Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine    

My Car, my Castle!

Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Sat 2. Oct 2021, 20:55

Moin!

Ich baue mir eine kleine rahmenfeste Wohnkabine für einen 2015 Hilux Doka. Ich baue meint: Die Kabine ist ein nach eigenen Vorstellungen und Maßgaben hergestellter Kabinenbausatz von https://www.nomadcampers.de/ (Grandiose und super kompetente Beratung, sowie präzise Herstellung). Komplett herstellen zu lassen ist entweder (wohl dem aktuellem Marktgeschehen entsprechend exorbitant zu...) teuer, oder dauert bis zu 2 Jahren. Beides doof. Front, Heck, Dach und Seitenwände bestehen aus 33mm GFK-Sandwich (aussen nach innen: 1,1mm GFK gewebeverstärkt, 3,5mm PP-Waabe, PU RG50 Kern, 1,0mm GFK mit Feingewebe verstärkt, Gewicht 5,8kg/m²), der Boden (46mm) hat dazu eine 6mm Multiplexplatte und an den Aufnahmestellen des Zwischenrahmens PU-Hartschaumeinleger RG 450 einlaminiert.

Gewicht der Leerkabine mit Tür, Zwischenrahmen, Klappen und Fenstern wird bei ~300kg liegen. Ausgebaut und reisefertig gepackt mit 50l Wasser soll das Zielgewicht bei ~600kg liegen. Technik, Elektrik und Wasser werden direkt an der Stirnwand, und damit direkt vor der Hinterachse liegen. Eingetragen ist der Lux mit 2900kg zGg, diese Marke soll abfahrbereit auch nicht gerissen werden. (Außen-) Maße der Kabine: Breite 185cm, Höhe 195cm, Länge gesamt 380cm, Länge Alkoven 170cm, Höhe Alkoven 90cm, Länge ohne Alkoven 210cm, Länge Bodenplatte 160cm. Der Hilfsrahmen wird kabinenseitig geklebt, Fahrzeugseitig an den originalen Aufnahmepunkten der Pritsche verschraubt. Vorne starr, hinten auf 20mm PU1000-Lagern.
Der Bausatz liegt nun bastelfertig im Carport, momentan ist der Zwischenrahmen in der 'Produktion'. Weil das aber örtlich doch reichlich entfernt stattfindet, zieht es sich gerade etwas... Aber bald darf es losgehen :greenyes: Bevor ich den geneigten Leser textlich zuballere, gibt es nun Bilder. Über Fragen und Anregungen freue ich mich natürlich sehr! :)

Image Image Image
Image
So könnte es mal aussehen...

Image Image
Um sich die Größe mal vorstellen zu können...

Image Image Image
Bau Zwischenrahmens mit Mad-Eye-Bratmaxe ("könnte passen")
Image
Kleine Kunstwerke, die Lager / Aufnahmen...

Fortsetzung folgt bald, wenn der Zwischenrahmen als 'Fundament' fertig ist!

Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby Hanjo » Sat 2. Oct 2021, 21:03

Schönes Projekt!! Klasse!

Viel Erfolg!


Grüße aus Namibia

Hanjo
Hilux Extra Cab Ez. 2011, Diff. Sperre, 235/85 R16 auf Serienfelge mattschwarz, OME BP 51, Hilux Snorkel mit Zyklonfilter, Unterfahrschutz N4, ARB Commercial, Eigenbau Wohnkabine, Tankvolumen 200l 8) zulässiges Gesamtgewicht 3.050kg http://www.einluxaufreisen.de
Hanjo
 
Posts: 336
Joined: Sun 26. Feb 2012, 16:54

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Sat 2. Oct 2021, 21:17

Moin Hanjo,

Danke! Du / euer Hilux, bzw. euer Blog haben mir schon maßgebliche Inspirationen geliefert ;)

Eine schöne Reise sei euch gewünscht!

Schönen Gruß,
Bastian
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby quadman » Sun 3. Oct 2021, 10:03

...sehr gut!

Wenn du auf zusätzliches Gewicht am Fahrzeug wie Unterfahrschutze, Zusatztank, AHK und Reserverad verzichtest, kannst du bei der Kabinengröße gerade so bei 2900kg Gesamtgewicht reisefertig landen!
Bei mir sind es Zweimeterzehn Kabinenlänge auf einem xtra cab...

Tolles Projekt, Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 5531
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Sun 3. Oct 2021, 17:09

Moin!

@Stefan, bei dir habe ich auch schon fleißig Ideen gesammelt, wir hatten uns schon bei womobox.de ausgetauscht (da geht's dann weiter, wenn ich endlich kleben kann...). Unterfahrschutz hinten und der als Anhängekupplung getarnte sackschwere Erdanker werden entsorgt, sobald die Kabine fertig ist. Bis dahin brauche ich die AHK noch. Zusätzliche Unterfahrschutzbleche und Zusatztank sind (erstmal) nicht geplant und notwendig. Will erstmal schauen, wo ich gewichtsmäßig lande. Winde, dicke Stoßstangen, große Markisenlandschaften und sonstige Anbauten sind auch nicht vorgesehen. In der rosigen Theorie sollte ich also definitiv unter 2900kg bleiben können. Mit Ersatzrad. Ohne traue ich mich nicht weg, da habe ich mit Sicherheit nach 5km einen Platten :roll:

Wieviel Luft habt ihr Kabinenfahrer denn im Radhaus? Also zwischen Oberkante / Lauffläche Reifen und Kotflügel / Radkasten? Bzw, wie weit verschränkt die Hinterachse? Klar, ist natürlich auch vom verbauten Fahrwerk abhängig, aber mal so als grobe Hausnummer...

Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby Lender » Sun 3. Oct 2021, 17:23

Sehr schönes Projekt, irgend wo müsste noch ein Thread von unserem Ausbau sein. Unsere Kabine ist anders aufgebaut, (Alublech gekanntet und geschweisst und von Innen isoliert). Kommt auf dem neuen Lux (Revo) mit Doka auf gut 2.9t reisefertig. An der HA hat es dann noch eine Lage extra im Federpacket gegeben damit es nicht ganz so wankt. Die Pritsche spart ca. 150kg, ist also nicht ohne.

Einstieg ist im Heck, links und Vorne Sitzbank, rechts Küchenzeile und diverse Kisten.
F1514E87-B504-4C06-8FE2-0A5D0C786EAF.jpeg


Bodenlänge 1.7m plus 30cm schräg. Ein hinterer Unterfahrschutz (Querbalken) ist in CH Pflicht :( Ansonsten hat unser Lux keine zusätzliche "Panzerung".
26DD0666-C905-406B-A64A-B2CB136F592F.jpeg
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 690
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby quadman » Sun 3. Oct 2021, 17:53

finnlux wrote:
Wieviel Luft habt ihr Kabinenfahrer denn im Radhaus? Also zwischen Oberkante / Lauffläche Reifen und Kotflügel / Radkasten? Bzw, wie weit verschränkt die Hinterachse? Klar, ist natürlich auch vom verbauten Fahrwerk abhängig, aber mal so als grobe Hausnummer...

Schönen Gruß,
finnlux :elk:



Moin.

Also ich habe mein Radhaus nach der Größe des Radhauses der orig. Pritsche gebaut. Da sind unbeladen so rund 20cm Luft. Innen noch 6cm mehr. Wie bei der Blechpritsche.

Image
unbeladen in der Ebene

Image
verschränkt



Gruß Stefan



PS: ohne echtes Reserveradl würde ich auch nicht straten wollen.
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 5531
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Sun 3. Oct 2021, 21:28

Moin,

Danke für die Bilder, der Duty als Doka und Kabinenträger macht schon was her, die Proportionen gefallen mir! :)

Momentan habe ich 14cm Luft zwischen Kabinenboden und Rad. Ohne Last und bei semi-plattem Serienfahrwerk. Mit neuem Fahrwerk (das wird noch 'ne Wissenschaft für sich...) wären es rechnerisch knapp 20cm, ohne dem Kabinengewicht, wohlgemerkt. Angenommen, das neue Fahrwerk geht vollbeladen ca. 5cm in die Knie, blieben 15cm. Wird wohl zu wenig sein. Also muss ich doch Radkästen bauen, 10cm Tiefe sollten aber reichen, denke ich...


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby hakim » Mon 4. Oct 2021, 06:54

Hallo Finnlux,
Glückwunsch zu Deinem Kabinenprojekt und viel Spaß dabei! Wie Stefan bereits schrieb: orientiere Dich für die Radhäuser der Kabine unbedingt an der Serienpritsche, diesen Platz nach oben brauchst Du auf alle Fälle. Auch nach vorne und hinten benötigt der Reifen Platz, denn aufgrund der Aufhängung an Blattfedern federt das Rad in einem Bogen nach oben ein, nicht senkrecht. Maßgebend ist aber - um möglichst genau zu sein - nicht der aktuelle Abstand vom Kabinenboden zum Rad, bei bereits gebrauchtem Fahrwerk. Du orientierst Dich besser an der Position und Dimension des Radhauses der Serienpritsche zum Hilux-Rahmen und überträgst diese Werte auf Deine Kabine. Du wirst auf alle Fälle - wie man an Stefans Flatbed sieht - nicht darum herum kommen, entsprechend einen wenn auch niedrigen Radkasten beidseits in den Kabinenboden einzuarbeiten. Mit neuem, stärkeren Fahrwerk federt die Achse und somit das Hinterrad übrigens genauso weit ein wie jetzt, denn die Achsanschläge werden i.d.R. nicht verändert.
Hakim
PS: Vielleicht noch interessant für Dich die Entwicklung der Eigenbaukabine von Jürgen "Explorer II", zwar auf Hilux N25, aber mit vielen Fotos:
metamorphose-vom-pickup-zum-fernreisetraum-t32495-180.html
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 4313
Joined: Wed 29. Sep 2010, 07:49

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Mon 4. Oct 2021, 14:55

Moin!

Des Jürgens Kabine ist mir gewahr. Ich habe mich im letzten Jahr durch das komplette Internet gequält, um Hiluxe (N25/26) mit Kabinen, und damit Inspiration zu finden. Angucken auf Treffen und Messen ging ja nicht...
Zu den Radkästen: Vielen Dank für das Rauben meiner Illusion, ohne diese auskommen zu können! Nein, Späßle, die Radkästen habe ich natürlich schon mit eingeplant. Aber diese so flach wie möglich zu halten, wäre schon nicht verkehrt. Je flacher die Radkästen, desto niedriger kann ich drüberliegende Komponenten (rechts Kühlbox, links Trockentrenntoilette und Abwassertank verbauen, was ja äußerst schwerpunktgünstig ist. Sicherlich wird sich das auch beim Bau der Kabine ergeben, aber ich mag da gerne schon vorweg planen. Ungeduld lässt grüßen... :beeschbiggrin:

Wie schon angemerkt, wird's beim Fahrwerk noch spannend. Hintergrund: Die Kabine wird nur von April bis Oktober montiert, im Winter dient der Lux als Daily-Driver mit leerer Pritsche. Und dafür gibt es bekanntlich kein Fahrwerk von der Stange
So ist also der Plan bis jetzt, ein simples OME leicht/mittel zu verbauen (der Eintragung halber, 'nur' Federn scheint es nicht mit Papieren zu geben...) und die OME-Dämpfer mit verstellbaren Dämpfern von ToughDog oder Profender zu ersetzen. Wenn die Kabine fertig ist und das Gewicht feststeht, soll es zum Federnschmied gehen, der eine zusätzliche progressive Lage anfertigen könnte, die erst ab einem bestimmten Gewicht zum Tragen kommt. Alternativ dazu würde ich gerne mal mit Sumosprings und einem Loadplus-Blatt von Ironman experimentieren...
Mal schauen, was es wird.


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby Cruisero » Mon 4. Oct 2021, 17:11

Klasse! Bin neidisch!!
Machst das was ich mich nicht getraut habe ;-) - bist aber auf einem ziemlich guten Weg.
Bist Du zufällig hier in de Nähe? Werkstattbesuche machen ja Freude :-).

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT auf Dotz Dakar, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180 / Beta ALP200 (Bj 2021)
User avatar
Cruisero
 
Posts: 1348
Joined: Wed 6. Feb 2008, 14:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Mon 4. Oct 2021, 19:20

Moin Frank,

Die Willy 180 ist auch sehr schnuckelig! Hatte mal Kontakt zu Multi4, die waren aber ziemlich unfreundlich und unflexibel... Und haben mittlerweile auch krasse Lieferzeiten! Da waren sie auf Kunden mit Sonderwünschen wohl nicht so angewiesen :roll:
Derzeit schraube ich zwischen Sauerland und Wiehengebirge hin und her. Aaaber, Donnerstag könnte der Zwischenrahmen fertig werden, dann schraube / klebe ich nur noch am Wiehengebirge. Also nein, ich klebe nicht am Wiehengebirge, sondern die Kabine zusammen. Und die steht am Wiehengebirge / OWL! :biggrin:


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby finnlux » Tue 12. Oct 2021, 21:19

Moin!

...endlich geht es weiter, bzw. jetzt erst richtig los!

Donnerstag konnte endlich der Zwischenrahmen angepasst und durchgeschweisst werden:

Gar grimmig schaut der Schweißermeister!
Image

So schaut der Zwischenrahmen mit den Befestigungslaschen analog zu den originalen Aufnahmenpunkten am Fzg.rahmen aus. Übrigens, Material: Vierkantrohr 50x40x3 S235
Image

Endlich in heimischen Gefilden. Zwischenrahmen an der Bodenplatte angezeichnet, abgeklebt, gereinigt, angeschliffen, gereinigt, geprimert.
Image

Zwischenrahmen ebenso geschliffen, gereinigt, geprimert und verklebt mit dem großen Chemiebaukasten von Kömmerling. Geklebt mit Körapop 225, Klebespalt 2mm.
Image

Zwischenrahmen und Kabinenboden mit Colt-Gedächtnis-Farbe (Brantho Korrux 3in1) 3-fach gerollt und gepinselt. Solides Transport'gestell' drangeschraubt, das hat sich in meinem eher engen Carport schon bezahlt gemacht, ebenso wie der Anhänger als Arbeitsbühne :D
Image

Frau möchte mitreisen, also darf Frau auch mitarbeiten. Hier bei der Herstellung des provisorischen Innenrahmens zum Fixieren und Ausrichten der Seitenteile. Allgemein geht erstaunlich viel Zeit drauf für die Herstellung kleiner Hilfskonstrukte... Das und die Materialien dazu sollte man definitiv zum Kabinenbau mitkalkulieren!
Image

Jeehaw, die Seitenteile stehen! 8) Ebenso wurde der Boden mit dem Zwischenrahmen mit 6x M10 verschraubt. An den dementsprechenden Punkten sind Verstärkungen aus PU mit im Boden eingearbeitet. Auch die Ausschnitte für die Radkästen wurden in die Bodenplatte gesägt, die Ausschnitte in den Seitenteilen kommen noch, bevor die Außenwinkel geklebt werden.
Image

Image

Montag war Schaffenspause, der Lux zur ganz großen Inspektion nach Toyota-Vorgaben bei MadMax Automotive im Sauerland. Fazit: Technisch im Top-Zustand, allerdings ist ziemlich zügig 'ne Konservierung, insbesondere vom Rahmen, fällig. Jaja, Toyota und die nichtexistente Rostvorsorge... :brokenbulb:

Heute ging es heiter weiter, Böschungswinkel, Stirnwand und Alkovenboden geklebt. Lässt sich doch schon recht eindeutig erahnen, dass das wohl 'ne Wohnkabine werden könnte... :saucool:
Image

Image


@Stefan Quadman:
Das Tankrohr soll bei mir ja ebenso wie bei dir an die Fahrerhüttenrückwand gedübelt werden. Welche Schläuche hast du da verbaut? Gab es da was fertiges? Oder hast du da etwas zusammenimprovisiert? Wenn ja, womit?


Schönen Gruß,
finnlux :elk:
NORDISCH BY NATURE !
User avatar
finnlux

Luxhill Native

 
Posts: 1001
Joined: Sat 9. Apr 2005, 15:06
Location: NRWOWL

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby quadman » Tue 12. Oct 2021, 21:35

Hi.
Ich habe Aluminium Rohr und Silikon Schläuche verwendet. Die aus der Turbo Technik. Die gibt es in den verschiedensten Bögen.
Ölbeständig sind diese ja, mehrere tausend Liter Dieselkraftstoff sind in den letzten 6 Jahren hindurch geflossen. Langzeitversuch geglückt.

Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, Alu UFS, ARB-bar, Dachkonsole und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Tempomat, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und eine graugrüne Wohnkabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 5531
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux Doka mit kompakter Alkovenkabine

Postby Colt » Tue 12. Oct 2021, 22:55

Schöne Farbe mit der du da hantierst... :biggrin:

Der Rest ist natürlich auch klasse. :saucool: Bleibt die Kabine antischwarz? Oder wagst du mehr Pigment? :smile:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17708
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: bei Heidelberg

0 persons like this post.

Next

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests