Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

WIG-Schweißgerät ...    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

WIG-Schweißgerät ...

Postby PEOPLES » Mon 10. Jan 2022, 12:55

Guten Morgen Gemeinde,

ich wurschtel mich durch einen Turbo-Umbau meines alten Cruisers und baue dafür eine Downpipe sowie anderes Gerohre. Jetzt baue auch schon die zweite Downpipe (erste im Durchmesser zu klein), dafür muss ich noch nen Halter für dei Lima komplett ändern, usw usw usw.

Lange Rede, wenig Sinn, ich hefte das mit einem geliehenen 0815-Gerät und der Dorfschweißer (fitter Typ) zieht mir dann die Nähte alle nach und drückt das ab.

Ich finde das alles ziemlich praktisch, hatte vorher halt immer nur MIG/MAG gebraten und hefte das jetzt mit einem kleinen geliehenen WIG-Gerät.

Ich sehe aber das "Bastelpotenzial" eines WIG-Geräts und hätte sowas selbst gerne. Da ich hier in BRA lebe, bringen mir konkrete Empfehlungen für Geräte in D wenig, aber was sollten dein ein gutes Amateurgerät können?
Mehr als 200A sind eh nicht drinnen aufgrund der Stromversorgung.

VG
Michael
PEOPLES
 
Posts: 107
Joined: Fri 29. Jan 2021, 23:30
Location: Campinas, SP Brasilien

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby harri » Mon 10. Jan 2022, 13:21

Hallo Michael,
was gibt's bei dir zu kaufen und mit welchen Gerät schweißt du gerade?
Wenn du mit dem schon zufrieden bist und es in deinem Preisrahmen liegt :ka:

Ich hab mir vor ca einem Jahr eins von Stahlwerk gekauft. Sicher kein Profigerät aber ich bin erstaunt über das was es kann!!!
Zündeigenschaften könnten etwas besser sein, aber wie gesagt, ist kein Profigerät.

Soll es nur DC oder auch AC können?
Was wäre so deine maximale Wandstärke die du verarbeiten möchtest?

SG harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 569
Joined: Mon 15. Aug 2011, 14:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby PEOPLES » Mon 10. Jan 2022, 13:58

Hier gibt es CHina-Ware, gefühlt 90%. Halt alles importiert und umgelabelt. Ob nun Chinesisch oder BRasilianisch ist egal. Aber auch bei den Chinesen gibt es ja brauchbare Sachen.

Aktuell habe ich mir ein einfaches WIG-Gerät geliehen (von meinem Vermieter, netter Typ), da kann man nur die Stromstärke einstellen.

Im Idealfall würde ich schon auf AC/DC gehen wollen, pulsen wäre auch gut. Wandstärke so bis 4mm, eher weniger. Die groben Sachen könnte man ja dann mit Elektrode schweißen, dass können die WIG-Inverter ja auch.
PEOPLES
 
Posts: 107
Joined: Fri 29. Jan 2021, 23:30
Location: Campinas, SP Brasilien

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby harri » Mon 10. Jan 2022, 19:46

Da ich nicht weiß, wie gut du im WIG oder auch E- schweißen bist, wird's schwierig mit klaren aussagen was es so alles können soll dein Gerät. Wenn du auch AC willst, gehst du sowieso schon in eine gehobene Klasse, da sind dann schon gewisse “Extras“ mit dabei.
Wichtig ist immer die “Einschaltdauer“! Hohe Leistung bringt dir nix, wenn du die nur kurz abfragen kannst.
Schau doch mal auf der Hompage von Stahlwerk was eine AC/DC alles hat und könntest du die auch bedienen.
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 569
Joined: Mon 15. Aug 2011, 14:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby syphest » Mon 10. Jan 2022, 21:13

Ich hab ein ESAB Buddy TIG 180.

Gibt von Lincoln und anderen Herstellern vergleichbare Geräte. 200A reicht dicke, Auspuffrohre schweißt du eh an 50-80A.. Die kleinen Geräte sind super handlich und laufen an 230V. Sinnvolle Funktionen wären WIG 2Takt/4Takt und eine Anti-Stick Funktion fürs Elektrodenschweißen

AC kann das Buddy TIG zB nicht, also Alu schweißen geht damit nicht

Edit: Lift-TIG ist auch eine super Sache, wenn man noch nicht viel Erfahrung oder Übung hat
Gruß Max

'18 GRJ71
'03 BMW 525d Ex-NEF
'99 Mercedes ML 230 Rallye
'89 Yamaha XT600Z Ténéré
'91 KTM LC4 600 ER
User avatar
syphest
 
Posts: 781
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby quadman » Mon 10. Jan 2022, 21:36

Na, auf jeden Fall Wechselstrom mit anwählen. Alu schweißen ist doch interessant und dann möglich!
200A reichen dort auch!


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 5916
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby JollyJumper » Mon 10. Jan 2022, 23:14

PEOPLES wrote:Hier gibt es CHina-Ware, gefühlt 90%. Halt alles importiert und umgelabelt. Ob nun Chinesisch oder BRasilianisch ist egal. Aber auch bei den Chinesen gibt es ja brauchbare Sachen.
...


Das ist ja in D auch nicht anders.

Ich gehe davon aus, dass die Geräte für den Hobby-Bereich alle aus Fernost kommen, da steht höchstens noch sowas drauf wie "design in Germany" o.ä.
Ist aus meiner Sicht auch vollkommen i.O., wenn Du das Ding nicht professionell oder bei Regen im Dreck benötigst.

Wie schon mehrfach geschrieben, muss Du natürlich wissen, was Du damit machen willst.
Ich habe mir von knapp 2 Jahren eins gekauft, dass möglichst viel kann. (200 A; 2T/4T; DC/AC; Pulsen; Gasvor- und nachlauf; An- und Ablauframpe; HF-Zündhilfe; Jobspeicher...).
Für Alu reicht AC alleine nicht, besonders als ungeübter ist das Pulsen (Frequenz und Beite) wichtig.
Es war auch ein Plasmaschneider dabei, der zwar erstaunlich gut geht, den ich aber letztlich nicht wirklich benutze (zu unscharf).

Am Ende bin ich bei einem Gerät von VM gelandet, hätte aber auch eins von Weldinger oder Stahlwerk sein können, aussschlaggebend war die Verfügbarkeit.
Genervt hat mich der Lüfter, der immer volles Rohr geblasen hat - konnte aber mit einer simplen temperaturgeführten Lüftersteuerung "geheilt" werden.

Wenn ich heute noch mal entscheiden müsste, könnte ich am ehesten verzichten auf 4T und Plasmaschneiden.
Vermissen tue ich "eigentlich" nichts, würde aber gerne mal einen Fernregler / Fusspedal ausprobieren.

Gruss
Hagen
User avatar
JollyJumper
 
Posts: 170
Images: 8
Joined: Sun 1. Sep 2019, 06:42
Location: Lörrach

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby PEOPLES » Tue 11. Jan 2022, 01:51

Super Infos, vielen Dank.

Ich bin eher Anfänger, sehe aber dass es geht und könnte mir vorstellen mit etwas Übung und etwas einlesen kommt man da schon bissi voran.
Die Idee ist natürlich, dass ich nicht x-Mal nen neues Gerät kaufe, sondern halt einmal etwas kaufe, was dann den Einsteigerbereich bis hin zum gehobenen Amateur bedient.

So wie es aussieht, fangen die Geräte hier mit AC und Puls bei irgendwas um die 500€ an, eher mehr. Dazu dann noch die Flasche, wobei die Flaschen hier auch teurer sind als in D, das Argon selbst geht dann aber.

Alu habe ich erstmal nicht auf dem Plan, soll ja auch nicht ohne sein, aber man kann sich die Option ja auch offen halten.

Ich schau mir das mal alles an, vielen Dank
PEOPLES
 
Posts: 107
Joined: Fri 29. Jan 2021, 23:30
Location: Campinas, SP Brasilien

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby Franco » Tue 11. Jan 2022, 08:02

Hallo,

Ich hätte mir vor 4 Jahren so ein Chinateil gekauft.
Bin sehr zufrieden Damit und funktionniert gut.

Wichtig wäre ein Verkäufer zu finden der dir auch noch lokal Support geben kann(Garantie, Rücksendung, Ersatzteile)
Attachments
Screenshot_20220111-065200_Amazon Shopping.jpg
Franco
 
Posts: 33
Joined: Thu 24. Sep 2020, 23:21

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby Franco » Tue 11. Jan 2022, 08:10

Franco
 
Posts: 33
Joined: Thu 24. Sep 2020, 23:21

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby 12HT » Tue 11. Jan 2022, 10:22

Man sollte auf das Schlauchpaket achten, ich habe ein recht brauchbares WIG das auch AC kann, aber das SChlauchpaket ist unter aller Sau, mit Textil umwickelt. Und da es deshalb auch nicht über einen gescheiten Anschluß wie z.B. von Binzel ans Gerät angeschlossen wird, sondern mit einzelnen Leitungen, ist der Austausch auf ein Industrieschlauchpaket/Brenner schwierig. Kann man umbauen, sollte man aber am besten vorher klären, auch die Verfügbarkeit von Ersatzpaketen/Brennern.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 4084
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: WIG-Schweißgerät ...

Postby Logan1986 » Tue 18. Jan 2022, 23:51

Moin,

ob es dir in BRA hilft weiß ich nicht aber ich habe seit einigen Jahren ein Stahlwerk Gerät. Die sind durchweg ganz in Ordnung, was mir wichtig war, war eine einstellbare Pulsfunktion und AC-Fähigkeit um Alu schweißen zu können. Eventuell hilft es dir wenn du dich bei denen mal durch die Seite klickst.

Beim Schweißen ist dann auch ein schöner automatischer Real Colour Schirm etwas feines, man sieht echt besser --> weniger Schleifen hinterher :rofl:

Grüße,

Lennart
Logan1986
 
Posts: 31
Joined: Tue 23. Oct 2012, 00:05

0 persons like this post.


Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 26 guests