Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

1999 - 2007
kk280sl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Dez 2022, 19:21

Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von kk280sl »

Hallo Liebe Landcruiser Fahrer,
habe zum Thema Kipphebel nicht viel hier finden können. Vielleicht kann jemand weiterhelfen.

Folgendes ist passiert:
Landcruiser gekauft Dezember 2022 bei 196.000km Scheckfeft gepflegt, Bj. 15.8.2003, HDJ100 4.2TD

Ohne Problem bis 202.000 gefahren, dann Zahnriemenwechsel bei Toyota Werkstatt in München im Juni 2023

Bei km 204.196 auf der Autobahn Motor ruckelt stark, Landcruiser abgeschleppt in die nächste Toyota Werkstatt
Werkstatt macht guten Eindruck, reparieren alle Landcruiser von einer Bundesbehörde (Aussenstelle)
Diagnose: Am Zylinder 2 Kipphebel sowie die Kipphebelwelle gebrochen. Verdacht auf Materialermüdung.
Alles repariert, Landcruiser danach ab in die Winterhalle.

Landcruiser vor 2 Wochen aus dem Winterschlaf geholt (steht 200km von München weg)
Ab nach Mailand zu einem Geschäftlichen Termin. Einmal Motorleuchte angegangen, leichter Leistungsverlust.
Passiert ca. 250km nach der Abfahrt in der Schweiz. Raus auf den nächsten Parkplatz, Motor ausgemacht und wieder an Leuchte ist nun aus.

Hatte auf den Partikelfilter getippt (der ist nachträglich eingebaut) aber ohne Probleme nach Mailand gekommen.

Auf dem Rückweg nach ca. 150km Abfahrt aus Mailand, Motor läuft wunderbar, plötzlich unrunder Motorlauf.
Gleich rechts raus kurz vor Affi/Verona, ADAC angerufen, abgeschleppt in die nächste Toyota Werkstatt ca. 8km

Diagnose nun: 3.Zylinder Kipphebel gebrochen. Habe in Auftrag gegeben das es gemacht wird (ca. 900€)


Frage nun an die Experten: Hat jemand eine Idee was hier passiert sein könnte ? Was könnte die Ursache sein dass gleich zweimal hintereinandar die Kipphebel brechen ?


Hier einige Erklärungsversuche um das Bild vollständig zu machen:

Da ist ein Ventil aufgeschlagen und hat blockiert deswegen der Bruch. Würde nicht erklären warum nach dem 1.mal der Landcruiser wunderbar rund lief und gut Zug hatte.

Beim Zahnriemenwechsel ist was Schiefgegagen was dazu geführt hat. All Expertern sagen mir der Zahnwechel beim Landcruiser ist idiotensicher und kann von jedem Lehrling im 1.Jahr gemacht werden.

Öldruck prüfen und sicherstellen das Öl hoch bis auf die Kipphebel kommt. Zu wenig Öl kommt nach oben, die Kippwelle läuft heisst und bricht irgendwann.

Ich werde die Werkstatt in Verona anweisen den Öldruck zu checken da diese Erklärung mir alsnicht Fachmann einigermassen Sinn macht.

Wäre aber dankbar wenn jemand diese Problem kennt und helfen kann die Ursache einzukreisen. Von jetzt an wird natürlich immer die Angst mitfahren solange ich keine vernünftige Erklärung habe.


Vielen Dank im Voraus

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
Landkind70
Beiträge: 2496
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 13:29
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von Landkind70 »

So die Steuerzeiten stimmen - Zahnriemenwechsel ist zwar easy aber sicherlich nicht für jeden Fehlerfrei durchzuführen! - würde ich darauf tippen das jemand beim Einstellen der Ventile etwas zu grob mit den Kipphebeln umgegangen ist. Die sind dermassen filigran das auf jeden Fall beim Lösen und Festziehen der Kontermutter gegengehalten werden sollte. Gerne bricht sonst dabei ein Kipphebel bzw nimmt Schaden, der sich dann erst später durch einen Bruch bemerkbar macht.
...Landcruiser...


VG Burkhard

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
MyToy01
Beiträge: 280
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 15:54

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von MyToy01 »

Servus,

Den Öldruck kann man ja spezifisch für den jeweiligen Zylinder nicht messen. Zuerst 2. Zylinder dann 3.
Was man machen kann ist den Ventildeckel abschrauben und den Motor ohne Deckel starten, dann sieht man ob dort Öl hinkommt oder nicht. Hab ich schon gemacht, Krümmer vor spritzendem Öl schützen und nicht zu lange laufen lassen, dann ist das absolut kein Problem. Ölstand danach unbedingt kontrollieren, bei mir war es vorher auf Max dann auf Min und der Motor ist nur kurz gelaufen.

Ich habe bei meinem gerade die Ventile kontrolliert, vorher sicherheitshalber nochmal Yt Videos geschaut, da das letzte Mal ein paar Tage her ist und ich alles beachten wollte, steht aber auch im Leitfaden wie Landkind schon sagt, Gegenhalten beim Lösen/Festziehen der Kontermutter an der "bridge" ist wichtig. Nur in einem einzigen Video habe ich gesehen, dass das jemand befolgt hat. Ist mit eingebautem Saugrohr teilweise verdammt schwer zu schaffen.

Verzogene Kipphebelwelle?
Bzw bei der letzten Reparatur falsche Drehmomente oder falsche Reihenfolge beim Anziehen der Schrauben?

Vor allem die gebrochene Kipphebelwelle finde ich merkwürdig. Aber womöglich nur eine Folgeerscheinung des gebrochenen Kipphebels.
HDJ100 BJ 2001 4.2TD Autom.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
kk280sl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Dez 2022, 19:21

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von kk280sl »

@MyToy01
Danke für den Tip. Das mit dem Ventildeckel runter und schauen werde ich auf jeden Fall mal machen wenn der Landcruiser aus Verona zurück ist.
Die Werkstatt die den ersten Bruch gemacht hatte hat die Ventile eingestellt denke die sollten wissen wie das geht. Die machen ja auch die ganzen Landcruiser für die BND aussenstelle.

Die Kipphebelwelle war komplett gebrochen nicht verzogen und wurde mit ersetzt.

Das mit dem Öldruck messen kam auch von denen um sicherzustellen dass die Ölpumpe genug Druck aufbaut. Es kann wohl am Öldruckschalter einfach gemessen werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
Landkind70
Beiträge: 2496
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 13:29
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von Landkind70 »

Der zweite Schaden war doch nicht an dem ausgetauschten Kipphebel - oder ? Also wissen die BND Spezialisten ganz bestimmt wie man Ventile einstellt !

Ein Öldruckthema würdest du am Turboöader gemerkt haben. Der ist bei der Versorgung das sensibelste Bauteil.
...Landcruiser...


VG Burkhard

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
steffen_k
Beiträge: 803
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 21:52

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von steffen_k »

Landkind70 hat geschrieben: Di 9. Apr 2024, 17:24 Der zweite Schaden war doch nicht an dem ausgetauschten Kipphebel - oder ? Also wissen die BND Spezialisten ganz bestimmt wie man Ventile einstellt !
Hallo,

ich würde auch darauf tippen, daß das Ventilspiel zu gering bzw. "unter Null" war und deswegen die Kipphebel + Welle einen draufbekommen haben.

Wie ich am WE bei der Toyota Collection beim Benzingespräch erfahren haben, sind die 24 V-Motoren wohl ohnehin etwas empfindlich was die Kipphebelwelle angeht.

Gruß Steffen

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
kk280sl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Dez 2022, 19:21

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von kk280sl »

Landkind70 hat geschrieben: Di 9. Apr 2024, 17:24 Der zweite Schaden war doch nicht an dem ausgetauschten Kipphebel - oder ? Also wissen die BND Spezialisten ganz bestimmt wie man Ventile einstellt !

Ein Öldruckthema würdest du am Turboöader gemerkt haben. Der ist bei der Versorgung das sensibelste Bauteil.
Macht Sinn und Turbolader hat vernünftig gezogen. Da werde ich die Italianer dann bitten die Ventile einzustellen um auf der sicheren Seite zu sen.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 5349
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 13:13
Wohnort: München - vorallem im schönen Isental
Kontaktdaten:

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von fsk18 »

1. Steuerzeiten falsch

2. wenn Ventilspiel zu gering das klopft der Kolben ungünstig auf ein Ventil und das Ventil knackt die Welle/Kipphebel

3. Überdrehzahl durch Getriebeschaltfehler sofern ein Schaltgetriebe

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
kk280sl
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Dez 2022, 19:21

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von kk280sl »

fsk18 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 11:52 1. Steuerzeiten falsch

2. wenn Ventilspiel zu gering das klopft der Kolben ungünstig auf ein Ventil und das Ventil knackt die Welle/Kipphebel

3. Überdrehzahl durch Getriebeschaltfehler sofern ein Schaltgetriebe
Danke, es ist ein 4 Gang Automat und ich fahre nie mehr als 2500 rpm. Scheint sich auf Ventilspiel zu verdichten, ich hatte irgendwo gesehen das da eine Spanne angegeben wird. Wo sollten die Einlass und Auslassventile den optimalerweise sein ?

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
onkel
Beiträge: 4341
Registriert: Di 6. Jan 2004, 21:44
Wohnort: daheim

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von onkel »

bei zu geringem Ventilspiel klopft kein Kolben gegen das Ventil ....
Gruß Onkel,
In einer Welt wo der Klügere nachgibt regiert der Dumme

HZJ 78 Steelfront
Auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
GRJ78
Beiträge: 5247
Registriert: Di 8. Jan 2019, 11:42
Wohnort: Erde

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von GRJ78 »

Beim ZR-Wechsel schon wenn der ZR versetzt montiert wird. Vermutlich hat die erste Werkstatt hier die Verantwortung für diese ganzen Folgeschäden...
:bb: :bb: :bb: :bb:

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
onkel
Beiträge: 4341
Registriert: Di 6. Jan 2004, 21:44
Wohnort: daheim

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von onkel »

GRJ78 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 12:53 Beim ZR-Wechsel schon wenn der ZR versetzt montiert wird. Vermutlich hat die erste Werkstatt hier die Verantwortung für diese ganzen Folgeschäden...
das hat ja mit Ventilspiel nichts zu tun .
Wahrscheinlich wurde beim Riemenwechsel ein Fehler gemacht und die Kolben haben dann gegen einen Teil der Ventile geschlagen .
Wenn die Konstruktion so filigran wie beschrieben ist , erklären sich die Brüche
Gruß Onkel,
In einer Welt wo der Klügere nachgibt regiert der Dumme

HZJ 78 Steelfront
Auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 5349
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 13:13
Wohnort: München - vorallem im schönen Isental
Kontaktdaten:

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von fsk18 »

onkel hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 12:19 bei zu geringem Ventilspiel klopft kein Kolben gegen das Ventil ....
wenn mich nicht alles täuscht ist bei zu geringem Ventilspiel das Ventil noch ein "stück" offen :roll:

bei zu grossem Ventilspiel geht es nicht ganz auf :roll:

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
onkel
Beiträge: 4341
Registriert: Di 6. Jan 2004, 21:44
Wohnort: daheim

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von onkel »

fsk18 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 13:09
onkel hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 12:19 bei zu geringem Ventilspiel klopft kein Kolben gegen das Ventil ....
wenn mich nicht alles täuscht ist bei zu geringem Ventilspiel das Ventil noch ein "stück" offen :roll:

bei zu grossem Ventilspiel geht es nicht ganz auf :roll:
Ja, aber wir reden ja vom Ventilspiel , das sind ein paar Zehntel .
Bei Serienmotoren sind einige Millimeter Luft zwischen Kolben und Ventil .
Gruß Onkel,
In einer Welt wo der Klügere nachgibt regiert der Dumme

HZJ 78 Steelfront
Auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Benutzeravatar
fsk18
Beiträge: 5349
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 13:13
Wohnort: München - vorallem im schönen Isental
Kontaktdaten:

Re: Kipphelbel gebrochen - zum zweiten mal

Beitrag von fsk18 »

onkel hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 13:15
fsk18 hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 13:09
onkel hat geschrieben: Mi 10. Apr 2024, 12:19 bei zu geringem Ventilspiel klopft kein Kolben gegen das Ventil ....
wenn mich nicht alles täuscht ist bei zu geringem Ventilspiel das Ventil noch ein "stück" offen :roll:

bei zu grossem Ventilspiel geht es nicht ganz auf :roll:
Ja, aber wir reden ja vom Ventilspiel , das sind ein paar Zehntel .
Bei Serienmotoren sind einige Millimeter Luft zwischen Kolben und Ventil .
DAS glaub ich jetzt nicht ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links
Antworten

Zurück zu „Land Cruiser J10 / 100 Series“