » Sun 18. Sep 2022, 15:15

Gut so, astrein.
Hoffentlich sind dir die Fenster nicht zu dunkel. Ich hatte dies ausprobiert, und find es nicht so erquickend zum Rausgucken.

Weiter so, Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 6149
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby Landkind70 » Sun 18. Sep 2022, 19:02

Sehr schlüssig ! Gratuliere und allzeit gute Reise !
...Landcruiser...


VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 2310
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 13:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby superXcruiser » Sun 18. Sep 2022, 19:16

Hi

Eine Arbeit die mir wirklich gut gefällt.

Hast du eine Art Abschlußblech unterhalb der hinteren Kabine geplant?

Ich überlege auch noch.......bei meinem Auto.


bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3349
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby finnlux » Sun 18. Sep 2022, 20:28

Moin!

Freut mich ungemein, Lob zu erhalten, besonders von Leuten, die so einen Quatsch schon hinter sich haben! :D
Danke!

quadman wrote:Gut so, astrein.
Hoffentlich sind dir die Fenster nicht zu dunkel. Ich hatte dies ausprobiert, und find es nicht so erquickend zum Rausgucken.


DIe Fenster habe ich lange gesucht (Kriterium dunkel und flach) und an den Bellunas mag ich besonders, dass die Rahmen aus Alu sind. Irgendwann wurde mir aber auch mal bammelig, ob das Ganze nicht zu dunkel wird... Aber nun wo die Kabine mal ausserhalb des Carports im Tageslicht steht, stelle ich fest, dass es innen hell genug ist und die Fenster von innen bei weitem nicht so dunkel sind wie sie außen erscheinen. Die Tönung ist von innen dezent und angenehm, und das bei bis jetzt nur bedecktem Himmel. Wenn die Sonne im erhofftem goldenen Oktober mal rumkommt, werde ich nochmal Bilder von innen machen. Ne noch zu verbauende Dachluke wird auch noch Erleuchtung bringen ;)


superXcruiser wrote:Hi
Hast du eine Art Abschlußblech unterhalb der hinteren Kabine geplant?
Ich überlege auch noch.......bei meinem Auto.


Habe mir noch keine finalen Gedanken dazu gemacht. Priorität haben erstmal die Stoßstange (wie hoch oder tief...) und die Staukästen rechts und links, höchstwahrscheinlich kleine (55x28x25) fertig aus Kunststoff.
Theoretisch erlaubt der satt vorhandene Platz zwischen Reserverad und Kabinenboden noch eine Heckschublade. DIe würde allerdings mit mindestens 5-10Kg zu Buche schlagen, plus dem Gewicht des Zeugs, welches man da rein stopfen kann. Aber zusätzliches Gewicht, insbesondere hinter der Hinterachse will ich ja gar nicht... :freak3: Mal schauen, eine einfache Blende, wenn überhaupt, wird es wohl auch tun.
Stoßstange ist noch eine Kopfnuss. In der simpelsten Variante auf Rahmenhöhe wäre das Reserverad der tiefste vom Aufsetzen bedrohte Punkt. Ist uncool, könnte im schlechtesten Fall laut knallen. Stoßstange tiefer setzen würde eine riesen Lücke zum Kabinenboden lassen. Dann wäre eine Blende der Optik halber wohl nicht verkehrt.

Setze deinen Überlegungen ein sofortiges Ende und fange mit der Planung und dem Bau an! :biggrin: Auch wenn's manchmal höchst frustrierend sein kann und man das angefangene Projekt vermittels Benzinkanister und Feuerzeug thermisch verwerten möchte, überwiegt am Ende der Spaß, die Freude und der stolz über das, was man geschafft hat ;)


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1072
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby quadman » Sun 18. Sep 2022, 20:50

Ich würde immer wieder einen AHK Bock mit 2" Einschub montieren. Zum Einen hat man den stabilen Anhängepunkt bzw eine Möglichkeit einen Anhänger zu ziehen, zum Anderen ist die 2te Quertraverse der Unterfahrschutz bzw. die Stoßstange. Gibts natürlich auch getüvt.

Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 6149
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby finnlux » Sun 18. Sep 2022, 21:18

Moin Stefan,

eine AHK-Traverse mit 2" Aufnahme und TÜV!? Wo gibt's denn sowas? Wäre schon interessant, weil man gleich einen Zurr- und/oder Bergepunkt hätte. Sofern das Ding nicht zu tief hängt. Bin doch froh, gerade den 55Kg Erdanker losgeworden zu sein... :D
Hättest du einen Link / Bezugsquelle?



Schönen Gruß,
finnlux
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1072
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby quadman » Sun 18. Sep 2022, 21:36

TD Experience GmbH hat die im Programm. Wenn der Aufkleber auf der Traverse mit E-Prüfnummer kein Fake war...

Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 6149
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby Cruisero » Sun 18. Sep 2022, 22:29

Herzlich Glückwunsch, großen Respekt und allen Grund Stolz zu sein! Sieht sehr gut aus. Die Farbe mit den Fenstern ist schön grau und geil :thumbsup: .

Ich verstehe nicht warum Du die Originale Hecktraverse weg haben willst. Hatte das letztens auf dem BTT bei einer ähnlich - unten rum - dimensionierten Kabine gesehen und find das voll OK.

Wie bekommst Du eigentlich die Kabine angehoben? Du hast doch keine Stützen - oder?

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT auf Dotz Dakar, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180 / Beta ALP200 (Bj 2021)
User avatar
Cruisero
 
Posts: 1473
Joined: Wed 6. Feb 2008, 14:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby Colt » Mon 19. Sep 2022, 09:08

Schnieke! :rocknroll: :rocknroll: :rocknroll:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17782
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: bei Heidelberg

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby finnlux » Mon 19. Sep 2022, 16:39

Moin!

@Stefan,
Ah, Dinig! Hast du das Ding irgendwo auf einer Messe gesehen, sodass man sich in einer Anfrage darauf beziehen könnte?

@Frank,
Der originale Unterfahrschutz ist (mir) zu tief, zu weit hinten und mit 55Kg zu schwer. Und zu schwer und zu schwer! :D Eine AHK brauche ich auch nicht wirklich. Für eine neue Stoßstange plane ich max. 20Kg ein.

Momentan bewege ich Kabine und Pritsche noch mit einer Deckenwinde:
Image

Macht aber nicht wirklich Spaß, da die verbleibende Höhe zu den Deckenbalken verdammt gering ist.
Mittelfristig könnte ich mir wohl was mit 4 Kurbelstützen basteln. Also Kurbelstützen für Anhänger, nicht diese sackteuren Rieco Titan Teile...


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1072
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby quadman » Mon 19. Sep 2022, 17:08

Jau, war am 2.8er Hilux mit der 50 10 Pritsche und Kompakt Kabine montiert. Jetzt am WE auf der ANS stand der rum...

Image
...da hinten dran...




...die Heckansicht meines Autos kennst du ja sicherlich...
Image




Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 6149
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby Matze » Mon 19. Sep 2022, 18:00

finnlux wrote:
..... Also Kurbelstützen für Anhänger, nicht diese sackteuren Rieco Titan Teile...


Schönen Gruß,
finnlux :elk:


Die sind aber auch saugeil. Zum längeren Abstellen muss ich runter auf ein Rollbrett und die Kabine unter unserem Car-Port durchrollen. Irgendwas mit weniger Hub funzt da nicht

Ich habe unter jeder eine Schwerlastrolle. Dadurch kann ich die Kabine immer noch ein wenig hin- und herschieben und muss nicht auf dem mm genau fahren.

ach so :

geiles Teil was du da gebaut hast
User avatar
Matze
 
Posts: 5390
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby Lender » Tue 20. Sep 2022, 07:24

Sehr schöne Kabine! Das Grau wäre nicht meine Farbe, passt aber sehr gut ins Gesamtbild.

Unser Heck ist relativ "nackig", der Unterfahrschutz ist in der Schweiz vorgeschrieben und kann hochgeklappt werden. Dieser besteht aus einem modifizierten U-Profil und ein paar Winkel und Flachprofilen. Davor gibt es einen kleinen Quertunnel für Langmaterial wie die Stützen der Markiese.

EE6A3A6B-B5D6-415B-BF78-06F8A5B3D666.jpeg

662F9024-650F-4AAA-AF9C-BB30B6738962.jpeg
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 847
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby V8Uwe » Tue 20. Sep 2022, 09:29

...Respekt, sehr schön geworden! :D , ich finde übrigens das Grau super!!!! 8)

Darf ich fragen was das für eine Klappe ist?
Ich denke sowas muss ich noch nachrüsten, ein wenig geht mir der "Zugriff von Außen" mittlerweile doch ab :roll:

Image

Das mit den "dunklen Fenstern" kann ich bestätigen, von innen stört das überhaupt nicht, es ist mehr als ausreichend hell! :wink:

LG

Uwe
HDJ80 VX 24V, TJM/Tough Dog-FW, STT-PRO, Schnorchel, Kabinenumbau...
User avatar
V8Uwe
 
Posts: 1030
Joined: Thu 16. Oct 2008, 14:53
Location: Nähe Graz

0 persons like this post.

Re: Selbstbau einer Wohnkabine für Hilux Doka

Postby finnlux » Tue 20. Sep 2022, 20:56

Moin!

Besten Dank für eure, äh..., den Heckansichten eurer Kabinen! Entschieden ist noch gar nichts, ich sammle ja noch Ideen. Vielleicht verzichte ich auf seitliche Staukästen, nehme stattdessen schräge Blenden und bastel' doch ein kleines Staufach mittig unter das Heck der Kabine. Allerdings mit Deckel statt mit Auszug. Ne gemischte Stoßstange so wie Stefans und Leons Variante, mit 2" Aufnahme und Rücklichtern drinne, wäre nicht schlecht. Mal gucken... Übrigens: Was für ein 4Kantrohr (Außenmaße/Innenmaße/Wandstärke) bräuchte man für eine 2"-Aufnahme?

...Leon hat den Hella-Konfigurator durchgespielt! :aetsch: Siehr aber gut aus! Schlicht und funktional, ohne Schnickschnack!

@Uwe,
Danke! :) Die Klappenrahmen kommen von Mekuwa. Ich meine, die produzieren zu erträglichen Preisen auch nach Kundenmaß und Stückzahl eins. Meine Klappen waren nach meinen Maßen im Bausatz mit dabei, inklusive Dichtungen, Keder und Riegel mit Schlössern. Für die Füllung nimmt man den angepassten Ausschnitt. Thermisch getrennt, simpel und solide. Frag doch mal bei nomadcampers.de via Mail.

@Malte,
Auch dir Danke! :D Grundsätzlich finde ich die Riecos auch am passigsten, aber das Vierfache an €€€ ggü. Stützen mit 50cm Hub aus dem Anhängerbereich ist schon sportlich. Dafür kann ich eine Menge Gas geben :lol: Aber auch hier: Mal gucken. Muss noch nichts entschieden werden.

Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1072
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests