Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Dichtungsband für Airlineschienen    

My Car, my Castle!

Dichtungsband für Airlineschienen

Postby hoshymann » Sun 25. Nov 2018, 12:09

Hallo zusammen,

wir möchten auf beiden Seiten unseres HZJ 78 Zurrschienen (Airlineschienen) anbringen.
Entschieden haben wir uns für das rundliche Profil in der Standardausführung (50mm breit) aus Aluminium:
https://www.ebay.de/itm/4x-Alu-Airlineschiene-Zurrschiene-runde-halbrunde-Form-2-m-gebohrt-B75-blank/273248860158?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

Bei unserer Recherche haben wir u.a. bei Tom's Fahrzeugtechnik gesehen, dass bei der Montage der Airlineschienen zwischen Schiene und Fahrzeuglack eine Art Gummi Dichtband gelegt werden kann. Siehe z.B. hier:
https://www.toms-fahrzeugtechnik-shop.eu/images/paratouchmatrix446163a2cc108cc202.jpg
Das scheint uns sehr sinnvoll, um den Lack zu schonen und um zu verhindern, dass Wasser hinter die Schienen läuft und durch die Löcher im Blech ins Wageninnere gelangt.

Leider konnten wir dieses Dichtungsband nirgends finden und wissen auch nicht so richtig, wonach wir suchen :ka:

Weiß jemand von euch, was die Jungs und Mädels von Tom's da verwendet haben?
Oder habt ihr eine Idee, was man sonst zum Abdichten nehmen kann?


Vielen Dank!
Marie und Mark
hoshymann
 
Posts: 37
Joined: Sat 2. Jun 2018, 14:14

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby landcruiser » Sun 25. Nov 2018, 12:16

User avatar
landcruiser
 
Posts: 15172
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby beboe » Sun 25. Nov 2018, 12:20

Das ist der Kleber, mit dem die Schienen am Blech (Lack) befestigt sind. Die Verschraubung erfolgt zusätzlich und gibt nur zusätzliche Sicherheit, wenn die Verklebung "richtig" gemacht wird.
Siehe:
https://www.toms-fahrzeugtechnik.de/pro ... ienen.html
"Durch fachgerechte Verschraubung oder Verklebung bieten sie optimale Zurrfestigkeit bei geringen Abmessungen und Gewicht."
beboe
 
Posts: 1926
Joined: Thu 12. Jul 2001, 18:12
Location: Werra Meissner Kreis, Nähe Heldrastein

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby PJ1607 » Sun 25. Nov 2018, 14:09

Sind reine Versiegelungsnähte die man dort anbringt. Schiene und Rahmen außenrum sauber mit Malertape abkleben und dann mit UV-beständigem Dichtstoff sauber eine dünne Naht ziehen. Mit "Prilfinger" die Nähte glattziehen und Tape gleich danach entfernen. Ich empfehle wirklich Pril, jedes andere Spülmittel hat bisher versagt :bulb:

Image

Wenn man die Schienen ordentlich (dazu gibts Anleitungen im Netz) verklebt muss man nichts zusätzlich schrauben, auf der anderen Seite brauchste Dir keine Gedanken um Lackschonung machen, wenn Du vorher sowieso schon "Angstschrauben" oder Nieten in die Karosse reingedonnert hast :rofl:
Grüße aus Franken

Peter 8)

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 164
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 11:50
Location: Mittelfranken

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby UH1D » Sun 25. Nov 2018, 14:20

Also man kann es einfacher oder sicherer machen. Einfach hält vermutlich auch. Schiene, Sika, fertig. :biggrin:

Sichere Methode: :roll:
Erst mit Schablone oder gleich mit der Schiene Löcher am Auto markieren. Löcher für Schrauben bzw. Nietmutter an-/aufbohren. In der späteren Klebefläche den Lack leicht anschleifen und reinigen (Bremesnreiniger etc) Löcher nachlackieren. Nietmutter (als Hutnuttern) setzen. Bohrlöcher der Schienen für Senkkopfschrauben anfräsen, danach Schienen auf der Rück-/Klebeseite anschleifen und reinigen. Sika-Kleber (Farbe egal zB weiß) in Schlangenlinien auf die Schiene pressen - beugt später Ablösung wegen unterschiedlichem Materialausdehnen bei Temperaturänderung vor. Hat man Hutmuttern genommen erhält man auch automatisch beim Andrücken die Mindestschichtstärke für Kleben. Verschrauben mit Senkkopf (zB 6er Edelstahl). Wenn fest, um Schiene herum und an der Schiene + Endkappen entlang sauber abkleben. Sika-Dichtung (nun zB schwarz) aufbringen und sauber abstreichen bzw abziehen. Abklebung entfernen, fertig. Untere Schiene beim neuen 7er unterfüttern sonst gibts später Probleme mangels Abstand zum Blechle.

Hatte ich das nicht schon mal irgendwo geschrieben? :rofl:

(Edit: ok, da war einer schneller...)
Gruß
User avatar
UH1D
 
Posts: 437
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby xsteel » Sun 25. Nov 2018, 14:43

Also mit dem richtgen Kleber von Sika kannst des mal ausrechnen:

30mm breite Klebefläche x 1m Länge = 30.000N oder 30kN oder 3 tonnen Haftkraft.
selbst wenn du schludrig arbeitest und nur 1/3 hinbekommst,
des würde bei links und rechts mit 2m fast für nen Minibagger am Dach ausreichen. :rofl:

Gruß Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 2094
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 17:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby UH1D » Sun 25. Nov 2018, 17:20

Wie gesagt, jeder wie er mag. Vermutlich hält es auch so, aber was gibt es nicht alles...

Die Kraft wirkt an der Bordwand nicht senkrecht zur Klebeebene sonder 90° dazu,
Die drei vollen Kanister + Halter ziehen nicht konstant mit ca 100 kg sonder mit Impulsvielfachem bei jedem Schlagloch,
Der Lack war beim Kleben dann doch leider nicht nur glatt sondern auch noch mit Wachsresten "beschichtet",
Die Rückseite der Schienen eloxiert und ebenfalls mit einem Film von was-denn-ich-denn verschmutzt,
Statt dem korrekten Kleber in Wendeln wurde eine Dichtungsmasse flächig aufgetragen,
Kleber wurde zu dünn verpresst statt die Mindestschichtdicke einuhalten,
usw usw usw

Ich denke vor der Tour hat man die Zeit und die Mittel es 100% sicher zu machen. Unterwegs die Havarie flicken? Nö! Auch wenn mir persönlich noch keiner begegnet ist bei dem es abgerissen ist.

Sind aber auch fast überall zusätzlich verschraubt. :rofl:
User avatar
UH1D
 
Posts: 437
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby hoshymann » Sun 25. Nov 2018, 19:27

Wow, vielen Dank für die vielen schnellen Antworten! :D

Wir sind allmählich damit fertig alle möglichen Anbauteile zu entfernen, die der Vorbesitzer mit Sika verklebt hatte. Das ist eine äußerst unschöne Arbeit und wir haben Hemmungen nun gleich die nächsten Teile mit dem Teufelszeug festzubappen.

Darum tendieren wir eben dazu die Schienen zu schrauben und nur zu schrauben.
Natürlich müssen wir dafür durchs Belch bohren. Der von mir angesprochene Schutz des Lacks sollte sich auch nur darauf beziehen, dass keine Beschädigungen im Lack entstehen, die Rostbildung begünstigen würden.

Momentan ist die Idee 55mm x 2000mm x 1mm Streifen aus Gummi zuzuschneiden und von unten an die Schienen zu kleben, bevor wir diese verschauben. Das sollte dann wasserdicht sein, oder was meint ihr?
hoshymann
 
Posts: 37
Joined: Sat 2. Jun 2018, 14:14

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby offroadsegler » Sun 25. Nov 2018, 20:02

es gibt beidseitig klebendes Naturkautschukband , ca 2mm dick, welches z.B. auch für Gummileisten die auf Fahrzeugtüren verklebt werden verwendet wird. Hab damit seinerzeit die Gummileisten auf die Türen meines Range RoverClassic geklebt. Hat jahrelang gehalten und dichtet naturgemäß auch rund um die gebohrten Löcher ab.
Das Dichtband findet auch Verwendung im Verkleben von Dampfsperrfolien im Hausbau.
Naturkautschuk ist UV stabil, alterungsbeständig und recht resistent gegen Lösemittel.
Nur nicht das Band aufkleben und dann durchbohren! Es würde sich eher um den Bohrer wickeln als sich
lochen zu lassen. Habe damit auch sämtliche Anbauten an unserem Alkovenaufbau gedichtet.
Das wäre meine Lösung für das Abdichten von Airlineschienen . Schrauben natürlich zusätzlich.

Viel Erfolg
Michael
offroadsegler
 
Posts: 360
Joined: Wed 1. Jul 2009, 10:47
Location: 54518 Greverath

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby UH1D » Sun 25. Nov 2018, 20:25

:think: Wolltest du da auch mal was dranhängen oder soll´s nur zur Zierde sein? Schon Die Einziehmuttern machen gewaltige Löcher. Einfache Bleschrauben und Gummistreifen vergiss besser. Und Wenn es nur zur Zierde ist nimm beidseitiges Klebebad.
:brokenbulb:
User avatar
UH1D
 
Posts: 437
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby PJ1607 » Sun 25. Nov 2018, 20:33

hoshymann wrote:Wow, vielen Dank für die vielen schnellen Antworten! :D
Das ist eine äußerst unschöne Arbeit und wir haben Hemmungen nun gleich die nächsten Teile mit dem Teufelszeug festzubappen.
Darum tendieren wir eben dazu die Schienen zu schrauben und nur zu schrauben.


Nur schrauben ist in der Tat wohl die dümmste Idee wenn da wirklich was drangehangen werden soll.

Und überhaupt, wenn Du die dann wirklich mal wegmachen solltest sind ein Dutzend Löcher im Blech wohl schöner ? :confused:

Seltsame Logik aber jeder wie er meint :hmmm:
Grüße aus Franken

Peter 8)

Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand
User avatar
PJ1607
 
Posts: 164
Images: 0
Joined: Sat 31. Jan 2015, 11:50
Location: Mittelfranken

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby TimHilux » Sun 25. Nov 2018, 20:36

UH1D wrote::think: Wolltest du da auch mal was dranhängen oder soll´s nur zur Zierde sein? Schon Die Einziehmuttern machen gewaltige Löcher. Einfache Bleschrauben und Gummistreifen vergiss besser. Und Wenn es nur zur Zierde ist nimm beidseitiges Klebebad.
:brokenbulb:

Ich hab meine Kederleiste mit Doppelseitigem Klebeband fest gemacht und die hat schon den ein oder anderen Sturm mit Tarp drann überlebt. So pauschalisieren würde ich das nicht :lol:

Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 6237
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 16:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby UH1D » Sun 25. Nov 2018, 20:45

Wurde ja so gesagt: Beidseitiges Klebeband und die Schrauben vergessen. Aber da hängst du dann besser keine Kanister dran.

:ka:
User avatar
UH1D
 
Posts: 437
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 08:03

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby hoshymann » Tue 27. Nov 2018, 21:33

Naja, nun mal ganz mit der Ruhe 8)

Tatsächlich finde ich gelochte Leisten aus Aluminium nicht derart ästhetisch, als dass ich sie mir nur desshalb an mein Auto hängen würde.
Da sollen erstmal Sandbleche dran und natürlich 'wer-weiß-was' 'wer-weiß-wann'.

Natürlich hatte ich darum nicht vor mit Einziehmuttern, Blechschrauben oder Gummistiefeln ( :confused: ) zu arbeiten. Da kommt alle 225 mm eine M6 Senkkopfschraube durch Schiene und Blech und wird von innen mit einer großen Karosserieunterlegscheibe und selbst sichernden Mutter verschraubt.
Das hält doch wohl mindestens genau so gut wie so ein komischer Kleister (gerade bei den auftretenden Scherkräften).

Macht euch mal den Spaß und versucht eine Verbindung mit Sika Kleber zu lösen. Danach stellt sich die Frage gar nicht mehr, ob ein paar löcher im Blech vielleicht unschön sind. Da schraube ich die Schienen ab, mache kurze Schrauben mit Kunststoffunterlegscheiben in die Lösche und gut. Für mich ist das besser als eine untrennbare Verbindung bis in alle Ewigkeit :ka:

Zum Abdichten klingt das beidseitig klebende Naturkautschukband von offroadsegler nicht schlecht. Wo bekomme ich sowas bzw. unter welchem Namen könnte ich das finden?
hoshymann
 
Posts: 37
Joined: Sat 2. Jun 2018, 14:14

0 persons like this post.

Re: Dichtungsband für Airlineschienen

Postby quadman » Tue 27. Nov 2018, 21:44

...solch Band hat doch jeder Baumarkt.
Zig mal geschrieben, jeder wie er mag.
Ich habe Nietmuttern mit Senkschrauben benutzt.
Aber nur zum akkuratem Ausrichten. So war das Kleben mit Sika 552AT einfacher...
Für die Dichtnaht habe ich einen Radienspachtel aus Alu gefeilt. Geht super.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4439
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Next

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests