Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Neues Mitglied, noch eine Restoration    

...und natürlich auch BJ, J2 und J3...also 1951 - 1986

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Fri 25. Oct 2019, 17:29

Im Prinzip wärs schon egal. Hatte das Hinterachsgehäuse auch schon probehalber
reingehoben um zu schauen ob die Abstände noch passen.
Aber ich tu mich halt leichter, wenn alles auf bequemer Arbeitshöhe ist und
alle Seiten frei zugänglich sind. Über längere Zeit gebückt oder auf den Knien,
das machen meine Knochen nicht mehr mit.

Schönes Wochenende
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Sat 26. Oct 2019, 17:56

Bei der Hinterachse hab ich jetzt die Simmerringe entfernt.
Der Blick auf die Radlager ist frei. Zu meiner Verwunderung
ist das Lager auf der Beifahrerseite schon mal getauscht worden.
Es hat keine eingeprägte Toyo Nr. War wohl einer der Vorbesitzer,
der den Wagen in den ersten zehn Jahren gefahren ist.

Jetzt hab ich also eine Achse mit einem rechtem Original Radlager
mit genau 166164 km und auf der linken Seite ein No name Lager
mit vielleicht ca.70.000 km Laufleistung. Beide Lager sehen noch gut aus.
IMG_2027.JPG

IMG_2029.JPG


Muss ich mir noch überlegen, ob ich nicht gleich beide gegen neue tausche.
Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby RinaMat » Sat 26. Oct 2019, 21:54

Ich kann mich noch gut erinnern: Meine sind trotz Spezialabzieher nicht rausgegangen, erst mit Autogenbrenner und abartiger Vorspannung gabs nen lauten Knall ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Sun 27. Oct 2019, 18:04

Du machst mir ja Hoffnungen!?
Weißt Du noch wieviel KM Deine Lager draufhatten?
War der Tausch notwendig, oder wolltest Du einfach neue?

Sorry für meine Neugier.

Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby RinaMat » Sun 27. Oct 2019, 22:26

Hi Armin
Keine Ahnung wie viele km, die J4 hatten ja nur 5stellige Km-Anzeiger. Die Lager waren noch die orginalen, also fast 30 Jahre drin. Und waren noch gut. Aber ich hab damals bei der Resto einfach alles getauscht.
Vl. klappts bei dir ja einfach so, bei mir war das jedenfalls eine der wenigen Arbeiten, die ich nicht zu Hause vollziehen konnte, da ich nur Standardwerkzeug habe und ich keinen Brenner habe ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Sat 9. Nov 2019, 19:51

Heute gings an die HA Radlager.
Die alten sollen raus, und die neuen sowie neue Wellendichtungen sollen wieder rein.
Zuerst hab ich versucht etwas von dem WD 40 zwischen äußerer Lagerschale und Achs-
rohrgehäuse zu bringen. Gut eingesprüht und ca zwei Stunden einziehen lassen.
Die neuen Lager hab ich in der Zwischenzeit in die Kühltruhe gelegt. Keine Ahnung um
wieviel sich dabei die Lagerschale zusammenzieht. Aber ich dachte jedes hundertstel
macht da vielleicht was aus.
Die Achsrohre hab ich mit einer Konstruktion aus vier Scheinwerfern a 300 Watt schön
langsam erwärmt. Am Rohrende waren die dann so heiß, dass man sich die Finger
verbrennen konnte, bzw. die neue Farbe bereits zum qualmen und stinken
begann.
Dann kam der selbstgebaute Abzieher zum Einsatz. Alles Baumarktteile für insgesamt
nicht mehr als 30 Euro. Hat super geklappt: Beide Lager kamen ohne zu zicken
schön gerade aus der Passung.
Am Schluss hab ich dann noch die neuen Wellendichtungen eingesetzt.
Abzieher DIJ.JPG

Abzieher DIJ2.JPG

HA Heizung.JPG

HA Heizung2.JPG

HA Radlager links neu.JPG

HA Radlager rechts neu.JPG

Radlager alt.JPG

Radlager alt2.JPG


Falls jemand den DIJ Abzieher nachbauen will: Ihr benötigt eine Gewindestange M14
4 Muttern M14, 2 bis 6 Beilagscheiben 50 mm und so einen Wellenring Einbausatz
wie man ihn bei Amazon bereits für 15 € bekommt.

Schönes WE
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby RinaMat » Sun 10. Nov 2019, 21:55

Gute Idee! Freut mich dass das so geklappt hat.
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby toyota_bastler » Mon 11. Nov 2019, 13:25

Hallo,
hast du dir auch mal die Lauffläche auf der Steckachse angeschaut? Ich hab mal zwei Steckachsen mit ablösungen an der Lagerlauffläche gehabt.
Gruß
toyota_bastler
 
Posts: 786
Joined: Sun 28. Jan 2007, 00:05
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Mon 11. Nov 2019, 19:04

Ja hab ich. Mann erkennt schon deutlich wo Lager und Lippe vom
Simmerring gelaufen sind. Fahr ich mit der Fingerkuppe über die
Lauffläche sind aber keine Rillen oder Vertiefungen zu spüren.
Die alten ausgebauten Radlager hab ich probehalber nochmal
auf die ausgebauten Steckachsen geschoben. Wenn ich am Lager
wackle, ist da ein minimales Spiel. Das dünnste Blatt meiner
Fühlerlehre (0,05mm) bring ich da aber nicht dazwischen.
Die neuen Radlager hatte ich vor dem Einbau ebenfalls
auf die Steckachse geschoben. Da war, so bilde ich mir
ein, weniger Spiel.
Alles, wie gesagt, nur subjektiv, richtig nachmessen kann
ich das nicht, da mir das geeignete Messwerkzeug fehlt.
Ich hatte vor, sobald das Diff wieder eingebaut ist, die
Steckachsen zu montieren und bevor ich die Achse wieder
unter dem Rahmen befestige, erstmal mit neuem Diff-Öl
einen Dichtigkeitstest zu machen.
So wär mein Plan. :ka:

Bester Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Thu 14. Nov 2019, 20:36

Weitere Teile für das Hinterachsdiff wurden geliefert:
- Die zwei kleinen Planetenräder mit dazugehörigen Zwischenscheiben.
- Die kleine Welle, auf der die Planetenräder laufen.
- Dichtungen für Öl-Einfüll und Ablaßschraube
- Dichtungen für Diff-Gehäuse und Diff-Deckel (nicht auf dem Bild)
Bei allen andere Teilen, welche auf dem Bild zu sehen sind,
handelt es sich um die ausgebauten, alten Stücke.
Die kommen wieder rein. Es sind zwar zum Teil bereits Lauf-
spuren zu sehen, aber ich denke wenn das immer schön im
Öl läuft, hält das nochmal mindestens 150.000 km.
HA Diff Neuteile.JPG

HA Diff Neuteile2.JPG

HA Diff Teile.JPG


Soweit ist alles für den Zusammenbau des HA-Diffs vorbereitet.
Hoffe, ich komme diesen Samstag dazu.
Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Sat 16. Nov 2019, 20:52

Die Planetenräder sind wieder im Diff.
Irgendwie gingen die leichter raus als rein.
Habe einige Versuche benötigt bis das kleine
Universum wieder in geordneten Umlaufbahnen
lief.
Aber zu früh gefreut: Bevor ich das Diff wieder in das
Achsgehäuse bauen kann, müssen noch die
Steckachsen bearbeitet werden. Und vor den Steckachsen müssen
noch die Ankerplatten montiert werden.
Die Ankerplatten lagen noch so da, wie ich die ausgebaut hatte.
Also erst mal von Rost und altem Lack befreien.
Über Nacht liegen die jetzt in einem Zitronensäurebad.
Weiter geht's mit den Steckachsen. Die Papierdichtung zwischen
Abdeckblech und Mitnehmerscheibe wird durch eine neue ersetzt.
HA Steckachsendichtung.JPG

Dafür müssen die Radbolzen raus. Einige konnte ich im Schraubstock
rauspressen. Bei den anderen half nur rohe Gewalt (Hammer).
Morgen geht's dann mit entspannten Grundierarbeiten weiter.
Schönen Sonntag
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby RinaMat » Sat 16. Nov 2019, 23:00

Armin, polier unbedingt die Laufflächen der Steckachsen ganz aussen, wo der RWD läuft! Meine sahen gut aus und ich hatte das deshalb nicht gemacht - nach 2000km dann böse Überraschung, die ganze linke Bremse komplett verölt. Also wieder zerlegen und nun polieren - das solltest du dir ersparen ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Sun 17. Nov 2019, 15:46

Hallo RinaMat,
ja daran hatte ich auch schon gedacht. Aber wie genau geht man da vor.
Polieren mit Schleifpaste und Dremelaufsatz oder mit Sandpapier (200 bis 300er)
von Hand oder einer Drehbank?
Wie hast Du das gemacht?

Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby RinaMat » Mon 18. Nov 2019, 23:33

Schleifpapier kannst du schön 180° drumwickeln und die Enden auf- und ab bewegen - von Hand. 200-300 ist viel zu grob. Ich glaub ich hab 800 genommen, dann 1500 :ka:
Und dann noch Polierwatte (ist aber wohl nicht unbedingt nötig).
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Neues Mitglied, noch eine Restoration

Postby Schraubenversteher » Tue 19. Nov 2019, 18:37

Danke für den Typ. Werde gleich in den örtlichen Baumarkt fahren
und mir eine kleine Auswahl an verschiedenen Bögen holen.
Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 65
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J4/J5 / 40 Series/50 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests