Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18    

Power is nothing without control!

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby 80-Series » Wed 9. Sep 2020, 19:24

Hallo zusammen,

wir haben die gleichen Reifen mit ähnlichem (teilweise stärkerem) "Verschleissbild" auf unserem Isuzu Trooper.
Am Anfang hat mir das auch Sorgen gemacht, sieht aber bei genauerer Betrachtung schlimmer aus als es ist.
Ist nur die obere Schicht welche etwas abreibt. Einfach weiter fahren und sich nicht so viele Sorgen machen.
Sieht übel aus, funktioniert aber.

Liebe Grüsse
80-Series
 
Posts: 98
Joined: Sat 5. Jan 2019, 17:10

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby GRJ78 » Wed 9. Sep 2020, 19:26

Kleine Anmerkung: Auf Schotter und Fels muss man den Luftdruck absenken, ansonsten ruiniert man den Reifen mutwillig.
2 bar oder weniger, damit der Reifen sich um die Spitzen anschmiegen kann.
GRJ78
 
Posts: 1595
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby Märtes » Thu 10. Sep 2020, 10:14

@80 Series
Die Abnutzungen an den Flanken rede ich nicht von, wenn du meine beiden Berichte liest erkennst du dass es sich um richtige Schäden handelt! Reifen funktioniert also nicht mehr!

@Grj78
Stimmt so nicht!
Bist du den Reifen schon gefahren?
In meinem ersten Bericht oben vom letzten Jahr steht wie der Reifen sich bei Luftablassen verhält!
Kann der nicht! Der läuft dann extrem auf den Flanken und die können nichts ab.

Pauschal luft ablassen ist ja unsinn...
Luftablassen macht nur sinn bei Reifen die generell sehr stabil/steif sind und einen hohen Lastindex haben. Und vor allem generell für diese Belastung ausgelegt sind!
Märtes
 
Posts: 243
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby HJ61-Freak » Thu 10. Sep 2020, 10:38

Märtes wrote:[...] habe ich mir nochmal zwei gebrauchte zugelegt [...].

Waren es die gebrauchten, die es zerschossen hat oder die von Dir neu erworbenen Reifen?

Wenn es die gebrauchten sein sollten, ist jedwede Ursachenforschung müßig, weil man nicht weiß, was der Vorbesitzer mit den reifen angestellt hat.

Insgesamt gilt aber der Grundsatz, dass einem Reifen eher zu niedriger als zu hoher Luftdruck zu schaffen macht, und das unabhängig von der Beschaffenheit der Fahrbahn.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby Märtes » Thu 10. Sep 2020, 12:02

Ne die zwei dazu gekauften sind in wesentlich besserem Zustand als meine anderen und sehen jetzt nach der Tour auch noch besser aus.
Märtes
 
Posts: 243
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby GRJ78 » Thu 10. Sep 2020, 13:06

Nein, allerdings ist fahren auf spitzen Steinen mit zu hohen Luftdruck für den Reifen tödlich. Ich gebe dir recht was die Flanke angeht, allerdings hast du den Schaden jetzt dafür in der Lauffläche. Also vom Regen in die Traufe.

Fazit? Der Reifen als solcher ist für den Einsatzzweck wohl eher ungeeignet?
GRJ78
 
Posts: 1595
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby HJ61-Freak » Thu 10. Sep 2020, 13:16

GRJ78 wrote:Nein, allerdings ist fahren auf spitzen Steinen mit zu hohen Luftdruck für den Reifen tödlich.

Bei Felsen, also im Untergrund feststehenden Steinen gebe ich Dir recht, bei Schotter, also lose liegenden Steinen, nicht. Wer auf Schotterpisten den Reifendruck signifikant unterhalb des vom Reifenhersteller vorgegebenen Mindestluftdruck und Geschwindigkeiten von mehr als 50 km/h über längere Distanzen bewegt, handelt grob fahrlässig. Hängt aber eben auch von der Reifentraglast und dem tatsächlichen Fahrzeuggewicht ab, wie schnell der Reifen dann den Defekt erleidet.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby superXcruiser » Thu 10. Sep 2020, 13:24

Für mich sehen die Reifenflanken aus, als ob sie überaltert sind durch zu intensive Sonnenbestrahlung. Kann mir vorstellen, dass die Gummimischung nicht optimal war und dadurch ein schnellerer Alterungsprozess eintritt.

Hatte Cooper in Austarlien nicht mal so ein Problem?

Was das Luft ablassen betrifft, haben natürlich flache Reifen immer das Problem bei abgelassener Luft, dass die Flanken sich bis auf die Felge durchdrücken können wenn sie nicht stark genug sind, ein Grund auf 17Zoll zu wechseln und mindesten 265 70 17 zu fahren, wenn es die Bremsanlage zuläßt.

Ich würde übrigens mit solchen Reifen nicht mehr den Stadtverkehr verlassen und neue Reifen montieren, nur nicht mehr von Cooper. Gibt es neue Reifen, würde ich diese verkaufen.

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3044
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby HJ61-Freak » Thu 10. Sep 2020, 14:10

superXcruiser wrote:Für mich sehen die Reifenflanken aus, als ob sie überaltert sind durch zu intensive Sonnenbestrahlung.

Es geht hier aktuell nicht mehr um die Reifenflanken! Es geht allein um den im folgenden Bild dargestellten Schaden an der Lauffläche:

Märtes wrote:Image


Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :wink:

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby superXcruiser » Thu 10. Sep 2020, 14:18

....wie recht du hast, mea culpa, mea culpa.......

bis denn
Fahrt los, sonst kommt ihr nicht an.
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 3044
Joined: Sat 1. Dec 2001, 17:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby Märtes » Thu 10. Sep 2020, 15:29

Ok die ursprüngliche Fredbezeichnung verwirrt da etwas, aber gründlich lesen hilft. Ich denke generell passt mein Anliegen schon gut hier rein, einziger UNTERSCHIED MEINE REIFEN sind 265/65 R17 und ich werde vor der nächsten Tour auf 265/70 R17 wechseln!

Genau, es ist tatsächlich wie ihr schon sagt. Lässt man den Druck beim AT3 Sport ab, mit schwerem Auto, versagen die Flanken! Lässt man den Druck hoch hält er schon länger aber auf Dauer ist er generell den permanenten Stein und Schotterpisten nicht gewachsen!

Der neue AT3 LT, AT3 Sport hoch2 und AT3 XLT sollen laut Cooper wiederstandsfähiger sein.

Weiterfahren muss Ich! Stehe in Südfrankreich aufm CP als Tourabschluss und fahre ab heute abend 1200km nach hause! Den kaputten hab ich ja schon gewechselt!
Märtes
 
Posts: 243
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby Unbeliebt » Thu 10. Sep 2020, 15:43

Habe letzte Woche die AT3 bei meinem VW T5 eintragen lassen. Aussage DEKRA: Der Reifen ist sehr gut härtet aber schnell aus und sollte nicht länger als 3 Jahre gefahren werden.
Unbeliebt
 
Posts: 54
Joined: Tue 11. Jun 2019, 06:18
Location: Sachsen

0 persons like this post.

Re: Schwerwiegende Probleme mit Cooper AT3 265/60R18

Postby Märtes » Thu 10. Sep 2020, 15:57

Mh, der aktuelle Schaden würde dafür sprechen.
Die Tatsache das meine 4 Jahre alten im Winter immernoch super sind eher dagegen....
Märtes
 
Posts: 243
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Previous

Return to Reifen & Felgen / Tires & Rims

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 40 guests