Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilfe für Neuling    

1980 - 1989

Hilfe für Neuling

Postby donelkusa » Fri 12. Jan 2018, 20:58

Hallo LC Freunde

ich brauche auch schon eure Hilfe bzw Beratung.

Und zwar hab ich ja vor 14 tagen meinen HJ 60 abgeholt und inzwischen ein paar km fahren können. (Ja ist mein Daily Driver :lol: )

Ich weiß nicht ob ich durch die vier Jahre Automatik so verwöhnt bin .. aber ich finde das die Schaltung gerade wenn er kalt ist ziemlich hakelig ist.

Kann es sein das trotz der überarbeitung vor einem Jahr und dann fast direkt nur noch Standzeit das Öl im Getriebe schon nicht mehr gut ist?

Wenn das so sein sollte. Mag mir evtl jemand für einen 1990 HJ60 mit 2H-Motor das Getriebe -Öl, für das VTG und die Diffs auflisten? Das würde ich dann gleich bestellen und so schnell wie möglich machen. Dann weiß ich das gutes Öl drin ist , will ja schließlich lange was von meinem Dicken haben :)
Evtl ist ja auch jemand ca 30km südlich von Bremen bereit mir zu helfen und mal einen Blick auf/unter den Cruiser zu werfen, denn wie gesagt ich komme von Jeep und das sind große Unterschiede. Möchte es aber auf jedenfall lernen

Danke schonmal und Grüße aus Niedersachsen

Lukas
User avatar
donelkusa
 
Posts: 15
Joined: Sun 24. Dec 2017, 12:19
Location: Nähe Bremen

0 persons like this post.

Re: Hilfe für Neuling

Postby Cruisero » Fri 12. Jan 2018, 21:11

Hallo Lukas,

bei meinem 78iger wollte ich mal mit mineralischem Getriebeöl fahren. Habe es dann aber flugs wieder gegen ein synthetisches Öl ausgetauscht. Hiermit merkt man fast keinen Unterschied ob nun kalter Betriebszustand oder Betriebstemperatur. Soll heißen lässt sich auch im kalten Zustand dann einfach schalten. Und vermutlich hat es ein mineralisches Öl in deiner Getriebebox.

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 693
Joined: Wed 6. Feb 2008, 13:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Hilfe für Neuling

Postby HJ61-Freak » Fri 12. Jan 2018, 22:59

Cruisero wrote:bei meinem 78iger wollte ich mal mit mineralischem Getriebeöl fahren.

Der 78er hat meines Wissens aber nicht die gleiche SG-Einheit wie im J6 (dort HF55) verbaut. Ich mag mich aber auch irren.

Zur eigentlichen Frage:

Modernes Getriebeöl altert nur sehr langsam. Ein oder zwei Jahre Standzeit tangieren ein solches Öl kaum bis gar nicht.

Zur Ölwahl: Ab Werk ist für alle J6 im Schaltgetriebe (SG) ein mineralisches Getriebeöl der Spezifikation API GL-4 SAE 90, alternativ auch ein API GL-5 SAE 90 vorgesehen. Das gleiche gilt für das Verteilergetriebe (VTG). In das Differentialgetriebe soll laut Toyota ein mineralisches Getriebeöl der Spezifikation API GL-5 SAE 80W oder 80W-90 (für kalte Regionen) oder SAE 90 (für hiesige Breitengrade). Ist ein Reibsperrendifferential (= limited slip differential = LSD) verbaut, muss das Getriebeöl den Zusatz "LS" in der Spezifikation aufweisen. Ist man sich nicht sicher, ob die Achse ein LSD hat oder nicht, schüttet man Öl mit LS-Zusatz rein. Man handelt sich dadurch keine Nachteile ein und Öl mit LS-Zusatz ist nicht teuerer als ohne diesen Zusatz.

An sich braucht das Schaltgetriebe (SG) im HJ60 also kein synthetisches Getriebeöl. Nun hat sich die Öltechnik seit Mitte der 80er schon etwas weiter entwickelt und man kann die Getriebeleistung, also auch die Schaltbarkeit des SG durch Verwendung von modernen mineralischen oder synthetischen Getriebeöl mit Mehrbereichsviskosität steigern. Für das SG hat sich insoweit das synthetische Getriebeöl API GL-4+ SAE 75W-90 von Liqui Moly oder Castrol als sehr gut herausgestellt. Das gleiche Öl kann man auch ins VTG schütten, dort reicht aber auch ein ganz normales GL-4 oder GL-5-Öl aus, da das VTG ein eigenes Ölbad hat und die Schaltbarkeit des SG aufgrund abweichender Ölwahl beim VTG nicht negativ tangiert werden kann. Ins Differentialgetriebe muss zwingend ein GL-5-Öl rein, alles andere macht das Diff. in kürzester Zeit kaputt. Auch hier bietet sich ein modernes mineralisches Mehrbereichsöl, z.B. API GL-5 SAE 85W-90 von Liqui Moly oder Castrol an. Wenn man ganz sicher gehen will, kann man zum synthetischen Hochleistungsöl á la API GL-5 SAE LS 75W-140 von Liqui Moly oder Castrol greifen.

Ansonsten muss man aber auch bedenken, dass das SG im J6 auf eine Konstruktion der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück geht und dementsprechend kein Präzisionsteil ist. Das SG im J6 ist auch im Neuzustand nicht sehr komfortabel und gibt sich im Vergleich zu Schaltgetrieben aus PKW vergleichbarer Baujahre vor allem im kalten Zustand sehr störrisch und kratzig. Bei den aktuellen Temperaturen braucht es auch mindestens 20 km flotte Überlandfahrt, bis das Getriebeöl im SG halbwegs auf Temperatur gekommen ist und sich die Schaltbarkeit dem Optimum nähert.

Schließlich wird der Umfang einer umfassenden Getriebeinstandsetzung von verschiedenen Fahrzeughaltern auch unterschiedlich beurteilt. Will sagen, nicht immer wird auch alles erneuert, was auch erneuert werden müsste. Die Ersatzteilpreise in diesem Bereich sind bisweilen sehr heftig, weil es keine oder nur teure Alternativen zum Originalersatzteil von Toyota am Markt gibt. So kostet z.B. der Synchronkörperzusammenbau für den 1. und 2. Gang mal eben schlanke 580,00 Euro, so dass dieses Teil fast nie im Rahmen einer Getriebeinstandsetzung erneuert wird. Wenn also bei Dir der Schaltvorgang 1. zu 2. oder umgekehrt ein wenig kratzig abläuft, wird es genau daran liegen: Verschlissene oder nicht mehr ganz optimale Synchronringe. Das Getriebe wird aber auch in diesem Zustand noch einige 100 tkm ohne nachhaltigen Defekt (= Totalausfall) absolvieren.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3755
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Hilfe für Neuling

Postby donelkusa » Sat 13. Jan 2018, 01:48

Hallo Frank und Florian..vielen Dank für eure Antworten.

Habe ich es richtig verstanden?

Für Schaltgetriebe und Verteilergetriebe werde ich jetzt API GL-4+ SAE 75W-90 kaufen... wie viele Liter brauche ich da?
Brauche ich neue Dichtringe oder wie ist es beim Land Cruiser?

Und die Diffs werden API GL-5 SAE LS 75W-140 bekommen oder lieber direkt mit dem LS drin? dann auch für die VA oder nur HA?

Ich hoffe das Getriebe-/ Vtg-Öl wechseln ist nicht so eine Frickelarbeit wie beim Jeep ... muss ich mir aber noch angucken wo Ablass und Füllstutzen ist.

Kratzig ist es nicht .. also die Zähne greifen direkt ohne nette Grüße zu senden. Aber es geht schwer und störrisch. Naja evtl haben die vier Jahre Automatik mein Gefühl für Schalter stark beeinflusst.

Aber ich muss sagen.. ein echt tolles Auto!!! vor allem total die Entschleunigung :D
User avatar
donelkusa
 
Posts: 15
Joined: Sun 24. Dec 2017, 12:19
Location: Nähe Bremen

0 persons like this post.

Re: Hilfe für Neuling

Postby quattro » Sun 14. Jan 2018, 10:36

HJ60 aus 90 ist schon selten.
In der Betriebsanleitung findest Du alles:
2,2 +4,9L
Ich habe auch das sythetische LM.
Reinhard
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 366
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Hilfe für Neuling

Postby donelkusa » Thu 1. Feb 2018, 20:19

So ich habe nun das Getriebe und Vtg mit neuem Öl versehen und wollte mal bescheid geben das er sich jetzt super schalten lässt... ganz anders als davor.

Nun wollte ich noch fragen welche Glühkerzen ihr empfehlen könnt. Wollte mir 1-2 auf Lager legen.
Da ich einige unterschiedliche gefunden habe.
Er hat einen 2h Motor und 24v Bordspannung

Vielen Dank schonmal :D
User avatar
donelkusa
 
Posts: 15
Joined: Sun 24. Dec 2017, 12:19
Location: Nähe Bremen

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests