Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner    

2008 - heute

Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Silentpeace » Sun 20. Sep 2020, 14:00

Hallo Zusammen

Bin ganz neu hier, darum möchte ich mich zuerst mal vorstellen:

Mein Name ist Tihomir, 45 Jahre jung, und lebe zwischen Luzern (Arbeitsort), Zürich (Wohnort mit der Liebe meines Lebens) und den zwei Jagdrevieren in Slawonien in Ostkroatien und im schönen Entlebuch im Kanton Luzern hin und her....

Mit einer jährlichen Kilometerleistung von circa 35'000 KM, der jagdlichen Tätigkeit neben meinem Beruf im Stahlbau bin ich auf der Suche nach dem perfekten Auto für meine Zwecke. OK, ich versuch mal zu erläutern was ich so alles will oder wünsche. Vielen Dank im Vornherein für inputs und Ratschläge. Das BTF ist was vom coolsten dass ich je entdeckt habe seit ich vom Landcruiser Virus infiziert wurde. Ihr seid alle zusammmen ne coole Truppe hier im Forum.

Ich kaufte mir vor knapp 6 Jahren, da ich so viele (AutobahnKM) mache, einen Mercedes C30 AMG. Am Anfang war alles super, wenig Verbrauch und das Auto war mit seinen 12 Jahren wie neu und hatte nur 120'000 KM. Bis die altbekannten Commomrail Probleme anfingen: Injektor, dann Vorglühkerze, dann wieder Injektor usw... Die Rep Kosten sind abartig aber es ist jetzt halt so. Für den Wagen krieg ich nichts mehr mit über 300k KM, werde ihn aber vorläufig als Zweitwagen zu einem Landcruiser behalten. So jetzt zu meinen Fragen:

Nach jahrelangem Evaluieren möchte ich mir einen Station Wagen kaufen, den mit Schubladensystem für Waffen und Equipment für meine jagdlichen Tätigkeiten und zum Reisen austatten, Kühlschrank rein und die Hundebox für meine kleine Luzerner Laufhündin. Das Ausbauen möchte ich je nach Priorität immer wieder fortsetzen bis alles perfekt abgestimmt ist. Jetzt zur Fahrzeugauswahl: Nach tausendfachem Überlegen bin ich eher für einen Benziner. Bei uns in der Schweiz liegen die UZJ100 bei circa 15'000 chf, für ein 20-jähriges Auto!!!! Aber ich hätte auch die Möglichkeit für einen seltenen UZJ200 mit dem gleichen Motor, JG 2014. Halt viel mehr Elektronik und Schnikschnak.
Möchte schon auch schwierige Passagen meistern (Balkangebiet), mal auf den Camping, aber auch mal nach Italien in die Oper mit meiner Partnerin. Hab den Hund immer bei mir, auch während der Arbeit (nicht im Auto!!), sehr viel Material immer dabei, Outdoorequipment, Waffen usw.Was denkt ihr?? Benziner das Richtige, oder doch einen HDJ100... Oder ein Buschtaxi, oder ein GRJ???

Danke für eure Hilfe!!!
Silentpeace
 
Posts: 4
Joined: Sun 20. Sep 2020, 12:47

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby GRJ78 » Sun 20. Sep 2020, 16:46

Der 200er ist schon die richtige Wahl bei der Kilometerleistung - da ist der Komfort auf der Bahn schon wichtig.
Und für die Oper perfekt!
Platz hast du und der Benziner ist natürlich eine sehr souveräne Motorisierung (4,7 oder 5,7 wäre noch die Frage..)
Schau das du den Facelift nimmst, erkennst du an den eckigeren Nebelscheinwerfern...

VG Flo
GRJ78
 
Posts: 1486
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Sirmike » Wed 23. Sep 2020, 09:51

Bei der KM- Leistung musst du dir ernsthaft überlegen ob der Benziner V8 wirklich das richtige ist.

Gegenüber dem HDJ wirst du jährlich für rund CHF 2000.- mehr Treibstoff verbrauchen.
Und seit mein HDJ richtig läuft, habe ich das Gefühl dass er ziemlich flotter ist als der Benziner.
War ich doch etwas überrascht ab der Trägheit vom 4.7er. Und kombiniert mit dem Mehrverbrauch :think:
Beim 5,7 sieht es dann wohl anders aus.

Teuer wird der Spass allemal.
Insbesondere mit der KM- Leistung die du fährst.

Egal was du kaufst, ne Rostvorsorge musst du einrechnen, die mit rund CHF 1000.- zu Buche schlägt.
Im Fall du nen Automat kaufst, würde ich ne Spülung empfehlen, die nochmals nen 1000er kostet.
Beim Benziner wirst du Motorseitig wohl nichts machen müssen.
Beim HDJ sind folgende Dinge potentiell zu erledigen:
- EGR und Ansaugrohrreinigung
- Turbolader bei gegen 300tkm
- Kat verstopft gegen 300tkm
- Injektoren alle 150tkm
- Gaspedal mit Poti gegen 300tkm, wobei dir das genau gleich beim Benziner kommen kann

Dies mal meine Einschätzung.

Alternativ wäre ja der 200er Diesel. Der soll gut laufen. Kenne aber den Unterhalt nicht.

GRJ könnte spannend sein, kostet halt viel bei der Anschaffung.
Dafür hast du kalkulierbare Kosten und wenig Zeitaufwand.
Sirmike
 
Posts: 615
Joined: Wed 7. Aug 2013, 10:46

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Muddy » Wed 23. Sep 2020, 13:17

[quote="GRJ78"]Der 200er ist schon die richtige Wahl bei der Kilometerleistung - da ist der Komfort auf der Bahn schon wichtig.

Ich finde den 100 er mit Ahc auch 7ideal für Langstrecke.
Die v 8 Benziner habe häufig wenig Kilometer auf der Uhr.
Muddy
 
Posts: 3310
Joined: Thu 28. Dec 2006, 09:58
Location: Im Wald

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Lux Cruiser » Wed 23. Sep 2020, 20:52

Ein guten 100-er Benzin ist rar und kostet gerne um die 30.000 € oder mehr.
Könnte ich mich vorstellen bei wenig Kilometer / Jahr als Auto was man sehr lange bei behällt.
Super zweitauto :-)
Der 100-er wird kein besseren EU-Norm haben wie ein frühen 200-er (EU4).
Wartung / Unterhalt wird auf Dauer beim 200-er mehr kosten, aber das machst du über der Sprittkosten wieder gut.
Ich vermute 13-14 l Diesel beim 200-er und 16-18 Liter beim 4,7 Benziner 100-er.
Der 100-er bleibt schon Reizvoll, aber ich würde in jeden Fall ein späteren Modell nehmen mit 5-Gang Automatik.
Die letzte Baujahren hatten anstatt 235 SAE hp --> 275 SAE hp.
Beide haben deren Vorteile, letzendlich ist es Geschmackssache ;-)
Lux Cruiser
 
Posts: 92
Joined: Wed 26. Nov 2014, 18:02

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby toyotamartin » Wed 23. Sep 2020, 21:03

keinen,Jeep Grand Cherokee V8! kostet weniger als die Hälfte ...
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6100
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Silentpeace » Wed 23. Sep 2020, 21:37

Vorerst vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge

Ich weiss es hört sich crazy an 35k KM im Jahr und er will einen V8 Benziner??? Aber...
Hab die Zeit und Musse gehabt die letzten 3 Jahre mich intensiv mit der Fahrzeugauswahl zu beschäftigen (und ehrlich gesagt ist die Vorfreude das Grösste und während der Phase der Evaluierung lernt man so viel über die Fahrzeuge)

Hab wirklich alles Mögliche in Betracht gezogen, auch die anderen gängigen 4x4 Marken. Immer wieder zurückgekommen auf LC. Mal über den HJ61 nachgedacht (Ein Traum), auch Restaurierungspatienten angeschaut und über ne Komplettresto nachgedacht (Kenne einen Top Restaurateur auf dem Balkan). Dann den Hilux studiert, das Buschtaxi, die alten 7er Prado/RJ usw für im Revier... Klar, den HDJ80 (die Preise sind abartig) bis zum Abwinken studiert, gelesen, evaluiert, BTF gelesen... GRJ, FZJ, HZJ, alle könnten sinnvoll sein für meine Zwecke. Und dann doch nicht.

Dann irgendwann gemeint der HDJ100 ist die sinnvollste Alternative. Automat, viel Platz, alltagstauglich, nicht zu viel Schnikschnak. Da mein C-Klasse Diesel Mercedes mit 3 Liter Motor aber nur 7 Lt.m Schnitt braucht auf 35k KM, dafür aber sehr viele Reparaturen gebraucht hat bin ich zur Alternative Benzin gestossen.

So dachte ich mir mit der C Klasse zur Arbeit fahren (100 KM am Tag und als Langstreckenfahrzeug noch behalten), den J20 (oder den HDJ100) als Revierfahrzeug mit all meinem Equipment drin (dass ich dann nicht mehr die ganze Zeit umladen müsste wenn was anderes los ist am Wochenende) im Revier und auf Reisen in Europa nutzen. Da die HDJ's bei uns auch sehr teuer sind hab ich weiter geschaut und bin dann auf einen UZJ200 gestossen. Unter 100k Km, wie neu, Gibraltar Spec's.

Wieso einen HDj100 mit Jahrgang 2000 mit über 200k KM für 20'000 chf kaufen wenn der UZJ bisschen mehr kostet. Oder einen Hdj100 günstig kaufen und dann über ne lange Zeit immer wieder dran rumflicken bis alles wieder im Schuss ist wenn der J20 wie neu da steht. darum bin ich auf den J20 Benziner gekommen. Demnach würde ich neben dem Mercedes als Zweitauto mit dem J20 anfangs circa 10k Km machen (Revier, Jagdreisen; Ferien). Und Gasumbau wäre auch noch möglich falls es mehr würde...

Weil: Tunesien, nach Ostasien, Australien oder amerikanischer Kontinent kaum oder eher nie... Nur Europa (am ehesten werd ich mal nach Iran reisen und die Stan Länder entdecken aber weiter kaum).

Hey BTF Dude's, ihr seid die Grössten!!!! DANKE. CHEERIO
Silentpeace
 
Posts: 4
Joined: Sun 20. Sep 2020, 12:47

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Silentpeace » Wed 23. Sep 2020, 21:54

Noch was:

Unterboden/Hohlraumkonservierung kein Problem, auch alles Andere nicht. Hab einen der besten 4x4 Spezialisten (4x4 Technik Zimmermann in Luzern) gleich um die Ecke bei mir.

3 Kilometer weiter oben im Dorf steht der Automaten Meyer, europaweit die Referenz für Automatikgetriebe, von dem her alles easy.

Cheerio
Silentpeace
 
Posts: 4
Joined: Sun 20. Sep 2020, 12:47

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby diekmann » Thu 1. Oct 2020, 21:21

Grj 200 mit 4000ccm u.V6 mot.
Fahre ich zwischen 12 bis15 liter
Reicht total 175 KW
Und Schaltgetriebe
Minimal Ausstattung
Extrem liefert sowas
Gustaf
diekmann
 
Posts: 66
Joined: Sun 4. Jul 2010, 12:01

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Silentpeace » Sun 4. Oct 2020, 20:14

GRJ/Schweiz

Leider ist es vorbei GRJ Modelle in die Schweiz zu importieren, ausser dann mal in 10 Jahren Gebrauchte. Ab dem Aug. 2019 sind alle neuen Modelle die nicht der neuen Gesetzesnorm entsprechen (Rammschutz oder sowas) nicht mehr zu registrieren. Somit sind alle GRJ Modelle in der Schweiz vor dem 8.2019 importiert worden. danach unmöglich. Ein absolutes Traumauto und ich habe lange daran gedacht einen zu kaufen. Es hat noch etwa 12 GRJ Modelle bei uns bei den üblichen Verdächtigen zu kaufen.

Aber der sehr hohe Preis (der Günstigste ist bei uns 69'000 chf und der Teuerste einGRJ79DC mit Umbau 120'000 chf) hat mich daran gehindert. Wenn man noch die Umbauten berrechnet ist das schon ne hohe Nummer... Dafür könnte ich mir ein schönes Haus mit viel Land dazu kaufen in Kroatien:):):) Einen GRJ76 gibts noch mit einigen Extras für sage und schreibe 88'000 chf auf Autoscout...

Eben darum bin ich dann halt auf den HDJ100 gekommen und irgendwann auf den Benziner... Ebenfalls gibts noch einen 2005 HDJ100 mit 60'000 KM für nur 35'000 chf zu haben??!!! Darum: Wieso nicht einen 4.7 Benziner für 15'000 chf??
Silentpeace
 
Posts: 4
Joined: Sun 20. Sep 2020, 12:47

0 persons like this post.

Re: Kaufentscheidung J20/ J100 Benziner

Postby Reiti » Sun 4. Oct 2020, 20:27

Silentpeace wrote: Darum: Wieso nicht einen 4.7 Benziner für 15'000 chf??



Da würde ich nicht lange nachdenken.
Reiti
 
Posts: 3603
Joined: Fri 16. Aug 2002, 17:21

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J20 / 200 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests