Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988    

1980 - 1989

Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby uwet » Tue 14. Nov 2017, 14:24

hallo zusammen,
mein Geberzylinder leckt und ich wollte mir gerade einen neuen kaufen.
Aber es gibt ein Problem:
Toyota sagt es wurde zwei verschiedene verbaut und anhand der Fahrgestellnummer und rein äußerlich sei nicht feststellbar, welcher bei mir verbaut ist.

es gibt einen normalen und einen mit Verstärker (booster)
laut internet gibt es sogar drei mit den verschiedenen Bohrungen 19, 22 und 24 mm
Reparatursets gibt es allerdings nur für den mit 19 mm.

es wäre total super, wenn mir da jemand helfen könnte.
wenn beide verbaut wurden, kann man dann eigentlich bedenkenlos beide montieren, auch wenn der andere drinnen war?

vg uwe
uwet
 
Posts: 9
Joined: Fri 30. Sep 2005, 12:51

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby timo cr » Tue 14. Nov 2017, 14:58

Servus

Den mit dem "Booster" erkennt man an dem Booster eben,sieht aus wie ein kleiner Bremskraftverstärker.

Wenns gut läuft erkennt man an dem Gussteil die Nummer die mit eingegossen ist, 3/4 Zoll oder 7/8 Zoll.

Oder kurz ausbauen und messen.

Gruss
User avatar
timo cr
 
Posts: 1896
Joined: Fri 29. Sep 2006, 17:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby cruisermaddin » Tue 14. Nov 2017, 15:07

Hallo,
Je nach Güte der Zylinderinnenwand, bringt ein Reparatursatz möglicherweise nur kurzen, frühzeitig begrenzten Erfolg.
Aus diesem Grund würde ich an Deiner Stelle - trotz des relativ ´jungen´J6 - einen kompletten Geberzylinder - möglicherweise auch aus dem Zubehör, fokussieren.

Dies aus eigener Erfahrung.
Martin
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen." Carlo Pedersoli
User avatar
cruisermaddin
 
Posts: 3323
Joined: Sun 15. Feb 2004, 13:38
Location: Oberpfalz

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby uwet » Tue 14. Nov 2017, 15:19

danke schon mal; das mit dem Reparatursatz habe ich schon gemerkt, er hatte 5 Monate gehalten.
gibt es zufällig ein Bild wie der Booster aussieht? Kann mir als Laie leider nicht soviel drunter vorstellen.
wo sitzt der Booster genau?

welcher ist der mit 3/4 und welcher der mit 7/8 Zoll?
uwet
 
Posts: 9
Joined: Fri 30. Sep 2005, 12:51

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby cruisermaddin » Tue 14. Nov 2017, 15:27

Image
Hier siehst Du sowohl Brems- (links), als auch Kupplungs-Booster (rechts)
Es sind die schwarzen Behälter jeweils hinter den Geberzylindern.......
Martin
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen." Carlo Pedersoli
User avatar
cruisermaddin
 
Posts: 3323
Joined: Sun 15. Feb 2004, 13:38
Location: Oberpfalz

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby Flambeau » Tue 14. Nov 2017, 15:58

Hallo Uwe,

ist der Geberzylinder vielleicht kurz
nach dem Wechsel der Flüssigkeit
undicht geworden?
In dem Reservoirbehälter setzt sich unten
immer ein Sumpf ab. Man tut gut daran diesen
mit einer Spritze abzusaugen bevor man
neue Flüssigkeit einfüllt und durch den
Geberzylinder schleußt.

Grüße

Martin
"Die Technik entwickelt sich immer mehr vom Primitiven ?ber das Komplizierte zum Einfachen"

Antoine de Saint-Exup?ry
(1900-1944)
User avatar
Flambeau
 
Posts: 594
Joined: Sun 11. Oct 2009, 16:32
Location: Ennepetal

0 persons like this post.

Re: Geberzylinger HJ61 leckt Baujahr 1988

Postby uwet » Tue 14. Nov 2017, 16:08

super danke, dann habe ich den ohne Booster.

zu Martin: nee, es ging ca 5 Monate gut und jetzt leckt er halt wieder und ich erde ihn komplett austauschen
ich hatte den Zylinder eigentlich schon mit Druckluft ausgeblassen und getrocknet. War aber ahrscheinlich doch noch was drinnen-

Danke für Eure Antworten
uwet
 
Posts: 9
Joined: Fri 30. Sep 2005, 12:51

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests