Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?    

1999 - 2008

99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby Perturabo » Sun 24. Feb 2019, 12:26

Ich überlege, einen Land Cruiser 500 4.2TD zu kaufen. 210'000 km hat er drauf.
Er steht äusserlich gut da, Elektrik hat auf der Probefahrt alles funktioniert, gefahren hat er sich auch gut. Bremsen vorne sind neu, er ist höhergelegt, mit 285/75/16 Mudterrains (es ist wohl auch noch ein Satz kleinerer Offroad-Reifen dabei) und Leistungssteigerung auf 240 PS. Steht bei einem Händler, der sich auf Offroad spezialisiert hat und den Wagen im Januar auch selbst noch zum Schneefahren im Einsatz hatte. Manuelle Schaltung. Das ganze für CHF 29'000.

Ich habe allerdings nicht wirklich Ahnung. Deshalb würde mich vor einem allfälligen Kauf interessieren:

1) Worauf ich bei dem Fahrzeug vor dem Kauf achten muss. Rost scheint ein Problem zu sein, gibt es irgendwelche besonderes markanten Stellen die schlechten Zustand signalisieren? Welche anderen neuralgischen Stellen/Elemente sollte ich prüfen, was markiert einen guten/schlechten Zustand? Ich habe leider keinen Mechaniker in meinem Bekanntenkreis...

2) Worauf ich mich hier gegebenenfalls einlasse. Wieviel Gebastel kommt mit dem Auto auf mich zu? Im Fall dass ich es nicht selbst machen will/kann: ist Werkstatt überhaupt eine Option?

3) J10 gibt es ja einige, aber Offroad-/Overland-Umbauten scheinen sehr selten zu sein. Dies noch mehr, wenn man gezielt nach der 500er Serie schaut. Das macht mich etwas skeptisch, muss ich ehrlich sagen. Was ist hier der Grund?


Noch kurz zum Einsatzzweck: Das Auto soll unser Reise- und Freizeitfahrzeug werden. Dachzelt drauf, Bikes rein, Kletterzeug rein, Zelt rein (jepp), Tisch, paar Stühle, fertig. Kein Ausbau, gekocht wird mit dem Campingkocher, das reicht - ich will kein Wohnmobil. Ausserdem will ich mir die Option offenhalten, auch mal mit mehr als 2 Personen übers WE wegzufahren.
Wir wollen damit in Europa herumreisen. Die Idee ist - grob umrissen - mit dem Auto über Offroad-Tracks zu schönen Plätzen zu fahren, es dort für ein paar Tage abzustellen und als Basecamp zu nutzen und die Umgebung zu Fuss oder Bike zu erkunden.

Thema Zuverlässigkeit und Schrauben:
Ich bin kein Schrauber und habe null Erfahrung damit. Und, ganz ehrlich, ich habe auch nicht vor das Schrauben zu meinem neuen Hobby zu machen. Ich werde lernen was nötig ist (das wird sich vermutlich ganz von selbst ergeben), aber es fängt schon damit an, dass mir nur ein normaler Tiefgaragenstellplatz zur Verfügung steht. Der Land Cruiser passt zwar rein, aber auch nur gerade so (also nix mit Aufbocken).

Was ich deshalb gerne hätte ist ein Auto, das lange und zuverlässig fährt. Kleinere Reparaturen kann ich machen, aber ich habe weder das Equipment noch den Platz, um Motoren oder Getriebe auszubauen oder auseinanderzunehmen. Je weniger hier anfällt, desto besser.


Das Schöne an dem eingangs genannten Land Cruiser wäre eben, dass ich daran (vermutlich? erstmal?) nichts mehr machen muss. Dachzelt drauf und es kann losgehen. Die Basics sind alle schon verbaut. Nach dem Lesen den "Ich habe jetzt auch einen J10"-Threads bin ich aber bezüglich der Sorglosigkeit etwas verunsichert.

Alternative 1 wäre ein HDJ80 mit OME Fahrwerk, Front- und Rear-Diffsperre, ebenfalls manuell geschaltet, kleineren Reifen (zumindest optisch, hat keine Angaben) und wirklich furchtbaren Sitzbezügen. Der scheint sehr viel populärer zu sein, hat auch nur 155'000 km, kostet aber halt 35k und wird zwar ebenfalls von einem Händler verkauft, aber nicht von einem Offroad-Spezialisten. Habe ich noch nicht live gesehen.

Alternative 2 ein 2015 Wrangler Rubicon mit 45'000km. Der hat halt leider nicht besonders viel Platz, dafür gibt es aber dank dem amerikanischen Markt jedes Teil in zig Qualitätsstufen und Varianten. Bei der Zuverlässigkeit bin ich mir noch unsicher, was ich davon halten soll. Auch noch nicht live angeschaut.

Meinungen? Empfehlungen? Ratschläge?

Danke vielmals! :)
Perturabo
 
Posts: 3
Joined: Sun 24. Feb 2019, 10:36

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby Buschschnecke » Sun 24. Feb 2019, 14:57

...so gut kann kein 100ter sein, das ich so viel Geld für so ein alten Auto ausgeben würde.
Ich würde den Jeep kaufen und den Campingausbau von JK-Sleeper reinbauen,
Gruß Timo!
HDJ 100 Heckverlängerung
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Jeep Renegade
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 215
Joined: Mon 19. Nov 2012, 12:27

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby Perturabo » Sun 24. Feb 2019, 19:45

Ja, genau das ist eben der Punkt... Für ein mittlerweile gut 20 Jahre altes Auto fast 30k auf den Tisch legen...
Dazu noch die Folgekosten (nicht nur finanziell, sondern auch zeitlich - Fehlersuche, Teilesuche, etc), die potentiell kommen können.
Und ich kann das insbesondere bei dem Modell nicht so recht einschätzen. Hier gibt es ein paar Erfahrungen, bei denen ich mir denke "Bloss nicht, Finger weg", bei anderen scheint's gut zu laufen, aber alles in allem fristet diese Serie scheinbar ein Schattendasein, verglichen mit anderen Land Cruisern. Und ich frage mich, warum?

Meine Tendenz geht allerdings auch eher zum Wrangler. Auch wenn ich gerne den Platz vom Land Cruiser hätte, aber man kann halt nicht alles haben...
Perturabo
 
Posts: 3
Joined: Sun 24. Feb 2019, 10:36

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby belgier.ch » Sun 24. Feb 2019, 22:36

Für die Preis Leistung steht es in keinem Verhältnis

Das ganze Gepäck und die Fahrräder hinten rein zu packen sehe ich etwas sportlich.

Für ca. 5'000.- mehr gibt es einen neuen FORD Ranger Wildtrak 3.2 TDCi 4x4
http://www.autoscout24.ch/6404387
Ist ein tolles Alltagsfahrzeug mit sehr guten Offroad-Genen.
Ich gehe mal davon aus, dass die Offroad Tracks noch nicht alzu extrem sind.
Ich habe den grossen Bruder vom Ranger.

Die Anbaumöglichkeiten sind fast unbegrenzt damit auch extremeres Offroad gemeistert werden kann.

Ich traue den Jeep's nicht so ganz was die Zuverlässigkeit anbelangt.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 108
Images: 6
Joined: Sat 17. Jun 2017, 22:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby toyotamartin » Sun 24. Feb 2019, 22:46

Ganz klar Jeep! Habe nach einigen Jahren div.Toyota Modelle durch...und bin dann wiederum bei Jeep gelandet.Derzeit bin ich mit dem Rubicon in Tunesien Null Probleme im Sand usw. :D Liegefläche ist ca 140 x
200
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5594
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby GBA » Mon 25. Feb 2019, 08:52

Ich finde ihn auch recht teuer .
Hatte vor einem Jahr ähnlich viel bezahlt für einen 2004‘er V8 Benziner.
Allerdings mit nur 100.000 auf dem Tacho und vom Zustand von einem Neuwagen nicht zu unterscheiden.
Mache ihm doch mal ein gutes Angebot ,vielleicht lässt er sich ja runterhandeln.

Beim Kauf eines neuen kfz hättest du mit hohen Wertverlusten zu rechnen.
Das muss auch berücksichtigen .

Grüße
GBA
 
Posts: 32
Images: 0
Joined: Thu 10. May 2018, 18:37

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby Peter_G » Mon 25. Feb 2019, 10:13

Das mit dem Wertverlust k a n n man auch so sehen:
Die derzeitigen Preise für J10, VW T2 und andere sind
eine Blase die auch jederzeit platzen kann.
Und der Jeep JK z.B. ist als Benziner auch recht preisstabil.
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
und Canopy Camper.
Top Cover für Doka für 400,- zu haben !!!!
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3240
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby Perturabo » Mon 25. Feb 2019, 11:18

Der Ranger ist in der Tat auch eine Option. Je nach Ausstattung müsste noch ein Laderaumcover drauf, was Pickups bei gleichem Basispreis generell etwas teurer macht, aber dafür haben sie halt auch eine Menge Platz...

Das Offroad-Potential vom Ranger ist absolut ausreichend. Erstmal sinds eh einfache Tracks (geplant für den Sommer wäre der hier), und es gibt genügend Beweismaterial was der Ranger mit entsprechender Aufrüstung leisten kann, falls die Ambitionen wachsen.

Beim Wrangler tendiere ich bei Motorisierung, entgegen meiner früheren Tendenz, mittlerweile mehr zum 2.8l Diesel. Den hatten wir mal für ein Wochenende ausgeliehen, Verbrauch etwa 10.5l/100km bei gefahrenen rund 600km. Der Benziner hat zwar die Dieselproblematik nicht, aber ich habe etwas Sorge wegen dem Verbrauch. Das macht mehr Treibstoffreserven nötig und nimmt noch mehr von dem eh schon knappen Platz weg...

Generell scheint die Tendenz aber eher weg vom Land Cruiser zu gehen. Hat das neben dem Preis noch andere Gründe?
Perturabo
 
Posts: 3
Joined: Sun 24. Feb 2019, 10:36

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby omega_man » Mon 25. Feb 2019, 13:36

Naja die Landcruiser sind schon ok, aber die Preisvorstellung einiger Händler ist einfach abartig.

Für CHF30 000.- bekommst du einen neuen Hilux Duty als Doka, der kann alles besser ist neu und hat Garantie.

Einzig DPF/Adblue ist halt bei den neuen ein Thema, sonst schau mal nach Toyota Tacoma, die erhälst du in der CH neu für CHF49000.- auch nicht schlecht.

Grüessli
omega_man
 
Posts: 45
Joined: Thu 3. Jul 2008, 09:16

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby landcruiser » Mon 25. Feb 2019, 14:33

Das Auto kostete seinerzeit ca. 95.000 DM.
Nach 20 Jahren werden noch 50.000 DM (25.000 €) gefordert.
Kaufkraftbereinigt wäre das ein "Wertverlust" von ca. 600 € pro Jahr.
Wenn sie bezahlt würden, wäre das ein ein beispielloser Werterhalt.

Das Auto ist zweifellos gut und extrem robust.
Das war es auch nach 5 und 10 Jahren noch.
Nur ist die Kiste jetzt 20 Jahre alt und eigentlich verbraucht und teils verschlissen.
Und Teile, die gut und robust sind, sind teuer.
Und auch die gehen im Verlauf von 20 Jahren kaputt und müssen jetzt nach und nach ersetzt werden.
Und das geht richtig ins Geld.
Ganz besonders wenn man nicht selbst schrauben kann oder will.

Meine Meinung:

Jeder Preis über max. 10.000 € ist heute nicht gerechtfertigt (außer die Karre ist nachweislich komplett überholt oder ständig nachweisbar komplett instandgehalten worden).

Wenn man 10.000 dafür bezahlt, muss man nochmal 10.000 für die Teile, die in den nächsten 5 Jahren über den Jordan gehen, liegen haben.

Und man muss selbst schrauben können und wollen.

Wenn das nicht der Fall ist -> Finger weg.

Für den Nimbus Land Cruiser, den man mit solchen Preisen bezahlen soll, bekommt man am Ende nix.

Abgesehen davon ist das schon ne geile Kiste, die Spaß macht :rocknroll:

Und vernünftig muss man nur sein, wenn man nicht genug Kohle für sowas hat, so wie ich. :cries:
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15054
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby belgier.ch » Mon 25. Feb 2019, 20:37

Warum an den Wertverlust bei Neukauf denken wenn man die Kiste behält und auch weiss was und wie von Anfang an angestellt wurde.

Lieber einen Wertverlust am Anfang als eine endlose Baustelle.

Ich stehe auf Toyota aber der neue Hilux ist für mich eine Enttäuschung (Probefahrt) was die Motorleistung betrifft.
Der Ranger hat den grösseren Motor und gibt auch optisch noch was her.

In der Schweiz haben wir doch kein Dieselproblem und auch keine Fahrverbote 8)

Ich habe ca. 12Mt. gebraucht bis ich mich für den richtigen Offroad PickUp entscheiden konnte.
Da waren Fahrzeuge wie Dmax, GRJ79DC, Hilux, Tacoma (nur 500kg Zuladung aber geiles Teil) usw. dabei.
Geworden ist es ein richtig unvernünftiger Offroader.

Ich empfehle alles was in Frage kommen könnte eine Probefahrt zu machen. Der Frühling steht vor der Tür und da gibt es viele Ausstellungen und Aktionen.
Das Fahrrad würde ich mit nehmen damit Du auch gleich sehen kannst wie viel Platz es wirklich braucht.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 108
Images: 6
Joined: Sat 17. Jun 2017, 22:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby GBA » Mon 25. Feb 2019, 21:26

Vielleicht ist der ja was für dich .
Zumindest preislich deutlich interessanter.

Aber klar, ist halt ein gebrauchtes Fahrzeug mit all den vor und Nachteilen.
Ich finde das Angebot nicht schlecht.

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... medium=ios

Toyota Land Cruiser 100 4.2 TD / GEPFLEGTE ZUSTAND
Erstzulassung: 02/2002
Kilometer: 199.000 km
Kraftstoffart: Diesel

Preis: 14.888 €
GBA
 
Posts: 32
Images: 0
Joined: Thu 10. May 2018, 18:37

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby landcruiser » Mon 25. Feb 2019, 22:04

belgier.ch wrote:Warum an den Wertverlust bei Neukauf denken wenn man die Kiste behält ...


Wenn du es dir leisten kannst ist die Welt doch in Ordnung.

Ich schrieb doch ausdrücklich

Und vernünftig muss man nur sein, wenn man nicht genug Kohle für sowas hat, so wie ich. :cries:


Ich hab mir einmal einen Neuwagen gekauft.

Dann nur noch Fahrzeuge bei denen der größte Teil des Wertverlustes vom Erstkäufer getragen wurde.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15054
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby belgier.ch » Mon 25. Feb 2019, 23:08

Ich gehe von den CHF 29'000 für den alten LC gegen die CHF 34'000 für einen neuen Ranger aus.
Da kann man nicht von Wertverlust sprechen.

Angebote von Gebrauchten in Deutschland sind wegen der Zulassung in der Schweiz etwas heikel.

Gebrauchte Wildtrack sind dünn gesäht in der CH.
Hier ein gebrauchter der schon etwas vorbereitet ist und erst noch Automat; http://www.autoscout24.ch/6440037
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 108
Images: 6
Joined: Sat 17. Jun 2017, 22:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: 99er J10 (500 4.2 TD) - ja, nein? Worauf achten?

Postby landcruiser » Mon 25. Feb 2019, 23:20

belgier.ch wrote:Ich gehe von den CHF 29'000 für den alten LC gegen die CHF 34'000 für einen neuen Ranger aus.
Da kann man nicht von Wertverlust sprechen.



Das ist mir jetzt zu hoch, da bin ich raus. :ka:
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15054
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J10 / 100 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests