Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen?    

1996 - 2001

Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen?

Postby CruiserFreund » Sun 12. Aug 2018, 12:26

IMG_0569.JPG
IMG_0568.jpg
IMG_0570.JPG


Hallo werte Cruisergemeinde,

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen:

Ich heiße Sebo, bin mittlerweile 37, selbstständig und träume seit gut 10 Jahren von einem Land Cruiser. Mit meiner Körpergröße von 2,01 m ist es eine regelrechte Qual in „normale“ Fahrzeuge ein- und auszusteigen, und siehe da ich bin fündig geworden. Wenig Elektronik (ich darf sogar die Scheiben wieder hochkurbeln, bzw bei Hitze runter, denn eine Klima gibts auch nicht) gute Rundumsicht, ordentlich Bodenfreiheit, einen durchzugsstarken Diesel, Allrad, Anhängerkupplung und ein glückliches Grinsen... Was will Mensch mehr?
Es ist ein KDJ 95 mit 1KZ-TE geworden, ohne die (ich hoffe ich trete niemanden auf die Füße) hässlichen Plastikschürzen drumherum, Baujahr 97, Schaltgetriebe, 210.000 km.
Naja. Soweit so gut. Nach ein paar glücklichen stunden des cruisens entdecke ich eine Pfütze unter dem Tank und sehe das der Tankschutz voll mit Diesel ist. Natürlich habe ich mich vorher über gewisse Schwächen dieses Fahrzeugs kundig gemacht, ja auch hier im Forum, vielen Dank für die ganzen hilfreichen Tipps an dieser Stelle, und wollte dann mal sehen was noch so im argen liegt. Beim Kauf ist man ja bekanntlich auf einem Auge blind und das andere ist im Rausch des Neuen trübe...
Schaltung funktioniert einwandfrei, Getriebe sind trocken, Kardanwellen geschmiert, Kühler dicht und voll, neuer Auspuff, gute Reifen, Stoßdämpfer hinten neu, Bremsen gut, Schweller geschweisst, Zylinderkopf scheint in Ordnung zu sein, springt gut an läuft rund und zieht super.
Jetzt zu den Dingen die ich erst zuhause gesehen habe:
Die hintere Rahmenquertraverse ist Schrott. Ansonsten sieht der Rahmen aber noch gut aus.
Hab jetzt alles freigelegt und werde die ersetzen, Stahl ist schon besorgt. Wie Phantasievoll ( also vom original entfernt) darf man so ein Stück denn gestalten? Ich dachte jetzt an ein rechteckrohr, 3mm Wandstärke und ein paar verbindende 3mm Bleche... ist das totaler mumpitz?
Und wie schon beschrieben, der Tank leckt. Das Dicke Rohr an der Oberseite, ich nehme an da fließt der Sprit Richtung Motor, ist korrodiert und wurde undicht, so hat sich der Diesel wohl durch den überdruck im Tank da rausgedrückt. Gleich nen neuen Tank oder bekommt man diese Anschlussteile extra?
Naja, und die Hinterachse... ich nehme mal an das ist weitgehend noch in Ordnung und hält noch ein paar zigtausend Kilometer, wenn ich alles ordentlich konserviere.
So, das soll erstmal reichen, ich will euch ja nicht überfordern...
Achso. Gibt es vllt ein Forumsmitglied hier in der Nähe? Wohne im Westerwald.
Danke schonmal für eure Antworten, ich versuche noch ein paar Bilder anzuhängen, weiss nicht ob das mit dem iPad funzt...
Horido!
Last edited by CruiserFreund on Sun 12. Aug 2018, 13:06, edited 2 times in total.
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby J9 Andy » Sun 12. Aug 2018, 12:58

Hallo Sebo,

die Modellbezeichnung lautet KZJ95, weil der Motortyp 1KZ-TE ist.
Der KDJ ist mit Direkteinspritzung und ca. 160PS.

Die Tankleitungen gammeln mit der Zeit durch, das hatte ich auch schon.
Die Teile gibt es auch ohne Tank.
Es gibt im Netz die eine oder andere Seite mit allen möglichen Teilenummern.
Ist recht hilfreich wenn der nächste Händler nicht suchen will / kann.

Beispiel
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2002
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 22:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby CruiserFreund » Sun 12. Aug 2018, 13:05

jupp, hast recht, ist ein KZJ. Schande über mich.
Danke schonmal für die Teilenummern, ist sehr hilfreich..
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby HMMWV » Sun 12. Aug 2018, 13:12

ich habe meine achse mal dem hammer abgeklopft. auch die gern rostenden angeschweissten halter der oberen längslenker. bis jetzt hält sie noch.
teile in bezahlbarem rahmen gibt es bei milner offroad in England. musst mal googeln. aber achtung nicht immer ist alles passgenau. wie es halt mit billig Nachbau so ist. aber beim mir hat es trotzdem geklappt.
KZJ95L-GKPNTW
User avatar
HMMWV
 
Posts: 164
Joined: Sat 8. Nov 2014, 22:59
Location: Rafz ZH

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby CruiserFreund » Sun 12. Aug 2018, 13:19

Naja,
wenn die Halter der längslenker durch sind, ist wohl nicht mehr allzuviel zu machen, oder?
Das sieht für meine Begriffe ja alles noch ganz gut aus. nach möglichkeit entferne ich den rost und konserviere so gut es geht. Womit behandele ich die Achse und alle Anbauteile denn am Besten? Einfach Unterbodenschutz? oder Fluidfilm? aber das ist ja wohl eher für Hohlräume...
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby CruiserFreund » Sun 12. Aug 2018, 13:31

Also für Tipps rund um die hintere Rahmenquertraverse (siehe Foto) wäre ich dankbar. Ist mein Plan sinnvoll oder muss ich die besser genau nachbauen?
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby HMMWV » Sun 12. Aug 2018, 15:58

habe schon gehört, dass die längslenker Aufnahmen geschweisst wurden. es gab sogar in der Schweiz eine offizielle rep Anleitung für den kia Sorento. bei dem sind die teils sehr schnell abgerostet. von daher denke ich man kann das schon schweissen . natürlich übernehme ich keine Garantie für meine aussagen .
eigentlich solltest du ja mal den rahmen im hinteren Drittel und eben die ha abhämmern. dann weissr du sehr schnell woran du bist.
die hecktraverse sieht bei mir auch nicht sooo toll aus.
ich habe beschlossen, dass die ja nicht lebenswichtig ist. und hab si einfach mit brunox rostumwandler eingesprüht und dann mit hohlraumwachs.
ich denke egal was du da einschweisst besser als das weggerosstete wirds bestimmt.

ausserdem habe nach gründlicher Reinigung vom unterboden einige dosen brunox versprüht umd danach 7 kilo Hohlraum wachs verballert.
ordentlich sauerei aber bremst den rost schon für einige zeit
KZJ95L-GKPNTW
User avatar
HMMWV
 
Posts: 164
Joined: Sat 8. Nov 2014, 22:59
Location: Rafz ZH

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby CruiserFreund » Sun 12. Aug 2018, 16:26

OK, die HA ist schon von Rost befreit, das war wohl hauptsächlich Unterbodenschutz, Dreck und eben ein bisschen Rost. Durch ist da noch nichts. Ich würd halt gerne mal einen Experten schauen lassen, die ganzen Anbauteile, Querlenker und und und macht mir halt etwas sorgen. Der Cruiser hat zwar gerade neu TÜV, aber denen war die völlig verrostete Hecktraverse ja anscheinend auch egal...
Ebenso beim Rahmen. An den Löchern kann ich erkennen dass der noch nirgendwo dick Rost hat (Wandstärke ist gleichmäßig) nur hinten ein bisschen, man kommt aber noch nicht mit dem Hammer durch. Dann also alles gut reinigen, mit Brunox einpinseln oder sprühen und dann noch Unterbodenschutz oder was?
Dann seh ich zu dass ich den Rahmen gut spüle ( oder wie bekommt man Dreck und sicher auch etwas Rost am besten da raus? ) und dann mit Sanders Fett oder vergleichbarem in jede Ritze die ich finden kann reingehe.
Der soll mal noch 10 Jahre auskommen ohne dass ich den Body vom Rahmen trennen muss... Hoffentlich ist das nicht utopisch. Wird auch kein Winterauto. Im Winter wird geschraubt...
Immer ein bisschen besser, aber erstmal muss er laufen...

Beste Grüße, Sebo
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby dermitdembaumtanzt » Sun 12. Aug 2018, 17:16

Gib einfach „tacoma frame corrosion“ ein und lass die Bilder auf dich wirken. Wenn dich die Hecktraverse zum Handeln bringt, hat dein Hammer die 1,5 m davor noch nicht klanglich richtig erforscht.Tankleitungen gibts bei Milner, den Tank auch. Prüf mal die oberen Enden der hinteren Dämpfer und den Rahmen vor der unteren Längslenkeraufnahme.
Dann mal Viel Glück mit deinen Wunschvorstellungen, Andreas

PS: hab grad gelesen, dass die hinteren Dämpfer neu sind!; ich weiss, warum.
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2689
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby CruiserFreund » Mon 13. Aug 2018, 18:53

Hallo Andreas,

Die Bilder können einem ja Angst machen, aber noch lasse ich mich nicht aus der Ruhe bringen.

Guter Tip. Es ist alles ok, außer die 50 cm vor der Längslänkeraufnahme fahrerseitig. Da muss ich dann wohl auch noch ran. Das hört man aber auch deutlich. Stoßdämpferaufnahmen und die anderen Befestigungen oben sind noch solide.
Warum meinst du sind neue Stoßdämpfer drin?

Beste Grüße, Sebo
Gepflegt?! Rostfrei?! :rofl: Der war gut! :angryfire:
CruiserFreund
 
Posts: 8
Joined: Sun 12. Aug 2018, 11:21
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: Neuvorstellung und: Kann ich der Hinterachse noch trauen

Postby dermitdembaumtanzt » Mon 13. Aug 2018, 21:16

Weil in den Stossdämpferblechen durch zu kleinen Ablauf ein Sumpf entsteht, worin die Gewindeenden der Dämpfer verrosten. Die 50 cm vor den Längslenkeraufnahmen sind das letzte Zeichen vorm Abbrechen des Rahmen, oder vor der frame-off Resto. Da gibts einiges im 9er Forum dazu.
SG Andreas
dermitdembaumtanzt
 
Posts: 2689
Joined: Tue 18. May 2010, 22:25
Location: im randlosen W4tel, die Erde soll auch rund sein

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J9 / 90 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 12 guests