Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Winterprojekt Alkovenklappdach    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Fri 9. Jan 2015, 16:47

Servus liebe Buschtaxi Gemeinde,

unser altes Klappdach war quasi von Anfang der Prototyp eines Dachbauers und hatte damit einige Macken. In den letzten Jahren hat es besonders in Namibia stark gelitten (wurde undicht, war zu eng, Deckel hing durch) Deshalb wollt ich ein neues haben. Vor eineinhalb Jahren wollte ich eigentlich noch ein Parallelhubdach bauen, das Projekt wurde aber wieder verworfen, hauptsächlich weil wir auf dem Cruiser doch öfter mal was spazieren fahren (z.B. Kajaks). Das Dach hätte aber den Vorteil gehabt, dass es extrem viel Raum schafft.

Jetzt haben wir lange rumüberlegt bis mein Papa schließlich gemeint hat "du könntest doch nen Alkoven dranbauen"

"Soso Alkoven also... Naja wie das wohl aussehen mag"

Also Pappschablone gebastelt

Image

Naja, so schlecht schauts gar nicht aus.

Hätte den Vorteil dass man hinten noch Platz zum Umziehen, Kaffeekochen usw. hat obwohl das Bett noch ausgezogen ist. Eigentlich ganz praktisch

Meine Freundin hat dann mal eine CAD Zeichnung gemacht und wir konnten alles ausmessen.
Sah also so aus.

Image

Der Blick ins Auto. Mit Alkoven wäre also trotz abgeklapptem Bett bis zum Kleiderschrank Stehhöhe. Trotzdem sollte das Bett in Zukunft mit nach oben klappen und das restliche Originaldach raus.

Image

Das hat uns gefallen! :D

Wir haben uns entschlossen die Seiten wieder aus 3mm Alu zu bauen. Das begehbare Dach sollte diesmal aus Aluriffel sein. Aus Gründen der Stabilität war mir wichtig mehrere Querstreben einzubauen, der Dachbauer hat darauf komplett verzichtet :shock:

Zudem soll eine Dachluke rein, Solar drauf, Licht usw. dass es halt schön wird.



Also erstmal muss das alte Dach weg.

Zeltbalg und obere Dachschale waren kein Problem.

Image

Anschließend Aluwinkel hingehalten, so könnte es werden...gut, dass mein Papa so ein alter Bastler ist, der hat gemeint " des werd scho" ich glaub sonst hätt ich mich das nicht getraut!

Image


Image

Dann vorderes Dachteil eingeschnitten, aufgebogen, ins Sikaflex reingeschnitten, irgendwann endlich abbekommen

Image

So sah das dann ohne Front aus

Image

Aluwinkel an die Rundung der Türen angepasst


Image

Untersicht des Alkovens aus Pappe zurechtgeschnipselt

Image
Last edited by MYJke on Fri 9. Jan 2015, 18:23, edited 2 times in total.
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby 12HT » Fri 9. Jan 2015, 16:55

Sehr cool,
bin gespannt wie´s weiter geht.
An sowas dachte ich beim 61er auch schon öfter,
dessen Dach ist ja noch deutlich kürzer...
Und dann mit Hydraulikstempeln hochfahren...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 4076
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Fri 9. Jan 2015, 17:06

Servus Markus,
ja du hast ja sowas auch schon hinter dir, fand ich ziemlich cool deinen Umbau! Ich wollte halt einfach mehr Platz im Auto damit auch mal ein nässerer Urlaub Spaß macht, gerade da sich die warmen Offroad Urlaubsländer momentan fürchterlich dezimieren...

So weiter gehts:

zunächst haben wir also den Alkoven weitergebaut. Das Anpassen der Untersicht war ein bisschen Gepfrimel aber am Ende hat es gepasst wie ne Eins. :bulb:

Image

Image

Image

Die überstehenden Seiten wurden anschließend umgebogen und abgeschnitten, dann verschraubt und verschweißt.

Dann haben wir uns entschlossen, doch den alten Rahmen komplett abzunehmen, was mit Vierkantscheibenschneidedraht auch saugut ging. Geht durchs Sika wie Butter!

Image

Da liegt er nun der alte Rahmen. Den werden wir aber weiter verwenden!


Image

Was darunter rauskam war weniger schön. Eine Melange aus verschiedensten Sandarten, Sika, Dreck, Staub, Sägespäne, Bohrspäne, Rost, Schrauben, Muttern, Spax...grauslig :greensighw:

Image

Anschließend wurde der ganze Rahmen verschraubt, auf den Toyota meines Vaters geschnallt und zum Schweißen gefahren

Image

Vom Schweißen zurück


Image

Auf den Toyo gesetzt obs passt

Image


Schaut gut aus:

Image

Gleich gehts weiter

schöne Grüße

Michi
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby Rico1 » Fri 9. Jan 2015, 17:13

Servus!
Cooles Projekt! Im freien halt a bisser doof... :wink:
Wenn die Dachhaut eh ab soll, dann kannst DU die Liegefläche ca. auf Höhe der Regenrinne montieren - das bringt Platz im Fußraum und Du kannst auch den Deckel flacher bauen wenn Du den Unterbau in der Höhe lässt!


Gruß
Rico
Last edited by Rico1 on Fri 9. Jan 2015, 17:19, edited 1 time in total.
User avatar
Rico1
 
Posts: 1734
Joined: Sat 3. Aug 2002, 11:52
Location: Bayern

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby JWD » Fri 9. Jan 2015, 17:18

Hebst Du Dein Auto eigentlich mit nem Stapler auf den Parkplatz? :biggrin:

Interessanter Dachumbau. Gefällt mir!
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 4941
Joined: Sun 18. Dec 2005, 23:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Fri 9. Jan 2015, 17:34

@Rico: der Toyo passt halt nicht in die Garage... aber es geht trotzdem recht gut. Du hast recht. Die Liegefläche wird niedriger. Das ganze Dach baut dann auch um etwa 3 cm ab, wobei oben noch mehr Platz für Kissen und Schlafsäcke ist.

@JWD: wäre eigentlich klasse, würde bedeuten dass ich nen Stapler hätte :D nein der kann durch den Carport davor fahren. Der ist aber leider belegt.


Beim Alubauer wurden für uns U Profile für den oberen Rahmen gefertig. Die haben den Vorteil, dass das Ganze dann stabil wird und der Zeltbalg innen angeschraubt werden kann.

Am schwierigsten waren die Rundungen hinten, die mussten eingeschnitten und gebogen werden:

Image

Dann wurde der Rahmen zusammengeschraubt und mit dem vorderen vorgebogenen Teil verbunden. 40x40er Vierkantprofile haben wir als Querstreben eingesetzt.


Image

Als Scharnier sollten keine Scheren mehr eingebaut werden, wie das bis jetzt der Fall war, sondern das klassische Elastomerscharnier. Hier ist es schon mit dem Deckel verschraubt:

Image

Dann haben wir die Schweißnähte verschliffen und anschließend (da nichts anderes da war) mit Kaltmetall verspachtelt. Gut dass ich damit so großzügig war. Es hat Stunden gedauert das ausgehärtete Zeug wieder runterzuschleifen... :evil:


Image

Hier sieht man nochmal das Scharnier mit dem Deckelrand im aufgeklappten Zustand.
Man kann hier gut erkennen, dass die obere Dachhälfte ein Stück über den unteren Rahmen schlupft. Das wurde von uns bewusst so gemacht, damit es im eingklappten Zustand zum einen dichter wird und quasi keine Verschiebung zur Seite mitmacht.

Image



Dann wurde der Riffelblechdeckel noch etwas angepasst, Löcher gebohrt, versenkt und Kanten geschliffen:

Image



Airlineschienen wurden schon mal vorgebohrt:


Image

Gleich gehts weiter

Gruß

Michi
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby 12HT » Fri 9. Jan 2015, 17:38

Hallo Michi,
ein Tip noch falls du es noch ändern kannst.
Murphys Law sagt leider daß ein perfekt gerades Dach doch leicht durchhängt.
Wenn du noch an die Querstreben kommst, bieg sie so daß sie unbelastet 1cm in der Mitte hochgewölbt sind.
Sonst hast du einen Tümpel auf dem Dach.
Ich hab deswegen meine Streben wieder rausgeschnitten und nachgebogen.
Aber biegen langt, aufschneiden und schweißen brauchst du nicht.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 4076
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Fri 9. Jan 2015, 17:54

Hallo Markus,

danke für den Tip, ich hab da auch schonmal drüber nachgedacht. Mal sehen, vielleicht kann ich das noch machen. Bei meinem alten Dach standen immer ca. 5 Liter drauf...


So, pünktlich an Heiligabend haben wir dann mal ein Probeaufsetzten veranstaltet... :D

Ich find, dass es schon echt gut aussieht! Wer was anderes meint, möge es hier nicht sagen... :wink:


Image

Image

Image

Image


Da es so gut gepasst hat, haben wir die Riffelblechplatte auch noch drauf gelegt und den Cruiser weihnachtlich verpackt :biggrin:

Image

Image

Was auch gut war, denn fünf Tage später sah es so aus:

Image

So, damit ist erstmal Schluss. Morgen werden wir die obere Schale nochmal abnehmen und zum Schweißer fahren. In der Zwischenzeit werden Dämpfer bestellt und die restlichen Kleinarbeiten am Rahmen gemacht werden. Vorraussichtlich aber erst in zwei Wochen da ich jetzt erstmal ein paar Prüfungen hinter mich bringen muss..

Ich wünsch euch was

Schöne Grüße

Michi
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby nucc » Fri 9. Jan 2015, 22:32

Hallo Michi,

super Dach das du da baust und auch eine Super Dokumentation!

Noch dazu trifft es sich ganz gut, denn sollte ich mich endlich entschieden haben meine Kabine auf den Lux selber zu bauen (da fertige doch recht teuer sind) wird auch die Frage nach der Konstruktion des Hubdaches kommen. Da kann ich mir gleich ein paar Tips von dir abgucken :D .

Danke und viel Glück bei den Prüfungen!

nucc
Hilux N16/17 Bj. 7/2004
Modellcode: KDN165L – PRMDYW
mein Begleiter seit 6.12.2013
nucc
 
Posts: 94
Joined: Sun 10. Nov 2013, 21:44

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Sat 10. Jan 2015, 00:12

Hey nucc,

danke dir, ich hab auch die Umbauten von Markus, Marc, Rogg, Stefan und vielen anderen oft und lang angeschaut (man sollte da mal eine Zusammenfassung machen). Wir haben viel diskutiert und viel wieder verworfen. Auch gerade ändern wir immer noch Dinge aber ich denke es wird echt gut. Anfangs war ich da doch noch recht skeptisch!

Wo ich mir noch nicht 100% schlüssig bin, ist die Befestigung vom Zeltbalg unten. Bei der alten Konstruktion wurde der Balg nach innen geführt und mit einer Leiste von innen waagrecht verschraubt. Genau da ist aber auch das Wasser reingelaufen. Momentan ist es eher geplant den Balg direkt auf einem Winkel senkrecht anzuschrauben (evtl vorher anzukletten)

Neulich hab ich beim Globetrotter ein Dachzelt angeschaut und seitdem bin ich weg vom Zeltbalg aus Airtex und hin zum Zeltbalg aus Dralon acryl. Macht für mich einen wesentlich robusteren, reißfesteren insgesamt höherwertigen Eindruck als Airtex. Vielleicht hat das ja jemand schonmal verbaut?

Image

Image


Kostet im Prinzip das Gleiche! :D


Schöne Grüße

Michi
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby 12HT » Sat 10. Jan 2015, 21:40

Hallo michi
Ich hab klett auf eine aluschiene geklebt mit karosseriekleber, hält wahnsinnig das zeug und dichtet nebenbei. Starkes gewitter und alles war dicht. Das gegenstück einfach aufs airtex genäht. Ist in ein paar sek abgezogen und du liegst im freien aber trotzdem aufndem dach.

Sorry fürs handygeschreibsel....

Gruss markus

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
User avatar
12HT
 
Posts: 4076
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby goldman » Thu 15. Jan 2015, 10:53

Hallo Michi,
Mußte mich jetzt auch für einen Stoff entscheiden, Airtex geht
gar nicht, da es nicht formstabil ist, dh es kann sich ausdehnen
und dann schlappert der Balg, von Ermüdungsbrüchen ganz zu
schweigen,( Sattler und Herstelleraussagen)
Hab mich dann für Dolan entschieden, auch eine Kunstfaser, fühlt
sich aber wie Baumwolle an
Gruss Rainer
goldman
 
Posts: 339
Joined: Mon 27. Jan 2003, 22:41
Location: Freising

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby Martell » Sun 25. Jan 2015, 17:45

Hallo Michi,
ich bin von Deiner Arbeit b e g e i s t e r t!

ganz toll! Da ich etwas Ähnlichs plane, schick ich Dir mal eine PN.

Gruß,
Martin
It's never too late for a happy childhood!

... und wer 'n Tipfelher findet, darf ihn behalten - ganz umsonst! :-)
User avatar
Martell
 
Posts: 53
Images: 4
Joined: Fri 19. Feb 2010, 13:38
Location: Wendelstein

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby MYJke » Sun 25. Jan 2015, 22:41

@ Rainer: ich hab mir dein Dolan mal angeschaut, des wär auch nicht schlecht. Ich werde diese Woche mal zum Sattler fahren und ihn nach seiner Meinung fragen

@ Martin: Dankeschön, ich hoff es wird noch besser :D rühr dich einfach oder schaus dir mal an wenns fertig ist, ich muss wahrs. eh im Frühjahr öfter mal nach Roth

So,
inzwischen ist der Deckel vom Schweißen zurück, gestern haben wir uns drangemacht wie von Markus vorgeschlagen die Dachverstrebungen nachzubiegen, das ging dank Spezialdachstrebennachbiegewerkzeug erstaunlich gut 8)

Image

es bleibt in der Mitte eine Wölbung von 1cm, ich denke das ist optimal.
Dann haben wir die Halfen bzw. C Schienen vorgebohrt auf denen das Dach liegen wird. Dritte Bremsleuchte wurde auch vorgebohrt. Da gibts noch kein Foto, wird nachgeliefert. Langsam wirds fertig zum Lackieren.

Schönen Abend euch

Michi
User avatar
MYJke
 
Posts: 60
Joined: Thu 25. May 2006, 22:00
Location: Bad Tölz

0 persons like this post.

Re: Winterprojekt Alkovenklappdach

Postby specibiker » Wed 4. Mar 2015, 14:48

Hallo Gemeinde, heute schreibt mal nicht der Michi, sondern sein Hiwi. Ich bin auch schon länger hier im Forum angemeldet und lese auch immer gerne mit. Michi ist gerade sehr eingespannt, drum gebe ich mal für die neugierigen unter euch ein paar Details weiter vom Dachbau. Vorletztes Wochenende haben wir mal wieder weitergemacht (sonst wird aus dem Winterprojekt noch ein Sommerprojekt.) Mein Fahrradladen wurde am Sonntag (hier ist es einfach wärmer) kurzfristig in eine Winterprojektallkofendachproduktionsstätte umfunktioniert und wir konnten letzte Feinarbeiten am Dach machen. Standesgemäß wurde dann das fertig verschliffene Dach wieder auf den Kj Dachträger gesetzt und ab gings zum Pulverbeschichter. Jetzt warten wir auf seinen Anruf um das Teil zum Sattler zu bringen der den Zeltbalg fertigt. Danach wäre dann Hochzeit ( nicht die von Michi, sondern zwischen HZj und Dach.

Gruß vom Hiwi
Dieter
Attachments
4.jpg
Das Dach wurde nochmals aufgesetzt, die Aufstellhöhe und damit auch die Lage der Gasdruckfedern festgelegt
8.jpg
Test ob es mit 30 Kg Tauchblei auch noch zum aufstellen ist und ob man es ohne Gewicht auch wieder zubringt
11.jpg
Und hier das Dach mit Pappschablone für den Zeltbalg
18.jpg
Die fertig eingebauten Gasdruckfedern bei geschlossenen Zustand des Dachs
specibiker
 
Posts: 164
Joined: Mon 2. Feb 2009, 09:44

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 123 guests