Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby xsteel » Wed 2. May 2018, 15:36

TomB wrote:Ich würd jetzt nicht Kapazität mit tatsächlicher Erzeugung vergleichen, macht meines Erachtens keinen Sinn.


Das stimmt durchaus, mein Fehler :unwuerdig:

aber der Zuwachs an benötigter Energie ist doch unbestreitbar.
Des Land kam ja jetzt nicht direkt aus der Steinzeit.

Ich such aber trotzdem mal den Vergleichswert der erzeugten... wenn es denn verraten wird.
Gruß Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 1747
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 07:27

Natürlich ist ein grosser Zuwachs da. China ist zwar nicht Steinzeit aber ist trotzdem ein Land, das sich erst langsam entwickelt. Man sieht die Megacities und vergisst gerne, dass ein Grossteil der Chinesen immer noch ganz, ganz anders leben.

http://www.worldbank.org/en/country/china/overview

Yet China remains a developing country (its per capita income is still a fraction of that in advanced countries) and its market reforms are incomplete. According to China’s current poverty standard (per capita rural net income of RMB 2,300 per year in 2010 constant prices), there were 55 million poor in rural areas in 2015.

Rapid economic ascendance has brought on many challenges as well, including high inequality; rapid urbanization; challenges to environmental sustainability; and external imbalances. China also faces demographic pressures related to an aging population and the internal migration of labor.

Sprich, alleine um die auf halbwegs westlichen Standard zu kommen werden die massiv mehr Energie benötigen. Diese wird aber zu einem guten Teil aus erneuerbaren kommen. Gemäss IEA, die den Zuwachs an Erneuerbaren die letzen paar Jahre immer massiv unterschätzt haben.

Guck mal rein: https://www.iea.org/weo/china/
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 13:59

Image
Da erübrigt sich eigentlich schon fast jeder Kommentar.
TomB wrote:
TomB wrote:Der ist mir untergegangen.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 81196.html

In USA ist das ja schon seit vielen Jahren so. Dort ists sogar so, dass mehr Model S verkauft werden als S-Klasse, 7ner und Audi A8 kombiniert.

Gleiches könnte nun, da das Model 3 langsam die Produktion hochfährt in absehbarer Zukunft auch mit 3er BMW, C-Klasse und A4 geschehen, zumindest in USA. Die C-Klasse wird dort rund 80000 verkauft pro Jahr, BMW 3er 100 000 der A4 um die 35000 https://insideevs.com/survey-suggests-h ... are-tesla/


So schnell kanns gehen. Audis A4 inkl S4 ist bereits geschlagen.

U.S. Sales, 2018 Q1
Audi A4 (includes S4): 7,906
BMW 3-series (sedan, wagon, GT, M3): 13,651
Mercedes-Benz C-Class (sedan, coupe, convertible, AMG Cxx): 13,350
Tesla Model 3: 8,180
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 15:19

User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 15:27

Interessantes Update zu den Batterien in Tesla Model 3, Semi und vermutlich auch Roadster

“Cells used in Model 3 are the highest energy density cells used in any electric vehicle. We have achieved this by significantly reducing cobalt content per battery pack while increasing nickel content and still maintaining superior thermal stability. The cobalt content of our Nickel-Cobalt-Aluminum cathode chemistry is already lower than next-generation cathodes that will be made by other cell producers with a Nickel-Manganese-Cobalt ratio of 8:1:1. As a result, even with its battery, the gross weight of Model 3 is on par with its gasoline-powered counterparts.”

https://electrek.co/2018/05/03/tesla-mo ... ty-cobalt/

Wichtig darum weil damit all die Hochrechnungen, dass das Model 3 endlos Kobalt verschlingen würde Makulatur sind. Der Wechsel von 6.2.2 zu weniger als 8.1.1 (das hinterste ist der Kobalt Anteil) bedeutet eine halbierung des Kobalt gehaltes. Ich hoffe nur die Langlebigkeit bleibt gleich.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Thaiguy » Thu 3. May 2018, 18:03

Ich bin überzeugt, ein paar Monate noch, dann hat sich das mit dem Herrn Musk und Tesla erledigt.
Thaiguy
 
Posts: 643
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 18:11

Thaiguy wrote:Ich bin überzeugt, ein paar Monate noch, dann hat sich das mit dem Herrn Musk und Tesla erledigt.

Guter Witz :rofl:
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Feldi » Thu 3. May 2018, 18:24

Thaiguy wrote:Ich bin überzeugt, ein paar Monate noch, dann hat sich das mit dem Herrn Musk und Tesla erledigt.

Jedenfalls macht er sich gerade nicht sehr beliebt. :)
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8333
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 18:54

Feldi wrote:
Thaiguy wrote:Ich bin überzeugt, ein paar Monate noch, dann hat sich das mit dem Herrn Musk und Tesla erledigt.

Jedenfalls macht er sich gerade nicht sehr beliebt. :)

Bei den Bulls und komischerweise Cramer schon. Bei recht einfältigen und zweitklassigen Analysten deutlich weniger.
Jup Cramer ist genau der Typ der immer auf Tesla rumgehackt hat
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Thaiguy » Thu 3. May 2018, 19:08

TomB wrote:
Feldi wrote:
Thaiguy wrote:Ich bin überzeugt, ein paar Monate noch, dann hat sich das mit dem Herrn Musk und Tesla erledigt.

Jedenfalls macht er sich gerade nicht sehr beliebt. :)

Bei den Bulls und komischerweise Cramer schon. Bei recht einfältigen und zweitklassigen Analysten deutlich weniger.
Jup Cramer ist genau der Typ der immer auf Tesla rumgehackt hat


Schaumer mal. Einem Mann, der in der Stunde 390.000 Dollar versenkt, gibt man alsbald kein Vertrauen = Geld mehr. Sollte eine reine Zeitfrage sein.
Und wenn er denkt, er kriegt jetzt die Kurve, dann wird er von der europäischen Autoindustrie überholt worden sein.
Thaiguy
 
Posts: 643
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 3. May 2018, 19:09

Thaiguy wrote:Schaumer mal. Einem Mann, der in der Stunde 390.000 Dollar versenkt, gibt man alsbald kein Vertrauen = Geld mehr. Sollte eine reine Zeitfrage sein.
Und wenn er denkt, er kriegt jetzt die Kurve, dann wird er von der europäischen Autoindustrie überholt worden sein.

Deine Jokes werden von mal zu mal besser :rofl:

Nur mal so, du kannst Diagramme lesen oder? Dann schau doch mal auf das letzte das ich gepostet hab. Genau, die europäische Elite wird gemäss Verkaufszahlen grad in USA unisono versenkt. Audi, BMW, Lexus und bald auch Mercedes. Wenn da wer wen versenkt ist es Tesla die grad alle Mitbewerber versenkt, nicht umgekehrt. Und wenn du glaubst das sei in Europa dann ganz anders muss ich dich auch enttäuschen. Das Model S wird Europaweit grad mehr verkauft als BMW, Mercedes und Audi.

Wie du siehst wird deine Meinung nicht nur von einer Meinung sondern von nachweisbaren Tatsachen widerlegt. Verstehst du nun meine Erheiterung?

Zum Thema versenken noch: Bitte lerne den Unterschied zwischen Investition und versenken. Versenken bedeutet es ist kein nachweisbarer Wert da. Das ist bei Tesla nachweisbar nicht der Fall. Wenn du da Nachhilfe benötigts google einfach mal Supercharger Ausbau (Tesla besitzt das Weltweit grösste und am schnellsten wachsende Schnellade-Netzwerk, quasi so wie wenn sie alle Shell, Total, Aral und anderen Tankstellen besitzen würden), Gigafactory (der Grund warum Tesla Gewinn macht mit den Autos die sie verkaufen), Entwicklung von Semi, Roadster 2, Model Y und Pickup. Vielleicht wird dir dann der Unterschied zwischen Geld verbrennen und Investieren klar. Ansonsten empfehle ich einen Buchhaltungkurs. Sicher auch günstig in deiner Umgebung zu besuchen.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby xsteel » Thu 3. May 2018, 21:34

Tom...

du bist schon ein netter Spinner...
Möcht dich mal sehen ob du ein Auto bestellst und nicht weißt ob bei Übernahme vom Töff nicht 25% Trumpeltier Steuern drauf kommen. Also was sollen so rausgeworfene Diagramme.

Bin da für mich mittlerweile sehr vorsichtig was durch die sogenannten Medien verbreitet wird.

Gruß Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 1747
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 4. May 2018, 01:11

Verstehe nicht wirklich was du sagen willst. Sprichst du auf den "Handelskrieg" an? Der ist schon seit über einem Monat gegessen https://www.cnbc.com/2018/03/22/trump-t ... e-rep.html
Sprich im letzen Monat war das schon kein Thema mehr, nene, da musst du schon ne andere Ausrede finden :wink:

Verstehe schon, dass nicht sein kann was nicht sein darf. Aber irgendwann muss man halt doch vielleicht den Tatsachen ins triefende Auge sehen und eingestehen, dass die deutsche Autoindustrie wieder mal nen Trend völlig verpennt hat. Wie beim Hybrid auch haben sie beim Thema Elektro Mobilität zu lange nicht warhaben wollen, dass das die Zukunft ist. Und sie zögern immer noch, weil sie die Autos nicht gewinnbringend herstellen können. Der Grund dafür ist, dass sie die Batterien zu teuer einkaufen müssen. Der Grund dafür wiederum ist, dass sie die einkaufen müssen und nicht selber herstellen. Dazu hatten sie den Mut bisher nicht, selbst wenn ihnen klar war, dass das nötig wäre http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 12772.html
Die CEOs haben schlicht zu wenig Weitblick und zu wenig Eier in der Hose um den entscheidenen Schritt zu tun. Die haben immer noch Angst, dass das ihr traditionelles Geschäft bedroht, ohne zu erkennen, dass ihr traditionelles Geschäft daran ist den Bach runter zu gehen (wieder, siehe Verkaufszahlen). Carlos Goshn war da deutlich schlauer. Darum hat Nissan heute ein konkurrenzfähiges Angebot und weder BMW (sowohl i3 wie auch i8 werden eingestellt, neue Plattform in Planung) noch Audi noch Mercedes kann was schlaues vorweisen, und das wird noch 1-2 Jahre so bleiben. Stellt sich die Frage, obs dann nicht zu spät ist. Schliesslich sind das dann erste Würfe und die Erfahrung zeigt, dass die Lernkurve bei Elektromobilen steil ist. Wer das Akkupack nicht perfekt unter Kontrolle hat zahlt. Wie Nissan gerade für die ersten 30kwh Akkupacks. Tesla hat sich nicht nur den damals kompetentesten Partner in Sachen Lithium Akkus gekrallt, die haben auch seit vielen Jahren Leute dafür bezahlt, dass die an den Unis die Zellen für sie weiter entwickeln. Genau wegen dieser Entwickung, dem Partner der enormes Know-How hat in der Zellenherstellung und der Gigafactory kann Tesla Autos zu einem Preis und mit einer Reichweite herstellen wo die deutschen Hersteller faktisch keine Chance haben. Und so lange die die Verantwortung und das Risiko (siehe Artikel oben) nicht übernehmen wird sich daran auch nichts ändern, sprich sie können nicht wirklich konkurrenzfähig werden.

Der Aufbau so einer Fabrik und des Know-Hows geht nicht einfach so von heute auf morgen. Wenn sie nicht irgen eine super clevere Firma kaufen können mit einem genialen Produkt bleibt das mit dem Know-How so. Bis eine so grosse Fabrik steht, dass die Produktion deutliche Preisnachlässe bringt vergehen Jahre. Bisher höre ich nur Negativ-Infos von der deutschen Automobilindustrie. BMW verkauft das Batterie-Know-How, Bosch ebenso, Mercedes und VW warten drauf, dass das ein anderer für sie löst. Wenn die so weitermachen finden die sich viel schneller als ihnen lieb ist in einer Ecke in der niemand stehen will.

Tesla hat heute nur Probleme mit "Dinosaurier-Technologie", wie man ein Auto zusammenbrutzelt, das ist nicht Rocket-Science, das kriegen sie in den Griff, wenn auch langsamer als gedacht. Hier steht für einmal Musks Vorwärtsdrang im Weg. The machine that builds the machine ist noch weit entfernt. Mit dem Kauf von Grohmann haben sie allerdings alles richtig gemacht und sind hoffentlich nun auf einem besseren Weg. Tesla ist mit dem elektischen Skateboard wie man das nennt, den Teilen Batterie, Antrieb, Steuerung und Kontrolle der beiden Jahre vor der Konkurrenz. Das hat Sandy Munroe klar gestellt. Das wurde auch von deutschen Ingenieuren bestätigt http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 79208.html

Und das ist ja nicht da einzige. BMW, Daimler, Ford, VW, Audi und Porsche haben sich jetzt mal zu nem Konglomerat zusammengeschlossen weil sie nach vielen Jahren endlich begriffen haben, dass wer ein Auto kauft sich nicht mit den sagen wir mal "suboptimalen verfügbaren Ladestationen" rumschlagen will bei ner Fernreise. Würdest du ein Auto kaufen bei dem jede Europa-Reise zu einem "Abenteuer" wird, weil du alle paar Stunden verzweifelt nach einer Tanke suchen musst und dann ein Rinnsal statt einem satten Durchfluss bekommst? Die Meinungen sind hier im Forum ja sehr klar. Muss überall in kürzester Zeit tanken können, sonst kann man das Gelumpe nicht brauchen. Nun Ionity hat grad den ersten Lader aufgestellt, den ersten von 400. Die 400 sollen bis 2020 stehen. Naja Tesla ist schon da, die haben bereits heute 395 Supercharger in ganz Europa verteilt https://supercharge.info/ Die nächsten paar Jahre wird das vermutlich ebenfalls nochmals verdoppelt. Sprich 2020 hat Tesla voraussichtlich doppelt so viele Schnellader wie BMW, Daimler, Ford, VW, Audi und Porsche zusammen. Ausser, sie gehen den Gang nach Canossa an und vereinbaren einen Teal mit Tesla, die haben schon vor vielen Jahren signalisiert, dass sie dafür offen wären. Auch hier hat Tesla eine Voraussicht beweisen, die weit, weit, weit über das der etablierten Hersteller hinaus geht und es stellt sich auch hier die Frage, ob die etablierten die Kurve noch kriegen werden.

Wo auch immer die etablierten Hersteller auftauchen und sich dran machen wollen etwas zu lösen im Bereich Elektromobilität, Tesla war schon lange da. Und das wohlgemerkt von einem Hersteller, der von lächerlichen 6 Jahren sein erstes völlig selber hergestelltes Auto auf den Markt gebracht hat. Innerhalb von wenigen Jahren wurden als den Giganten der Automobilindustrie Nebendarsteller in einem neuen Mark der dabei ist den alten zu verdrängen. Das grösste Problem für Tesla ist so schnell wachsen zu können wie der Markt seine Produkte schlucken will. Von einem Modell in 2012 wurden 2 in 2015, 3 in 2017, der Lastwagen kommt in 2019, das Model Y und der Roadster kommen voraussichtlich in 2020 zusammen auf den Mark, dann der Pickup.

Für mich persönlich wird das Model Y das Entscheidende sein. Ein kleines SUV ist in Europa und USA deutlich besser verkäuflich als ein Sedan. Wenn das in 2021 nach Europa kommt in vernünftigen Stückzahlen und die deutschen Hersteller haben ihre Hausaufgaben immer noch nicht gemacht und können immer noch nicht bieten was der Kunde haben will zu einem ansprechenden Preis, wird das ein Blutbad.

Thema autonomes Fahren: Auch hier hinken die deutschen Hersteller massiv hintendrein. Sie müssen alles zukaufen, soweit ich weiss machen hier alles Zulieferer. Auch hier ist die Leistung von Tesla unglaublich. Der Tesla Autopilot 1.0 war von Mobileye, die haben über 10 Jahre dran getüftelt. Tesla wollte mehr Mitsprache, Mobileye sagte nein, da hat sie Musk schlicht rausgeworfen und gesagt wir machen das selber. Ok, die originale Timeline wurde deutlich überschritten aber heute, 1.5 Jahre danach ist die von Tesla selber entwickelte Variante besser als Mobileye welches übrigens vor nem halben Jahr von Intel geschluckt wurde für 15 Milliarden Dollar. Sprich so ganz nebenher haben die auch noch diesen Markt aufgerollt und die Führung übernommen und dabei Know-How im Wert über 15 Milliarden Dollar entwickelt. Darum sagt man auch Tesla ist eine Gruppe Programmierer und 2 Typen mit Schraubenzieher, die etablierten sind Horden von Schraubenziehertypen die sich plötzlich in einer Welt des Software defined Cars wiederfinden. Auch dieser Wandel ist nicht zu unterschätzen. Software wird zunehmend wichtiger als die Hardware, auch das haben die etablierten immer noch nicht begriffen.

Durch die Batteriefabrik konnte Tesla auch in einem weiteren in Zukunft immer wichtigeren Gebiet kräftig zulegen. Sie haben im ersten Quartal stationäre Batteriespeicher für 373 Megawattstunden installiert, insgesamt wollen sie in 2018 ihre Installierte Kapazität verdreifachen. Zusätzlich haben sie 73 Megawattstunden Solarpanels installiert. Zum Kontrast: Mercedes hat vor kurzem ihren Heimspeicher eingestellt. Somit ist der einzige ernst zu nehmende deutsche Konkurrent hier noch Sonnen, die machten im ganzen 2017 knapp 90 Mio Euro Umsatz, Tesla machte im Q1 2018 410 Mio Dollar. Der Solarziegel wird immer noch nicht in grossem Masstab hergestellt, der trägt als noch nicht wirklich zum Umsatz bei, wohl aber zum Aufwand da die Entwicklung noch nicht abgeschlossen scheint.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 4. May 2018, 07:17

Anheuser-Busch bestellt 800 Brennstoffzellen-Trucks bei Nikola Motors
https://insideevs.com/anheuser-busch-or ... om-nikola/
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Thaiguy » Fri 4. May 2018, 08:27

Alter! :rofl:
Thaiguy
 
Posts: 643
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 35 guests