Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?    

Alles rund um die Reise

Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Pepe80 » Wed 6. Jun 2018, 15:15

Hallo,
ich fahre im September für 3 Wochen erstmalig nach Marokko. Hat jemand Erfahrungen mit der GNV Fähre ? Würd mich freuen, wenn der eine oder andere was berichten könnte. Gebucht ist noch nicht - Alternative wäre Frankreich - Spanien auf eigener Achse.
Gruß
Pepe
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen........................................
Pepe80
 
Posts: 331
Joined: Mon 22. Jun 2009, 16:37
Location: 59302 Oelde

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby RobertL » Wed 6. Jun 2018, 15:30

Naja - was soll man sagen? Typisch GNV halt. Schiff nicht so sauber, Kabinen geht so, Essen im SB Restaurant tw grenzwertig, im Bedienungsrestaurant ganz okay, Cafés recht schnell verdreckt....

Abfertigung speziell in Genua sehr chaotisch....

Was willst speziell wissen? Hab diese Verbindung heuer Februar/März benutzt - ebenso in 2017.

Mir isses trotz allem lieber so als von Wien weg mehr als 3000km am Landweg zu fahren.
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 beim Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13158
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Pepe80 » Wed 6. Jun 2018, 15:44

Hallo Robert,
ist das in etwa mit der Fähre Carthage nach Tunesien vergleichbar ? Oder schlimmer ? Ist die Abfertigung nach Tunesien auf dem gleichen Level ? Hast Du direkt bei GNV gebucht oder über eine Agentur ? ToyotaMartin hatte mir mal einen Kurs von ca. 770 € genannt. Wie lange ist der Kahn unterwegs, bei Zwischenstopp Barcelona ? Gibt es größere Verspätungen oder legen die Fähren einigermaßen pünktlich ab in Genua bzw. Tanger.
Hoffe, das sind nicht zu viele Fragen :D
LG
Pepe
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen........................................
Pepe80
 
Posts: 331
Joined: Mon 22. Jun 2009, 16:37
Location: 59302 Oelde

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby RobertL » Wed 6. Jun 2018, 16:34

Pepe80 wrote:Hallo Robert,
ist das in etwa mit der Fähre Carthage nach Tunesien vergleichbar ? Oder schlimmer ?
Keine Ahnung! :ka: Ich kenne die Carthage nicht! :bulb:
Der Kahn heisst "Excellent". :rofl: :rofl:

Pepe80 wrote:Ist die Abfertigung nach Tunesien auf dem gleichen Level ?
Ein bissl weniger chaotisch und bessere Baulichkeiten. Die Einreise ist eine echte Geduldsprobe und ein Megachaos.

Pepe80 wrote:Hast Du direkt bei GNV gebucht oder über eine Agentur ? ToyotaMartin hatte mir mal einen Kurs
Heuer bei GNV, voriges Jahr ÖAMTC.

Pepe80 wrote:Wie lange ist der Kahn unterwegs, bei Zwischenstopp Barcelona ? Gibt es größere Verspätungen oder legen die Fähren einigermaßen pünktlich ab in Genua bzw. Tanger.
48 Stunden bei gutem Wetter. Bei gutem Wetter alles soweit halbwegs pünktlich, bei Sturm teilweise große Verspätungen. Heuer waren es 13 Stunden oder so von Tanger weg. Da ging aber auch praktisch nix rüber nach Spanien. Voriges Jahr war der Hafen für zwei Tage dicht wegen Sturm. Also auf Pünktlichkeit kann man sich aus diesem Grund auf keinen Fall verlassen.
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 beim Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13158
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby dresl » Wed 6. Jun 2018, 17:45

wir sind vor 3 Jahren Genua - Tanger mit GNV gefahren. Dieses Jahr wollten wir Sete - Nador im April ausprobieren. Diese Fahrt wurde 3 Wochen for Termin storniert. Die Hinfahrt haben wir auf Genua - Tanger umbuchen können. Die Rückreise haben wir nach ca 10 Tagen erstattet bekomnen und erfolgte dann über eine andere Gesellschaft Melilla - Almeria.

Mein Fazit: Ich fahre von München aus gesehen ungerne über 2 x 2200 km nervtötende Autobahn um dann erst eine Overlanding Tour zu machen. 13l/100 km + Maut vs ca €495 one way mit der Fähre hebt sich aus Sicht der Kosten etwa auf. Da ist mir fast jede Kabine lieber. Tip: nimm eine Kabine etwas weiter vorne, da hält sich das Dröhnen der Antriebe in Grenzen. Wir haben für 2 T Essen u Trinken in Ikea Taschen mitgenommen. Wir fanden das Essen auf der ersten Reise grottenschlecht und überteuert. Auch die Warteschlange spare ich mir gerne.

Die erste Reise haben wir über eine Agentur gebucht, etwas teurer als Online aber mit Service. Das wäre bei einer Stornierung und Umbuchung von unterwegs aus von Vorteil gewesen. Die zweite Reise wurde Online abgewickelt. Die Kommunikation mit der GNV war in English, etwas holprig aber freundlich. Buchungen und Erstattungen laufen über 2 verschiedene Abteilungen. :think:

Die Einreise ist wie schon beschrieben ziemlich chaotisch. Es klettern zum Teil einige "locals" über den Zaun in das Hafengelände und geben sich als offizielle Grenzübertritt Helfer aus. Hier wird dann versucht die Einreisepapiere für den Einreisenden für Geld .......bei mir €10 :rofl: auszufüllen. Ein hin und her zu den Autopapieren, persönliche Einreise Zoll usw. rundet die ganze Erfahrung dann ab. Wir wurden explicit nach Drohnen gefragt, letztes Mal nach grösseren Mengen Alkohol.

Einiges an Geduld und Humor ist hier definitiv von Vorteil. Erkundige Dich welche Dokumente Du benötigst! Hierzu gibt es einiges im Netz. Du sparst Dir viel Abstimmung, ausser Du bist in arabisch bzw. französisch stilsicher....

Unsere Begleitung war 3 Autos hinter uns und haben ca 25 Minuten für die Einreise benötigt. Wir sind ca 10 Minuten später aus dem Schiff raus und haben 3,5 Std benötigt.

eine Gute Reise wünscht

dresl
dresl
 
Posts: 67
Joined: Mon 28. Oct 2013, 17:09

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Babashanti » Wed 6. Jun 2018, 18:18

Hi Pepe,
habe Mitte April die Fähre von Tanger nach Genua genommen.
Die Kabine war ok - das Essen im Restaurant hab ich nicht versucht, habe selber gekocht.
Mit dem Hund war das nicht so einfach weil schlicht weg ein Stückchen Grün fehlt...
Personal war mal so mal so - von Freundlich bis sehr unhöflich war alles dabei aber was solls, ich mach da ja keine Kreuzfahrt sondern will schnell und günstig nach Marokko und zurück nach Europa.
Würde ich obwohl es jetzt nicht der Hit war wieder so machen.
Schöne Grüße
Mike
Climb now - Work later
Endlich auch mit 78er unterwegs!
https://www.buschtaxi-on-tour.com/
User avatar
Babashanti

Endlich Kletterwetter!

 
Posts: 456
Images: 27
Joined: Mon 19. Apr 2010, 07:04
Location: Minga oida!

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Pepe80 » Wed 6. Jun 2018, 21:42

Hallo,
vielen Dank für Eure Ratschläge und Tipps. Hab noch etwas Zeit, mich zu entscheiden. Entweder setzt man sich auf die Fähre. kann eigermaßen relaxen und nimmt die Umstände der chaotischen Ein - und Ausschiffung sowie eventuell unfreundliches Personal in Kauf oder hockt sich 8-10 Std täglich ans Steuer und ärgert sich über Mautgebühren, Staus und derzeit ansteigende Dieselpreise und muss sich abends noch einen Schlafplatz suchen. Mal schauen, wie die Entscheidung ausfällt.
Danke und Gruß
Pepe
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen........................................
Pepe80
 
Posts: 331
Joined: Mon 22. Jun 2009, 16:37
Location: 59302 Oelde

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Guenter Stark » Wed 6. Jun 2018, 22:15

Hallo Pepe,
ich buche schon seit Jahren die Fähren mit GNV oder Grimaldi nach Marokko bei info@marokkotours.de bzw. sahara-wings in München. Frau Tuschick ist sehr kompetent und zuverlässig.
Die Schiffe entsprechen der Carthage obwohl sie älter sind. Über die Qualität vom Essen läßt sich natürlich streiten und ist immer von der Tagesform der Küchencrew abhängig. Wir ordern mit der Fährbuchung immer die Essensvoucher die preiswert sind. Schlecht ist es uns vom Essen noch nie geworden. :)
Die Abfahrtzeiten der Fähren nach Marokko wurden besser eingehalten als nach Tunesien. Ankunftszeiten sind, wie schon beschrieben, von der Wetterlage abhängig.
Was mich stört ist der Zwischenstop (4-6 h) in Barcelona, manchmal gibt es auch Direktfahrten nach Marokko.
Aber mit GNV reisen ist wie beim Roulett :) , die Fahrpläne sind das Papier nicht wert :shock: Ich glaube deshalb werden sie auch nicht gedruckt :D Da werden oft Verbindungen gecancelt und man muss umplanen. Deshalb ist mir Frau Tuschick als Ansprechpartner sehr wichtig, die immer rechtzeitig informiert und nach Rücksprache entsprechend umbucht. Niemals würde ich direkt bei GNV buchen.
Die Einreise nach Marokko habe ich schon in 1/4h erledigen können, habe aber auch schon 1h gebraucht. Die Einreisemodalitäten müssen natürlich schon auf der Fähre erledigt werden. Diese Zeit muss man natürlich aufwenden, aber auf der Fähre hat man sie ja. :)
Grüße aus Offenburg...
Günter
Guenter Stark
 
Posts: 634
Joined: Thu 30. Sep 2004, 18:10
Location: Offenburg

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Ledesco » Thu 7. Jun 2018, 00:34

dresl wrote: Es klettern zum Teil einige "locals" über den Zaun...

Das habe ich bei meiner Einreise damals, mit Motorrad und von Spanien aus, nicht beobachtet.

dresl wrote: in das Hafengelände und geben sich als offizielle Grenzübertritt Helfer aus. Hier wird dann versucht die Einreisepapiere für den Einreisenden für Geld .......bei mir €10 :rofl: auszufüllen.

Deshalb ist mir wohl auch nicht aufgefallen das dieses "Personal" nicht offiziell ist! Ich war einfach nur Müde und habe nicht mehr wirklich viel Gedacht und habe bezahlt. :rofl:

Geholfen hat es übrigens wenig bis gar nichts. Aber ich habe es unter "private Entwicklungshilfe" abgebucht. Denn Marokko ist wunderschön. Ich habe sehr viele tolle Menschen kennen gelernt!
Ledesco
 
Posts: 1076
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby bernd s » Thu 7. Jun 2018, 06:27

Guenter Stark wrote:ich buche schon seit Jahren die Fähren mit GNV oder Grimaldi nach Marokko bei info@marokkotours.de bzw. sahara-wings in München. Frau Tuschick ist sehr kompetent und zuverlässig.

Das kann ich so nur bestätigen und wäre auch unsere Empfehlung.

Wir waren viermal auf der Fähre und hatten immer deutlich Verspätung. Ich finds deutlich entspannter als die km Fresserei, vor allem wenn anschließend noch der Trip nach Mauretanien ansteht.
Nachteil sind die fixen Termine. Wir haben auch schon 2 Tage bei schlechtem Wetter ausgesessen bis es dann Heim ging.

In irgendeinem Forum war mal der direkte Vergleich einer Truppe die mit Fähre unterwegs war und einer Anderen die gefahren ist. Hat sich zeitlich nichts geschenkt und finanziell hängts ein bisschen vom Rechenmodell (Verschleiß und Abschreibung oder nur Sprit und Maut) ab.

Wir fahren wieder Fähre.

Gruss
Bernd
BJ75 - "Schau mal, das ist ein Auto mit Erfahrung"
FZJ 80 RHD
http://www.afritracks.de
User avatar
bernd s
 
Posts: 132
Joined: Fri 18. May 2001, 20:37
Location: im Süden

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Landkind70 » Thu 7. Jun 2018, 08:54

ob selber Fahren oder Fähre nutzen ist sicher auch Geschmackssache. Wir fahren immer, auc mit Hund deutlich einfacher...ist doch ne klasse Gegend durch die man fährt. Speziell in Spanien kann man viel Geld sparen indem man die Autobahn meidet und stattdessen die gut ausgebauten Bundesstrassen, die meist parallel laufen, benutzt.
Wir bauen immer etwas Zeit ein um z.B. in Südfrankreich oder Spanien noch etwas zu sehen. Gerade Spanien bietet traumhafte Landschaften mit traumhaften Übernachtungsplätzen an. Dann noch Leckereien einkaufen in den kleine Dörfern..... :D - Ok das macht es wieder teuer....aber son Schinken aus Andalusien hat schon was....

Es ist aber trotz meiden der Mautstrassen sicherlich günstiger die Fähre zu nutzen. Wir finden Kreuzfahrten aber eher Lagweilig, dazu unflexibel zu sein passt uns gar nicht.
So fahren wir in Alemeria an den Hafen, ist was frei dann gut ( hat bisher im ersten Anlauf immer gepasst), falls aber nicht dann fahren wir halt weiter in den Süden. :lol: ist ja Urlaub....
Abfertigung in Melilla war auch nie ein Problem....
VDJ78,HDJ81 mit Wohnkabine,HDJ80 12V, HDJ80 24V ,T5 MV, HDJ100, Def 110


VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 1754
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 12:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby quadman » Thu 7. Jun 2018, 10:27

...und ich dachte hier geht es um Erfahrungen mit den Fährgesellschaften und den Schiffen... :biggrin:

Wenn man das Selbstbedienungsrestaurant meidet, ist es ok. Die Italiener können klasse Pizza auf dem Schiff! Also GNV.



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3739
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby Landkind70 » Thu 7. Jun 2018, 11:13

quadman wrote:...und ich dachte hier geht es um Erfahrungen mit den Fährgesellschaften und den Schiffen... :biggrin:


Gruß Stefan


Stefan , das ist ja fast Mobbing was du mit mir hier betreibst :baeh: 8) :( :wink:
VDJ78,HDJ81 mit Wohnkabine,HDJ80 12V, HDJ80 24V ,T5 MV, HDJ100, Def 110


VG Burkhard
User avatar
Landkind70
 
Posts: 1754
Images: 0
Joined: Wed 19. Dec 2012, 12:29
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby quadman » Thu 7. Jun 2018, 11:30

...weil ich zum Pizza essen animiere? :biggrin:

Nö, nix Mobbing. Ich bin im Mobbing Interventions Team :think:




Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3739
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Erfahrungen Fähre Genua-Tanger ?

Postby RobertL » Thu 7. Jun 2018, 21:12

dresl wrote: Tip: nimm eine Kabine etwas weiter vorne, da hält sich das Dröhnen der Antriebe in Grenzen.
Ich wusste nicht dass man Kabinenpositionen vorreservieren kann! :ka: :ka: Die werden doch beim OnBoarding "zugewiesen". Bei der Rückfahrt heuer hatte ich eine "Dröhnkabine" zugewiesen bekommen und nach einigen Verhandlungen mit nachdrücklichem Tonfall meinerseits bekam ich schlußendlich eine andere Kabine.

dresl wrote: Wir haben für 2 T Essen u Trinken in Ikea Taschen mitgenommen. Wir fanden das Essen auf der ersten Reise grottenschlecht und überteuert. Auch die Warteschlange spare ich mir gerne.
Naja - jeder wie er mag! Soooo übel ist das Zeugs auch wieder nicht. Bevor ich mich da zwei Tage lang irgendwie selbst versorge in der Kabine stelle ich mich 10 Minuten in die Warteschlange und esse "Fritto Misto di Mare"...

Speziell der Preis für den Meal-Voucher für alle Mahlzeiten ist doch sehr ok. 45 Euro oder so für alle Mahlzeiten für 2 Tage - da kann man nicht meckern - und was erwartest du dafür?? :ka: :ka:

Und wenn man es gewohnt ist mit dem goldenen Löffel zu speisen kann man immer noch in das Bedienungsrestaurant gehen. Gute Küche zum Preis von einem Mittelklasseitaliener in MUC oder VIE.
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 beim Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13158
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Next

Return to Reisen / Travelling

Who is online

Users browsing this forum: Ledesco and 17 guests