Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux Einsteiger - Fragen    

Alles ab der 8. Generation des HiLux (ab 2015)

Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Waltman » Fri 12. Apr 2019, 09:52

Hallo liebe Forums-Gemeinde,

stelle mich kurz vor:

Bin ein Outdoor-begeisterter Mensch (bevorzugt Afrika, bin dort zertifizierter Field Guide), suche nun aber ein Auto für Outdoor Europa. Habe zuhause was richtig schnelles und in der Familie (meine Frau) auch einen Defender (ist das hier ein Unwort... ;-)?). Der D. wird aber zunehmend zur Wertanlage und sollte nicht zuviel „rangenommen“ werden, außerdem mag meine Frau nicht, wenn ich an ihrem Auto rumschraube... ;-).

Habe in Afrika im echten Busch viele Tausend Kilometer in (geliehenen) Landcruisern und Hilux‘ verbracht, haben mich nie im Stich gelassen!

Da auch mein Sohn den Hilux „cool“ findet und irgendwann übernehmen möchte, würde ich mir zeitnah einen Hilux Doka Comfort Handschalter als Tageszulassung zulegen wollen, ist ja gerade recht günstig. Definitiv soll das Auto ein Hardtop und ein Dachzelt (Alu-Cab, kenne ich aus Afrika, dort produziert (wichtig für mich)) bekommen.

Ich will das Auto nicht „hardcore“ im Gelände rannehmen, sondern entspannt in der Natur reisen, mit gewissen Reserven im Outback.

Jetzt endlich meine Fragen:

- Macht es Sinn, das Fahrzeug gleich aufzurüsten? BF-Goodrich AT sind gesetzt, aber Leistung, Fahrwerk, Unterfahrschutz etc. sind ??? Da gibt es ja zwei Fraktionen: Wichtig für echten Einsatz (oder Eisdiele) oder unnötig... Kenne einige Freaks, die alles eingebaut haben, um jetzt wieder auszubauen. Tenor: „Unnötig“. Wie seht Ihr das?

- Bei max. 150 kg dauerhaft durch Hardtop und Dachzelt ist ein Fahrwerks-Upgrade hinten doch nicht erforderlich?

- Gibt es aus Eurer Sicht irgendetwas besonderes zu beachten für die geplante Verwendung?

- Kenne die „großen“ Spezialanbieter. Gibt es aber im süddeutschen Raum (München plus / minus 200 km) besonders fähige Werkstätten für einen eventuellen Umbau?

Danke und viele Grüße
Waltman
Waltman
 
Posts: 5
Joined: Fri 12. Apr 2019, 09:17

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Peter_G » Fri 12. Apr 2019, 09:59

Ich hatte mal einen N16 Lux (2003) der war komplett umgebaut mit
wasweissichallem.

In der Konsequenz hat der Revo nur die grösseren Räder (BFG AT) und anstatt Hardtop
mit Dachzelt den AluCab Canopy Camper. Falls Du viel allein fährst würde
ich mir noch Gedanken über ein BergeKit machen (Rumänien/Albanien z.B.)

Den Rest erst nach Erfahrungen. Und 150 Kg Dauerlast brauchen sicher noch kein
Fahrwerksumbau.
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
und Canopy Camper.
Top Cover für Doka für 400,- zu haben !!!!
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3149
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Waltman » Fri 12. Apr 2019, 10:23

Danke für die Antwort!

Noch eine Frage: Passen die größeren BF Goodrich AT auf die Serien-Alufelgen (in 265/65/17 oder auch in 265/70/17) ohne dass Änderungen (Freigängigkeit, Tachoangleichung...) vorgenommen werden müssen?
Waltman
 
Posts: 5
Joined: Fri 12. Apr 2019, 09:17

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby dasnachttier » Fri 12. Apr 2019, 15:50

Moin,
ich hatte ähnliche Anforderungen wie Du und habe mich daher für den Duty und nicht dem Comfort entschieden. Mit lackiertem Stoßfänger und Alus will ich nichtmal ins leichte Gelände. Es macht einfach keinen Spass, wenn man ankommt und vorne direkt die neuen Kratzer des letzten Olivenbusches zählen kann oder sich fragen muss, ob man je wieder wegkommt, weil man ja über diesen einen Stein weggerutscht ist, der dann das Felgenhorn lang geschrammt ist... Ich denke mit deiner Afrika Erfahrung weisst Du was ich meine.

Sonderzubehör hat meiner gar keines. Ich habe zwar das volle Programm (Untersetzung + Diff.Lock) schon gebraucht um auf einer Wiese einen vollbeladenen 2,5t Hänger, der beim Rangieren mit einer Seite in einen Wassergraben gekippt ist, wieder zu befreien - aber ich wüsste jetzt auch nicht, was ich hätte dranschrauben können, um in dieser Situation zusätzliche Reserven zu haben... Höchstens vielleicht eine Winde, aber ich hatte nie eine und bin immer ohne ausgekommen bisher. Ob man an den Lux eine mechanische oder hydraulische Winde anschlagen kann, weiss ich gar nicht. Die Elektrischen wiederum sind ja eher für den Auftritt, außer Du hast Lust dir noch 4 LKW Batterien auf die Ladefläche zu stellen.

Das Auto hat bei weitem mehr Reserven als die meisten Fahrer ;) Und da nehme ich mich selbst auch nicht aus.

Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass die BF ATs in etwas größer ohne Modifikationen auf den Duty mit den original Stahlfelgen passen. Werde ich vermutlich auch irgendwann Ende nächsten Jahres machen, wenn die Dueler mit denen er ausgeliefert wird runter sind.

Viele Grüße,
Kilian

P.S.: Xtra Cab Duty = LKW, Comfort DC = PKW - heutzutage mit der Diesel und SuV Hexenjagd vllt. nicht unwichtig.
dasnachttier
 
Posts: 18
Joined: Wed 24. Oct 2018, 19:44

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Peter_G » Fri 12. Apr 2019, 15:56

Waltman wrote:Danke für die Antwort!

Noch eine Frage: Passen die größeren BF Goodrich AT auf die Serien-Alufelgen (in 265/65/17 oder auch in 265/70/17) ohne dass Änderungen (Freigängigkeit, Tachoangleichung...) vorgenommen werden müssen?


Bei den 265/70-17 gibt es hier unterschiedliche Erfahrungen
in Sachen Freigängigkeit.
Bei menem Duty mussten die Serien-Spritzlappen ab, bei anderen
konnten die dran bleiben, bei wieder anderen wurde sogar am Blech
gearbeitet.

Grundsätzlich geht diese Größe ohne Fahrwerk. Dazu gibt es noch 1-2
Fäden hier im Forum. :-)
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
und Canopy Camper.
Top Cover für Doka für 400,- zu haben !!!!
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3149
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby La Chata » Fri 12. Apr 2019, 16:00

Ich habe einen Duty und habe Rocksliders sowie Unterfahrschutz und eine ordentliche Heckstoßstange mit Bergeösen installiert. Ansonsten ei Alu-Cab-Hardtop. Das ist mehr als genug in dem Gelände, das ich fahre und das Du wohl auch anpeilst. Warum Duty? Weil ich die harte federung mag, weil ich keine großen Alufelgen will, weil ich keine lackierten Stossstange mag und weil ich die Reifen dann gleich hätte wechseln müssen, während ich die Dueler erstmal aufbrauche bevor BF Goodrich draufkommen. Und Leder etc. - für was?
Gruß

Reiner

http://blog.reiner-wandler.de
http://www.canoa.blog

Toyota Hilux Revo, AluCab Hardtop
User avatar
La Chata
 
Posts: 162
Joined: Sun 18. Feb 2018, 13:17

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Waltman » Sat 13. Apr 2019, 07:51

Danke für Eure Antworten! Sehr instruktiv!
Waltman
 
Posts: 5
Joined: Fri 12. Apr 2019, 09:17

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Highfive » Sat 13. Apr 2019, 09:23

Also jeder wie er mag aber ein vernünftiges Fahrwerk würde ich immer einbauen, denn davon hast du in jeder Sekunde was, auch im normalen Strassenbetrieb.
Und über mehr Leistung hat sich im neuen Lux auch noch keiner beschwert, im Gegenteil, soweit ich das überblicke verbrauchen sogar alle weniger Sprit.

Beste Grüsse, Sören
HILUX 3,0 DK 08, AT,TTE+Bumms,285/60/18 Delta,60mmSPV,Ironman FC PRO, OME884X/045R,Goldschmitt,140l,Snorkel,ARB Top,Asfir,Outback Daträ,AluCab,3"Exhaust, Lazer/VisionX/Moto-Lights,ARB Sperren,Alcantara Innenraum,etc.
DODGEB300 HighTopCamper,BJ75,5.2V8
MAN 535HO BJ66 7,0l Alu, Wohnausbau
User avatar
Highfive
 
Posts: 1107
Joined: Thu 25. Dec 2014, 12:39
Location: Berlin&München&GAP

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby bjoerg » Sat 13. Apr 2019, 09:55

dasnachttier wrote:Moin,
...
Kilian

P.S.: Xtra Cab Duty = LKW, Comfort DC = PKW - heutzutage mit der Diesel und SuV Hexenjagd vllt. nicht unwichtig.


Moin
Das stimmt so nicht.
Stichwort
"Umschlüsselung N1G BA auf BE"
http://forum.buschtaxi.org/post774681.html?hilit=umschreibung#p774681

Meines wissens sind bei Toyota Hilux Neufahrzeugen die Einträge auf BE schon gemacht....
Grüße aus dem hohen Norden von Deutschland.
Jörg
Extra Cab 2,4-l-D-4D 110kW (150PS) 6-Gang Schaltgetriebe, Duty Comfort, in titanblau Metallic, Hardtop von Beltop
http://forum.buschtaxi.org/jorg-s-blauer-xtra-cab-t60917.html
User avatar
bjoerg
 
Posts: 357
Images: 6
Joined: Sun 11. Sep 2016, 10:27
Location: Schleswig Holstein

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby dasnachttier » Sat 13. Apr 2019, 11:19

Moin Jörg,

das ging an mir vorbei. Danke für die Klarstellung :)
Somit ziehe ich mein obriges P.S. zurück. Unlackierten Stossfänger und Stahlfelgen kann man bestimmt auch für den Comfort bekommen, wenn man bei Toyota oft genug nachfragt.

Viele Grüße,
Kilian
dasnachttier
 
Posts: 18
Joined: Wed 24. Oct 2018, 19:44

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby bjoerg » Sat 13. Apr 2019, 11:23

Aufjedenfall kann man die Sachen bei Toyota kaufen ;-)

Die Stoßstangen könnte man auch mit Schutzfolie bekleben...
Am besten wäre natürlich eine Solide Windenstoßstange.
Leider heute nicht mehr wirklich möglich....

Mit den Felgen gebe ich dir recht. Im Gelände sind StahlFelgen besser geeignet.
Grüße aus dem hohen Norden von Deutschland.
Jörg
Extra Cab 2,4-l-D-4D 110kW (150PS) 6-Gang Schaltgetriebe, Duty Comfort, in titanblau Metallic, Hardtop von Beltop
http://forum.buschtaxi.org/jorg-s-blauer-xtra-cab-t60917.html
User avatar
bjoerg
 
Posts: 357
Images: 6
Joined: Sun 11. Sep 2016, 10:27
Location: Schleswig Holstein

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Meister Petz » Sat 13. Apr 2019, 13:58

„Und Leder etc. - für was?“

Eine gute Frage ob man Leder braucht - meiner hat Leder. Der Grund ist aber leider ganz einfach - meine Chefin hat ganz klar verlangt >Sitzheizung< und die gibt es leider nur in Verbindung mit Leder.

Jetzt hatte ich mir zwar Angebote eingeholt Sitzheizung nachzurüstende - auch weil ich eigentlich mindestens drei besser 5 Schaltstufen haben wollte und die hauseigene wohl nur ein oder aus kennt ( verbessert mich wenn ich mich täusche da meiner erst im Sommer kommt).

Nun, mein Vorführwagen hat fast das ganze was Toyota anbietet drin ....... und trotzdem gibt es noch Einiges zum einbauen z.B Herausziehbares Ladeboard,
Meister Petz
 
Posts: 25
Joined: Wed 10. Apr 2019, 18:34

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Highfive » Sat 13. Apr 2019, 14:18

Ich ergänze:

Da es auch nicht die Welt kostet würde ich eigentlich auch zu einem Unterfahrschutz raten.
Ist einfach ein schöneres Gefühl damit über Stock, Stein und Fels zu fahren. :wink:

Und wenn es mir erlaubt sei, die die wieder zurück "rüsten" sind mit Sicherheit keine Freaks im Sinne von "ich fahr da jetzt einfach mal rein, weil ich Bock drauf hab".

Mir persönlich käme es jedenfalls nie in den Sinn etwas wieder abzubauen, im Gegenteil.

Ich fahre übrigens alles mit Alufelgen und wage zu behaupten das die Wenigsten, zumindestens LUX Fahrer, ihr Mobil so heftig hernehmen wie ich.
Erst bei einer Super Karpata würde ich überlegen mal Stahl ranzuschrauben und das nur weil es unterwegs einfacher zu reparieren ist.
Ansonsten sind Alus genauso gut oder schlecht wie Stahlfelgen im Gelände.

Nur meine Meinung. :wink:
HILUX 3,0 DK 08, AT,TTE+Bumms,285/60/18 Delta,60mmSPV,Ironman FC PRO, OME884X/045R,Goldschmitt,140l,Snorkel,ARB Top,Asfir,Outback Daträ,AluCab,3"Exhaust, Lazer/VisionX/Moto-Lights,ARB Sperren,Alcantara Innenraum,etc.
DODGEB300 HighTopCamper,BJ75,5.2V8
MAN 535HO BJ66 7,0l Alu, Wohnausbau
User avatar
Highfive
 
Posts: 1107
Joined: Thu 25. Dec 2014, 12:39
Location: Berlin&München&GAP

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Waltman » Sat 13. Apr 2019, 17:01

Danke für die weiteren Antworten!

Mit „an- und abbauen“ der „Freaks“ (positiv gemeint im Sinne von Vielnutzern mit Erfahrungen aus vielen „wilden“ Reisen... :-)) meinte ich Folgendes:

Diese Freaks haben im Laufe der Jahre fast alles ausprobiert, was der Markt hergibt... Und erzählen (mir), dass sie heute auf das meiste verzichten würden:

Z.B. Unterfahrschutz macht die Bodenfreiheit geringer und sammelt Dreck an den unmöglichsten Stellen, eine Höherlegung schafft auch nicht mehr Bodenfreiheit an den „tiefen“ Stellen der Achsen und spezielle Federn / Dämpfer sind im Reparaturfall im Outback schwieriger zu ersetzen als Original-Teile, Winden / Schnorchel werden außer von Extremreisenden fast nie gebraucht, der riesige Werkzeug- / Ersatzteilkasten auf Tour ist meist überflüssig usw. usw. usw.... ;-).

Ich bin da nicht so entschieden, habe allerdings in Afrika fast alles mit serienmäßigen Cruisern und Lux‘ gemacht. Die haben (meist) gescheite Reifen, manchmal einen Schnorchel, aber sonst nix... Dafür gibt es immer ein Doppelbatteriesystem (für die Kühlbox, Bier und Grillgut), meist einen Kompressor für den Reifendruck und einen HiLift... :-). Für ganz extremes Outback liegt noch ein Satellitentelefon im Handschuhfach... Allerdings kann da unten auch jeder Dorfschmied Toyos reparieren...

Irgendwie fände ich den afrikanischen Ansatz (Kühlbox ist wichtigstes Zubehör) auch für Europa gut... ;-).
Waltman
 
Posts: 5
Joined: Fri 12. Apr 2019, 09:17

0 persons like this post.

Re: Hilux Einsteiger - Fragen

Postby Peter_G » Sat 13. Apr 2019, 18:58

@Meister Petz. Sitzheizung gibt es natürlich auch für die
Stoffsitze, sogar schon im Duty.

https://www.autoscout24.de/angebote/toy ... 0b6903e91v
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
und Canopy Camper.
Top Cover für Doka für 400,- zu haben !!!!
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3149
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Next

Return to HiLux (2015 - )

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests