Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift    

...und natürlich auch BJ, J2 und J3...also 1951 - 1986

Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Thu 16. Jul 2020, 09:48

Hallo Buschtaxi Gemeinde,

ich bin gerade dabei eine el. Servo von EZ Powersteering einzubauen.
Der Vorbesitzer des FJ40 hatte einen Bodylift mit +3,5 cm eingebaut.

Durch das Anheben der Karosse hat sich die Position der - ich nenne es mal "Lochplatte zum Motorraum" - verschoben. Diese liegt nun höher, wobei sich das Lenkgetriebe und die starre Lenksäule noch an der gleichen Position befinden. Dadurch geht die Lenksäule nichtmehr mittig durch das Loch sondern schlägt unten an. Durch die leicht flexible Hardyscheibe geht es zwar die Lenksäule durch das Loch zu führen ist dann aber krumm.
Dadurch lässt sich die Servoeinheit nicht anbauen und es schleift natürlich am Loch.

Habe hier mal ein paar Bilder und Skizzen angefügt.

Was könnte man Eurer Meinung nach tun um wieder mittig zu sein?
Meine Idee war es das Lenkgetriebe durch unterlegen eines dicken Alublocks etwas nach oben zu bekommen.
Denkt ihr das wäre machbar und zulässig?

VG
Molki

Lenksäule korrekt.JPG
So sollte es eig. aussehen
Attachments
Lenksäule verschoben.JPG
so sieht es aktuell aus
Lenksäule Durchführung.jpg
Lenksäule Durchführung 2.jpg
Lenksäule in Rohr.jpg
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby poorboy » Fri 17. Jul 2020, 17:07

Hallo Molki,
deine Idee mit dem Alublock könnte meiner laienhaften Einschätzung nach funktionieren. Aber beachte den
Beugewinkel des Kugelgelenkes der Schubstange am Umlenkhebel. Alternativ könntest du einen komplett neuen
Halter Für das Lenkgetriebe bauen. Wenn das SAUBER gemacht ist, fragt da kein Mensch danach.
Gruß K.H.
Man muss nur lange genug darüber sprechen, dann kann man aus allem ein Problem
machen.!

BJ 42 Zugmaschine
poorboy
 
Posts: 161
Joined: Fri 4. Apr 2014, 20:45

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Fri 17. Jul 2020, 17:30

Hallo poorboy,

danke für Dein Feedback. Ich habe gestern festgestellt, dass diese Lochplatte bereits in der Vergangenheit einmal verändert wurde. Es scheint mir der Vorbesitzer hatte das selbe Problem. Er hat die Platte so umgeschweißt, dass durch ein zusätzlich angebrachtes Blech an der Oberseite das Ganze nach unten gewandert ist. Leider war das so dick mit Karosseriedichtmasse eingeschmiert das mir das erst nach einer gründlichen Reinigung mit der Drahtbürste aufgefallen ist.

Ich hoffe nur das ich dann beim Einbau der Servoeinheit mit der Höhe hinkomm. Diese wird unterhalb der Tachoeinheit mit zwei Schrauben befestigt. Wenn das Ganze jetzt weiter unten sitzt ist da wohl einiges zu überbrücken.. Mei oh mei, nie wieder so ein umgebautes Auto...

Das Nächste ist die Stange die von Lenkgetriebe zum Spurstangenkopf geht. Durch das Erhöhen mit einem Block könnte die am Dämpfer anecken, wenn dieser ein bzw. ausfedert. Die sitzt ja dann wohl etwas höher... Man wird sehen, ist eine ziemlich knappe Angelegenheit...

Mich würde mal interessieren wie andere J4 Fahrer das bei einem Bodylift gelöst haben.
Ich hoffe ich bin nicht der einzige hier der sowas hat. :D

VG,
Molki
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Schraubenversteher » Fri 17. Jul 2020, 20:36

Hallo Molki,

Schweißarbeiten an der Lenkung sind mit Vorsicht zu genießen.
Betriebserlaubnis, Haftung etc. alles etwas heikel.
Dies könnte auch funktionieren:
Das Außenrohr ca. 1 cm oberhalb der 4 Lochplatte durchtrennen.
Dann von dem Außenrohr ca. 3 cm abtrennen (je nach Höhe Bodylift).
Dann beide Teile wieder zusammen schweißen.
Ich würde immer schauen, dass Lenkstange und der Stummel vom
Lenkgetriebe in einer Flucht sind. Also einen Ausgleich mit der Hardyscheibe
würde ich vermeiden.
Bester Gruß
Armin
User avatar
Schraubenversteher
 
Posts: 185
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby toyotamartin » Fri 17. Jul 2020, 20:43

Bodylift raus? :roll:
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6159
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Fri 17. Jul 2020, 21:17

Hallo Armin,

ich hoffe ich hab dich richtig verstanden.
Ich soll sozusagen das Rohr kürzen um die Lenkstange am oberen Ende wieder frei herausschauen zu lassen?

Ich hab nur folgende Bedenken:
Unten schleift die Lenkstange immernoch am Durchgangsloch und oben müsste das Ende des Rohrs auf das Gehäuse der Servoeinheit geschraubt werden. Das ist bei der EZ Servo ein Außenrohr im Außenrohr welches man variabel herausziehen kann. Ich mach morgen wenn ich in der Garage bin mal ein paar Bilder. Dann ist es vielleicht besser zu verstehen.

Dachte auch zwischenzeitlich dran das Außenrohr unten einzuschneiden, in einem bestimmten Winkel zu knicken und wieder mit einem Extrastück zu verschweißen. Dann würde die Lenkstange wieder mittig im Außenrohr sitzen. Hab dann aber immernoch das Problem, dass die Lenkstange unten im Loch anschleift und zudem eig. viel zu tief sitzt. Wenn man die originale Flucht der Lenkstange nimmt, müsste durch die 3,5 cm Erhöhung der Karosse das Lenkrad ja 3,5 cm tiefer sitzen. Hatte mit meinen 1,90 und der umgeschweißten Lochplatte des Vorbesitzers schon meine Probleme. Da ist nichtmehr viel Platz zwischen Lenkrad und Beinen.

Normal müsste das Lenkgetriebe irgendwie schon höher und eine originale Lochplatte hin. Dann macht der Einbau keine Probleme.

Nur die Blöden Stoßdämpfer da... Könnte man vermutlich durch einen längeren Arm ausgleichen der vom Lenkgetriebe abgeht aber das zieht vermutlich wieder einen anderen Rattenschwanz mit sich...
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Fri 17. Jul 2020, 21:21

toyotamartin wrote:Bodylift raus? :roll:


Wäre wohl am Sinnvollsten aber die Arbeit will ich mir dann auch nicht antun. :D
Wer weiß auf welche Hinternisse ich dann wieder stoß... :rofl:
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Schraubenversteher » Fri 17. Jul 2020, 21:59

Hallo Molki,
ja richtig verstanden: Das äußere Rohr kürzen.
Da meine Lenkung eh gerade ausgebaut ist, hier
mal ein Bild:
IMG_2493.JPG

Nicht wegen oben und unten verwirren lassen,
das Lenkrad liegt auf einem Tisch, der Rest ragt
senkrecht nach oben. Ich messe knapp 19 cm.
Kannst ja mal mit Deiner Konstruktion vergleichen.
Gruß
Armin
User avatar
Schraubenversteher
 
Posts: 185
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby FJ40 GARAGE » Sat 18. Jul 2020, 05:45

Das mit dem Block zwischen Lenkgetriebe und Halter funktioniert.
Good Cruising, Peter

Das Leben erzählt die besten Geschichten............. Image
Glück hat nur der Glückliche! ;-)
User avatar
FJ40 GARAGE

ONE LIFE LIVE-IT LOVE-IT

 
Posts: 4848
Images: 33
Joined: Wed 16. Oct 2002, 19:51
Location: Dorfweil im schönen Taunus ;-)

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Sat 18. Jul 2020, 10:09

Hallo Zusammen,

hab mal das Rohr fotografiert.
Kann man ausziehen und dadurch verlängern.

Hat jemand eine Idee ob es solche verlängert Arme am Lenkgetriebe zukaufen gibt?
Nur damit ich keine Probleme mit dem Stoßdämpfer bekomme..
Attachments
561DE962-A2CB-4E4F-80C7-E828F7FAFE3E.jpeg
C150FD75-D265-4B3A-AB10-4FB6380C934C.jpeg
2C136877-BC33-4548-850E-2D29C38CB03C.jpeg
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby FJ40 GARAGE » Sat 18. Jul 2020, 13:09

Meiner hat 5cm Lift, einen Block und die Lenkschubstange kam maximal im volleingefederten Zustand an den Dämpfer, macht aber nix. :wink:
Good Cruising, Peter

Das Leben erzählt die besten Geschichten............. Image
Glück hat nur der Glückliche! ;-)
User avatar
FJ40 GARAGE

ONE LIFE LIVE-IT LOVE-IT

 
Posts: 4848
Images: 33
Joined: Wed 16. Oct 2002, 19:51
Location: Dorfweil im schönen Taunus ;-)

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Sat 18. Jul 2020, 13:15

Danke Dir Peter, dann bin ich beruhigt. Mal schauen ob die Alublöcke diese Woche kommen, dann kann ich das am Wochenende einbauen und geb Eich bescheid ob es funktioniert hat ;)
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby Molki90 » Fri 14. Aug 2020, 20:42

Hallo zusammen,

hab mich jetzt lange nicht gemeldet aber der Einbau hat mit viel gefummel soweit geklappt.
Die Lösung mit dem Alublock hat mir das Lenkgetriebe nach oben gesetzt und dadurch war wieder alles in der Flucht.
Jetzt sitzt zwar die Spurstange etwas näher am Stoßdämpfer aber bis jetzt hab ich beim Fahren davon noch nichts gemerkt.

Danke für alle Eure Beiträge zu dem Thema :)
Molki90
 
Posts: 73
Joined: Tue 22. May 2018, 19:29

0 persons like this post.

Re: Verschobene Position Lenksäule durch Bodylift

Postby FJ40 GARAGE » Sat 15. Aug 2020, 18:40

Danke für die Rückmeldung, freut mich das alles geklappt hat! 8)
Good Cruising, Peter

Das Leben erzählt die besten Geschichten............. Image
Glück hat nur der Glückliche! ;-)
User avatar
FJ40 GARAGE

ONE LIFE LIVE-IT LOVE-IT

 
Posts: 4848
Images: 33
Joined: Wed 16. Oct 2002, 19:51
Location: Dorfweil im schönen Taunus ;-)

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J4/J5 / 40 Series/50 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests