Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werden.    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby wokewa » Sun 18. Jul 2021, 00:30

Hallo
Entschuldigt, das ich auch die gute Laune etwas bremsen möchte. Klar ist, das in einer solchen Katastrophensituation eine altmodische Arbeitsmaschine als Hilfsfahrzeug sinnvoller als irgendein Elektrofahrzeug, zumal es zumindest gestern selbst in den nicht ganz so stark betroffenen Gebieten noch nicht überall Strom gab. Ohne Strom auch keine Handynetze, kein Internet, fast alle Läden zu, weil keine Kassensysteme und elektrischen Türen und auch keinen Sprit für den Generator, weil die Pumpe an der Tanke auch nicht geht. Aber wenn da ohne große Vorwarnung plötzlich die Dorfstraße oder auch die Autobahn meterhoch unter Wasser steht, das mit zig Stundenkilometern angeströmt kommt würde auch ein Panzer nix nützen. Ich musste gestern beruflich in einen dieser nicht ganz so stark betroffenen Orte reisen und kann nur sagen, das es da überhaupt nicht spaßig war. Alles was man im Fernsehen, in Zeitungen und im Internet sieht ist schrecklich, aber in Echt hat das noch Mal eine ganz andere Dimension. Selbst da wo keiner gestorben ist, stehen viele jetzt nur noch vor den Trümmern ihrer Existenz. Letzte Woche eine Wohnung, ein Fahrzeug und ein normales Leben, jetzt nix mehr. Eventuell ein Feldbett mit einer Decke vom THW in der Sammelunterkunft ansonsten alles futsch unterm Schlamm. Klar wäre ich auf der Flucht vor dem Wasser auch lieber mit meinem Hzj78 mit hochgelegten Ansaug unterwegs gewesen als in einem der vielen Kleinwagen die gestern immer noch verlassen und abgesoffen da rumstanden wo hoffentlich die Insassen von der Feuerwehr oder dem THW eingesammelt worden sind, aber lustig ist das trotzdem nicht.
Gruß
Wolfgang
wokewa
 
Posts: 130
Joined: Fri 21. Oct 2016, 11:05

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby xsteel » Sun 18. Jul 2021, 02:20

gelöscht
User avatar
xsteel
 
Posts: 2147
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 17:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby tentoyo » Sun 18. Jul 2021, 07:41

Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.
tentoyo
 
Posts: 467
Joined: Wed 4. Sep 2013, 19:29

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Oidamo » Sun 18. Jul 2021, 08:01

tentoyo wrote:Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.


Stimmt und schön, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine bin.
Und was wirklich schade ist, dass offensichtlich fast niemand den "Mut" hat das auch offen zu sagen.
Da wird ganz verschämt im stillen Kämmerchen der "Finde ich gut Button" gedrückt und das war`s.
Ziemlich erbärmlich.
Oidamo
 
Posts: 658
Images: 0
Joined: Sat 24. Oct 2009, 13:01

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Daniel Frank » Sun 18. Jul 2021, 09:21

Falls jemand sein Fahrzeug zur Verfügung sellen möchte
und über ein Quad verfügt, kann er sich unter nachfolgender Nummer melden.
Das Thw benötigt dringen Quads zur Versorgung der abgeschnittenen Ortschaften. Vielleicht kennt einer jemanden, der seins zur Verfügung stellen würde. Das Quad ist auch komplett über das THW versichert und wird bei Verlust komplett zurück erstattet.
Bitte an diese Nummer per SMS oder Anruf wenden: 01577 9228248 (Moritz Poser)

Der Hinweis bzw die Anfrage, wurde mir über Facebook mitgeteilt, ist also nicht von mir persöhnlich.
Daniel Frank
 
Posts: 16
Images: 0
Joined: Sat 20. Oct 2018, 14:04
Location: Hanau-Hessen-Deutschland + St Gallen Schweiz

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Christoph1984 » Sun 18. Jul 2021, 10:28

tentoyo wrote:Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.


Falls meine Frage am Anfang deiner Meinung nach auch darunter fällt möchte ich mich dafür entschuldigen. Es geht ja nicht darum den Helden zu spielen sondern zu helfen wo es geht.
Gerade habe ich ein Video von einer ganzen Kolonne Traktoren gesehen die auf dem Weg sind um zu helfen, dazwischen auch zwei Geländewagen mit Minibaggern am Anhänger... Diese Art von Hilfe meinte ich...
Christoph1984
 
Posts: 187
Joined: Thu 12. Jul 2012, 11:48

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby fipsicola » Sun 18. Jul 2021, 10:38

Eventuell merken ja die Leute mit dem erhobenem Zeigefinger, das selbiger auch auf Sie selber zeigt.
Grüße
Philipp
fipsicola
 
Posts: 1478
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 21:24

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Stephan34 » Sun 18. Jul 2021, 10:57

Oidamo wrote:
tentoyo wrote:Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.


Stimmt und schön, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine bin.
Und was wirklich schade ist, dass offensichtlich fast niemand den "Mut" hat das auch offen zu sagen.
Da wird ganz verschämt im stillen Kämmerchen der "Finde ich gut Button" gedrückt und das war`s.
Ziemlich erbärmlich.


Du bist mit deiner Meinung ganz sicher nicht allein! Nur vielleicht mit der Art und Weise, es auszudrücken!
Und selbst das, kann ich Dir nicht übel nehmen. Genau so wenig möchte ich Mike in irgend einer Form eine "Gefühllosigkeit" für Mitmenschen unterstellen. Das die Überschrift bezüglich der aktuellen Ereignisse "voll daneben liegt" ist ihm sicher sehr schnell bewusst geworden.
Meine Empfehlung wäre, das Ding hier zu beenden, bevor sich zu viele Zeigefinger in jede Richtung berufen fühlen!


Gruß Stephan
Stephan34
 
Posts: 381
Images: 0
Joined: Sat 14. Sep 2013, 19:42
Location: Main-Taunus

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby se7en6 » Sun 18. Jul 2021, 12:15

finger.jpg
*duckundweg*
LG Leon
Image
User avatar
se7en6
 
Posts: 358
Images: 0
Joined: Tue 27. Oct 2020, 20:29

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Peter_G » Sun 18. Jul 2021, 16:19

Hier ist gleich noch was für den OberMoralapostel.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... -sich.html
Bekennender Fußgänger und Fahrradnutzer.

Toyota 4x4 Historie.

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo.
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4776
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Babashanti » Sun 18. Jul 2021, 17:32

Seit über 10 Jahren bin ich Mitglied der Buschtaxi-Familie aber diese Diskussion führt alles ad absurdum!
Geht es hier wirklich um OberMoralapostel und um erhobene Zeigefinger oder um die absolute Pietätlosigkeit?


Ich bin zu 100% der Meinung von tentoyo!
tentoyo wrote:Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.


Und dann kommen Leute wie fipsicola und Peter_G daher und gießen auch noch Öl ins Feuer! Ihr solltet euch was schämen...
fipsicola wrote:Eventuell merken ja die Leute mit dem erhobenem Zeigefinger, das selbiger auch auf Sie selber zeigt.
Grüße
Philipp


Peter_G wrote:Hier ist gleich noch was für den OberMoralapostel.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... -sich.html



Wenn uns hier jemand zuhört/liest der gerade alles verloren hat muss sich denken wir haben sie nicht mehr alle...
Ist das wirklich noch die Buschtaxi Familie zu der ich mich zugehörig fühle?
Climb now - Work later
Endlich auch mit 78er unterwegs!
https://www.buschtaxi-on-tour.com/
User avatar
Babashanti

Endlich Kletterwetter!

 
Posts: 643
Images: 27
Joined: Mon 19. Apr 2010, 08:04
Location: Minga, oida!

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby holefire » Sun 18. Jul 2021, 23:31

Babashanti wrote:Seit über 10 Jahren bin ich Mitglied der Buschtaxi-Familie aber diese Diskussion führt alles ad absurdum!
Geht es hier wirklich um OberMoralapostel und um erhobene Zeigefinger oder um die absolute Pietätlosigkeit?


Ich bin zu 100% der Meinung von tentoyo!

tentoyo hat geschrieben:
Wie kaputt muss man sein, wenn man davon träumt, in einem derartigen Katastrophengebiet mit seinem Geländewagen den Helden zu spielen? Hört sich nach schweren Komplexen an.
Dieser Thread gehört zum peinlichsten, was ich hier lesen durfte.




Der TE hat geschrieben:

Sirmike wrote:Nun, bei euch in D sieht es ja schlimm aus.

Auch hier in der CH haben wir Wasser, welches auch immer noch ansteigt.
Und Plötzlich kriegt die Bedeutung von unseren alten Eimern einen ganz anderen Stellenwert.
Denn unter diesen Umständen gibt es nicht viel Neues was funktioniert. :ka:
Da wird Mechanik, Watttiefe, Schnorchel und Sperren das Hilfreichste sein um selber weiter zu kommen, oder andere rauszuziehen.


"bei euch sieht es schlimm aus..."
"bei uns auch Wasser, welches noch steigt..."
"andere rauszuziehen..."
etc

Man kann darüber debattieren, das es nicht viel bringt bei dieser Katastrophe mit einem GW anzurücken, aber wieso auch nicht? Peinlich ist dieser Thread deshalb noch lange nicht! Und schwere Komplexe hat der TE deswegen sicher nicht! Ich würde mich nicht zu so einer Ferndiagnose hinreissen lassen.

Denn es geht weiter:

Sirmike wrote:Ich jedenfalls habe den 100er aus der Garage geholt damit ich noch weg komme, oder Shuttle spielen kann, wenn bei uns der See noch 10cm steigt.

Und das war auch immer ein HIntergedanke, dass ich den Wagen behalte.

Denn die Wetterveränderung wird sich noch weiterziehen und ich denke, hier und da dürften auch andere als nur die Besitzer solcher Fahrzeuge dankbar sein.

Was sind eure Gedanken dazu?

Mike



Wenn jemand sich in so einer Situation anbietet Shuttle "zu spielen", dann hat der Komplexe?
Ernsthaft?

Deswegen liegt Fipsicola gar nicht mal so daneben:

fipsicola wrote:Eventuell merken ja die Leute mit dem erhobenem Zeigefinger, das selbiger auch auf Sie selber zeigt.


Wenn "Peter_G" einen Link teilt, wo gezeigt wird wie Laschet im Hintergrund, bei einer Rede vom Bundespräsidenten rumfeixt, dann ist hier der, der auf den Schmutz hinweist der Schlimmere als der Verursacher?
(Im Übrigen gibt es die selbe Aufnahmekonstellation, in der Steinmeier im Hintergrund bei Laschet seiner Ansprache rumjohlt. Merkel ruft Bevölkerung zu Spenden auf, läßt aber das Kanzleramt für 600.000.000 Euro vergrößern.)

Ich denke das hier niemand fehlendes Mitgefühl gegenüber den Betroffenen hat. Sicher sind manche Threads auch unnötig gewesen, aber man kann es auch übertreiben.
Aberglaube bringt Unglück

GRJ76
User avatar
holefire
 
Posts: 1280
Joined: Mon 28. Jan 2013, 14:52
Location: Lichtstadt im Holzland

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby sscdiscovery » Mon 19. Jul 2021, 08:04

ich bin gestern, da ich nach Ihmert musste und über Altena nunmal der kürzeste Weg dorthin ist, durch den schwer getroffenen Ort gefahren. Es war ja schon teilweise aufgeräumt da das Wetter passte. Das was ich gesehen habe reicht schon völlig aus um sich vorzustellen wie es vor dem Anfang der Beräumung ausgesehen hat. Das Bild ( ist das einzige was ich beim verkehrsbedingtem Halt gemacht habe ) unten ist ein "schönes" Bild, ist das Auslieferungslager einer Firma die nicht mal im Tal liegt sondern leicht oberhalb. Dort wo die gelbe Tonne auf dem Randstreifen steht, alles einfach so weggerissen. So muss es im Krieg aussehen, Strassen aufgerissen oder weggebrochen, Löcher wo die Strassen eingebrochen sind, die kaum passierbar sind und nur teilweise abgesperrt, so das PKWs teilweise über die Gehwege ausweichen. Zugänge zu Häusern einfach weg und tiefe Löcher vor den Häusern, dann sind da die Häuser auch sicherlich unterspült. Die Bundesstrasse gleicht einer Zufahrt zum Tagebau. Überall Berge von Sperrmüll vor den Häusern, teilweise der komplette Hausstand. Die Bundesstrasse zwischen Altena und Werdohl ist wieder dicht, sie war nur gestern kurz offen. Dort wo mein Onkel die Spedition im Industriegebiet Dresel hatte war wohl alles überflutet . Die neu sanierte Serpentinenstrasse zwischen Neuenrade und der B236 ist wohl komplett zerstört. Da liegen jetzt die Tonnen von Asphalt unten im Tal oder im Wald.
Im Endeffekt können wir aber alle noch froh sein das die Talsperren ( wir haben hier sehr viele ) gehalten haben.
Um auf den Ausgangsthread zurückzukommen, Hilfe ist immer gut, egal ob als Transporter mit dem GW oder Pickup wo es möglich ist oder einfach nur mit der Schaufel oder mit Geld-oder Sachleistungen. Gebraucht wird alles und ehe der Staat so weit ist dauert das wieder ewig. Das sieht man ja daran was in solchen Extremfällen nicht funktioniert hat. Da ist vieles verbesserungswürdig.

Gruss
Steffen

Image
Es wäre schön wenn man wüsste, dass man nimmer müssen muß, sondern wollen darf.
-------------------------
11/2007-er DOKA mit dem 2KD-FTV und Snugtop Hardtop. Sonst nahezu Serie.

http://www.vorarlbergvonoben.at/
https://www.facebook.com/BodenseeFernse ... NE&fref=nf
User avatar
sscdiscovery
 
Posts: 2243
Images: 1
Joined: Mon 26. Mar 2012, 07:01
Location: Sauerland, früher Vorarlberg

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby netzmeister » Mon 19. Jul 2021, 09:35

Oidamo wrote:Ziemlich erbärmlich.

Einigermaßen erbärmlich fände ich es, wenn angesichts der Probleme Dritter hier Egopflege betrieben würde, von welcher Seite auch immer. Das wäre nicht sonderlich altruistisch, oder?

Hört auf, Euch gegenseitig an die Gurgel zu gehen. DAS hilft niemandem, der in seinem Wohnzimmer hüfthoch im Wasser steht.

Ja, man darf nachfragen, ob "unsere Karren" hier hilfreich sein könnten, und der Gedanke ist auch legitim. Nicht jeder ist im Katastrophenschutz, nicht jeder hat den Überblick, nicht jeder hat ausreichend Gelände-Erfahrung, um beurteilen zu können, dass unsere Allradler in dieser Situation allenfalls logistische Aufgaben erledigen können. Man darf darüber nachdenken, man kann sich dazu austauschen. Man darf aber auch darüber nachdenken, woher dieser Wunsch kommt: Geht es tatsächlich um Hilfe oder eher um Legitimation, persönliche Befriedigung, Spaß und Abenteuer? Ab und zu muss man sich einfach mal kurz selbst reflektieren. Und mit dem Wunsch nach "Wertschätzung" für "unserer Dinos" oder dem wohlfeilen eindreschen auf alternative Antriebe kann und sollte das alles auch nichts zu tun haben. Dann betreiben wir exakt das, was wir woanders kritisieren.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 24412
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: Unwetter und wenn unsere Dinos wieder wertgeschätzt werd

Postby Märtes » Mon 19. Jul 2021, 21:56

Hab lange überlegt ob ich zu der Diskutiererei hier was schreiben soll, weil es ist doch genau das was überflüssig ist!!!

Hab dann erstmal Taten sprechen lassen wie es jeder von euch tuen sollte, denn die ganze Scheisse wird noch Monate brauchen bis den Menschen der Müll in den Orten vom Leib geschafft und Infrastruktur wieder hergestellt ist!!! Und somit auch das erste Elend mal gelindert wurde!!!

Sämtliche Bekannte/ Freunde und Familie, mich eingeschlossen haben Freitag ihre Traktoren, Anhänger, Radlader und Ich mein Cruiser mit Anhänger oder einfach nur ihre Arbeitshandschuhe gepackt und sind Samstag morgen los gefahren. Die meisten sind von hier aus bis ins Ahrtal ( was mit Schlepper eine wahnsinns Reise ist) und sind über Nacht da geblieben.
Ich war hier im naheliegenden Stolberg/ Vicht und habe mit unglaublich vielen freiwilligen Helfern geackert!
Selbst LKWs aus dem Münsterland sind hier und bleiben Tagelang um die unglaubliche Verwüstung zu beseitigen!

Die Menschen weinen vor Dank dafür!!!

NICHT REDEN, MACHEN!!
ES GIBT NICHTS GUTES, AUSSER MAN TUT ES!

Das einzige was Sinn macht ist ein Thread zu eröffnen indem man sich Organisiert um gemeinsam raus zu fahren und anzupacken! Wenn wir nicht ab heute wieder in der Getreideernte wären würde ich mich auch gerne darum kümmern, aber wenn ich nicht dabei sein kann macht es keinen Sinn es in die Hand zu nehmen!
Märtes
 
Posts: 281
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 71 guests