Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

NEWS rund um die 8. Generation des Hilux    

Alles ab der 8. Generation des HiLux (ab 2015)

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Thaiguy » Tue 14. Mar 2017, 11:10

Dass 250 kW Sprit brauchen, wenn sie aberufen werden, ist nicht so schlimm. Wann ruft man sie mal ab?
Entscheidend ist, dass die 8 Zylinderchens gefüttert werden müssen, egal ob sich Kurbelwelle 700 oder 4000 mal in der Minute dreht.
Thaiguy
 
Posts: 559
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby PerfectDrug » Tue 14. Mar 2017, 11:21

Der Tacoma ist toll.
Aber keine 50K Euro wert.
Da würde oder werde ich dann auch den RAM. Vorziehen.

Gesendet von meinem XT1580 mit Tapatalk
------Hilux OffRoad-- Unten Drücken ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=wRN4Ewaq_EQ
User avatar
PerfectDrug

Mh-Kay!

 
Posts: 699
Images: 0
Joined: Sat 28. Feb 2015, 19:34
Location: Laupheim 88471

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby holefire » Tue 14. Mar 2017, 11:23

Ich finde es auch eher merkwürdig, wie sehr oft, mit Selbstverständlichkeit hier Motoren um die 5-6L Hub angepriesen werden. Nicht das ich die Dinger doof fände! Im Gegenteil, ich mag zB den neuen Tundra TRD Pro sehr sehr sehr. Allerdings sind diese großen V8 Benziner auf den engen deutschen Streckennetz, wohl eher suboptimal und vorallem angesichts der deutschen Spritpreise.
Wenn man sich mal die amerikanischen Folgen von "TFL Trucks" auf youtube reinzieht, dann bekommt man doch recht fix den Eindruck, wie der Verbrauch in Realität und mit gelegentlich Hänger wirklich ist.
Mit den Spritpreisen wie in Amerika, würde ich definitv Tundra fahren. Aber mit fast 3x so hohen Spritkosten macht für mich ein 5,7 Hemi genauso wenig Sinn, wie ein 5,7 iforce v8 von Toyota..
Aberglaube bringt Unglück
User avatar
holefire
 
Posts: 557
Joined: Mon 28. Jan 2013, 13:52
Location: Lichtstadt im Holzland

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby suzukidriver » Tue 14. Mar 2017, 11:34

schon mal in den usa gelebt? auf dem land? oder im westen? die anzahl miles die du runter reisst nur um dein tägliches leben zu bestreiten ergibt eine weit höhere spritrechnung als in europa. und ich fahr in europa bisher keine autos unter 8liter verbrauch, meist 10 und mehr.
versuch aber drüben jeweils auf günstige 2 oder 2.5 liter wagen zu fahren. die dem eu verbrauch entsprechen oder unterbieten.
sozialprestige mit truck, leiste ich mir nur dann wenn ich den truck wirklich benötige und dann mit small oder mediumsize.
aber im moment lebe ich ja hauptsächlich in eu und wenn ich dann nen mietwagen nehme drüben ist mir auch egal was der durchzieht. ist ja nur für ne woche oder zwei :-)
suzukidriver
 
Posts: 216
Joined: Sun 6. Jun 2010, 17:54

0 persons like this post.

`

Postby Ledesco » Tue 14. Mar 2017, 12:21

Ich würde in Europa auch nicht freiwillig einen dicken V8 Dodge fahren wollen. Zu eng sind die Strassen und die PP erst recht. Da kann ich ja gleich einen LKW kaufen. Der hat dann auch anständig Platz.

Aber auch ein Tacom ist ein Witz. Vielleicht gut für einen Farmer irgendwo im Süden der USA um ein paar Strohballen nach Hause zu karren. Denn rund 500kg Zuladung an einem Pickup sind wohl eher ein schlechter Witz als wirklich eine Alternative.

Und warum man jetzt plötzlich einen Benziner und keinen Diesel kaufen soll ist vielleicht auch mehr Histerie als wirklicher Kummer. Als Nutzfahrzeug ist und war der Diesel immer im Vorteil.

Der Wind in der Politik hat, VW sei Dank, um 180" gedreht. Und zwar innerhalb ganz weniger Wochen. Genauso kann er wieder zurückdrehen oder was auch immer.

Diesel wird es immer geben. Und wenn man die mal verbietet dann werden halt all die Laster, Baumschinen , Schiffe usw. mit Benzinmotoren betrieben. Das wäre dann ein noch nie dagewesener Paradigmawechsel.

Ich handle. soweit immer möglich, aus meiner eigenen Vernunft und Erfahrugn heraus. Mit den Rahmenbedingungen arangiere ich mich. Ich muss nicht alles mitmachen und alles gut finden nur weil andere meinen die Quadratur des Kreises gefunden zu haben.

Das es den Hilux nur mit Dieselantrieb gibt enbehrt nicht einer gewissen Logik. Und ich finde das auch gut so. Dass aber der Motor nun auf 2.5 Liter geschrumpft ist, das finde ich echt auch nicht toll. Es ist ein Nutzfahrzeug und soll auch ein solches bleiben.

Jedenfalls für diesen Zweck haben wir einen gekauft. Sonst hätten wir ja auch einen Sedan kaufen können. Dazu hätte dann auch logischerweise auch wieder ein Benzinmotor gepasst.
Ledesco
 
Posts: 949
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Thaiguy » Tue 14. Mar 2017, 12:49

Der Motor ist nicht auf 2,5 L geschrumpft, ich hab ja einen 2,8 L Diesel mit 177 PS gekauft. Er wird nur in D oder in Europa nicht angeboten, aber das wird sich ändern, denke ich.
Thaiguy
 
Posts: 559
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby TOYO-Positiv » Tue 14. Mar 2017, 13:34

Thaiguy wrote:Der Motor ist nicht auf 2,5 L geschrumpft, ich hab ja einen 2,8 L Diesel mit 177 PS gekauft. Er wird nur in D oder in Europa nicht angeboten, aber das wird sich ändern, denke ich.


2,4l :confused:
TOYO-Positiv
 
Posts: 1641
Joined: Fri 5. Jan 2007, 17:47
Location: Aachen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Detlef123 » Tue 14. Mar 2017, 13:35

Toyota bietet den Amarok mit 2.4 lt und 150 mageren PS an. Im Ausland gibt es eine 2.8 lt Version mit immer noch mageren 177 PS. VW bietet 224 PS.
Toyota, Chance vertan. Die Qualität eines Hilux ist sicher um Welten besser als die eines Amarok, aber bei den extremen Leistungsunterschieden werden sehr viele Käufer einen VW kaufen. Bräuchte ich heute einen Pick Up, es würde der Amarok und das, obwohl ich rein gar nichts von VW halte.
Analoges gilt für den ProAce und den VW-Bus. 204 zu 177 PS sind einfach ein Riesenunterschied. Zudem gibt es den ProAce nicht als Allrad, ein Witz.
Detlef123
 
Posts: 120
Joined: Thu 1. Sep 2016, 14:40

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Ledesco » Tue 14. Mar 2017, 13:44

Bist du dermassen von den PS Zahlen beindruckt? :hmmm:

Ich habe da ne ganze Menge anderer Kriterien als die die PS Zahl. Und nur um es zu erwähnen; Es gibt 18 Tonnen LKW's die haben weniger Leistung als der Amarok. Wenn du einen Sportwagen brauchst ist ein Pick-up eventuell nicht ganz das richtige Fahrzeug.
Ledesco
 
Posts: 949
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Redneck » Tue 14. Mar 2017, 13:45

Servus!

Toyota bietet den Amarok mit 2.4 lt und 150 mageren PS an

Ich nehme mal an, Du meinst den Hilux? :hmmm:

Die Qualität eines Hilux ist sicher um Welten besser als die eines Amarok

Woher nimmst Du solche Erkenntnisse? Wie viele Amarok-Fahrer kennst Du? Also solche Theorien sind schon lustig...
Ich bin den Amarok mit dem V6 probegefahren und auch den neuen Hilux. Ein weltbewegender Unterschied, ist aber auch klar, angesichts der Leistungsdaten. Das wird sicher viele Hilux-Käufer nach dem Amarok schauen lassen, ein guter Kumpel von mir hat seinen 3.0 Liter Hilux nun gegen den V6-Amarok getauscht. Er hätte wieder Toyota gekauft, wenn es der 2.8er wäre! Klar, man möchte sich ja nicht verschlechtern, und der 2.4er ist jetzt nicht kreuzlahm, aber wenn man größere Reifen montiert und Anhänger zieht, wäre er auch für mich nix.

Les mal ein wenig im Amarok-Forum mit - dort findest Du genauso viele zufriedene Amarok-Fahrer! Und manche haben auch schon sehr viele km abgespult, ohne Probleme! Das gibt´s bei jeder Marke. Aber nur mal so in den Raum zu werfen, der Amarok wäre schlechter, finde ich nicht gut. Ein guter Bekannter fährt jetzt den zweiten Amarok, bis dato auch top zufrieden!

Gruß aus der Oberpfalz, Jürgen
2014 Hilux "life", OME weich/mittel + Trimpacker, 3 cm - Bodylift; 265/75 R 16 BF Goodrich auf 8x16" Stahl, TJM-Schnorchel, 100%-Sperre; Roadranger-Hardtop, ASFIR-Unterfahrschutz, Webasto-Standheizung, Dachkonsole, Leistungssteigerung (173 PS), RhinoRack Gepäckplattform, Lightbar.
User avatar
Redneck
 
Posts: 4565
Joined: Fri 28. Sep 2007, 10:33
Location: 92637 Weiden/Opf

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby Thaiguy » Tue 14. Mar 2017, 15:06

TOYO-Positiv wrote:
Thaiguy wrote:Der Motor ist nicht auf 2,5 L geschrumpft, ich hab ja einen 2,8 L Diesel mit 177 PS gekauft. Er wird nur in D oder in Europa nicht angeboten, aber das wird sich ändern, denke ich.


2,4l :confused:


Der Motor ist von 3 L auf 2,8 L geschrumpft, besser gesagt, bei dem 2,8 L handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung, die alles besser kann als der alte 3 L-Motor.

Und Leistung, wer braucht Leistung? Willst Du auf der BAB Höchstgeschwindigkeit fahren? Dann hast Du mit einem Hilux das falsche Auto gekauft.
Thaiguy
 
Posts: 559
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby TOYO-Positiv » Tue 14. Mar 2017, 15:14

Thaiguy wrote:
TOYO-Positiv wrote:
Thaiguy wrote:Der Motor ist nicht auf 2,5 L geschrumpft, ich hab ja einen 2,8 L Diesel mit 177 PS gekauft. Er wird nur in D oder in Europa nicht angeboten, aber das wird sich ändern, denke ich.


2,4l :confused:


Der Motor ist von 3 L auf 2,8 L geschrumpft, besser gesagt, bei dem 2,8 L handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung, die alles besser kann als der alte 3 L-Motor.

Und Leistung, wer braucht Leistung? Willst Du auf der BAB Höchstgeschwindigkeit fahren? Dann hast Du mit einem Hilux das falsche Auto gekauft.


Ne aber nicht angs haben das man beim lkw uberholen nen kleinwagen im heck hat weil der lux einfach nicht aus den pötten kommt!
TOYO-Positiv
 
Posts: 1641
Joined: Fri 5. Jan 2007, 17:47
Location: Aachen

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby robert2345 » Tue 14. Mar 2017, 15:31

Um mal hier die Luft rauszunehmen, den 1500 DodgeRam kann sich auch jeder als 3,6L V6 kaufen ist dann vergleichbar mit dem 3,5L V6 aus dem Taco. Preislich dann noch um längen besser als der Taco.
Thaiguy wrote:Entscheidend ist, dass die 8 Zylinderchens gefüttert werden müssen, egal ob sich Kurbelwelle 700 oder 4000 mal in der Minute dreht.

Das ist nicht mehr ganz so, denn der V8 wie Ozy schrieb hat MDS und schaltet so bis zu 4 Zylinder weg.
Ich bin um Helloween beide einige Tage gefahren und habe auch gestaunt, der Taco hatte einen Verbrauch von ca. 20mpg also um die 14,1L/100km, der 1500 Ram Rebel mit 5,7Hemi verbrauchte auf nahezu der gleichen Strecke um die 18 mpg im Mix also ca. 15,6L/100km, nur Stadt Miami waren es 15mpg und auf den Highway nach KeyWest 22mpg. Wenn das der ausschalggebende Punkt ist sich keinen V8 zu kaufen, dann läuft an euch das Leben vorbei ohne Spaß zu haben. Gut fairer Weise hat auch dieser nur 740kg Zuladung.
Thaiguy wrote:Der Motor ist von 3 L auf 2,8 L geschrumpft, besser gesagt, bei dem 2,8 L handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung, die alles besser kann als der alte 3 L-Motor.

Ob der tatsächlich alles besser kann, wage ich mal zu bezweifeln, da kann ich Listen füllen was der eben schlechter kann und über die Langlebigkeit reden wir dann, wenn die ersten 500tkm erreichen.

Und wer auf einen Amarok umsteigen will um 50t€ und mehr, der soll es auch machen, dann hat er einen starken Diesel aber keine Untersetzung (wenn er es nicht braucht?). Ja auch Okay, nur wie gesagt um das Geld kaufe ich lieber einen US Pickup und selbst ein 3L Ecodiesel RAM ist besser als ein Amarok.
Und wer einmal einen Ram längere Zeit gefahren ist und weiß welchen Fahrkomfort dieser bietet, der setzt sich nicht so schnell in einen europäischen MidSize Pickup mehr rein.
Da kann man mit Argumenten kommen, so ein großes Auto, alles Quatsch, wer mit einem 5,3m langen Hilux durch die Stadt cruisen kann, kann es auch mit einem 5,6m langem Ram, Parkplatznot ist eh da.
Also bleibt offen für anderes, das Leben zieht an einem vorbei und viele geben tausende jährlich für Hobbys aus, da kann es also nicht an ca. 500€ Treibstoffmehrkosten im Jahr liegen.

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 geCHIPt, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4428
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby mario_ca » Tue 14. Mar 2017, 16:11

robert2345 wrote: Wenn das der ausschalggebende Punkt ist sich keinen V8 zu kaufen, dann läuft an euch das Leben vorbei ohne Spaß zu haben. Gut fairer Weise hat auch dieser nur 740kg Zuladung.


Wer keinen V8 hat oder je einen gefahren ist, der hat noch nie gelebt :rofl:
Mario

´14 Hilux 3,0 Doka.
´17 Hilux Revo 2,4 ExtraCab

Beide permanent im Umbau, Aufbau etc etc etc
mario_ca
 
Posts: 1855
Joined: Mon 2. Jan 2012, 22:31
Location: Linsengericht

0 persons like this post.

Re: NEWS rund um die 8. Generation des Hilux

Postby beboe » Tue 14. Mar 2017, 16:32

Ledesco wrote:1. Der Wind in der Politik hat, VW sei Dank, um 180" gedreht. Und zwar innerhalb ganz weniger Wochen. Genauso kann er wieder zurückdrehen oder was auch immer.

2. Diesel wird es immer geben. Und wenn man die mal verbietet dann werden halt all die Laster, Baumschinen , Schiffe usw. mit Benzinmotoren betrieben. Das wäre dann ein noch nie dagewesener Paradigmawechsel.

3. Das es den Hilux nur mit Dieselantrieb gibt enbehrt nicht einer gewissen Logik.


zu 1. Das war nicht nur "dank" VW. Ich weigere mich, denen dafür auch noch zu danken! VW war mit der Betrugsaffäre ungewollt der Katalysator, der die Reaktion extrem beschleunigt hat. Gedreht hat auch nicht "die Politik" sondern gedreht haben die DUH und die Gerichte, basierend auf den Vorgaben der EU, die vor Jahren von Politikern und Lobbyisten in deutsches Recht umgesetzt worden sind. Wobei die europäischen Automobilhersteller auch schon eng in die Festsetzungsprozesse bei der EU eingebunden waren.
Die längst absehbaren Beschränkungen für Diesel kommen deswegen 3 bis 6 Jahre früher, aber alle Dieselmotoren in Fahrzeugen unter 3,5t mindestens mit Euro 5 und Euro 6 verstießen schon bei der Zulassung gegen die Abgasvorschriften, außer im Testzyklus. Das wusste inoffiziell jeder, wollte aber fast keiner zur Kenntnis nehmen.

zu 2. PKW taugliche Dieselmotoren gibt es erst seit den 1930er Jahren. Pioniere waren Peugeot und Daimler Benz. In den 1960ern begann der Dieseltrend ganz langsam mit dem 180D von MB und dem Peugeot 204D Aber erst Ende der 1970er starteten Diesel in PKW durch und in kleinen NFZ. Am Golf Diesel von 1976 könnte man den Beginn des Diesel Hypes festmachen. Dann dauerte es noch ein paar Jahre, weil erst mal Turbo Diesel und DI Diesel marktreif werden mussten. Auch da waren wieder MB und Peugeot die Vorreiter mit ihren Turbo-Dieseln.
Lies mal hier:
https://www.heise.de/autos/artikel/125- ... 35111.html
Die Zeit des Diesel Hypes geht von 1976 (Golf Diesel) bis 2016 (VW Betrugsaffäre), das sind gerade mal 40 Jahre. In spätestens 5 Jahren ist das vorbei und in 10 oder spätestens 15 Jahren wird der Tag der Veröffentlichung des VW Diesel Betrugs neuer Nationalfeiertag.

zu 3. In Ländern, die Dieselfahrzeuge nicht so massiv fördern oder ihre Abgasvorschriften ehrlicher kontrollieren, gibt es den Hilux und seine Konkurrenten auch mit ganz tollen Ottomotoren. In der EU sind sie aufgrund der massiven Bevorzugung des Diesel fast unverkäuflich. Aber schau mal zurück, welche Motoren Anfang der 1990er in dieser Fahrzeugklasse angeboten wurden.

Bernhard
beboe
 
Posts: 1861
Joined: Thu 12. Jul 2001, 17:12
Location: Zwangsbürger der Zone Ruhr seit 1.1.12; ab Oktober 2017 im Exil im zonenfreien Werra Meissner Kreis

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux (2015 - )

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests