Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Ticktack » Sun 11. Feb 2018, 17:32

Wir erinnern uns......VW ging es Anfang der 70er überhaupt nicht gut. Der Käfer war ein Auslaufmodell den 411 wollte keiner und den K70 auch nicht. Dann kam der Golf und dann lief es wieder.
Mittlerweile spielen sie ganz oben mit und ob sie jetzt vorne sind bei der Technologie kann ich nicht beurteilen.
Wer eigentlich ist vorne und Technologieträger......?
Ich fahre noch das Wirtschaftswunder von Volkswagen als 2,5 l TDI und bin zufrieden.....genau wie mit meinem HZJ 75....
User avatar
Ticktack
 
Posts: 197
Joined: Sat 3. Dec 2011, 13:38

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby osloss » Sun 11. Feb 2018, 19:50

Ob VW oder Toyota oder wer auch immer Inovativ ist oder nicht lässt sich googeln, so man denn will. :roll:

Alles Andere bleiben persönliche Eindrücke und Meinungen. Und sie werden nicht wahrer nur weil man sie immer wieder und laut in die Welt posaunt. Aber wir sind ja hier nicht in Wikipedia :aetsch:
HILUX 3,0-Ltr.DoKa EZ´07, Grabber AT2 265/75R16 auf Stahl 8x16(ET+10), Mud Claw M/T 265/75R16 auf Serienstahl 7x16(ET+30), Nestle HT-Fahrwerk, tjm-Snorkel, Multimount Frontaufnahme, Motor u. Getriebeschutz, 2. Batterie über MicroCharge Trenn-MOSFET, Webasto tc3, Ortec-Minicamp.
User avatar
osloss

 
Posts: 773
Images: 0
Joined: Tue 30. Jul 2002, 08:10

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby George » Mon 12. Feb 2018, 00:44

Nicht wahr, persönliche Eindrücke und Meinungen?
Bitte schön:
Für Volkswagen beginnt die offizielle Firmengeschichte erst nach dem Krieg, wohl wissend was da alles geschehen ist.
Welcher Autohersteller kann sich sonst noch "rühmen" die ersten eigentlichen Marschflugkörper der Welt hergestellt zu haben? Oder richtig gesagt waren es Zwangsarbeiter, die die V-1 (Vergeltungswaffe 1 nach Goebbels Rhetorik) montieren mussten.
Die V-1 war das schnellste je von VW gebaute Produkt (800km/h).....
https://www.welt.de/geschichte/article1 ... waffe.html


Für 4x4 Interessierte kann man noch die in den Kriegsjahren hergestellten VW Typ 128/166 und Typ 87 (Kommandeurswagen) erwähnen. Das sind ganz interessante Konstruktionen von Ferdinand Porsche.

https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Typ_87
https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswage ... hwimmwagen
https://www.youtube.com/watch?v=AOKPpv3x8yU
https://www.youtube.com/watch?v=m3KyNZwcEFU

Gruss
George
 
Posts: 5493
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Ledesco » Mon 12. Feb 2018, 07:18

Ticktack wrote:.. den 411 wollte keiner und den K70 auch nicht.

DOCH DOCH, ich wollte den K70. Hatte sogar mehrere. Die kriegte man fast geschenkt und ausser Rost war da nicht viel zu mache. Tolle Autos!! Würde sofort wieder einen kaufen!!!

Aber Deutschland, nicht nur VW, hat ja eh keine spannenden Autos mehr die einem den Schlaf rauben würden.
Ledesco
 
Posts: 730
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Hase Productions » Mon 12. Feb 2018, 10:29

George wrote:... Für Volkswagen beginnt die offizielle Firmengeschichte erst nach dem Krieg, wohl wissend was da alles geschehen ist. ...



Hallo George,

mich stören ein wenig die wiederholten Hinweise auf die Kriegszeit.

Das hat mit dem heutigen Volkswagenkonzern nicht mehr so viel zu tun.

Irgendwann soll man gewisse Sachen einfach ruhen lassen. Man muss es deswegen nicht vergessen. Aber im Zusammenhang mit der Innovationsfreude des Konzerns ist der Hinweis fehl am Platz.

Dazu kommt, dass (fast) alle Industriebetriebe im Krieg Rüstungsgüter produzierten.
Auch von daher hat VW keine Sonderstellung.


Falls du dazu noch was an mich los werden willst, bitte ich dich, es aus dem öffentlichen Teil raus zu halten und mir per PM zu schicken.


Gruß Hase


P.S. Ich bin bestimmt kein Fan von VW.
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1681
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby cruisermaddin » Mon 12. Feb 2018, 10:44

Hallo,
DAS, Hase, hast Du gut formuliert.
Das brannte mir auch unter den Nägeln.......
Martin
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen." Carlo Pedersoli
User avatar
cruisermaddin
 
Posts: 3375
Joined: Sun 15. Feb 2004, 13:38
Location: Oberpfalz

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby HJ61-Freak » Mon 12. Feb 2018, 11:59

Die Sache mit den Innovation ist zweischneidig, denn was heißt den "innovativ"? Ist ein Bugatti Chiron innovativ? Ist es innovativ, aus einem 1,0l-Benziner 85 kW und 200 Nm Drehmoment ab 2.000 U/min zu zaubern?

Das andere ist, dass VW mir persönlich (= eingefleischter VW-Gegner und Nutzer sowie Teilhaber qua Herkunft) in den letzten Jahren sogar viel zu innovativ gewesen ist. Wenn man sich die Historie der Produkte aus dem Hause VAG in den letzten 50 Jahren mal so anschaut, dann erkennt man, dass VAG immer dann Probleme mit ihren Produkten hatte, wenn sie besonders innovativ waren. Dazu gibt es nur drei Ausnahmen, wovon eine von NSU/Audi eingekauft war und die beiden anderen faktisch dieselbe Entwicklung in unterschiedlichem Gewand darstellten: Der Passat (= Audi 80-Basis), der Golf und der Scirocco. Diese drei Modelle waren bei Verkaufsstart halbwegs ausgereift und haben, vor allem Golf und Scirocco, neue Marktsegmente gebildet. Davon zerrt VAG noch heute. Der Golf begründete eine neue, sehr erfolgreiche PKW-Klasse und das wirkt bis heute nach. Dieses Fahrzeug muss nicht gut sein, es reicht guter Durchschnitt. Deswegen wird er von den Leuten gekauft, weil sie meinen zu wissen, dass es sich um ein ausgereiftes, nicht unbedingt um ein innovatives Fahrzeug handelt. Innovativ war allerdings der von VAG gesetzte Standard in der Rostvorsorge am Ende der 80er Jahre. Fahrzeuge aus den Baujahren 88 bis 96/97 sind nahezu ewig haltbar, was die braune Pest angeht. Da kommt kein anderer Hersteller mit. Außer vielleicht Volvo mit der 700er/900er-Baureihe, die aber hinsichtlich der Innovation stark hinter vergleichbare VAG-Produkte zurückfällt, da die Basis auf die 200er-Reihe zurück geht und damit in den 70ern zu verorten ist.

Ansonsten gibt es bei VAG immer wieder so schöne Rohrkrepierer wie die G-Motoren (vor allem G60), abscherende Kronräder am Differential (Passat 35i), völlig überfrachtete und damit anfällige Vergaseranlagen (Polo 86c), Gleitschienenproblematiken/Nockenwellensteuerung (angefangen beim VR6 bis hin zu den aktuellen TFSI-Motoren), Ölverbrauchsprobleme bei den großen TFSI-Motoren, Abgasreinigungssysteme mit Schummelsoftware. Nur um mal einige "Innovationen" zu nennen.

Wer also einen halbwegs zuverlässigen Neuwagen aus dem VAG-Konzern fahren will, der sollte tunlichst die Innovationsträger meiden und besser zur Hausmannskost greifen.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3610
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Feldi » Mon 12. Feb 2018, 12:11

"Innovation" bedeutet ja nur "Neuerung" und nicht zwangsweise "Verbesserung".
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8018
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Mathias90 » Mon 12. Feb 2018, 15:32

el azul wrote:Ich hatte früher mal zwei VWs, bin damals von den Werkstätten schon ziemlich
negativ behandelt worden.
Wenn ich mir ansehe wie man als Kunde, insbesondere als deutscher Kunde von
VW behandelt wird - siehe Abgasskandal, die Behandlung des Deutschen Kunden
(der Amerikaner bekam ja wenigstens noch einige 1000 US-Dollar reingeschoben),
und die Frechheit des Software-Updates mit der Folge daß die Autos dann gar nicht
mehr vernüftig laufen - kann ich nur sagen ich kaufe diesem Konzern kein Auto mehr
ab. Es wundert mich nur, daß ich mit dieser Meinung offensichtlich alleine bin - so
wie man die Wirtschafsnachrichten liest brummt das Geschäft bei VW ja trotzdem.

hallo,

ich habe nun 2 fahrzeuge mit abgasskandal und nachträglichem softwareupdate fahren können.
bei einem (seat ibiza bj. 2011) vorher und nachher. hier konnte ich bis jetzt keinen unterschied feststellen. die karre läuft vorher wie nachher gut. wenn es mal probleme geben sollte, werde ich das hier melden, versprochen.
wie das mit dem softwareupdate funktioniert, kann ich mir nicht erklären, da die hardware ja gleich bleibt (2,0l hubraum). wird dann weniger kraftstoff eingespritzt, oder was wird geändert? :ka:
auf die fahrdaten im mfa kann man ja zugreifen. hier muss ich demnächst mal nachschauen, ob man einen mehr-/ minderverbrauch feststellen kann (fahrzeug gehört der besseren hälfte).

beim anderen fahrzeug konnte ich auch keinen unvernünftigen lauf des fahrzeugs feststellen (2,0l tdi im skoda superb mit manuellem schaltgetriebe; firmenwagen). hier habe ich das fahrzeug schon mit dem update bekommen. und ganz ehrlich: mir ist erst bei der abgabe an die leasing-gesellschaft aufgefallen, dass bei dem fahrzeug das update gemacht wurde (zettel/ beleg beim aufräumen gefunden).
auch die karre ging für die leistung entsprechend sehr gut. 220kmh auf der ebenen bab waren kein problem.
You can drive fast, I can drive everywhere.
Mathias90
 
Posts: 177
Joined: Tue 20. Nov 2012, 09:53
Location: Hessisch Uganda

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby osloss » Mon 12. Feb 2018, 18:35

George wrote:Nicht wahr, persönliche Eindrücke und Meinungen?


Ich schrieb, „nicht wahrer“.

Bitte genauer lesen.

Weil du es ja so mit Wikis hast:

https://de.m.wiktionary.org/wiki/wahr
HILUX 3,0-Ltr.DoKa EZ´07, Grabber AT2 265/75R16 auf Stahl 8x16(ET+10), Mud Claw M/T 265/75R16 auf Serienstahl 7x16(ET+30), Nestle HT-Fahrwerk, tjm-Snorkel, Multimount Frontaufnahme, Motor u. Getriebeschutz, 2. Batterie über MicroCharge Trenn-MOSFET, Webasto tc3, Ortec-Minicamp.
User avatar
osloss

 
Posts: 773
Images: 0
Joined: Tue 30. Jul 2002, 08:10

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby George » Mon 12. Feb 2018, 20:41

osloss wrote:
George wrote:Nicht wahr, persönliche Eindrücke und Meinungen?


Ich schrieb, „nicht wahrer“.

Bitte genauer lesen.

Weil du es ja so mit Wikis hast:

https://de.m.wiktionary.org/wiki/wahr
Ich und Wiki ?
Mir muss man gewiss nicht Kuscheln mit Wiki vorwerfen. :rofl: :rofl: :rofl:

Alles Andere bleiben persönliche Eindrücke und Meinungen. Und sie werden nicht wahrer nur weil man sie immer wieder und laut in die Welt posaunt. Aber wir sind ja hier nicht in Wikipedia :aetsch:

Was steht da? Schlussendlich unterstellst du mir unwahre Behauptungen.
Was habe ich unwahres posaunt?

Gruss
George
 
Posts: 5493
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby osloss » Mon 12. Feb 2018, 21:30

Ich unterstelle dir nicht unwahre Behauptungen. Ich sage damit aus, dass trotz deines rumposaunens die Fakten die du nennst nicht größer oder bedeutender werden. „Nicht wahrer“ ist nicht gleich „unwahr“.

Den Bezug zu Wikipedia nenne ich, weil Wikipedia dir zwar reicht um Dinge, die dir nicht passen, zum stinken zu bringen. Du sonst aber verbittert beklagst wie mit Mitstreitern deiner Geisteshaltung dort umgegangen wird.

Ich halte dich einfach für einen „Bekehrer“. Wenn auch nicht grade für einen guten. :aetsch:

Ansonsten nochmals der Hinweis auf den Beitrag von Hase. :aetsch:
HILUX 3,0-Ltr.DoKa EZ´07, Grabber AT2 265/75R16 auf Stahl 8x16(ET+10), Mud Claw M/T 265/75R16 auf Serienstahl 7x16(ET+30), Nestle HT-Fahrwerk, tjm-Snorkel, Multimount Frontaufnahme, Motor u. Getriebeschutz, 2. Batterie über MicroCharge Trenn-MOSFET, Webasto tc3, Ortec-Minicamp.
User avatar
osloss

 
Posts: 773
Images: 0
Joined: Tue 30. Jul 2002, 08:10

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby RobertL » Mon 12. Feb 2018, 22:09

Ein Ex-Arbeitskollege von mir arbeitete jahrelang bei VW in Wolfsburg (nicht als Angestellter sondern als Mitarbeiter eines Software-Herstellers, für den ich auch gearbeitet habe) und seine Aussage war: VW ist ein Ministerium, welches zufällig auch Autos produziert! :biggrin: :biggrin:
Nächster Stammtisch - ???

lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12702
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby George » Mon 12. Feb 2018, 23:31

osloss wrote:Ich unterstelle dir nicht unwahre Behauptungen. Ich sage damit aus, dass trotz deines rumposaunens die Fakten die du nennst nicht größer oder bedeutender werden. „Nicht wahrer“ ist nicht gleich „unwahr“.

Den Bezug zu Wikipedia nenne ich, weil Wikipedia dir zwar reicht um Dinge, die dir nicht passen, zum stinken zu bringen. Du sonst aber verbittert beklagst wie mit Mitstreitern deiner Geisteshaltung dort umgegangen wird.

Ich halte dich einfach für einen „Bekehrer“. Wenn auch nicht grade für einen guten. :aetsch:

Ansonsten nochmals der Hinweis auf den Beitrag von Hase. :aetsch:

Gegen Wiki habe ich nicht systematisch was aber es gibt dort scheinbar intranparente Manipulationen und Einflüsse. Deswegen muss nicht das Ganze schlecht sein.

Woher willst du denn meine Geisteshaltung kennen?
Nur weil ich etwas gegen VW habe bin ich dir suspekt?
Es ist mir klar, dass ich hier manchmal Leuten, die irgendwie ganz oder teilweise von VW leben, auf die Füsse stehe.

Bekehrer :rofl:
Einen missionarischen Auftrag kann ich nicht erkennen und für welchen Zweck denn überhaupt?

Wahrer als wahr gibts bei mir auch nicht. Nur bei Trumps Kabinett gibts Facts und alternative Facts.
Aber lassen wir das.

Um noch was zum Thema Innovationen beizutragen:
Wirkliche Innovationen stammen doch vielfach von kleinen Firmen, Einzelpersonen und Hochschulen. Die marktbeherrschenden Firmen kaufen sich für sie interessante Ideen und Patente oder beteiligen sich an Studien oder finanzieren gleich solche.
Oder die Entwickling wird gleich ausgelagert.

Für die Grösse der Konzerne kommen eigentlich wenig innovative Ideen hervor.
Nicht zu vergessen ist Industriespionage, die in der vernetzten Welt heute leichter fällt als früher.

Gruss
George
 
Posts: 5493
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: Schaue ich Toyota Japan an kommen mir die Tränen

Postby Ledesco » Tue 13. Feb 2018, 06:14

Mathias90 wrote:ich habe nun 2 fahrzeuge mit abgasskandal und nachträglichem softwareupdate fahren können.
bei einem (seat ibiza bj. 2011) vorher und nachher. hier konnte ich bis jetzt keinen unterschied feststellen. die karre läuft vorher wie nachher gut. wenn es mal probleme geben sollte, werde ich das hier melden, versprochen.
wie das mit dem softwareupdate funktioniert, kann ich mir nicht erklären, da die hardware ja gleich bleibt (2,0l hubraum). wird dann weniger kraftstoff eingespritzt, oder was wird geändert? :ka:
auf die fahrdaten im mfa kann man ja zugreifen. hier muss ich demnächst mal nachschauen, ob man einen mehr-/ minderverbrauch feststellen kann (fahrzeug gehört der besseren hälfte).

beim anderen fahrzeug konnte ich auch keinen unvernünftigen lauf des fahrzeugs feststellen (2,0l tdi im skoda superb mit manuellem schaltgetriebe; firmenwagen). hier habe ich das fahrzeug schon mit dem update bekommen. und ganz ehrlich: mir ist erst bei der abgabe an die leasing-gesellschaft aufgefallen, dass bei dem fahrzeug das update gemacht wurde (zettel/ beleg beim aufräumen gefunden).
auch die karre ging für die leistung entsprechend sehr gut. 220kmh auf der ebenen bab waren kein problem.

Ich muss zuerst vorausschicken dass ich nicht das geringste von Motorensteuerung verstehe. ABER mir als Laie stellt sich die Frage: Warum hat VW das getan und sich einem derartigen Risiko, und jetzigen Desaster, ausgesetzt wenn sich ja durch die "korrekte Software" für den Enderbraucher überhaupt nichts geändert hat?

Eine ganz einfach Frage. :biggrin:

Die Antwort: Es hat nicht mehr gereicht die SW "richtig" zu programieren geht eher und Bespassung. :rofl:
Ledesco
 
Posts: 730
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests