Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Achse undicht - was wechseln    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Achse undicht - was wechseln

Postby Schubieee » Tue 4. Apr 2017, 18:55

Liebe Forum,

es ist soweit... meine Vorderachse (Beifahrerseite) wird langsam undicht und ich finde immer wieder Ölspritzer am Reifen. Zudem sieht das "Öl" im Vorder-Diff ziemlich grünlich und matschig aus, also eindeutiger Beweis, dass der Simerring tot ist. Ich habe schon das Forum durchstöbert, den Achs-Workshop durchgelesen und auch hier in diesem Thema wurde schon einiges diskutiert:
ol-aus-der-achse-oder-dem-diff-t56484.html

Meine Fragen beziehen sich eher darauf...
- was macht Sinn gleich alles mitzutauschen, was kann drin bleiben/weiter verwendet werden
- gleich beide Seiten?
- Radlager?
- welcher Dichtingssatz ist sinnvoll bzw. enthält alles


Ich gebe mal die Rahmendaten:
HZJ 78 BJ 2010
Laufleistung: 145Tkm
Problem: undichter Simerring VA

Falls das alles im Forum schonmal diskutiert wurde, vergebt mir und postet bitte den Link :D

P.S.: hat noch jemand nen Tipp wo ich den Kraftstofffilter (J7 mit neuer Front) herbekomme (außer von Tom :rofl: )

Besten Dank
Schubieee
Schubieee
 
Posts: 23
Joined: Sat 23. Aug 2014, 13:29
Location: Sachsen und Tirol :-)

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Gerhard2 » Tue 4. Apr 2017, 19:41

Hi,

bei 145.000 km könnte man die Lager evtl. auch drin lassen. Den Filz je nach Zustand. Ganz sicher kann man aber wohl nur sein, wenn man "alles" tauscht. Vor allem wenn man Ruhe haben will. Ist die Welle schon eingelaufen?
Bei meinem FZJ habe ich erst mal eine Seite getauscht aber hauptsächlich wegen der Gelenke, die Knickknack gemacht haben. Undicht war noch(?) nichts. Irgendwann später die zweite Seite.
Bei Manus FZJ haben wir alles komplett gemacht, weil eine Seite undicht war bei 230.000.

Die Teile gibt es doch überall im Zubehörhandel. Ebenso den Kraftstofffilter. Ich habe beim HDJ erst vor ein paar Wochen gewechselt. Das Ding hat nicht wirklich viel gekostet und ich habe es nicht mal bestellen müssen.

Gruß
Gerhard
FZJ80 Bj.95, HDJ80 Bj.96
User avatar
Gerhard2
 
Posts: 690
Joined: Sat 3. May 2003, 09:49
Location: München

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby 12HT » Wed 5. Apr 2017, 08:06

Hey Schubie,
wenn die große Sauerei ansteht, dann machs gleich richtig.
Danach weißt du warum man das nicht wegen ein paar günstigen Teilen nochmal machen will.
Die Birfields danken dir auch eine Erneuerung der Fettpackung.
Achsschenkellager sind meistens nicht mehr so gut, speziell die oberen sind rostig und trocken dank der Schwerkraft.

Ich persönlich würde alles machen außer die Radlager.
Die waren bei meinem 61er bei 300tkm noch wie neu und haben sich über frisches Fett gefreut.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 2936
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Landkind70 » Wed 5. Apr 2017, 09:11

Hallo Schubieee,

falls du auf einen Dichtsatz der üblichen Händler zurück greifst, also Aftermarket, dann bestelle dir zusätzlich den kleinen Wellendichtring in Original Toyota. Die im Dichtsatz legst dir dann unter Kopfkissen....oder so...
Sonst machst du die Arbeit, wie Markus schon geschrieben, ein zweites Mal !
Dein 2010er sollte auch schon Nadellagerungen für die Achsstummeln (Hommokineten) haben. Falls nicht, die Messingbuchsen unbedingt erneuern, falls Nadelgelagert würde ich mir da keine Sorgen machen und diese, falls sie augenscheinlich OK sind, nicht austauschen.

Viel Spass dabei !
VDJ78,HDJ81 mit Wohnkabine,HDJ80 12V, HDJ80 24V ,T5 MV

VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 1411
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 12:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Schubieee » Thu 6. Apr 2017, 08:16

Danke schonmal für die Meinungen und Hinweise. Ich werde berichten wie es gelaufen ist. Bisschen dauert es (zum Glück) noch, bis ich dazukomme
D.h. also, falls mein 78iger die Nadellager hat und ich diese drin lasse weil sie noch gut ausschauen, dann können auch die kurzen dazugehörigen Buchsen weiterverwendet werden oder sollten diese getauscht werden?

Danke und Grüße
Schubieee
Schubieee
 
Posts: 23
Joined: Sat 23. Aug 2014, 13:29
Location: Sachsen und Tirol :-)

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Schubieee » Thu 6. Apr 2017, 08:37

Achja, und hätte jemand noch die Teilenummer für die originalen Toyota Achsschenkellager (oben+unten) für mich?
Danke!

Die Idee wäre Lager und Simerringe original Toyota und die Dichtungen im Dichtsatz (aftermarket) zu beschaffen.
Schubieee
 
Posts: 23
Joined: Sat 23. Aug 2014, 13:29
Location: Sachsen und Tirol :-)

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Landkind70 » Thu 6. Apr 2017, 09:00

Schubieee wrote:Achja, und hätte jemand noch die Teilenummer für die originalen Toyota Achsschenkellager (oben+unten) für mich?
Danke!

Die Idee wäre Lager und Simerringe original Toyota und die Dichtungen im Dichtsatz (aftermarket) zu beschaffen.


Servus Schubieee,

ja die kurze Büchse kannst du dann auch lassen. Die Führung wird Primär über die Nadelager übernommen.

Ich würde es genau andersherum machen.
Lager Aftermarket - klar Markenware ! und die Dichtungen original !! Wie oben geschrieben, auf alle Fälle den kleinen Wellendichtring ORIGINAL !
Das sie Achsschenkellager was haben halte ich auch für unwahrscheinlich, außer du bist viel im Wasser unterwegs.
VDJ78,HDJ81 mit Wohnkabine,HDJ80 12V, HDJ80 24V ,T5 MV

VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 1411
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 12:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby der 7er » Thu 6. Apr 2017, 20:43

Schubieee wrote:Achja, und hätte jemand noch die Teilenummer für die originalen Toyota Achsschenkellager (oben+unten) für mich?


Die Achsschenkellager haben die Part-#90366-20003. Oben und unten sind gleich. Wenn Du die Lenkgestänge gelöst hast und die Achsschenkelgehäuse einzeln hin- und herdrehen kannst, wirst Du vermutlich eine "Mittelstellung" spüren. Dort sind die Achsschenkellager dann durch das ja überwiegende Geradeausfahren eingelaufen. Für mich wäre das ein Grund, die Lager dann zu wechseln.
Wie alle 78/79er hat auch Deiner die Nadellager mit den kurzen Bronzebuchsen in den Achsschenkelwellen.

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 733
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Schubieee » Tue 18. Apr 2017, 13:24

Brauche nochmal eure Hilfe.

Habe die Achse komplett zerlegt uns alles ausgebaut und auch den Simmering bereits gewechselt.
Nun bin ich gerade am Zusammenbau....
Die Achsschenkellager sahen im Prinzip noch ganz gut aus, daher wollte ich sie drin lassen. Was mich nun aber stutzig macht, ist, dass die lager nicht mehr auf den Bolzen vom Lenker gehen .... :confused:
also sie "klemmen" nach ca. 0,5-1mm. Auf den oberen Bolzen gehen sie ganz normal drauf. Wie kann das sein? Hat jemand einen Tip? Danke im Voraus

lager Toyo2.jpg
Schubieee
 
Posts: 23
Joined: Sat 23. Aug 2014, 13:29
Location: Sachsen und Tirol :-)

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby 12HT » Tue 18. Apr 2017, 13:29

Hmmm,
1. die nicht zu wechseln halte ich für falsch aber deine Entscheidung
2. Aufpressen von Lagern ist durchaus normal, hast du sie einfach so runtergezogen?
3. Hast du sowohl die Lager ihren Positionen zugeordnet als auch den Achsen UND Lager und Schale zugeordnet?
Wenn nein bei Punkt 3 würd ich alles in die Tonne kloppen, die Lagerschalen müssen zum Lager passen. Ich hoffe du hast im Zuge des Markierens und Sortieren in Kästen oder Tüten auch die Einstellbleche markiert und genauso wieder verbaut?

Gruß Markus

Edit: Wenn ich dein Bild so sehe, du massierst in die Lager schon das Fett ein vor dem Montieren oder?
User avatar
12HT
 
Posts: 2936
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Gunnar » Tue 18. Apr 2017, 16:22

Bolzen über Nacht in den Gefrierschrank und das Lager eine halbe Stunde bei 50 Grad in den Backofen.

Den Rest so wie Markus beschrieben hat.
Bier kaltstellen ist auch irgendwie kochen
User avatar
Gunnar
Spender
 
Posts: 409
Joined: Fri 24. Aug 2001, 15:33
Location: Wuppertal

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby dermitdembaumtanzt » Tue 18. Apr 2017, 17:39

Und gehört dann der Gefrierschrank in den Backofen, oder doch eher umgekehrt?


Scherzmodus aus: das ist keine Schrumpfpassung sondern eine Presspassung, da gehts auch ohne Temperaturunterschied mit genau ausrichten und Pressen, Geübte haben auch mit Hammer und Übergangswerkzeug keine Schäden zu fürchten. Lenkhebel waagrecht über die Schraubensitzflächen unterlegen und auf's Lager(innen) senkrecht pressen, vielleicht auch mit Schraubstock.
Viel Erfolg und weniger Angst, Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2148
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby der 7er » Wed 19. Apr 2017, 21:16

Schubieee wrote:Die Achsschenkellager sahen im Prinzip noch ganz gut aus, daher wollte ich sie drin lassen. Was mich nun aber stutzig macht, ist, dass die lager nicht mehr auf den Bolzen vom Lenker gehen .... :confused:
also sie "klemmen" nach ca. 0,5-1mm. Auf den oberen Bolzen gehen sie ganz normal drauf. Wie kann das sein? Hat jemand einen Tip? Danke im Voraus


Und wie sahen die Lagerschalen in den Achsschenkelgehäusen aus? Vor allem die unteren haben doch sicher sicht- und fühlbare Streifen, wo sich die Rollen des Lagers eingearbeitet haben?

Wenn ich das Zeug ohnehin soweit zerlege, dann hätte ich auch gleich die Lager (und natürlich auch die Lagerschalen) getauscht ... Ein paar Hammerschläge auf den Messingdurchschläger und fertig!

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 733
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Gerhard2 » Sat 22. Apr 2017, 07:46

Hi,

beim Aufschlagen von Lagern streng darauf achten, dass niemals Schläge auf die Wälzkörper, den Käfig oder die geschliffenen Laufflächen für die Wälzkörper wirken. Peinlich auf Sauberkeit achten (Wer einen Lagerkurs z.B. bei SKF oder INA besucht hört das ca. 10x pro Stunde :wink: ). Ansonsten ist es, wie schon meine Vorredner geschrieben haben, kein Problem, wenn man gerade auf einen Wälzlagerring dosiert schlägt. Eine Presse macht es meist einfacher, weil man nicht so leicht "schief"wird.

Gruß
Gerhard
FZJ80 Bj.95, HDJ80 Bj.96
User avatar
Gerhard2
 
Posts: 690
Joined: Sat 3. May 2003, 09:49
Location: München

0 persons like this post.

Re: Achse undicht - was wechseln

Postby Schubieee » Wed 26. Apr 2017, 09:28

Hallo Zusammen,

kurzes Update meinerseits.... Habe euren Rat beherzigt und nun doch auch gleich noch neue Achslager bestellt. Dass das alte Lager nicht mehr auf den "Bolzen" wie beschrieben drauf ging, lag wohl primär daran, dass sich beim ersten Versuch alles wieder zusammenzubauen aufgrund des Verklemmens und des Einsatzes von leichten Hammerschlägen ein kleiner Grat am oberen Rand an dem Bolzen gebildet hatte, bzw. vergrößert wurde. Durch diesen Grat passte deshalb auch beim direkt Versuch (wie auf dem Foto) das Lager auf den Bolzen zu stecken nicht drauf. Das Problem wurde mit Abschleifen des Grates mit Sandpapier behoben.

@12HT: ja natürlich masiere ich das Lager voll Fett :wink: ... hatte es nur nochmal sauber gemacht um zu schauen was das Problem ist. Aber Danke für den Hinweis :D

Hatte dann noch ein paar andere Dinge am Dicken zu tun, sodass meine Urlaubswoche dann rum war....Da der Wagen 500km entfernt von meinem Wohnort bei meinen Eltern steht, wird der finale Zusammenbau sich noch etwas hinziehen.

An dieser Stelle noch mal Danke an alle für die bisherigen Tipps :bulb: und Hinweise!

Schubieee
Schubieee
 
Posts: 23
Joined: Sat 23. Aug 2014, 13:29
Location: Sachsen und Tirol :-)

0 persons like this post.


Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests