Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby tentoyo » Wed 30. May 2018, 07:43

Hallo Tanenui,
sehr interessant, deine Liste. Möchtest du deine Gewichte nur mitteilen, oder soll es der erste Schritt zu Diät sein? Auch ich bin fassungslos, was du alles mit dir rumschleppst. Ich sehe viele doppelte oder ähnliche Dinge. Dein Ersatzteillager ist voller als meines zu Hause. Deine Küche und Werkzeugsammlung mindestens so komplett wie meine daheim. Vielleicht ergänzt du deine Liste um eine weitere Spalte, in der du festhältst, wie oft du jeden Gegenstand bisher gebraucht hast. Versuche auch zu bewerten, ob du den jeweiligen Gegenstand wirklich gebraucht hast, oder ob die Aufgabe mit ein wenig Komfortverlust auch anders zu lösen war. Ich bin vermute, dass du viele Dinge bisher nur spazieren gefahren hast.
Du hast fast jedes Verschleißteil an Bord. Unabhängig von Dauer und Destination deiner Reisen, führst du wirklich Achsabdichtungen, Vergaserrepararuren und Kupplungswechsel am Straßenrand durch? Ein kompletter Anlasser? Selbst wenn, viele der Teile bekommst du doch beim Toyotahändler. Und wenn der nicht greifbar ist, oder nicht liefern kann, gibt es noch eine Alternative. Du könntest zu Hause alles geordnet einlagern und deine Freunde oder Familie im Falle des Falles mit dem Versand des gebrauchten Teiles beauftragen.
Deine Bergeausrüstung ist auch ziemlich Redundant. Mein Highlight in deiner Liste sind die 3 verschiedenen Wagenheber. Muss man das wirklich haben? So viel Abnehmpotenzial! Die diversen Gurte und Ketten. Können alle was ähnliches, sind aber alle dabei. Wofür ein zweites Ersatzrad mit Felge und ein Reifenreparaturset?
Deine Werkzeugkise ist auch überladen. Diverse Zangen für jeden Spezialeinsatz und sogar ein Schraubstock. Wenn es ums klemmen geht, lässt sich auch hier wunderbar improvisieren; z.B. Mit dem original Toyota Wagenheber, den du ja auch mitführst.
Woher kommt diese Vollständigkeit der Ausrüstung? Ist die Angst so groß? Sei es vor Lebensgefahr, oder einfach vor der örtlichen Bevölkerung? In welchen Teilen der Erde bist du unterwegs? Im Notfall findet man doch immer Menschen, die einem Helfen, egal wobei. Oder bist du Menschenscheu?
Deine Küche mit Zutaten und deine persönlichen Gegenstände wie Gitarre lasse ich unkommentiert. Du scheinst auch unterwegs ausgewogen zu kochen. Das ist sehr individuell und wichtig für das eigene Wohlbefinden. Hier nichts reduzieren.

Ich denke 200kg weniger an Bord bringt so viele Vorteile mit sich, dass es erstrebenswert ist. Mehr Fahrdynamik, weniger Materialbelastung und somit weniger Verschleiß (Kupplung, Reifen).
tentoyo
 
Posts: 278
Joined: Wed 4. Sep 2013, 18:29

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby 12HT » Wed 30. May 2018, 08:15

Ich bin da auch immer spartanisch ehrlich gesagt,
die erste Tour nach Lybien 2008/2009 war eigentlich die beste:
- Leerer, unverbastelter Pajero
- 1 Stofftüte mit bissel Werkzeug, entbehrliches Zeug, nur die wichtigen Schlüsselgrößen, Hammer, Draht usw...
- 2 Kunststoffboxen mit je 3 BW Kanistern für 120 Liter extra Benzin, eine Stinkerei!
- 1 Aldizelt für 8 Personen, 1 "Schlafzimmer ausgeclipst um abends drinsitzen zu können wenns kalt wurde
- 1 Aluklapptisch
- 2 Faltstühle
- 2 Sandbleche
- 1 Spaten
- Keilriemen, Ölfilter, Luftfilter
- 4 Bananenkisten mit Essen, wurden stückweise verbrannt :-)
- Schlafsack, Isomatte

Wir waren zu zweit im Auto, befreundetes Päarchen im Patrol mit dabei

Zuladung ohne menschliche Last vielleicht 200-250kg, je nach Benzinlevel.
Der Pajero war trotzdem in den Federn gehangen, total vernudeltes Fahrwerk.
Der Patrol hat sich kaputtgelacht über die "Belastung"

Vermisst haben wir nix

libyen-16-01-2009-folge-1-t58837.html

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3411
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby dunrai » Wed 30. May 2018, 09:55

Michi070166 wrote:
- mich selber (höchstpersönlich) Nacktgewicht (leergeschissen & vollgefressen:-) 63.00


Friseur und Beine rasieren? :rofl:


Dann würden auch die 300 g Schampoo und Haarkur wegfallen :biggrin:

Ansonsten: Danke für die Checkliste!

Gruß Rainer
GRJ 79 SC
User avatar
dunrai
 
Posts: 85
Joined: Thu 1. Sep 2016, 12:37
Location: 63303 Dreieich

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby HJ61-Freak » Wed 30. May 2018, 10:15

Die Liste von Tanenui ist super! Ich habe nach dem Ende unserer Southside-Tour nur die im Auto untergebrachten Ersatzteile aus Spaß gewogen: Ich kam auf schlappe 104 kg. Dabei waren aber auch Schnäppchen, die ich während der Reise einfach mitnehmen musste. Z.B. die drei Satz Einspritzdüseneinsätze zum Toyota-Preis für drei einzelne Einsätze.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3755
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Tanenui » Wed 30. May 2018, 19:36

@ alle:
ich habe früher auch ganz spartanische Reisen gemacht, zuerst zu Fuss, dann mit dem Fahrrad und anschliessend mit dem Motorrad. Schottland, Frankreich, Spanien, Portugal, Schweden...von dem her kenne ich das Reisen mit wenig Ballast durchaus.

@ tentoyo, danke für deine konstruktiven Vorschläge! Einerseits wollte ich mitteilen und ich hatte oft auch das Gefühl, dass solche Listen meist unvollständig sind. Man schreibt grad mal auf, was einem in den Sinn kommt und vergisst vermutlich die Hälfte. Ich wollte eifach mal wirklich wissen, was alles zusammen kommt. Natürlich hat es mich fast umgehauen! :confused:
Und natürlich, ich habe im Sinn die Liste abzuspecken! Die Idee, auf der Liste eine zusätzliche Spalte zu machen- wo man aufführt wie oft man etwas benutzt, finde ich gut.
Menschenscheu bin ich durchaus nicht, Angst habe ich auch keine (das Leben ist eh Lebensgefährlich ;-) aber ich mag das Gefühl, autark zu sein. Bin gerne auch alleine unterwegs und einige Tage abseits der Zivilisation. Wahrscheinlich kommen meine übertriebenen Essvorräte und üppigen Werkzeugausrüstungen aus meiner Zeit als Fahrtensegler- ich habe den Atlantik überquert und da kommt so schnell keiner zu Hilfe. Bis jetzt habe ich aber noch nicht wirklich menschenleere Gegenden besucht- aber ich habe das durchaus auf dem Plan.

Sicher werde ich das zweite Reserverad zu Hause lassen-ev. wie auf der vorletzten Marokkoreise nur einen zusätzlichen Reifen mitnehmen. Den kinetischen Bergegurt lass ich auch zu Hause, und so gibt es einiges das ich nicht mehr mitnehmen will. drei Wagenheber ist ja wirklich übertrieben :-) Auch habe ich viel zu viele Klamotten dabei gehabt, aber zu wenig um zu verschenken...Auch Essvorräte waren für die 7 Wochen total übertrieben.. Büchsen habe ich so gut wie nie gebraucht- alles frisch gekauft! ... und so gibt es hoffentlich noch einiges, das zu Hause bleiben wird :-)

Auf der anderen Seite habe ich aber auch schon erlebt, dass eine Reise zu Ende sein kann, wenn man 3 Monate Lieferfrist für ein wichtiges Teil hat... und dein Wagen einfach zu alt ist, um beim Mechaniker um die Ecke das Teil zu bekommen.

beste Grüsse:
Tanenui
...das lässt sich ändern...
User avatar
Tanenui
 
Posts: 159
Joined: Sat 14. Apr 2012, 01:02
Location: dort wo die Löcher in den Käse kommen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Matze » Thu 31. May 2018, 09:26

evtl sollte man nach so vielen Jahren Autotouren mal zurück zu einer Fahrrad- oder Wandertour um sich ausrüstungsmässig zu "erden". Ich nehme auch immer zuviel mit.

Neulich beim Aufräumnen mein Tagebuch der Radtouren gefunden.
Auf der letzten Seite ist die Ausrüstungsliste drinn. Irgendwann hatte ich mal das 2te Sweatshirt gestrichen :wink:
User avatar
Matze
 
Posts: 4733
Joined: Fri 21. Dec 2001, 11:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby JWD » Thu 31. May 2018, 11:23

In welcher Farbe?
Waschen ging nicht mehr?


Eine beeindruckende Liste :bulb:
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 3892
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby isegrim » Thu 31. May 2018, 11:48

Vieles wird total überbewertet. Ich bin jetzt seit 2 Wochen mit dem Moped unterwegs (hocke gerade in Aqtau und warte z.T. auf s Boot von Aqtau nach Baku) und man braucht außer einem Zelt, Isomatte, Schlagsack nicht mehr so viel (Regenklotten z.B.) wenn die Fuhre leicht bleiben soll. Nehme auch keinen Kocher mehr mit, gibt unterwegs genug. Ist halt jeder anders gestrickt.
Ein Auto verlockt halt immer zu mehr :lol:
Gruß
User avatar
isegrim
 
Posts: 1199
Images: 154
Joined: Wed 9. Nov 2005, 09:10
Location: Im Wald bei Babenhausen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Tanenui » Thu 31. May 2018, 14:52

Yes, ein Auto verlockt zu mehr, deshalb bin ja ich auch mit dem Auto unterwegs... und dieser Thread heisst, so viel ich weiss: "Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht" und nicht: "spartanische Yogis auf Nagelbretter"... :rofl:

nix gegen einfaches Unterwegs sein- ist einfach etwas anderes... :)

Ich habe zum Beispiel dank meinem üppigen Werkzeug und meiner Fähigkeit schrauben zu können auch schon Einheimischen helfen können ... das ist dann eine schöne Geste wenn du ihnen eine saubere Reparatur hinlegen kannst...

Was mich an diesem Austausch interessiert ist vor allem, wie ihr das Gewicht tief zu halten versucht. Zur Erinnerung: Trotz der enormen Liste (ist halt einfach ALLES drauf) komme ich auf nur 2800 kg Gesamtgwicht...

beste Grüsse in die Runde!
...das lässt sich ändern...
User avatar
Tanenui
 
Posts: 159
Joined: Sat 14. Apr 2012, 01:02
Location: dort wo die Löcher in den Käse kommen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Ledesco » Fri 1. Jun 2018, 06:23

bernd s wrote:@ Ledesco
Abenteuer auf Basis mangelnder Vorbereitung? Das kann in Ecken in denen das Abenteur wächst auch mal tragisch enden.

Was wohl am anderen Ende der Extreme steht.

Das es auch mit erheblich weniger geht beweisen hier schreibende und andere Reisende. Wenn man sich vorher schon Tode fürchtet ist man auch gestorben. :biggrin:

Vernunft, auch Bauchgefühlt gennant, ist immer ein guter Ratgeber. Dann passte es auch zum persönlichen Profil.

Wie gesagt, ich bin entweder zu Fuss oder mit dem motorisierten Zweirad unterwegs. Und da ich (noch?) nicht durch fremde Galaxien reise bin ich mit meiner rudimentären Ausrüstung noch nie in ernsthafte Schwierigkeiten geraten.

Aber für alles und jedes mehrfach vorgesorgt zu haben ist wohl eine Eigenschaft die es nur an wenigen Orten gibt.

Auch dieser Globetrotter hat nur da wirklich allernötigste dabei:
https://www.facebook.com/IWantToTravelTheWholeWorld/videos/1961494653874891/

Aber solange es für den Reisenden stimmt ist alles OK. Nur sollte man irgendwann mal darüber nachdenken ein Fahrzeug, das schon Standardmässig für solche Nutzlasten ausgelegt ist, her zu nehmen. :biggrin:
Ledesco
 
Posts: 1012
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Tanenui » Fri 1. Jun 2018, 13:10

Aber solange es für den Reisenden stimmt ist alles OK. Nur sollte man irgendwann mal darüber nachdenken ein Fahrzeug, das schon Standardmässig für solche Nutzlasten ausgelegt ist, her zu nehmen. :biggrin:


genau da liegt das Problem..! :biggrin:

deshalb ist mir auch klar, dass abgespeckt werden muss... :bulb:
das nächste mal also leergeschissen und leergefressen! :rofl:
...das lässt sich ändern...
User avatar
Tanenui
 
Posts: 159
Joined: Sat 14. Apr 2012, 01:02
Location: dort wo die Löcher in den Käse kommen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Bayerwaldlux » Fri 1. Jun 2018, 17:58

Servus, Tanenui

Ich bin aufn Weg in den hohen Norden und sitz grad hier mit einer abgerauchten Lichtmaschine und warte auf ersatz :angryfire:


Eine Liste was Dir noch alles fehlt wär doch auch was :biggrin:

Luxige Grüsse, Andi
User avatar
Bayerwaldlux
 
Posts: 532
Joined: Mon 4. Jul 2011, 17:19

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Tanenui » Fri 1. Jun 2018, 21:42

Servus Andi

du wirst lachen... eine Lichtmaschine steht tatsächlich noch auf meiner Wunschliste :D

Hast du noch die originale Lichtmaschine verbaut? Ich habe meine OriginalIichtmaschine (glaub 40 Ampere) inkl. Regler meinem Vater gegeben. Dieser hat sie sicher noch. (Er besitzt einen Hiace mit demselben 3Y Benzin-Motor). Sie hat erst ca 70'000 km... Wenn du sie notfallmässig brauchst und keine andere Sofortmaßnahme greift, könnten wir sie dir ev. nachsenden.

Viel Erfolg!!

beste Grüsse
Dani
...das lässt sich ändern...
User avatar
Tanenui
 
Posts: 159
Joined: Sat 14. Apr 2012, 01:02
Location: dort wo die Löcher in den Käse kommen

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Bayerwaldlux » Sat 2. Jun 2018, 12:57

Servus,

Danke fürs Angebot, wir ham zuhause alles auf Lager :wink:

Die vom Benziner passt aber eh nicht aufn Diesel.

Hab die neue heut früh bekommen und eingebaut, Lux läuft wieder :biggrin:

Vieles auf deiner Liste würd ich nicht mitnehmen, ausser die vegetarischen Lebensmittel :wink:

Luxige grüsse, Andi
User avatar
Bayerwaldlux
 
Posts: 532
Joined: Mon 4. Jul 2011, 17:19

0 persons like this post.

Re: Hochgerüstete Reisefahrzeuge und das Gewicht

Postby Bayerwaldlux » Sat 2. Jun 2018, 19:58

[/quote]
Nur sollte man irgendwann mal darüber nachdenken ein Fahrzeug, das schon Standardmässig für solche Nutzlasten ausgelegt ist, her zu nehmen. :biggrin:[/quote]


Ja eben deswegen einen LN65, da kannst auch Problemlos 2000kg befördern :biggrin:

Luxige Grüsse, Andi
User avatar
Bayerwaldlux
 
Posts: 532
Joined: Mon 4. Jul 2011, 17:19

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests