Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Blattfedernqualität    

1980 - 1989

Re: Blattfedernqualität

Postby Constantin » Fri 29. Nov 2019, 10:53

Ich hatte mal Ironman in meinem alten BJ42, ich war nicht begeistert.

Jetzt habe ich ein gebrauchtes OME in meinem HJ60, meistens ist der eher unbeladen. Das gebrauchte OME ist top, der Wagen fährt sich auf der Straße wie im Gelände sehr schön, und es hat mich gerade einmal 300€ gekostet :)

Der Unterschied zwischen OME und Ironman ist, dass OME diese kleinen Kunststoffteller zwischen den Federlagen verbaut. Ich denke das macht den Unterschied im Komfort aus - es herrscht weniger Reibung und die Federn sprechen weicher an.
Constantin
 
Posts: 235
Joined: Tue 29. Apr 2008, 16:38
Location: Flensburg

0 persons like this post.

Re: Blattfedernqualität

Postby zucki » Fri 29. Nov 2019, 14:46

Constantin wrote:I
Der Unterschied zwischen OME und Ironman ist, dass OME diese kleinen Kunststoffteller zwischen den Federlagen verbaut. Ich denke das macht den Unterschied im Komfort aus - es herrscht weniger Reibung und die Federn sprechen weicher an.


Am Anfang schon-leider halten diese Kunststoffplättchen nicht allzu lange,dann fängts an mit Quietschen und Knacken. Die Familie weiss dann schon dass ich heimkomme wenn ich um die Strassenecke fahre....(quietsch kwaak)
Mittlerweile sprühe ich die Federn im entlasteten Zustand alle paar Tausend km mit Kettenspray für Motocrossmotorräder ein.(Danke an Mitforist Hakim für den guten Tip!)

Gruss Z :)
zucki
 
Posts: 91
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:37

0 persons like this post.

Re: Blattfedernqualität

Postby norbertbln » Sat 20. Jun 2020, 18:46

Hallo,

wer im Umland von Berlin eine Maßanfertigung für Blattfedern suchst, der melde sich mal bei mir.
In Wandlitz gibt einen jemanden der sie anfertigt oder auch repariert).

Mit der Blattfedern-Schmiede habe ich beste Erfahrungen gemacht.

Gruß
Norbert
HJ61 ... läuft einfach!
User avatar
norbertbln
 
Posts: 124
Joined: Sun 15. Feb 2009, 22:24
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Blattfedernqualität

Postby cruiser55 » Sat 20. Jun 2020, 20:32

servus

es ist zwar ein wenig arbeit,aber ich habe die federn zerlegt,die einzelnen blätter zweimal dick mit brantho gestrichen (da egal welcher hersteller die lackierung in der regel billigste sprühfarbe ist)und anschliessend mike sanders fettbänder zusätzlich in seilfett getränkt ,zwischen die lagen gelegt und dann wieder alles zusammen geschraubt.ist ein wenig wutzerei aber es hält seit ca. 70000 km recht gut
gruss dirk
cruiser55
 
Posts: 543
Joined: Sun 3. Feb 2008, 09:39

0 persons like this post.

Re: Blattfedernqualität

Postby oliver ghai » Tue 23. Jun 2020, 10:14

Morgen,

hab in meinem FJ60 ein Fahrwerk von EFS installiert. Laeuft nun ca 50.000 km ohne Probleme im suedlichen Afrika.

Hier der Link zum Vertriebspartner fuer Deutschland

https://allrad-nord.de/kategorie/efs4wd/

Gruss,

Oli
oliver ghai
 
Posts: 7
Joined: Sat 4. Jul 2015, 12:31

0 persons like this post.

Re: Blattfedernqualität

Postby oliver ghai » Tue 23. Jun 2020, 18:22

@ Offroadsegler

ich habe eine Photodoku von meinem letzten upgrade an der hinterachse mit Detailphotos von Federn und Zuladung. Lass mich wissen wenn Du interessiert bist.

Allgemein: Ich habe ein komplett EFS Fahrwerk heavy duty (hinten super heavy duty) und bin super zufrieden.

Gruss,

Oli
oliver ghai
 
Posts: 7
Joined: Sat 4. Jul 2015, 12:31

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 57 guests