Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Mon 18. Sep 2017, 18:54

Erst auf der Hinfahrt zum hiesigen Strassenverkehrsamt zwecks Vorführung, kommt mir der Gedanke mal zu testen ob da überhaupt was auf die Frontscheibe zu spritzen wäre. Nope!

Wieder zuhause und 85.- Fränkli ärmer, habe ich den Tank mitsamt der Pumpe ausgebaut und die Pumpen-Kontakte überprüft. Die sind i.O. und wenn ich die direkt an die Batterie klemme, dann spritzt es Seifenwasser, es ist eine wahre Freude… (Nun ist der Schlauch im Motorraum noch undicht, aber das ist eine ganz andere Geschichte…).

Danach hatte ich einem dringenden Korrosionsverdacht nachzugehen aber alles Putzen und Kontaktsprayen hat nichts gebracht. Deshalb habe ich den ganzen Original-Stecker kurzerhand amputiert um neue, einzelne Stecker anzulöten. Aber oh weh, messe ich die Spannung am Stecker bei gezogenem Scheibenwischer-Hebel, (macht das mal ohne Hilfe) so kriege ich mal 3 mal 10, nur nicht die begehrten 12 Volt. Dem Kabel kann ich nicht wirklich nachgehen, es ist im Kabelbaum versteckt und führt auf verschlungenen Pfaden zum Sicherungskasten wo mein linker Fuss residiert.

Bin jetzt ziemlich ratlos. Wo würdet ihr Spezialisten weiter nach dem Fehler suchen? Kontakt beim Hebel? Oder machen die die Kabel noch einen Zwischenhalt bei einer mir unbekannten Komponente?

Anregungen und verwertbare Tipps sind sehr willkommen! In zwei Wochen muss das wieder Spritzen sonst gibt's wieder ein Kopfschütteln des Graumantels!
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby onkel » Mon 18. Sep 2017, 21:08

Meistens liegen solche Fehler an einer schlechten Masse
Gruss Onkel,

HZJ 78, Sondermodell Schwarzwald : 2 Sitze, 1 Lenkrad , 4 Räder

und auf 2 Rädern bevorzuge ich auch Stahl statt Plastik :
http://www.bmw-r35.de
onkel
 
Posts: 998
Joined: Tue 6. Jan 2004, 20:44

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby dermitdembaumtanzt » Mon 18. Sep 2017, 21:18

Hab zwar keinen 7er, aber mein 9er schaltet die Masse und der Defekt war ein gequetschtes , korrodiertes Kabel im Kabelbaum der Pumpe. Schaltplan?
Dein Graumantel sucht sicher nicht nach einem neu gezogenen Kabel in schwarzer Hülle je nachdem, vom Schalter oder Sicherung zur Pumpe, wenn ihm das Spritzen gefällt!

Gummiband und Schalter, oder auch Kabelbinder?!?

Wenn du die Spannungsmessung machst, am Kabelbaum bewegen, findest du die Stelle.
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2852
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby RainerPhilipp » Mon 18. Sep 2017, 21:42

Auch beim J7 wird die Masse geschalten. Es muss also 12 Volt anliegen an der Pumpe. Da kannst Du ja mal gegen Masse am Fahrzeug die Spannung messen. Wenn da nicht genug anliegt liegt's am Pluskabel. Ansonsten an der geschaltenen Masse.
Rainer
RainerPhilipp
 
Posts: 441
Images: 0
Joined: Thu 8. Nov 2001, 21:45

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Mon 18. Sep 2017, 21:59

Erst Mal vielen Dank für die Tipps die mehr oder weniger die Richtung zeigen! Ich werde demnach mal in die Innereien kriechen und heftig am Kabelbaum schütteln. Unbedarft: gibt es den einen bestimmten Grund, dass man die Masse schaltet?
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby dermitdembaumtanzt » Tue 19. Sep 2017, 00:28

Du sollst nicht den Kabelbaum an der Innenseite schütteln, sondern außen, wo Rempler oder Unfälle eine Quetschung und die Feuchtigkeit dann das Kupfer zu Salz verwandelt. Wie geschrieben, eines ist Plus von der Sicherung( mit Zündung ) und das andere die geschaltete Masse vom Schalter. Du kannst auch den Kontakt am Schalter mit einer Kabellampe(21W) gegen Plus testen, vielleicht ist der Kontakt nicht mehr gut. Nicht immer gleich Stecker zwicken, da gibt's Reparaturpins mit Kabel dafür und die lassen sich mit Gefühl und Werkzeug zerlegen und wieder zusammensetzen( nach Farbfoto)
SG Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2852
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby timo cr » Tue 19. Sep 2017, 03:26

Unter der Lenksäulenverkledung sind 2 Stecker,da würd ich anfangen.
User avatar
timo cr
 
Posts: 2162
Joined: Fri 29. Sep 2006, 17:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby TimHilux » Tue 19. Sep 2017, 04:31

Sniff wrote:Erst Mal vielen Dank für die Tipps die mehr oder weniger die Richtung zeigen! Ich werde demnach mal in die Innereien kriechen und heftig am Kabelbaum schütteln. Unbedarft: gibt es den einen bestimmten Grund, dass man die Masse schaltet?

Zum einen kann man manche Kabel etwas kürzer halten wenn man von der Batterie zum Verbraucher und nach dem Schalter gleich auf Masse gehen kann. Also Kostengründe.
Zum anderen soll es wohl für die Schalter ohne Relais etwas schonender sein wenn sie hinter dem Verbraucher liegen. Angeblich sind de die Schaltströme nicht ganz so hoch und die Schalter leben länger.
Ich halte von beiden Antworten nicht allzuviel.

Einen einzigen Vorteil haben die auf Masse geschaltenen Autos aber:
Wenn du kein klassisches Schloss mehr hast, wie bei einigen mordernen Autos die nur noch über die Zentralverriegelungsknöpfchen aufgehen, und dir bricht die Batterie zusammen dann kommst du nimmer ohne weiteres ran an die Batterie um sie auszutauschen. Hier musst du nur an eine Plusleitung rankommen (Rücklicht oder so) Schließt dort vorsichtig eine Spannungsquelle an und zack - geht dein Auto wieder mit der ZV auf :biggrin:

Das kann aber nicht der Grund für diese Schaltung sein, sondern ist eher ein sehr seltenes Feature davon.

Ich denke die Masseschaltung hatte mal Kabelbaum-Gründe und irgendwann hat man vergessen das es sauberer ist Plus zu schalten :wink:
Tim
Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 5950
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 15:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby bernd s » Tue 19. Sep 2017, 06:20

Hallo,

bei uns wars der Schalter.

Da auf den ersten Blick der halbe Lenkstock ausgetauscht werden muss, haben wir jetzt fürs Wischen mit Wasser einen eigenen Schalter. Allerdings würde ein Taster mehr Sinn machen.

Keine Ahnung was die schweizer Prüfer dazu sagen, die sind ja noch etwas pingeliger als in D.

Gruß
Bernd
BJ75 - "Schau mal, das ist ein Auto mit Erfahrung"
FZJ 80 RHD
http://www.afritracks.de
User avatar
bernd s
 
Posts: 150
Joined: Fri 18. May 2001, 20:37
Location: im Süden

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Wed 20. Sep 2017, 07:24

dermitdembaumtanzt wrote:Nicht immer gleich Stecker zwicken, da gibt's Reparaturpins mit Kabel dafür und die lassen sich mit Gefühl und Werkzeug zerlegen und wieder zusammensetzen( nach Farbfoto)
SG Andreas


Ich habe lange mit dem Zwicken gezögert, das kannst Du mir glauben, und jetzt wo ich den Stecker bequem unter meine Schreibtischlampe halten kann, sehe ich auch wie das mit den Pins eigentlich gemeint ist. Wenn ich die Anschlüsse doch nicht allzu easy (ohne Werkzeug, bin ja kein Autostromer) herausgebracht habe. Aber das nächste Mal wirds mir im Ohr klingeln, danke für den Tipp!
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Wed 20. Sep 2017, 07:29

TimHilux wrote: Einen einzigen Vorteil haben die auf Masse geschaltenen Autos aber:
Wenn du kein klassisches Schloss mehr hast, wie bei einigen mordernen Autos die nur noch über die Zentralverriegelungsknöpfchen aufgehen, und dir bricht die Batterie zusammen dann kommst du nimmer ohne weiteres ran an die Batterie um sie auszutauschen. Hier musst du nur an eine Plusleitung rankommen (Rücklicht oder so) Schließt dort vorsichtig eine Spannungsquelle an und zack - geht dein Auto wieder mit der ZV auf :biggrin:

Das kann aber nicht der Grund für diese Schaltung sein, sondern ist eher ein sehr seltenes Feature davon.

Ich denke die Masseschaltung hatte mal Kabelbaum-Gründe und irgendwann hat man vergessen das es sauberer ist Plus zu schalten :wink:
Tim


Das merk ich mir, staune ich doch immer wieder wie fix die Autoknackers von Film und Serie eine Kiste anwerfen! :lol:
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Wed 20. Sep 2017, 07:32

bernd s wrote:Keine Ahnung was die schweizer Prüfer dazu sagen, die sind ja noch etwas pingeliger als in D.
Gruß Bernd


Als der gestrenge Beamte von der Testfahrt zurückgekommen ist, hat er mich freundlich gefragt, wo man dann drücken müsse um Seife auf die Scheibe zu kriegen. Offenbar muss die Möglichkeit einfach gegeben sein, egal wo! Ich hätte zuhause noch so eine alte Dieselfass-Kurbelpumpe... :rofl:
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby Sniff » Fri 22. Sep 2017, 12:39

Natürlich will ich Euch die Lösung des Problems nicht vorenthalten! Schlussendlich wurde die Masse nicht richtig geschaltet und zwar beim Funktionshebel. Einer meiner Vorbesitzer scheint hier schon einmal gewirkt zu haben. Tatsächlich war eine Lötstelle unter einem Schrumpfschlauch problematisch. Weil ich schon die halbe Karre zerlegt habe (zum Glück habe ich mir mal einen Lenkrad-Abzug gebastelt!!), habe ich im Schalter auch noch das Kontaktblech leicht gebogen, so wird es wieder besser vom Bolzen getroffen. Bestaunt dazu meine Bilder!

Und nu spritzt er wieder!

An alle die mich auf den richtigen Weg geschubst haben, vielen Dank und fröhliches Wochenende!

Image
Image
Image
Image
Image
HZJ78, OME, ARB, WARN, TJM und ein paar Abziehbilder...
Sniff
 
Posts: 37
Joined: Mon 8. May 2017, 10:44
Location: Schweiz

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby dermitdembaumtanzt » Sat 23. Sep 2017, 00:36

Danke, für deine Nerven, trotz vorerst "neuer" Tipps, drangeblieben zu sein, das ganze fachgerecht nachzumessen und ohne "Stromdiebe" und anderen kurzlebigen Quatsch zu sanieren;
SG
Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2852
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Akutes Wischwasserpumpenkontaktproblem

Postby bernd s » Sat 23. Sep 2017, 07:14

Aha,

so geht es also ohne Abkürzung ;-)

Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass man den Schalter evtl. auch öffnen kann.

Gruss
Bernd
BJ75 - "Schau mal, das ist ein Auto mit Erfahrung"
FZJ 80 RHD
http://www.afritracks.de
User avatar
bernd s
 
Posts: 150
Joined: Fri 18. May 2001, 20:37
Location: im Süden

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 19 guests