Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilfe Motorschaden    

1996 - 2001

Hilfe Motorschaden

Postby hattori-hanzo » Tue 9. May 2017, 16:21

Hallo Zusammen,

Eben noch habe ich mir Gedanken über Kotflügelverbreiterungen gemacht und heute hat sich raus gestellt, dass mein KDJ95, Diesel, TD3.0, 163PS, 177'000km wohl einen Motorschaden hat. Er raucht seit ein paar Tagen immer heftiger.

Der Rauch ist grau und es riecht deutlich nach verbranntem Motorenöl. Zudem braucht er auch sehr viel Öl, fast einen Liter pro 100km. Erste Vermutung meines Mechanikers liegt bei den Abstreifringen. Wir haben nun ein Dichtmittel eingefüllt.

Frage: Ich habe vor 20 Jahren die Mechaniker Lehre absolviert und überlege mir das selber zu reparieren. Muss man den Motor ausbauen oder reicht es, die Ölwanne und den Zylinderkopf zu entfernen um die Kolben raus zu bekommen und die Ringe auszutauschen?
Für das Timing einzustellen nach dem Zusammenbau, würde mein Kollege der Mech ist vorbei kommen.

Ich habe genügend Platz ums Haus und könnte mir vorstellen, das im Sommer zu machen. Ausserdem hätte ich voll Bock darauf, an dem Ding rum zu schrauben.

Grüsse und danke,
Markus
hattori-hanzo
 
Posts: 20
Joined: Sat 6. May 2017, 22:14

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby AndreasM » Tue 9. May 2017, 18:03

Ich denke mal der Motor ist ein D4D

Diese Probleme sollten bei 177.000km nicht auftreten. Bekannt als Motorenprobleme sind in erste Linie die SHSV diese haben aber andere Symptome. Ich will ja nicht schwarz malen, aber 1Liter Öl auf 100km ist sehr sehr sehr..... viel. (Ich muss zwischen den Ölwechseln garkein Öl nachfüllen beim D4D). Also mit Kolbenringe wechseln wird das meiner Meinung nach nicht getan sein.

Ich würde als erstes das Fahrzeug stehen lassen und den Motor keine Umdrehung mehr machen lassen.

Ob du den selbst zerlegen und zusammenbauen kannst musst du selbst entscheiden.
Ich hab 1981 mal Landmaschinenschlosser und 1988 Kfz-Elektriker gelernt und mehr als einen Motor zerlegt, aber mein Schlosserleben ist seit 1995 vorbei. Ich persönlich würde die Finger davon lassen. Schon allein wegen der ganzen Motorsteuerung, sollte da jemand ran der weiß was er tun muss.

Nachtrag:
Ich würde als erstes an den Turbolader denken bei der Fehlersuche.
MfG Andreas
KDJ 90 - Bj.2000
AndreasM
 
Posts: 163
Joined: Fri 8. Oct 2004, 13:27

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby HiluxMichael » Tue 9. May 2017, 18:53

Hallo Markus,

ich kann mich nur anschließen, ich hätte zuerst auf den Turbo getippt.
Und stehen lassen würde ich den Toyo auch, Stichwort "Runaway-Diesel".

Alles Gute

Michael
"Better to be looking at it than looking for it"
User avatar
HiluxMichael
 
Posts: 1611
Images: 1
Joined: Mon 24. Jun 2002, 13:34
Location: Österreich / NÖ / Bezirk Baden

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby RinaMat » Tue 9. May 2017, 19:18

AndreasM wrote:Schon allein wegen der ganzen Motorsteuerung, sollte da jemand ran der weiß was er tun muss.

NaJa, es ist immer noch nur der Motor den er zerlegen muss, nicht die Steuerung.

Ich würds selber machen, dafür braucht man auch kaum Vorkenntnisse - zumindest zum Zerlegen nicht. Und dann kannst du in aller Ruhe eine Bestandsaufnahme machen.
Und ein Timing einstellen wirst beim D4D nicht machen müssen, bau hernach einfach alles "richtig" zusammen.

Dennoch zuerst den Turbo checken!
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2445
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby fsk18 » Tue 9. May 2017, 19:27

1. Injektoren rausbauen, VORHER Abgasmessung an der Kurbelgehäuseentlüftung vornehmen
2. Wenn Injektoren festgebacken -> Neu machen
3. Wenn Injektoren soweit o.i. -> Sitzringe der Injektoren Neu machen
4. Kompression messen, wenn nicht i.o. -> Kolben komplett ersetzen UND dabei den GANZEN Motor zerlegen und Bauteile prüfen
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3356
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby fsk18 » Tue 9. May 2017, 19:29

achso, Ölwechsel mit Filter machen. Das "Dichtmittel" hat im Ölkreislauf nix zu suchen. Ein gesunder Motor braucht sowas nicht, ein kaputter Motor muss repariert werden. :wink:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3356
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby Oelprinz » Tue 9. May 2017, 21:41

Turbo püfen. Wenn ok, dann Injektoren prüfen. Ab da wird es 4-stellig. Weil dann braucht es mindestens neue Kolben.

Kann man alles selbst machen, es braucht aber einige Sonderwerkzeuge und etwas Sachverstand.

Einstellen muss man da nix besonderes können.

Da du das Auto anscheinend nicht brauchst, hast du es nicht eilig. Da kannst du nur was lernen :biggrin:

Gruss
Volker
Aerodynamik ist was für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo)
User avatar
Oelprinz
 
Posts: 1084
Joined: Mon 14. Feb 2005, 19:32
Location: 90518

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby dermitdembaumtanzt » Tue 9. May 2017, 22:37

Wie Basti schon erwähnt hat, sind die Injektoren die Hauptverdächtigen und die brennen Löcher in die Kolben.

Tester dran und Korrekturwerte der Injektoren prüfen, aber mit dem Tester zum Auto fahren, nicht umgekehrt.
Öl vom Turbo findet man im Ladeluftkühler auch ohne Motorzerlegen. Wenn "nur" Injektorendichtungen defekt sind ergibt das einen Lack im Öl, der das Saugsieb der Pumpe bis zum Lager und Kolbenexitus zusetzt, dann hilft keine Arbeit mehr sondern nur noch Geld!

Gruß, Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2309
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby Butterfass » Wed 10. May 2017, 09:06

Ich würde es auch selbst machen. Habe Winzer gelernt und schon alles zerlegt und zusammengebaut. Entweder traut man es sich zu oder nicht. Oder man kann es oder nicht. Zutrauen und nix können ist allerdings ungesund.
Grüßle Jörn

Gesendet von meinem C64.
KDJ95 2001
W115 1974
KR51/1 Schwalbomat
User avatar
Butterfass
 
Posts: 381
Images: 0
Joined: Mon 16. Aug 2004, 15:22
Location: Dexheim (se nabel of se wörld (for mie) nier mainz)

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby Jelonek » Wed 10. May 2017, 12:49

lasst dir diese schöne, geile Arbeit nicht nehmen! 8)

ich habe wie die Meisten hier nichts gelernt :aetsch: , kann alles zerlegen und manche davon wieder zusammen setzen... und am meisten funktioniert alles, wie so ... weis ich auch nicht aber das Gefühl danach ist einfach astral :lol:

LG Woj
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir :D

https://www.explorer-docs.de/
User avatar
Jelonek
 
Posts: 800
Images: 0
Joined: Sun 2. Dec 2012, 19:10
Location: Ostfriesland

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby hattori-hanzo » Thu 11. May 2017, 20:18

Hallo Leute

Danke für eure hilfreichen Antworten. Es wurden nun die Injektoren überprüft und es scheint, als wären diese in Ordnung. Nachdem das Dichtmittel im Öl nun zu wirken scheint ist überhaupt kein Rauch mehr zu sehen, nur das übliche Diesel Abgas. Ich werde ihn nun so fahren bis zum nächsten Ölwechsel und dann weiter schauen. Er verbraucht nun auch kein Öl mehr, zumindest war nach 200km noch gleich viel drin wie vorhin.

Ich gehe schon davon aus, dass etwas nicht mehr gesund ist und tippe auf den Turbo, der ev. mal ersetzt werden muss und werde dies machen sobald er nach dem Ölwechsel wieder anfangen zu rauchen sollte.

So ein Turbo ist, wie ich gesehen habe, nicht ganz so teuer wie dies bei einigen Sportwagen der Fall ist.
Ich würde den Turbo natürlich gerne selber austauschen, weiss jemand ob das mit einem reinen Austausch getan ist oder ob da noch Einstellungen an der Motorsteuerung gemacht werden müssen?

Hat jemand von euch eine Idee, ob ich einen Original Turbo von Toyota nehmen soll oder ob es noch Alternativen gibt die irgendwelche Vorteile gegenüber dem Original haben?

Grüsse und danke euch,
Markus
hattori-hanzo
 
Posts: 20
Joined: Sat 6. May 2017, 22:14

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby Butterfass » Fri 12. May 2017, 06:58

Morsche!

Schau Dir mal die diversen Turbothreads an. Wenn Du den Cruiser nicht jeden Tag brauchst, kannst Du den Turbo auch überholen lassen. Irgendwo hier im Forum geistert dazu auch was rum.
Grüßle Jörn

Gesendet von meinem C64.
KDJ95 2001
W115 1974
KR51/1 Schwalbomat
User avatar
Butterfass
 
Posts: 381
Images: 0
Joined: Mon 16. Aug 2004, 15:22
Location: Dexheim (se nabel of se wörld (for mie) nier mainz)

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby fsk18 » Fri 12. May 2017, 08:14

hattori-hanzo wrote:Hallo Leute

Danke für eure hilfreichen Antworten. Es wurden nun die Injektoren überprüft und es scheint, als wären diese in Ordnung. Nachdem das Dichtmittel im Öl nun zu wirken scheint ist überhaupt kein Rauch mehr zu sehen, nur das übliche Diesel Abgas. Ich werde ihn nun so fahren bis zum nächsten Ölwechsel und dann weiter schauen. Er verbraucht nun auch kein Öl mehr, zumindest war nach 200km noch gleich viel drin wie vorhin.

Ich gehe schon davon aus, dass etwas nicht mehr gesund ist und tippe auf den Turbo, der ev. mal ersetzt werden muss und werde dies machen sobald er nach dem Ölwechsel wieder anfangen zu rauchen sollte.

So ein Turbo ist, wie ich gesehen habe, nicht ganz so teuer wie dies bei einigen Sportwagen der Fall ist.
Ich würde den Turbo natürlich gerne selber austauschen, weiss jemand ob das mit einem reinen Austausch getan ist oder ob da noch Einstellungen an der Motorsteuerung gemacht werden müssen?

Hat jemand von euch eine Idee, ob ich einen Original Turbo von Toyota nehmen soll oder ob es noch Alternativen gibt die irgendwelche Vorteile gegenüber dem Original haben?

Grüsse und danke euch,
Markus


Ich warte auf das Ergebnis.

Scheinbar intakte Injektoren - wie kann man Ölundichtheit/Dichtringe am Computer auslesen?

Tippen auf Turbo und ist nicht teuer - ich erwarte einen extra Thread zu "Wo bekommt man günstig einen Turbo her?"

Ansonsten, austauschen und fertig. Grundeinstellung macht der selber. Zündung anmachen und nicht gleich starten.

PS Und warten bis der Ölfilter und Nockenwellen von innen abgedichtet sind :wink:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3356
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby Stef81tu » Fri 12. May 2017, 18:36

Servus
Wo gibt es günstige Toyota Turbolader?
Ich weiß nicht wie teuer der beim D4D ist, bei meinem KZJ95 wollten die 3500 Euro bei Toyota, 2500 Euro beim Turbo Händler in Wien, und 1500 in Deutschland.
Stef81tu

Es geht aufwärts

 
Posts: 160
Images: 2
Joined: Tue 19. Jan 2016, 19:55
Location: Marchegg

0 persons like this post.

Re: Hilfe Motorschaden

Postby peter_rookie » Fri 12. May 2017, 18:56

Naja. Im Internetz bekommst auch welche um 300. Chinesisch natürlich. Warum nicht aufbereiten? Hatte im 22. Bez. ein Angebot für 450,- Überholung und 650 inkl. etwas größerem Verdichterrad. Im willhaben steht auch schon seit wochen ein CT12 um ein paar Hunderter. Mein gebrauchter hält auch schon seit 40tkm und war nicht taufrisch.

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
in torque we trust
User avatar
peter_rookie
 
Posts: 3718
Joined: Thu 30. Dec 2010, 21:56
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J9 / 90 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests